Like Tree120921gefällt dies

Thema: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

  1. #278651
    Avatar von stpaula_75
    stpaula_75 ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von Schiri Beitrag anzeigen
    Das hast Du gut gemacht, also die Spende. Aber die Kinder tragen in der Kita doch gar keine Maske, die sind für die Erzieher, oder?
    Aufregen bringt nichts, wenn es mit einem Apell nicht zu lösen ist, dann muss man halt Bescheinigungen vom AG zeigen oder vom Jugendamt, wenn es um Kindeswohlgefährdung geht.
    Meine Kolleg*innen machen das auf dem kürzesten Weg, die rufen die Kitaleitungen an, und schicken dann ein Schreiben hinterher, dass aus Sicht des JA eine Betreuung im Umfang von x Stunden täglich erforderlich ist.

    Für manche Kinder ist echt jede Stunde fern des Elternhauses ein Glück. Ich mag eigentlich am liebsten nicht ins Büro am Montag.
    silm, Schiri und Zickzackkind gefällt dies.

  2. #278652
    Avatar von Schiri
    Schiri ist gerade online Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Problematisch sind die, für die jede Stunde in der Kita ein Segen ist, aber das Jugendamt sie noch nicht kennt. Für die setzt sich halt niemand ein und für die ist die Zeit jetzt besonders schwer.
    Zitat Zitat von stpaula_75 Beitrag anzeigen
    Meine Kolleg*innen machen das auf dem kürzesten Weg, die rufen die Kitaleitungen an, und schicken dann ein Schreiben hinterher, dass aus Sicht des JA eine Betreuung im Umfang von x Stunden täglich erforderlich ist.

    Für manche Kinder ist echt jede Stunde fern des Elternhauses ein Glück. Ich mag eigentlich am liebsten nicht ins Büro am Montag.
    jewels und Zickzackkind gefällt dies.

  3. #278653
    Polly_Schlottermotz ist offline Sonnenstrahlen

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von Schiri Beitrag anzeigen
    Klar. Dennoch werden auch Krippenkindereltern im Homeoffice arbeiten können, natürlich nicht so gut, wie mit betreuten Kindern, aber in der aktuellen Situation hätte ich, so HO Möglichkeit gegeben, die Kinder zu Hause betreut und gearbeitet, wenn sie schlafen oder ruhig spielen.
    Du scheinst mit unglaublich unkomplizierten und extrem pflegeleichten Kindern gesegnet, und das sei dir von ganzem Herzen gegönnt.
    Wenn du mir jedoch im Krippenalter meiner Kinder gesagt hättest, dass du doch lieber zu Hause im HO gearbeitet und parallel die Kinder betreut hättest,
    wären mir wohl die Gesichtszüge entglitten.
    Ich bin mir ziemlich sicher, dass es in sehr vielen Familien kaum möglich ist, im HO zu arbeiten, wenn Krippenkinder anwesend sind. Von daher würde ich Eltern kleiner Kinder wohl grundsätzlich glauben, dass Home Office mit Kind zu Hause nicht geht.

    Geschlafen haben meine Töchter z. B. beizeiten tagsüber nicht mehr. Ca. mit dem 1. GEBURTSTAG hatte sich der Mittagsschlaf erledigt, außer bei Krankheit natürlich.
    Ruhig spielende Krippenkinder hatte ich leider auch nicht. Selbst wenn sie mal eine halbe Stunde selbstständig gespielt haben, wäre das doch zu wenig, um anständig im HO arbeiten zu können.
    Und meine Kinder sind weder schwierig noch haben sie Diagnosen. Im Gegenteil: sie sind aufgeweckt, intelligent, kooperativ und dennoch hätte ich nie, nie, niemals mit einem Krippenkind dieser Sorte mehrere Stunden im HO arbeiten können.
    Und ich kenne doch einige Leute, denen es ähnlich geht/ging, ohne dass sie alle unwillige oder unfähige Eltern sind.
    Fimbrethil, silm, Zickzackkind und 1 anderen gefällt dies.

  4. #278654
    Gast Gast

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von Schiri Beitrag anzeigen
    Ich denke, dass mein Mann und ich damals versetzt gearbeitet hätten, aber ich bin so froh, dass meine Kinder nicht mehr so klein sind und zumindest die Betreuung kein Problem darstellt.
    Das wäre bei uns auch nicht gegangen, weil mein Mann zwar Gleitzeit hat, aber feste Präsenzzeiten. (Ich glaube zwischen 9.00 h und 15.30 h). Und ich kann meine Stunden auch nur bedingt wählen.

    Ich bin auch sehr, sehr froh, dass die Kinder sich mittlerweile selbst beschäftigen können und auch mal alleine bleiben können. Dennoch graut es mir vor der ersten Schulwoche.
    Zickzackkind gefällt dies

  5. #278655
    Avatar von Schiri
    Schiri ist gerade online Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Ich sage doch, dass es bei Vielen nicht geht. Wir hätten vermutlich eine Lösung gefunden.
    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Das wäre bei uns auch nicht gegangen, weil mein Mann zwar Gleitzeit hat, aber feste Präsenzzeiten. (Ich glaube zwischen 9.00 h und 15.30 h). Und ich kann meine Stunden auch nur bedingt wählen.

    Ich bin auch sehr, sehr froh, dass die Kinder sich mittlerweile selbst beschäftigen können und auch mal alleine bleiben können. Dennoch graut es mir vor der ersten Schulwoche.

  6. #278656
    Gast Gast

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von Polly_Schlottermotz Beitrag anzeigen
    Du scheinst mit unglaublich unkomplizierten und extrem pflegeleichten Kindern gesegnet, und das sei dir von ganzem Herzen gegönnt.
    Wenn du mir jedoch im Krippenalter meiner Kinder gesagt hättest, dass du doch lieber zu Hause im HO gearbeitet und parallel die Kinder betreut hättest,
    wären mir wohl die Gesichtszüge entglitten.
    Ich bin mir ziemlich sicher, dass es in sehr vielen Familien kaum möglich ist, im HO zu arbeiten, wenn Krippenkinder anwesend sind. Von daher würde ich Eltern kleiner Kinder wohl grundsätzlich glauben, dass Home Office mit Kind zu Hause nicht geht.

    Geschlafen haben meine Töchter z. B. beizeiten tagsüber nicht mehr. Ca. mit dem 1. GEBURTSTAG hatte sich der Mittagsschlaf erledigt, außer bei Krankheit natürlich.
    Ruhig spielende Krippenkinder hatte ich leider auch nicht. Selbst wenn sie mal eine halbe Stunde selbstständig gespielt haben, wäre das doch zu wenig, um anständig im HO arbeiten zu können.
    Und meine Kinder sind weder schwierig noch haben sie Diagnosen. Im Gegenteil: sie sind aufgeweckt, intelligent, kooperativ und dennoch hätte ich nie, nie, niemals mit einem Krippenkind dieser Sorte mehrere Stunden im HO arbeiten können.
    Und ich kenne doch einige Leute, denen es ähnlich geht/ging, ohne dass sie alle unwillige oder unfähige Eltern sind.
    Wie gesagt, ich fand es schon mega anstrengend, die Kinder ruhig zu bekommen, während der Mann arbeitet. Da hatte ich dann aber frei.
    Gut, bei uns kommt dazu, dass wir auf einer Etage wohnen und das Arbeitszimmer somit voll im Wohnbereich liegt. Aber HO UND gleichzeitig ein Krippenkind betreuen? Mein Mann hätte mich bei dem Anliegen wohl irgendwo einliefern lassen....

  7. #278657
    Avatar von Schiri
    Schiri ist gerade online Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Ich fühle mich gerade echt missverstanden. Ich unterstelle niemandem was und ich weiß, dass es vielen nicht möglich ist. Die, die können, sollen es halt aktuell möglich machen, die Kinder nicht zu bringen. Mehr nicht.

    Zitat Zitat von Polly_Schlottermotz Beitrag anzeigen
    Du scheinst mit unglaublich unkomplizierten und extrem pflegeleichten Kindern gesegnet, und das sei dir von ganzem Herzen gegönnt.
    Wenn du mir jedoch im Krippenalter meiner Kinder gesagt hättest, dass du doch lieber zu Hause im HO gearbeitet und parallel die Kinder betreut hättest,
    wären mir wohl die Gesichtszüge entglitten.
    Ich bin mir ziemlich sicher, dass es in sehr vielen Familien kaum möglich ist, im HO zu arbeiten, wenn Krippenkinder anwesend sind. Von daher würde ich Eltern kleiner Kinder wohl grundsätzlich glauben, dass Home Office mit Kind zu Hause nicht geht.

    Geschlafen haben meine Töchter z. B. beizeiten tagsüber nicht mehr. Ca. mit dem 1. GEBURTSTAG hatte sich der Mittagsschlaf erledigt, außer bei Krankheit natürlich.
    Ruhig spielende Krippenkinder hatte ich leider auch nicht. Selbst wenn sie mal eine halbe Stunde selbstständig gespielt haben, wäre das doch zu wenig, um anständig im HO arbeiten zu können.
    Und meine Kinder sind weder schwierig noch haben sie Diagnosen. Im Gegenteil: sie sind aufgeweckt, intelligent, kooperativ und dennoch hätte ich nie, nie, niemals mit einem Krippenkind dieser Sorte mehrere Stunden im HO arbeiten können.
    Und ich kenne doch einige Leute, denen es ähnlich geht/ging, ohne dass sie alle unwillige oder unfähige Eltern sind.
    Zickzackkind gefällt dies

  8. #278658
    Gast Gast

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von Schiri Beitrag anzeigen
    Ich fühle mich gerade echt missverstanden. Ich unterstelle niemandem was und ich weiß, dass es vielen nicht möglich ist. Die, die können, sollen es halt aktuell möglich machen, die Kinder nicht zu bringen. Mehr nicht.
    Und ich glaube, dass es echt nicht sehr viele sind, bei denen HO und eine Krippenkindbetreuung geht. Die wenigen, bei denen es geht, fallen dann kaum noch ins Gewicht.
    silm gefällt dies

  9. #278659
    Avatar von Schiri
    Schiri ist gerade online Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Und ich glaube, dass es echt nicht sehr viele sind, bei denen HO und eine Krippenkindbetreuung geht. Die wenigen, bei denen es geht, fallen dann kaum noch ins Gewicht.
    Ich glaube, dass es bei einigen schon gehen würde, dass aber der Kraftaufwand, den es aktuell kosten würde, nach dem Jahr nicht mehr drin ist. Und das kann ich auch verstehen.

  10. #278660
    TanteHilde ist offline TanteGünni

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Den Blums geht es heute Abend vorsichtig besser, etwas.
    Fimbrethil, Sylta, silm und 10 anderen gefällt dies.