Like Tree120593gefällt dies

Thema: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

  1. #252171
    Avatar von Schiri
    Schiri ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von Lleanora Beitrag anzeigen
    Ich eigentlich auch nicht, aber in der Pubertät war ich da auch recht empfindlich... ich kann mich da noch gut an NAchmittag auf dem Sofa erinnern, weil mir ständig schummrig wurde.
    Das Problem haben ja viele Mädchen in der Pubertät, ich hatte es auch damals nicht.

    Ich war in der sechsten Klasse im Chor und wir standen da und haben gesungen, plötzlich lehnt sich meine Freundin an mich und ich gehe verwundert einen Schritt nach vorn und sie kippt hinter mir um. Ich hatte noch sehr lange ein schlechtes Gewissen deswegen, obwohl ich es einfach nur nicht kapiert habe.
    Zickzackkind gefällt dies

  2. #252172
    Avatar von wenhei
    wenhei ist offline eigentlich immer Optimist

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von Lleanora Beitrag anzeigen
    Ich eigentlich auch nicht, aber in der Pubertät war ich da auch recht empfindlich... ich kann mich da noch gut an NAchmittag auf dem Sofa erinnern, weil mir ständig schummrig wurde.
    Ich denke, dass bei mir so einiges grad zusammen kommt: Die Hitze, körperliche Arbeit, Schlafmangel und die Blutspende.

    Da tut sich eine Frage auf: Wie lange braucht der Körper, um das gespendete Blut wieder zu ersetzen?
    Fräulein Wenhei Gertrude Esilabeth von Hühnerstein!

    Träumerle (04/04) Hibbelmors (03/06) Grinsebacke (01/08) Madame Zufrieden (05/10)
    Purtzel (05/12)

  3. #252173
    Avatar von wenhei
    wenhei ist offline eigentlich immer Optimist

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von Schiri Beitrag anzeigen
    Das Problem haben ja viele Mädchen in der Pubertät, ich hatte es auch damals nicht.

    Ich war in der sechsten Klasse im Chor und wir standen da und haben gesungen, plötzlich lehnt sich meine Freundin an mich und ich gehe verwundert einen Schritt nach vorn und sie kippt hinter mir um. Ich hatte noch sehr lange ein schlechtes Gewissen deswegen, obwohl ich es einfach nur nicht kapiert habe.
    Meine Große ist als Messdienerin mal umgekippt. Zum Glück aus dem Knien heraus. Jetzt rückblickend kann ich über die Situation etwas grinsen.

    Ein erwachsener beeinträchtigter (geistiger Stand ca. 9 Jahre) Mann und sie kneien nebeneinander. Laut Ritual wird aufgestanden, mein Kind bleibt knien. Der Mann guckt, wartet ab, und tippt sie dann leicht an. Und mein Kind kippt in Zeitlupe zur Seite.
    Zickzackkind gefällt dies
    Fräulein Wenhei Gertrude Esilabeth von Hühnerstein!

    Träumerle (04/04) Hibbelmors (03/06) Grinsebacke (01/08) Madame Zufrieden (05/10)
    Purtzel (05/12)

  4. #252174
    Lleanora ist gerade online Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von Schiri Beitrag anzeigen
    Das Problem haben ja viele Mädchen in der Pubertät, ich hatte es auch damals nicht.

    Ich war in der sechsten Klasse im Chor und wir standen da und haben gesungen, plötzlich lehnt sich meine Freundin an mich und ich gehe verwundert einen Schritt nach vorn und sie kippt hinter mir um. Ich hatte noch sehr lange ein schlechtes Gewissen deswegen, obwohl ich es einfach nur nicht kapiert habe.
    Das wäre mich sicher auch unangenehm gewesen und ich hätte da ein schlechtes Gewissen gehabt, aber ist halt so passiert, war ja keine Absicht.

    Umgekippt bin ich übrigens nie, habe es immer geschafft mich rechtzeitig irgendwo hinzusetzen oder wenigstens fest zu halten bis es besser wurde und das reichte eigentlich auch immer.


    Nur einmal wäre ich fast umgekippt, aber das war nicht die Hitze, da hatte ich die Virusgrippe und hatte mich vom Sofa zum Bad geschleppt weil ich eigentlich aufs Klo wollte und da wurde es mir dann nicht nur schummrig, erst dachte ich, ich schaffe es noch bis zum Bad mit festhalten, aber ich schaffte es auf einmal nicht einmal mehr einen Schritt nach vorne zu setzen, hatte irgendwie gar kein Gefühl mehr für den Raum und dann wurde es mir auch langsam schwarz vor Augen.. habe es dann geschafft mich halbwegs vorsichtig auf den Boden sinken zu lassen und lag da dann ein paar Minuten bis es besser wurde.

    Das fand ich schon auch recht beängstigend in dem Moment.

  5. #252175
    Avatar von McFlummy
    McFlummy ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von wenhei Beitrag anzeigen
    Ich denke, dass bei mir so einiges grad zusammen kommt: Die Hitze, körperliche Arbeit, Schlafmangel und die Blutspende.

    Da tut sich eine Frage auf: Wie lange braucht der Körper, um das gespendete Blut wieder zu ersetzen?
    Ich meine, im Fragebogen wird gefragt, ob man in den nächsten 2-3 Tagen stark körperlich arbeiten muss.
    Daher denke ich, dass es etwa so lange dauert, bis das wieder regeneriert ist.
    Zickzackkind gefällt dies

  6. #252176
    Avatar von wenhei
    wenhei ist offline eigentlich immer Optimist

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von McFlummy Beitrag anzeigen
    Ich meine, im Fragebogen wird gefragt, ob man in den nächsten 2-3 Tagen stark körperlich arbeiten muss.
    Daher denke ich, dass es etwa so lange dauert, bis das wieder regeneriert ist.
    Und ich meine, dass in dem Fragebogen nur der nächste Tag angesprochen wurde. Und das finde ich dann schon arg schnell.
    Fräulein Wenhei Gertrude Esilabeth von Hühnerstein!

    Träumerle (04/04) Hibbelmors (03/06) Grinsebacke (01/08) Madame Zufrieden (05/10)
    Purtzel (05/12)

  7. #252177
    Avatar von jewels
    jewels ist offline wartet...

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von Schiri Beitrag anzeigen
    Meine Tochter war gerade noch zwei dringende Dinge besorgen und ist bei der Hitze (ohne zu trinken) losgeradelt und hat wohl auf dem Rückweg schon gemerkt, dass ihr schwindlich wurde und hat geschoben und ist dann umgekippt. Kombination aus Nicht-Trinken, Hitze, Pubertät und Periode. Eine Frau hat sie fallen sehen und hat ihr geholfen, sie aber nicht nach Hause begleitet, weil meine Tochter meinte, es würde schon gehen. Ich hätte sie zumindest bis zur Sichtweite des Hauses begleitet. Meine Tochter wollte auch nicht, dass wir angerufen werden. Armes Kind, hat jetzt ein wundes Knie und eine Schramme am Oberarm.

    Kreislauf haben wir hier also nicht über Pass gut auf Dich auf, wenn Dein Kreislauf gerade nicht so will, wie er soll.
    Gute Besserung dem Tochterkind!
    Liebe Grüße, jewels****

    Deine erste Pflicht ist, dich selber glücklich zu machen. Bist du glücklich, so machst du auch andere glücklich. Ludwig Feuerbach

    "Auf einfache Wege schickt man nur die Schwachen." (Hesse)




    Seit Februar 2007 warten wir aufs Kind.
    Früher Abort 09/08 und 07/10, biochem. Schwangerschaft 11/11 und 08/17
    3x ICSI/IVF negativ 2011-2013, Kryo 07/17
    08/2014 PICSI in Prag positiv

  8. #252178
    Avatar von Zickzackkind
    Zickzackkind ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von Fimbrethil Beitrag anzeigen
    Stallausflug in 1,5 Wochen!
    Ich glaube, dafür ist unser Bus besser geeignet


    99/02/07/13

  9. #252179
    Avatar von Zickzackkind
    Zickzackkind ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von Lleanora Beitrag anzeigen
    Das wäre mich sicher auch unangenehm gewesen und ich hätte da ein schlechtes Gewissen gehabt, aber ist halt so passiert, war ja keine Absicht.

    Umgekippt bin ich übrigens nie, habe es immer geschafft mich rechtzeitig irgendwo hinzusetzen oder wenigstens fest zu halten bis es besser wurde und das reichte eigentlich auch immer.


    Nur einmal wäre ich fast umgekippt, aber das war nicht die Hitze, da hatte ich die Virusgrippe und hatte mich vom Sofa zum Bad geschleppt weil ich eigentlich aufs Klo wollte und da wurde es mir dann nicht nur schummrig, erst dachte ich, ich schaffe es noch bis zum Bad mit festhalten, aber ich schaffte es auf einmal nicht einmal mehr einen Schritt nach vorne zu setzen, hatte irgendwie gar kein Gefühl mehr für den Raum und dann wurde es mir auch langsam schwarz vor Augen.. habe es dann geschafft mich halbwegs vorsichtig auf den Boden sinken zu lassen und lag da dann ein paar Minuten bis es besser wurde.

    Das fand ich schon auch recht beängstigend in dem Moment.
    Ich bin einmal auf einem Konzert umgekippt, habe es aber gerade noch nach draußen geschafft und mich hingesetzt. Das Schlimmste daran war die Übelkeit, ich hatte beim Rausgehen ständig Angst, jemanden vor die Füße zu k....
    Mein Mann kippt bei plötzlichen Schmerzen gerne um und wenn „nur“ das Mäusschen reinfährt. Da habe ich anfangs echt Panik bekommen - mittlerweile habe ich ihn schon 4-5 Mal umkippen sehen, wobei er es normalerweise schafft, sich zu setzen.

    Gute Besserung, allem Geplagten!


    99/02/07/13

  10. #252180
    Lleanora ist gerade online Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von Zickzackkind Beitrag anzeigen
    Ich bin einmal auf einem Konzert umgekippt, habe es aber gerade noch nach draußen geschafft und mich hingesetzt. Das Schlimmste daran war die Übelkeit, ich hatte beim Rausgehen ständig Angst, jemanden vor die Füße zu k....
    Mein Mann kippt bei plötzlichen Schmerzen gerne um und wenn „nur“ das Mäusschen reinfährt. Da habe ich anfangs echt Panik bekommen - mittlerweile habe ich ihn schon 4-5 Mal umkippen sehen, wobei er es normalerweise schafft, sich zu setzen.

    Gute Besserung, allem Geplagten!
    Oh während einem Konzert ist das sicher auch lustig zwischen so vielen Leuten... immerhin hast du es ja noch raus geschafft, aber da ist es ja nicht so ungewöhnlich das da mal jemand umkippt.

    Ich kann verstehen dass du da anfangs Panik bekommen hast, wäre mir sicher ähnlich gegangen, wenn mein "ständig" umkippen würde.

    Ich erinnere mich noch genau wie ich mich am Türrahmen festhielt und mit dem Fuß den Boden suchte, aber nicht fand, weil ich nicht mehr wusste wo unten ist ... ich habe auch keine Ahnung warum ich nicht meinen Mann gerufen habe, der Saß nur ein paar Meter entfernt, hatte es aber nicht mitbekommen, weil er in ein Buch vertieft war.
    Zickzackkind gefällt dies