Like Tree120819gefällt dies

Thema: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

  1. #276081
    Avatar von McFlummy
    McFlummy ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von MeineRasselbande Beitrag anzeigen
    Ich auch.
    Obwohl gerade in den ersten Jahren des gemeinsamen Schmückens der Baum nicht unbedingt immer meinem Geschmack entsprach...
    Der Baum hier sieht auch ziemlich wüst aus :-))
    Aber es war einfach schön, ihn gemeinsam zu schmücken, daher bleibt er auch so (ich konnte sie gerade so davon abhalten, etwas aus Klorollen für die Spitze zu basteln)
    Zickzackkind gefällt dies

  2. #276082
    Avatar von MeineRasselbande
    MeineRasselbande ist offline Einfach kann doch jeder!

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von McFlummy Beitrag anzeigen
    Der Baum hier sieht auch ziemlich wüst aus :-))
    Aber es war einfach schön, ihn gemeinsam zu schmücken, daher bleibt er auch so (ich konnte sie gerade so davon abhalten, etwas aus Klorollen für die Spitze zu basteln)
    Mittlerweile passt der Geschmack der Kinder durchaus zu meinem Geschmack.

    Ich muss mal schauen, ob es hier irgendwo auch eine Keramikbrennerei gibt. Die Kugeln aus dem Adventskalender sind so schön, das wäre eine schöne Aktion für das nächste Jahr.
    Zickzackkind gefällt dies

  3. #276083
    Avatar von WhiseWoman
    WhiseWoman ist offline Es werde Licht.

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von lucillaminor Beitrag anzeigen
    Ich persönlich finde das gemeinsame Schmücken am Weihnachtsmorgen sooooo schön
    Der Gemahl hat das Bäumchen schon in den Ständer gestellt, heute Mittag wird er ihn "freilassen" ... und morgen Vormittag wird ihn Fräulein WW schmücken, in diesem Jahr ohne die Hilfe von Nichten und Neffen.

    ... vor einigen Jahren fragte ich den Herrn Fürchtegott so um den 1. Advent herum, ob wir denn noch Lametta hätten. Ja, hätten wir, meinte er ... am Vormittag des Heiligabend stellte sich raus, dass das nicht der Fall war ... es gab auch keines mehr ... der türkische Schlüssel-Schuhsohlen-Mann im Supermarkt hat uns gerettet ... der hatte Lametta als Deko aufgehängt ...
    lucillaminor und Zickzackkind gefällt dies.
    Нет худа без добра.

  4. #276084
    Avatar von Wanda.Lismus
    Wanda.Lismus ist offline procrastination queen

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Bei uns ist es auch der Zauber dieses herzwärmenden heimeligen Gefühls.

    Ich erinnere mich noch sehr deutlich an meine eigene Kindheit.
    Das Wohnzimmer am Ende des Flures, eine Strukturglastür, die mit Zeitung abgeklebt war und in der Ecke ein Loch zum Linsen. Natürlich sah man durch dieses Glas nicht so gut.
    Und dann bimmelte immer mal heimlich die Glocke und als ich aus meinem Zimmer rannte, lag ein Lamettafaden im Flur
    Das war soooo schön.
    Und ich schwöre, einmal hab ich das Christkind sogar gesehen!
    Wir sind gerade ins Wohnzimmer, da huschte/fiel/flog etwas großes weißes am Fenster vorbei in der Dämmerung. „Mutti, das Christkind!!“
    Es war sicher nur ein Pflatschen Schnee, der sich just vom Dach gelöst hatte. Aber ich mag heute noch gern glauben, dass es das Christkind in seinem weißen Kleid war.

    Heiligabend war für uns eh immer ganz anders als für die meisten.
    Früher blies unser Posaunenchor noch Kurrende. Also einmal quer durch die Ortschaften der Gemeinde getingelt und an verschiedenen Stellen immer drei vier weihnachtliche Lieder geblasen.
    Gegen zehn Uhr waren sie dann bei uns auf der großen Kreuzung und danach kamen sie rein zum Aufwärmen. Es gab eimerweise Punsch und Plätzchen und für meine Mama war das am Vorabend schon der totale Stress. Alles herrichten und vom Dachboden noch 735 Stühle herunterschleppen ...
    Sie waren dann ca. 30 Minuten bei uns, es gab eine kleine Andacht und einen kurzen Rückblick und viele gesungene Lieder, wo jeder die Stimme seines Instruments sang. Am liebsten hatte ich „Der Heiland ist geboren“. Noch heute muss ich an diese Momente denken, wenn ich das Lied höre, und habe Sabines glockenhellen Sopran im Ohr.
    Ja und dann ging das ganze Chaos los.

    Alles wieder wegräumen. Mittagessen. Türe abkleben und Baumputzen beginnen. Mich vom Nerven abhalten.
    Und dann war abends ja für meinen Papa (Organist) zweimal Kirche. 16 Uhr unsere, 17.30 Nachbarort. Also war er frühestens um 18.30 zuhause.
    Und dann gab es erst noch Abendessen!
    Und danach wurde erst alles noch picobello weggeräumt! Händisch abwaschen! Uff! Da gabs noch keine Spülmaschinen ... also bei uns.

    Und DANN hat plötzlich das Glöckchen geklingelt und wir sind „Ihr Kinderlein kommet“ singend durchs Treppenhaus rauf zu Oma und Opa.
    Dort gabs dann erst noch eine Andacht und die Weihnachtsgeschichte und Lieder und ich schwöre, ich fand das furchtbar!! (Das muss doch schon so 20 Uhr gewesen sein?)
    Und dann ENDLICH die Bescherung. Immer Unterhosen oder Unterhemden von Oma.

    Dann musste mein Papa aufs Klo und plötzlich klingelte wieder das Glöckchen und wir durften nach unten, wo dann wundersamerweise auch unser Baum brannte (echte Kerzen) und es gab NOCH MEHR Geschenke! Hach.

    Jaja so feierte Klein-Anna früher Weihnachten. Bisschen länger geworden

    Und diesen magischen Zauber möchte ich einfach weitergeben.

    Auch wenn sie schon seit zwei Jahren mehr oder weniger Bescheid wissen, spielen sie trotzdem noch mit. Sie brauchen das auch selber für sich.
    Da wir aber dieses Jahr nicht vor der Bescherung einen Kirchbesuch haben werden, stehe ich tatsächlich vor dem riesigen Problem, wie die Geschenke dieses Jahr heimlich unter den Baum kommen. Sonst sind wir immer alle zur Kirche, die Kinder mussten ja schon früher wegen letzter Absprache dort sein und ich zum Platz ergattern, und als sie im Gemeindehaus verschwunden sind, ist er schnell nochmal zurück.
    Das fällt dieses Jahr irgendwie weg.

    Wir lesen dann normalerweise auch noch die Weihnachtsgeschichte und musizieren, aber das eher kurz und nicht so wie in meiner eigenen Kindheit.

    Mal sehen wie es dieses Jahr abläuft.
    Sicher ist bisher nur die Reihenfolge an sich:
    Bescherung, Abendessen, Kirche.



    Zahnfee gibts dafür nicht, und Osterhase verhält sich wie Christkind: sie wissen Bescheid, reden aber trotzdem noch vom Osterhasen.
    Zickzackkind, stpaula_75 und Gast gefällt dies.


  5. #276085
    Fimbrethil ist gerade online Baumhuhn

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    .

  6. #276086
    Avatar von silm
    silm ist offline Huhn

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von MeineRasselbande Beitrag anzeigen
    Tochter gestern beim Abendessen: "Was machen wir eigentlich, wenn morgen einer von uns beim Test positiv ist?"
    Hatte sie wohl vorher noch nicht drüber nachgedacht.
    Falls dem sein sollte werden wir russische Weihnachten feiern und statt an Heiligabend am 06.01. feiern. Müsste gerade so passen.
    Mit einigen Kollegen feiern wir normalerweise immer das Jolkafest. Im Dezember ist sonst soviel Termindruck, dass sich das so eingebürgert hat. Mit Schrotwichteln - seitdem sie das mitmacht, so sagt eine Kollegin, hat sie keine "Angst" mehr vor den Weihnachtsgeschenken ihrer Schwiegermutter.
    Fällt nächstes Jahr auch weg.
    Silm

  7. #276087
    TanteHilde ist offline TanteGünni

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von Strickli Beitrag anzeigen
    Und in diesem Zusammenhang frag ich mal hier (und mit gutem Grund nicht im großen Forum): Warum genau erzählt ihr den Kindern die Geschichte vom Weihnachtsmann/Osterhasen/der Zahnfee? Ganz neutral, es soll keine Kritik sein, ich verstehe nur wirklich nicht, was daran die Freude sein soll. In allen Familien, die ich kenne, traten früher oder später Probleme deshalb auf: Mit dem Bedanken, mit Mitschülern, die darüber lachten, mit dem Geschenkpapier (wieso braucht der Weihnachtsmann dasselbe wie ihr?).

    Also: Warum?
    Keine Ahnung, war Tradition? War bei mir ja auch so.
    Aber, beim jüngeren Kind haben wir das dann gelassen. Der ältere hat nämlich gesagt, wie blöd er diese Geschichte findet, und das hat uns zum nachdenken gebracht.

  8. #276088
    Avatar von silm
    silm ist offline Huhn

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von lucillaminor Beitrag anzeigen
    Seitdem wir die Lichterketten scho am 23. anbringen, ist es deutlich entspannter Das ist hier immer ein ziemlicher Act.
    Die Lichter kamen sonst zeitiger ran und geschmückt wurde der Baum am 24. von den Kindern. Dieses Jahr durften sie eher.
    Silm

  9. #276089
    Strickli ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von silm Beitrag anzeigen
    Mit einigen Kollegen feiern wir normalerweise immer das Jolkafest. Im Dezember ist sonst soviel Termindruck, dass sich das so eingebürgert hat. Mit Schrotwichteln - seitdem sie das mitmacht, so sagt eine Kollegin, hat sie keine "Angst" mehr vor den Weihnachtsgeschenken ihrer Schwiegermutter.
    Fällt nächstes Jahr auch weg.
    Ihr verwichtelt Schrot?
    Schiri gefällt dies

  10. #276090
    TanteHilde ist offline TanteGünni

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von Strickli Beitrag anzeigen
    Ihr verwichtelt Schrot?
    *gacker*