Like Tree120941gefällt dies

Thema: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

  1. #261801
    Avatar von Schiri
    Schiri ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Monsterfred II

    Das kann ich mir schon vorstellen, bzw kenne das auch, also die Abwertung Waldorfschulen gegenüber.
    Die Schule ist hier sogar ums Eck Dennoch haben wir uns Gedanken gemacht, das ist richtig, aber da hier bei der weiterführenden Schule keine Sprengelpflicht herrscht, müssen das alle tun. Der beste Freund meines Sohnes hat ja dann (weil es dann schon einen Platz gab Mitte vierte Klasse) in die Waldorfschule gewechselt und für ihn war das die absolut richtige Entscheidung. Er ist ein sehr kreatives Kind, spielt mehrere Instrumente, hat viele Ideen, bastelt und malt gern, ist aber jemand der für klassische schulische Leistungen etwas länger braucht, liest nicht gern, arbeitet nicht schnell. Der hat schon unter französisch gelitten nach dem Wechsel, da die anderen die Sprache ja bereits ab Klasse 1 lernen, aber es geht ihm so viel besser dort, als in der Grundschule damals, der ist richtig aufgeblüht.
    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Es sind aber halt so insgesamt recht wenige so differenziert wie Du und allein die Tatsache, dass Eure Kinder nicht auf die Schule „ums Eck“ gehen, die halt ‚zuständig‘ ist, spricht ja auch dafür, dass Du Dich zumindest in die Situation hineindenken kannst, dass man überlegt, welche Schule gut zum Kind passt.

    Im Alltag begegnet mir da eben sehr häufig eine gewisse Abwertung, die entweder aus Unwissen und sorgsam gepflegten Vorurteilen oder aus Abwehr resultiert.
    Zickzackkind gefällt dies

  2. #261802
    Gast Gast

    Standard Re: Monsterfred II

    Ich hatte bis eben weder von verpflichtenden Arbeitseinsätzen noch von den „für Reiche“-Sprüchen gehört.
    Besonders unsere Nachbarn würde ich als ganz und gar nicht „sehr reich“ einstufen.
    Tatsächlich hatte ich aber vor Jahren mal nach dem Schulgeld gegugelt und doch ganz schön geschluckt.

    Und zu katholischer Privatschule sag ich jetzt mal lieber nix
    Nur, dass wir billiger als waldorf sind.

    Über das Mäppchen musst du mich bitte noch aufklären, Kiwi. Ich hab einige bei etsy gefunden. Was sind das denn für farbige Blöcke?

  3. #261803
    Gast Gast

    Standard Re: Monsterfred II

    Sprengelpflicht gibt es hier auch nicht. Trotzdem geht „man“ hier entweder ins P.-Gymnasium oder ins L.-Gymnasium oder in die B.-Gemeinschaftsschule. Punkt.
    Der Sohn unserer Nachbarn geht auf ein städtisches Gymnasium in der Innenstadt. Was die sich anhören mussten ...

    Zitat Zitat von Schiri Beitrag anzeigen
    Das kann ich mir schon vorstellen, bzw kenne das auch, also die Abwertung Waldorfschulen gegenüber.
    Die Schule ist hier sogar ums Eck Dennoch haben wir uns Gedanken gemacht, das ist richtig, aber da hier bei der weiterführenden Schule keine Sprengelpflicht herrscht, müssen das alle tun. Der beste Freund meines Sohnes hat ja dann (weil es dann schon einen Platz gab Mitte vierte Klasse) in die Waldorfschule gewechselt und für ihn war das die absolut richtige Entscheidung. Er ist ein sehr kreatives Kind, spielt mehrere Instrumente, hat viele Ideen, bastelt und malt gern, ist aber jemand der für klassische schulische Leistungen etwas länger braucht, liest nicht gern, arbeitet nicht schnell. Der hat schon unter französisch gelitten nach dem Wechsel, da die anderen die Sprache ja bereits ab Klasse 1 lernen, aber es geht ihm so viel besser dort, als in der Grundschule damals, der ist richtig aufgeblüht.

  4. #261804
    Beerenjoghurt ist offline Fisch von gestern

    User Info Menu

    Standard Re: Monsterfred II

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Ja, ich denke, dass es Eltern, die ihre Kinder nach dem Waldorfkindergarten in die Regel-Grundschule schicken (gibt es durchaus), genauso geht...
    so hat jede Seite ihr (Über)empfindlichkeiten. Ich muss sagen, die Aussage meine Tochter hätte an der Montessorischule so viel mehr profitiert bzw. das Konzept dessen Namen ich schon wieder verdrängt habe, wäre meinem Sohn so enorm entgegengekommen hat mich schon getroffen. Als Vorwurf ich hätte nicht genug getan, wäre den bequemsten Weg gegangen. Ich weiß nicht, ob es die Intention war ein Umschwenken auf die viel bessere alternative Möglichkeit zu erreichen und ich werde mich hüten das mit dieser Person zu diskutieren. Aber es lag an mir und meiner Unsicherheit damals. Auch am aktuellen Trend zu optimieren, das beste aus den Kindern herauszuholen, ihnen Vorsprung zu verschaffen.

    Ich habe eingesehen dass ich als Mutter, wir als Eltern Mittelmaß sind, dass unsere Kinder Mittelmaß sind. Muss reichen. Mein Mann ist da wesentlich stabiler, ich denke, die Tatsache dass er sich nicht um jede schulische Möglichkeit einen Kopf machte, hat uns allen gut getan. Nebst der Tatsache dass beide Kinder wie gesagt, Mittelmaß sind und auf der Regelschule gut zurecht kamen. Wäre es anders gewesen hätten wir uns eh was einfallen lassen müssen.

  5. #261805
    Strickli ist gerade online Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Monsterfred II

    Stockmar Wachsmalblöcke, denke ich.

    Ha, meine Kinder waren auf katholischen Schulen, als diese in Hamburg noch schulgeldfrie waren. Ein Jahr, nachdem das letzte Kind hinging, wurden Gebühren eingeführt, es gab aber Bestandsschutz. Da hat sich die Einschulung als Kannkind tatsächlich mal wirtschaftlich gelohnt.
    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Ich hatte bis eben weder von verpflichtenden Arbeitseinsätzen noch von den „für Reiche“-Sprüchen gehört.
    Besonders unsere Nachbarn würde ich als ganz und gar nicht „sehr reich“ einstufen.
    Tatsächlich hatte ich aber vor Jahren mal nach dem Schulgeld gegugelt und doch ganz schön geschluckt.

    Und zu katholischer Privatschule sag ich jetzt mal lieber nix
    Nur, dass wir billiger als waldorf sind.

    Über das Mäppchen musst du mich bitte noch aufklären, Kiwi. Ich hab einige bei etsy gefunden. Was sind das denn für farbige Blöcke?
    Fimbrethil und Zickzackkind gefällt dies.

  6. #261806
    Beerenjoghurt ist offline Fisch von gestern

    User Info Menu

    Standard Re: Monsterfred II

    Zitat Zitat von McFlummy Beitrag anzeigen
    Wenn mir egal wäre, was andere denken, hätte ich keine Probleme...
    leider ist dem nicht so...
    ich kann das nachvollziehen

    Es wird schon richtig sein, wirst sehen!

  7. #261807
    Lleanora ist gerade online Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Monsterfred II

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Ich hatte bis eben weder von verpflichtenden Arbeitseinsätzen noch von den „für Reiche“-Sprüchen gehört.
    Besonders unsere Nachbarn würde ich als ganz und gar nicht „sehr reich“ einstufen.
    Tatsächlich hatte ich aber vor Jahren mal nach dem Schulgeld gegugelt und doch ganz schön geschluckt.

    Und zu katholischer Privatschule sag ich jetzt mal lieber nix
    Nur, dass wir billiger als waldorf sind.

    Über das Mäppchen musst du mich bitte noch aufklären, Kiwi. Ich hab einige bei etsy gefunden. Was sind das denn für farbige Blöcke?
    Ich weiß keine genauen Zahlen was das Schulgeld an "unserer" Waldorfschule angeht, aber ich hatte mich vor Jahren als die Schulwahl bei der Großen anstand da auch informiert. Sie haben keinen festen Betrag, sondern soll sich wohl auch viel nach den Möglichkeiten der Familie richten und dass sie unabhängig von den finanziellen Möglichkeiten möglichst jedem Kinder den Besuch ermöglichen wollen und man bitte bei Interesse das Gespräch suchen soll oder so ähnlich...

    Von den Bekannten weiß ich auch keine genauen Zahlen, aber sie zahlen wohl auch nur einen Bruchteil desnormalen Schulgeldes, weil es sonst bei 5 Kindern für sie kaum möglich wäre... zumal sie wegen den vielen Baustellen von 4 der Kindern nur halbtags arbeiten kann.
    Zickzackkind und Gast gefällt dies.

  8. #261808
    Gast Gast

    Standard Re: Monsterfred II

    In der Klasse meiner Tochter gibt es schon „reiche“ Kinder, aber auch viele ‚normale‘ und einige, deren Eltern richtig rechnen müssen und nichts mal eben aus dem Ärmel schütteln. Wie fast überall.

    Es wird ja viel (in der ersten Klasse nur) mit Wachsfarben gearbeitet. Und da werden die Stifte für Linien und zum Schreiben und die Blöckchen zum (flächigen) Malen verwendet.

    https://www.bueromarkt-ag.de/wachsma...41af3cbe33ca47

    Und damit die nicht dauernd irgendwo rumfliegen bekommen sie das typische Rollmäppchen.


    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Ich hatte bis eben weder von verpflichtenden Arbeitseinsätzen noch von den „für Reiche“-Sprüchen gehört.
    Besonders unsere Nachbarn würde ich als ganz und gar nicht „sehr reich“ einstufen.
    Tatsächlich hatte ich aber vor Jahren mal nach dem Schulgeld gegugelt und doch ganz schön geschluckt.

    Und zu katholischer Privatschule sag ich jetzt mal lieber nix
    Nur, dass wir billiger als waldorf sind.

    Über das Mäppchen musst du mich bitte noch aufklären, Kiwi. Ich hab einige bei etsy gefunden. Was sind das denn für farbige Blöcke?

  9. #261809
    Lleanora ist gerade online Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Monsterfred II

    Das sind echt Sachen, die ich nicht verstehen kann. Ich käme nicht auf die Idee anderen da reinreden zu wollen. Wenn ich von anderen Eltern gefragt werde über meine Meinung zu unserer Grundschule, dann teile ich die ihnen gerne mit, das wars dann aber auch.

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Sprengelpflicht gibt es hier auch nicht. Trotzdem geht „man“ hier entweder ins P.-Gymnasium oder ins L.-Gymnasium oder in die B.-Gemeinschaftsschule. Punkt.
    Der Sohn unserer Nachbarn geht auf ein städtisches Gymnasium in der Innenstadt. Was die sich anhören mussten ...

  10. #261810
    TanteHilde ist offline TanteGünni

    User Info Menu

    Standard Re: Monsterfred II

    Ich musste mir was komisches anhören, weil das Kind zur, haltet euch jetzt bitte fest!, Gesamtschule gegangen ist.
    Gesamtschule, alle Schulformen vereinigt, Differenzierung, Möglichkeit zum Abitur.

    Das Kind hat ein gutes Abitur gemacht, studiert erfolgreich an einer Universität.
    Es passte also alles.

    Das Kind des Moserers weiß trotz privatem Gymnasium und befriedigenden Abitur vor zwei Jahren immer noch nicht was es will.
    Das ist ja auch in Ordnung. Aber diese Schwarzmalerei, und das so tun als wäre unserem Kind die Zukunft verbaut, das finde ich schon witzig in dem Zusammenhang.

    Als würde man sich keine Gedanken darüber machen, was passen kann.
    Zickzackkind gefällt dies