Like Tree111717gefällt dies

Thema: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

  1. #251221
    Avatar von lucillaminor
    lucillaminor ist gerade online Bücherwurm

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von Uschi-Blum Beitrag anzeigen
    Der 50 Shades-Typ ist ein Vampir?
    Neiiiiin, in den Büchern dann nicht mehr. Aber ursprünglich war das eben mal Fanfiction mit diesen Biss-Charakteren. Die Autorin hat das dann natürlich geändert, damit sie es eigenständig herausbringen konnte.
    Uschi-Blum und Zickzackkind gefällt dies.
    Alles außer Familie, Freunden und Nähen wird gnadenlos überschätzt.





    Immer in der Hosentasche: Wingst und Waffles und die Mädels aus dem Hibbeln-light






  2. #251222
    Avatar von JohnnyTrotz
    JohnnyTrotz ist offline Lüftet. Friert.

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    I´m back.

    Wir waren bei unseren Müttern.

    Es war ganz okay.

    Meine Mutter war erstaunlich gut und locker drauf, wir hatten es nett.
    Bei ihr ist es wahnsinnig eng, sie lüftet quasi nie und im Garten hat sie keine Sitzgelegenheiten wegen "will nicht".
    Daher war ich mit den großen Mädels (13 und 14) bei ihr, die sind vernünftig und können sich den Gegebenheiten entsprechend (Abstand, mal ein Fenster öffnen, den geordneten Rückzug antreten) verhalten.
    Mein Mann hat uns rausgeworfen und fuhr zu seiner Mutter weiter mit den beiden jüngeren Kindern.

    Wir waren erst in einem Restaurant essen, da war viel, viel Platz um uns rum, das fand ich ok.
    Danach sind die Mädchen und ich zu Fuß zu meiner Mutter marschiert und haben dort noch ein wenig rumgesessen, geplaudert, den Garten bewundert ( ) - es war wirklich angenehm.

    Später hat mein Mann uns abgeholt und zur anderen Oma (84) gebracht.
    Dort war noch mein Großneffe (T21), und dort war es nett, aber unentspannter.
    Meine Schwiegermutter lamentierte in einer Tour, dass wir uns ein halbes Jahr nicht gesehen hatten, und als ich ihr versuchte, zu erklären, dass unser geplantes Treffen im März wegen des Lockdowns ausgefallen war und wir danach als Lehrer und Lehrerin mit Schulkindern so viele Kontakte hatten, dass wir einfach ein blödes Gefühl hatten, zu ihr zu fahren (müde waren wir auch, aber dass Menschen mal müde sind, versteht sie grundsätzlich nicht), wischte sie mit "Ach, Corona war für euch doch nur eine willkommene Ausrede" weg.

    Den Großneffen (20 Monate) bekam ich mehrfach auf den Arm gesetzt, meine Kinder ebenfalls.
    Dass er gerade heute aus dem KH entlassen wurde, hat mich überrascht; immerhin weiß ich, dass er uns nicht mit Corona anstecken konnte, er wurde gerade getestet - ich wäre allerdings nicht so locker gewesen, ihn Leuten mit fremdem Keimhintergrund in die Hand zu drücken, aber wer weiß, ob ich übertreibe...

    Gegen 19 Uhr gab es eine tränenreiche Verabschiedung von der Schwiegermutter ("...aber ihr KOMMT, ihr seid doch gesund!"), dann Abflug nach Hause.

    Ich bin froh und ein wenig sentimental.
    Heute fand ich es in meinem Elternhaus - so verdreckt und chaotisch es auch war - sehr schön. Auch der Ort, in dem ich rumgelaufen bin, hat mir wieder sehr, sehr gut gefallen.
    Ich hätte heute sofort den Umzug gebucht, wenn es eine Möglichkeit gegeben hätte.



    Ich wünsche gute Besserung für Frau Suhrbier, freue mich, dass viele einen schönen Tag hatten und denke über eine Blutspende nach.
    Uschi-Blum, McFlummy, Junon und 2 anderen gefällt dies.
    "Bildung ist wichtig, vor allem wenn es gilt, Vorurteile abzubauen. Wenn man schon ein Gefangener seines eigenen Geistes ist, kann man wenigstens dafür sorgen, dass die Zelle anständig möbliert ist."
    Peter Ustinov

  3. #251223
    TanteHilde ist offline TanteGünni

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von wenhei Beitrag anzeigen
    Nein, habe ich nicht.
    UND DAS WIRST DU AUCH NICHT!
    HALLO?! Küken!!!!
    Cafetante gefällt dies

  4. #251224
    Avatar von Zickzackkind
    Zickzackkind ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von McFlummy Beitrag anzeigen
    Ich meinte auch UNSERE Conni...
    Ich auch


    99/02/07/13

  5. #251225
    TanteHilde ist offline TanteGünni

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von Cafetante Beitrag anzeigen
    Unser Küken? Bist du verrückt? Hier Wennie hast du "Conni kommt in die Schule"
    *heftig nick*

  6. #251226
    Avatar von Zickzackkind
    Zickzackkind ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von JohnnyTrotz Beitrag anzeigen
    I´m back.

    Wir waren bei unseren Müttern.

    Es war ganz okay.

    Meine Mutter war erstaunlich gut und locker drauf, wir hatten es nett.
    Bei ihr ist es wahnsinnig eng, sie lüftet quasi nie und im Garten hat sie keine Sitzgelegenheiten wegen "will nicht".
    Daher war ich mit den großen Mädels (13 und 14) bei ihr, die sind vernünftig und können sich den Gegebenheiten entsprechend (Abstand, mal ein Fenster öffnen, den geordneten Rückzug antreten) verhalten.
    Mein Mann hat uns rausgeworfen und fuhr zu seiner Mutter weiter mit den beiden jüngeren Kindern.

    Wir waren erst in einem Restaurant essen, da war viel, viel Platz um uns rum, das fand ich ok.
    Danach sind die Mädchen und ich zu Fuß zu meiner Mutter marschiert und haben dort noch ein wenig rumgesessen, geplaudert, den Garten bewundert ( ) - es war wirklich angenehm.

    Später hat mein Mann uns abgeholt und zur anderen Oma (84) gebracht.
    Dort war noch mein Großneffe (T21), und dort war es nett, aber unentspannter.
    Meine Schwiegermutter lamentierte in einer Tour, dass wir uns ein halbes Jahr nicht gesehen hatten, und als ich ihr versuchte, zu erklären, dass unser geplantes Treffen im März wegen des Lockdowns ausgefallen war und wir danach als Lehrer und Lehrerin mit Schulkindern so viele Kontakte hatten, dass wir einfach ein blödes Gefühl hatten, zu ihr zu fahren (müde waren wir auch, aber dass Menschen mal müde sind, versteht sie grundsätzlich nicht), wischte sie mit "Ach, Corona war für euch doch nur eine willkommene Ausrede" weg.

    Den Großneffen (20 Monate) bekam ich mehrfach auf den Arm gesetzt, meine Kinder ebenfalls.
    Dass er gerade heute aus dem KH entlassen wurde, hat mich überrascht; immerhin weiß ich, dass er uns nicht mit Corona anstecken konnte, er wurde gerade getestet - ich wäre allerdings nicht so locker gewesen, ihn Leuten mit fremdem Keimhintergrund in die Hand zu drücken, aber wer weiß, ob ich übertreibe...

    Gegen 19 Uhr gab es eine tränenreiche Verabschiedung von der Schwiegermutter ("...aber ihr KOMMT, ihr seid doch gesund!"), dann Abflug nach Hause.

    Ich bin froh und ein wenig sentimental.
    Heute fand ich es in meinem Elternhaus - so verdreckt und chaotisch es auch war - sehr schön. Auch der Ort, in dem ich rumgelaufen bin, hat mir wieder sehr, sehr gut gefallen.
    Ich hätte heute sofort den Umzug gebucht, wenn es eine Möglichkeit gegeben hätte.



    Ich wünsche gute Besserung für Frau Suhrbier, freue mich, dass viele einen schönen Tag hatten und denke über eine Blutspende nach.
    Schön, dass Du Dich heute so wohl gefühlt hast

    Wie geht es dem Großneffen und seiner Familie?


    99/02/07/13

  7. #251227
    Avatar von JohnnyTrotz
    JohnnyTrotz ist offline Lüftet. Friert.

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von Zickzackkind Beitrag anzeigen
    Schön, dass Du Dich heute so wohl gefühlt hast

    Wie geht es dem Großneffen und seiner Familie?
    Seit heute gut.

    Er hat jetzt alles an OPs hinter sich für die nächsten Jahre.

    Er ist ein nettes, ausgeglichenes Kerlchen. Er fremdelt wenig, sofern die Mutter in Sicht- oder Hörweite ist.

    Dafür, dass er ca. 1/4 seines Lebens im Tiefschlaf lag, macht er sich wirklich gut.
    Er kann sich umdrehen und wenn man ihn hinsetzt, bleibt er sitzen. Allerdings muss man dabei bleiben, denn manchmal wirft er sich überraschend auf den Rücken.
    Eine Sonde braucht er nicht mehr.

    Durch den Herzfehler ist er müder als andere Kinder und schläft noch ziemlich viel.

    Die Eltern sind mal zusammen, mal nicht - das ist schwierig.
    Aber die Großeltern stehen immer als Unterstützung bereit, das erleichtert das Leben ziemlich, nehme ich an.
    tanja73, Uschi-Blum, Junon und 2 anderen gefällt dies.
    "Bildung ist wichtig, vor allem wenn es gilt, Vorurteile abzubauen. Wenn man schon ein Gefangener seines eigenen Geistes ist, kann man wenigstens dafür sorgen, dass die Zelle anständig möbliert ist."
    Peter Ustinov

  8. #251228
    Avatar von Cafetante
    Cafetante ist offline Wibbelchen

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von TanteHilde Beitrag anzeigen
    *heftig nick*
    Ich seh, wir sind auf einer Linie

    Und denk dran, Dienstag wirst du 90

  9. #251229
    Avatar von Zickzackkind
    Zickzackkind ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von JohnnyTrotz Beitrag anzeigen
    Seit heute gut.

    Er hat jetzt alles an OPs hinter sich für die nächsten Jahre.

    Er ist ein nettes, ausgeglichenes Kerlchen. Er fremdelt wenig, sofern die Mutter in Sicht- oder Hörweite ist.

    Dafür, dass er ca. 1/4 seines Lebens im Tiefschlaf lag, macht er sich wirklich gut.
    Er kann sich umdrehen und wenn man ihn hinsetzt, bleibt er sitzen. Allerdings muss man dabei bleiben, denn manchmal wirft er sich überraschend auf den Rücken.
    Eine Sonde braucht er nicht mehr.

    Durch den Herzfehler ist er müder als andere Kinder und schläft noch ziemlich viel.

    Die Eltern sind mal zusammen, mal nicht - das ist schwierig.
    Aber die Großeltern stehen immer als Unterstützung bereit, das erleichtert das Leben ziemlich, nehme ich an.
    Schön zu lesen, dass es ihm den Umständen entsprechend gut geht Dass das mit den Eltern schwierig ist, ist natürlich schade, war aber wenn ich mich erinnere ein bisschen zu erwarten, oder habe ich das falsch im Kopf? Und sie haben dann ja auch ganz schön viel mitgemacht.


    99/02/07/13

  10. #251230
    Avatar von JohnnyTrotz
    JohnnyTrotz ist offline Lüftet. Friert.

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von Zickzackkind Beitrag anzeigen
    Schön zu lesen, dass es ihm den Umständen entsprechend gut geht Dass das mit den Eltern schwierig ist, ist natürlich schade, war aber wenn ich mich erinnere ein bisschen zu erwarten, oder habe ich das falsch im Kopf?
    Das hast du richtig im Kopf.

    Sehr jung, Kind ungeplant, keine Ausbildung bzw. Ausbildung erst unter-, dann abgebrochen wegen des Kindes...
    "Bildung ist wichtig, vor allem wenn es gilt, Vorurteile abzubauen. Wenn man schon ein Gefangener seines eigenen Geistes ist, kann man wenigstens dafür sorgen, dass die Zelle anständig möbliert ist."
    Peter Ustinov

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •