Like Tree112245gefällt dies

Thema: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

  1. #247281
    Avatar von Junon
    Junon ist offline ... war mal FiB

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von Fimbrethil Beitrag anzeigen
    Im Sonderkindergarten von Nr. 2 gab es eine Familie:
    Kind schwer behindert, Vater berufstätig, aber ohne Führerschein, Geld offensichtlich knapp.
    Die Mutter musste den Vater morgens zur Arbeit fahren und auch später wieder abholen, das Kind versorgen.
    Sich selbst immer nur hintangestellt.
    Als die Frage der Einschulung sich näherte, gab es 2 Schulen, die in Frage kamen, eine davon mit Internat. Aber ihre Tochter schläft nicht auswärts, also kam das Internat nicht in Frage (für uns damals auch nicht, mit 13 ist der Sohn aber dahin gewechselt, DA war es dann genau richtig, davor war es anders besser).
    Sie hatte wohl schon das eine oder andere Mal eine Nierenbeckenentzündung o.ä. gehabt, aber für Krankenhaus und so war keine Zeit, jedenfalls saß sie eines Tages tot im Sessel.
    Der Vater war völlig überfordert, der Kindergarten hat dann organisiert (oder mitgeholfen, angestoßen, wie auch immer), dass das Mädchen schon ein paar Monate früher eingeschult wurde.
    Wie fürchterlich...
    Ja, man muss eine Balance finden zwischen den Bedürfnissen aller Familienmitglieder.
    Nicht einfach.
    Cafetante und Zickzackkind gefällt dies.

  2. #247282
    Avatar von McFlummy
    McFlummy ist gerade online Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von Lleanora Beitrag anzeigen
    So, in ner halben Stunde geht es los...

    Ich habe bestimmt irgend etwas vergessen!

    Macht es gut, vielleicht schau ich die Tage mal übers Hand rein, vielleicht auch nicht... spätestens Ende nächster Woche liest man sich wieder.
    Schönen und erholsamen Urlaub!!
    Ohne weitere Überraschungen!!

  3. #247283
    Avatar von Junon
    Junon ist offline ... war mal FiB

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von Sylta Beitrag anzeigen
    welche ?

    ich habe hier einmal: hängt schon noch am Rockzipfel, n bissl
    einmal: hurra, ich habe eine eigene Wohnung
    einmal: ist eh ne Wundertüte, mal sehen , was da noch kommt

    alle drei haben sich früh um eigene Sachen gekümmert
    Die Eisenbahnbrücke zum Beispiel. *gg*


    Ich beobachte im Umfeld aber schon auch, dass die „Kinder“ zwar oberflächlich sehr selbständig sind, aber dass die Eltern für viele Themen und Kümmernisse die Ansprechpartner bleiben. Da lassen dann eher die Kinder nicht los (weil es ja ums Loslassen ging)
    Zickzackkind und Gast gefällt dies.

  4. #247284
    Avatar von stpaula_75
    stpaula_75 ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Ach Mann, ich rede doch nicht davon, dass Hilfe verweigert werden soll.



    Ja, das war wohl missverständlich formuliert, aber aus dem Zusammenhang auf diese geschilderte Situation bezogen.

    Ich möchte dies aber jetzt gerne beenden. Einerseits weil ich das Gefühl habe, nicht richtig verstanden zu werden. Aber andererseits auch, weil ich denke, dass es nicht gut ist, das hier weiter auszubreiten. Ich möchte niemand zu nahe treten und Dinge schreiben, die missverstanden werden oder mir nicht zustehen.
    Ich misch mich hier mal noch kurz ein.
    Ich fände es schade, wenn solche Themen hier nicht besprochen werden können. Bisher hat hier der ganze große bunte und manchmal auch tiefschwarze Strauß des Lebens Platz, und das ist, finde ich, einer der sehr vielen Aspekte, die dieses Threadmonster so wertvoll machen.
    Wenn sich das manchmal verstrickt, und dann lieber nicht mehr fortgeführt werden soll/kann - okay.
    Ich wollte meine Bemerkung nur ganz grundsätzlich anbringen, mir ist nämlich gerade die letzten Tage mal wieder bewußt, wie besonders das hier im Jahr sechs seines Bestehens ist.

    Danke an alle, die hier immer mal wieder, regelmäßig oder nicht, mitschreiben
    Fimbrethil, WhiseWoman, silm und 9 anderen gefällt dies.

  5. #247285
    Avatar von stpaula_75
    stpaula_75 ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Guten Morgen
    *zur Kaffeekanne schlurf*

    Das war noch eine Aufregung hier gestern, das Fuchtli kam, während ich am backen war, mit ihrem Handy an. Sie haben eine WhatsApp Gruppe, 5 Mädels aus der Klasse und ein Junge. Gegründet während des Lockdown mit elterlicher Erlaubnis.
    Sie bat mich, mir das mal anzuhören und zu lesen (fast alles Sprachnachrichten).... ich bin vom Glauben abgefallen.
    Da gab es vorher wohl mal Streit zwischen 2 Mädchen, und das eine wurde dann von den drei anderen auf das übelste gemobbt, zum kicken aus der Gruppe, lästern, dann wieder reinholen und ihr sagen/schreiben wie scheisse sie ist, Videos wo ein Hund etwas zerkaut mit dem Kommentar „das ist die L.“ wirklich richtig, richtig übel.

    Auf Fuchtlis Bitte hin hab ich da eingegriffen per Sprachnachricht, habe von Mobbing geredet und und und.
    Daraufhin alles ganz zerknirscht und kleinlaut (klar ), mit Entschuldigungen und heulend und zähneklappernd...

    Ich habe die Mutter des betroffenen Mädchens informiert, und die anderen, dass sie den Chatverlauf mal durchgehen und mit ihren Kindern reden.
    Die Mutter von L. rief mich gleich zurück, bedankte sich dass ich sie informiert habe, L. war gleich zu ihr gekommen und hatte sich ihr anvertraut. Find ich gut!
    Die Mutter hat den Chatverlauf (was sie hatte, bevor L. das letzte Mal aus der Gruppe gekickt wurde) den Lehrerinnen (wir haben ja 2 Klassenlehrerinnen) per Mail geschickt. Die haben sofort reagiert, es gibt in der Schule noch Gespräche dazu, der Schulsozialarbeiter ist dann auch nochmal in der Klasse usw usf.

    Die eine Mutter (des Mädchens, das am übelsten gemobbt hat) rief mich an und bat mich um den Chatverlauf, ihre Tochter hat das alles gelöscht
    Sie ist völlig geschockt, das Mädel hat jetzt erstmal Handyverbot, weitere Konsequenzen überlegt sie sich.... aber WA wird da wohl erstmal runtergelöscht.

    Von den beiden anderen habe ich nichts gehört. Aber muss ich ja auch nicht. Wichtig war und ist mir nur, dass sie informiert sind und die Kinder merken, was da eigentlich gelaufen ist.

    Hilfe! Auf den letzten Metern (nächste Woche Mittwoch ist der letzte Schultag) noch sowas!
    Das Üble ist, bis auf das Fuchtli und den Jungen gehen die Mädchen nächstes Schuljahr zusammen auf die Realschule, sie bleiben zusammen, soviel ist schon sicher..... irgendwie bin ich gerade ganz froh, dass Fuchtli aufs Gymnasium geht, also eine andere Schule

    Uffz. Ich bin dann bedient. Danke.
    Hatten wir Mitte der vierten Klasse ähnlich, seinerzeit hatte meine Tochter allerdings noch kein Wischkäschtle. Das Mobbing fand dann durchaus analog statt
    Es ist nur sehr bedingt besser, wenn Erwachsene mit mangelhafter Impulskontrolle sich dann im Elternchat auslassen, ich habe höchst unschöne Erinnerungen daran. An solchen Vorbildern lernt es sich dann auch für Präpubertisten schwierig, einen konstruktiven Umgang zu pflegen.

    Bedenklich finde ich, dass seitens der Schule offenbar einiges gelaufen ist, von dem ihr als Elternhaus nichts wußtet. Oder verstehe ich da was miss?

  6. #247286
    Avatar von stpaula_75
    stpaula_75 ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von Junon Beitrag anzeigen
    Hey, alles bestens.

    Was ich ja lustig finde: Die Frage nach dem Loslassen oder Abgeben stellt sich ja zunehmend auch bei ganz gesunden erwachsenen Kinder, aber umgekehrt. Da gibts inzwischen eine ganze Reihe Menge Forschung dazu, dass das Abnabeln durch die vertrauensvolleren, freundschaftlicheren Beziehungen zwischen Eltern und Kindern - ist ja deutlich enger als früher - viel später stattfindet. Ich habe einige Mütter von erwachsenen Kindern in meinem Freundeskreis, die (heimlich) seufzen, weil die Kinder tatsächlich emotional noch sehr am Rockzipfel hängen und die Mütter gerne mehr abgeben würden.
    Da ändert sich grade was im Vergleich zu früheren Generationen
    Ich war so ein "Kind"

    Meine Mutter war manchmal echt schwerst genervt, wenn die deutlich über 20jährige hysterisch auf dem Anrufbeantworter nach Aufklärung verlangte, wieso keiner erreichbar sei, wieso mir niemand sage, wo sie seien, dass ich mir Sorgen mache, dass ein Rückruf ja nett wäre, damit ich weiß, dass niemandem ein Unfall oder anderes widerfahren ist....
    Ich wär nicht gern meine Mutter, merke ich immer wieder.
    Im Nachhinein verstehe ich dann auch, dass mir ihre Lungenkrebserkrankung die ersten Wochen verschwiegen worden war. Mit so einem Klammeraffen als erwachsenem Kind würde ich sowas auch erstmal mit mir selbst ausmachen

  7. #247287
    Avatar von stpaula_75
    stpaula_75 ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von TanteHilde Beitrag anzeigen
    Nicht angucken, nicht ansprechen, nicht anlächeln!!!!!
    *verbuddel*
    Hilde?
    Was hast du denn?

    *wegduck*

  8. #247288
    TanteHilde ist offline TanteGünni

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von stpaula_75 Beitrag anzeigen
    Hilde?
    Was hast du denn?

    *wegduck*
    Schon alles wieder gut. Ich wurde schon bekuschelt und mit Gebäck und Pudding versorgt.
    Kaum geschlafen. Das ist einfach schlimm.
    stpaula_75 gefällt dies

  9. #247289
    Avatar von WhiseWoman
    WhiseWoman ist offline Es werde Licht.

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von stpaula_75 Beitrag anzeigen
    Ich war so ein "Kind"

    Meine Mutter war manchmal echt schwerst genervt, wenn die deutlich über 20jährige hysterisch auf dem Anrufbeantworter nach Aufklärung verlangte, wieso keiner erreichbar sei, wieso mir niemand sage, wo sie seien, dass ich mir Sorgen mache, dass ein Rückruf ja nett wäre, damit ich weiß, dass niemandem ein Unfall oder anderes widerfahren ist....
    Ich wär nicht gern meine Mutter, merke ich immer wieder.
    Im Nachhinein verstehe ich dann auch, dass mir ihre Lungenkrebserkrankung die ersten Wochen verschwiegen worden war. Mit so einem Klammeraffen als erwachsenem Kind würde ich sowas auch erstmal mit mir selbst ausmachen
    Ja, da wäre ich wohl auch genervt. Ich hatte ja eine sehr enge Beziehung zu meinen Eltern, aber wir haben uns nie gegenseitig kontrolliert. Wir haben, so lange ich denken kann (also ab Studium), einmal in der Woche miteinander telefoniert. Wichtig war mir das, seit meine Eltern betagt und nicht mehr ganz gesund waren. Sie haben mich angerufen an jedem Sonnabend um 9.30 Uhr. Wenn das nicht passiert wäre, hätte ich angerufen. Wenn niemand rangegangen wäre, hätte ich die Nachbarin alarmiert. So war es besprochen.

    Als meine Eltern noch reisten, haben sie sich praktisch "abgemeldet" (und wir haben das auch gemacht).
    stpaula_75 gefällt dies
    Нет худа без добра.

  10. #247290
    Gast Gast

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von Fimbrethil Beitrag anzeigen
    Tut mir wirklich leid, wenn du dachtest, ich hätte das so verstanden.
    Ich stimme doch mit dir überein, glaube ich jedenfalls *g*
    Alles gut . Ich kann selten etwas einfach stehen lassen. Aber in dem Fall sagt mir mein Bauch, dass es besser ist, es zu tun. Es gibt ja noch andere Themen .
    Zickzackkind gefällt dies

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •