Like Tree127066gefällt dies

Thema: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

  1. #261781
    Lleanora ist gerade online Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von McFlummy Beitrag anzeigen
    Das ist was, wo ich mich gar nicht rein denken kann... Ich selbst war immer und überall die kleinste und jüngste. Ihr Papa auch, der hat aber irgendwann in der Pubertät den Schuss auf knapp 2 Meter gemacht.

    Manchmal finde ich es auch problematisch, wenn man für deutlich älter gehalten wird. Die Leute erwarten ganz anderes von älteren Kindern. Was Fähigkeiten und Verhalten angeht.
    Ich merke das ganz deutlich bei der Freundin und neuen Teamkameradin meiner Tochter. Sie ist gestern 10 geworden... meine wird in 2 Monaten 11, ist also fast ein Jahr älter. Die Freundin könnte aber von Größe und körperlichen Entwicklung auch gut für 13 durchgehen. In der Mannschaft überragt sie ALLE deutlich um fast einen Kopf.
    Mir ist jetzt schon ein paar Mal in der recht kurzen Zeit, die sie im Team ist (ich begleite die Kinder ja immer mit dem Rad zum Training, die Großen könnten sicher auch alleine, aber meine 8 Jährige fährt ja noch mit..) öfter passiert das ich ihr eher mehr zutrauen wollte wie meiner Großen, einfach weil sie so viel älter aussieht.. muss mich da immer aktiv dran erinnern dass sie eben nicht älter ist, sondern im Gegenteil jünger.
    McFlummy, Zickzackkind und Gast gefällt dies.

  2. #261782
    Avatar von Zickzackkind
    Zickzackkind ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von Uschi-Blum Beitrag anzeigen
    Sohn wurde als Viertklässler gefragt, ob er dieses Jahr eingeschult wird. In die 1. Klasse.
    Und in einer Buchhandlung wollte ich, dass er sich eine Kinderbibel aussucht, da war er in der 2. oder 3. Klasse, da wollte die Dame ihn ständig zu den Bauklötzen locken.


    Mein Neffe hat das gleiche Problem. Ich glaube beide Extreme sind nicht immer einfach.
    Schiri und Uschi-Blum gefällt dies.


    99/02/07/13

  3. #261783
    Fimbrethil ist offline Baumhuhn

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-



    Zitat Zitat von WhiseWoman Beitrag anzeigen
    Ich sitze gerade über den Danksagungen zu den Beileidsbekundungen für meinen Vater. ... und ich bin so traurig. Mein Vater war der Ostsee sehr verbunden ... und ich habe es von der Anzeige über die Trauerfeier bis zur Danksagung als Bezug durchgehalten. Ich bin gerade ganz stolz auf mich selbst.

    ... und dann kommt mir der Text auf unserer Kranzschleife in den Sinn "Du bist nur einen Gedanken weit entfernt."

  4. #261784
    Avatar von MeineRasselbande
    MeineRasselbande ist offline Einfach kann doch jeder!

    User Info Menu

    Standard Re: Monsterfred II

    Zitat Zitat von McFlummy Beitrag anzeigen
    Wenn du möchtest, kannst du gerne schauen. Ich hab im Netz einige gefunden, die alle recht ähnlich waren, mit denen käme ich sonst sicher auch klar (und mich würde es nicht wundern, wenn ich da eines von der Schule bekommen könnte).

    Ich glaube diese "Diskussionen" sind tatsächlich das, womit ich am meisten Probleme bei der Entscheidung habe...
    Warum? Die Diskussionen anderer können dir doch völlig egal sein.
    Es muss für euch passen, für niemand anderen. Und wenn du ein gutes Gefühl hast, warum dann nicht?
    Und wenn du merkst, es ist doch nicht das Richtige, ist ein Wechsel später immer noch möglich.
    Lleanora, lucillaminor, Schiri und 2 anderen gefällt dies.

  5. #261785
    Avatar von Cafetante
    Cafetante ist offline Wibbelchen

    User Info Menu

    Standard Re: Monsterfred II

    Madams Klasse wurde auch von einigen Eltern in der Grundschule gestrichen, Farbe kam von der Gemeinde. Wenn kein Geld für Renovierungen da ist, kann man mal so etwas machen
    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Das gibt es bei uns gar nicht. (An der Schule, auf die meine Neffen gehen auch nicht.) Renovierungsarbeiten z.B. werden auch nicht von Eltern gemacht. Aber unsere Schule ist auch groß, schon alt und etabliert. Bei (relativ) neu gegründeten sieht das u.U. anders aus.
    Uschi-Blum und Gast gefällt dies.

  6. #261786
    Gast Gast

    Standard Re: Monsterfred II

    In meinem Stadtteil wissen die wenigsten, was eine Waldorfschule ist...

    Es betrifft mich eher im Bekannten- und Kollegenkreis, beim Smalltalk und da geht es dann i.d.R. nicht um unsere konkrete Schule, sondern um Allgemeinplätze a la „da muss man immer verpflichtend zig Arbeitsstunden ableisten“.

    Ich kann Flummy das gut nachfühlen, dass man da verunsichert wird. Ich habe ja wenigstens den Vorteil, selbst Waldorfschülerin gewesen zu sein - das erstickt dann manches schon im Keim...

    Zitat Zitat von Strickli Beitrag anzeigen
    Ich finde das spannend. Hier im Stadtteil hat die Waldorfschule einen ganz guten Ruf - allerdings ist es wohl auch eine der liberaleren.
    Zickzackkind gefällt dies

  7. #261787
    tanja73 ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Monsterfred II

    Zitat Zitat von Schiri Beitrag anzeigen
    Hm, zumindest mein "für uns ist das nichts" war null wertend gemeint, sondern eine Feststellung, es muss ja nun mal jeder für sich die richtige Schulform finden. Unsere gehen auf ein katholisches Privatgymnasium, da muss man sich schon auch so einiges anhören Mag sein, dass es anders ist, es geht um andere Kritikpunkte, nämlich dass sie zu elitär ist, aber die Wertung ist da nicht minder da.
    Ich weiß nicht, ob Du Dich erinnerst, ich hatte ja mal beruflich mit der hiesigen Waldorfschule zu tun und habe dadurch tatsächlich einige meiner Vorurteile begraben können. Es gibt ganz klar Kinder für die diese Schule gut passt, wenn dann noch die Eltern bereit sind, sich so einzubringen, wie erwartet, passt es halt.
    Die Diskussion (ebenfalls kath. Privatgymnasium, gilt als elitär und anspruchsvoll) hatten wir auch öfter an der Backe.
    Interessanterweise häufiger von Leuten, die ihr Kind selbst dort angemeldet hatten, aber keinen Platz bekamen.
    Tja, da denkt man sich dann schon seinen Teil .
    Oder im Vorfeld schon, so scheinheilige Fragen, ob man das wirklich wolle, ob man wüsste worauf man sich einlässt. etc. (dem konnte ich zum Glück mit einem "ja, weiß ich, ich war dort selbst" begegnen).
    Und dann nat. das aaaaaaarme, arme Kind, das ganz allein dahin musste, ohne jemanden zu kennen (ja, das war keine ganz leichte Situation für sie, ging aber schnell vorbei).

    Irgendwas zu diskutieren gibt es da immer. Gut ist dann, wenn man sich seiner Entscheidung selbst sicher ist (war ich).
    Wenn das nicht der Fall ist (was ich in vielen Fällen verstehen kann), ist das aber nicht so leicht.
    Schiri und Gast gefällt dies.
    Tanja
    http://foto.arcor-online.net/palb/alben/47/792647/120_6165633137633961.jpg

  8. #261788
    tanja73 ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Monsterfred II

    Zitat Zitat von Zickzackkind Beitrag anzeigen
    Nein, man musste zum Nähelternabend. Aber ich mag Waldorfschulenflair und habe einige nette Bekannte, die ihre Kinder dort haben - aber ich bin nicht engagiert genug und bin froh über jeden Termin und jede Pflicht, die ich nicht habe. Außerdem gibt es einige Punkte, die ich an unserer Waldorfschule nicht mag.
    Ich liebe den Advents- und den Frühlingsmarkt an der nächstgelegenen Waldorfschule.
    Ich bin sehr "anfällig" für optisch und haptisch schöne Dinge.

    Ich glaube aber z. B. für unser Kind wäre das nichts gewesen. Und zwar einfach fürs Kind nicht, ich hätte mit dem Engagement etc. eher kein Problem gehabt (die Schule kam schon aus Entfernungsgründen eh nicht in Frage).
    Ich habe mich während der ganzen Schulzeit unserer Tochter viel und gern engagiert, war z. B. an der Grundschule ein Jahr Vorsitzende der Schulelternpflegschaft, viele Jahre Klassenpflegschaftsvorsitzende und Mitglied der Schulpflegschaft am Gym, habe bei allen Möglichen Aktionen geholfen und das gern.
    Schiri und Zickzackkind gefällt dies.
    Tanja
    http://foto.arcor-online.net/palb/alben/47/792647/120_6165633137633961.jpg

  9. #261789
    Lleanora ist gerade online Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Monsterfred II

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    In meinem Stadtteil wissen die wenigsten, was eine Waldorfschule ist...

    Es betrifft mich eher im Bekannten- und Kollegenkreis, beim Smalltalk und da geht es dann i.d.R. nicht um unsere konkrete Schule, sondern um Allgemeinplätze a la „da muss man immer verpflichtend zig Arbeitsstunden ableisten“.

    Ich kann Flummy das gut nachfühlen, dass man da verunsichert wird. Ich habe ja wenigstens den Vorteil, selbst Waldorfschülerin gewesen zu sein - das erstickt dann manches schon im Keim...
    Mit waldorfschule hab ich ja selbst keine Erfahrungen.

    Aber meine Kinder haben dafür ja einen etwas ungewöhnlichen Kindergarten besucht bzw der Zwerg besucht ihn noch.

    Da musste ich mir gerade anfangs auch einiges anhören und einige versuchten uns das auszureden. Vor allem meine Oma fand die Vorstellung ganz schlimm. Sie fragte die Kinder dann auch immer ob es ihnen wirklich gefällt, ob sie nicht lieber in einem normalen Kindergarten wären, wo sie nicht ständig draußen sein müssten und mehr tolles spielzeug hätten etc....
    Wobei mich das zwar nervte, ich aber ziemlich sicher war, dass genau der Kindergarten genau passend ist.
    Schiri, Zickzackkind und Gast gefällt dies.

  10. #261790
    Gast Gast

    Standard Re: Monsterfred II

    Es sind aber halt so insgesamt recht wenige so differenziert wie Du und allein die Tatsache, dass Eure Kinder nicht auf die Schule „ums Eck“ gehen, die halt ‚zuständig‘ ist, spricht ja auch dafür, dass Du Dich zumindest in die Situation hineindenken kannst, dass man überlegt, welche Schule gut zum Kind passt.

    Im Alltag begegnet mir da eben sehr häufig eine gewisse Abwertung, die entweder aus Unwissen und sorgsam gepflegten Vorurteilen oder aus Abwehr resultiert.

    Zitat Zitat von Schiri Beitrag anzeigen
    Hm, zumindest mein "für uns ist das nichts" war null wertend gemeint, sondern eine Feststellung, es muss ja nun mal jeder für sich die richtige Schulform finden. Unsere gehen auf ein katholisches Privatgymnasium, da muss man sich schon auch so einiges anhören Mag sein, dass es anders ist, es geht um andere Kritikpunkte, nämlich dass sie zu elitär ist, aber die Wertung ist da nicht minder da.
    Ich weiß nicht, ob Du Dich erinnerst, ich hatte ja mal beruflich mit der hiesigen Waldorfschule zu tun und habe dadurch tatsächlich einige meiner Vorurteile begraben können. Es gibt ganz klar Kinder für die diese Schule gut passt, wenn dann noch die Eltern bereit sind, sich so einzubringen, wie erwartet, passt es halt.
    Schiri gefällt dies