Like Tree127189gefällt dies

Thema: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

  1. #294321
    Avatar von lucillaminor
    lucillaminor ist offline Bücherwurm

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von Mt.Cook Beitrag anzeigen
    Wann hat K2 Geburtstag? Ist sie eh eher bei den Jüngeren? Was will sie selbst?

    An ‚unserer‘ Schulform wird ja generell gerne spät eingeschult (Klein-Kiwi ist als März-Kind eine der Jüngsten) und ja, man merkt den Unterschied zu den älteren Kindern. Die sind im Vergleich einfach geerdeter, sicherer.
    Hihi, ja. Wobei du auch nicht vergessen darfst, dass Vivis K2 ein K2 ist - das macht tatsächlich viel aus. Während es bei meiner Großen absolut richtig war, sie mit fast 7 einzuschulen, ist die Kleine als Aprilkind, aber eben kleines Geschwister, deutlich selbstsicherer, als es die Große im vergleichbaren Alter war ...
    Alles außer Familie, Freunden und Nähen wird gnadenlos überschätzt.





    Immer in der Hosentasche: Wingst und Waffles und die Mädels aus dem Hibbeln-light






  2. #294322
    Avatar von lucillaminor
    lucillaminor ist offline Bücherwurm

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Sie ist die Jüngste der Klasse. Als wir sie angemeldet haben, war sie ein Muss-Kind (Julikind), als dann alles schon abgehakt war (Eingangsuntersuchung, Vorschulvorbereitung, Ranzenkauf...) wurde sie im Februar auf einmal zum Kann-Kind.
    Da war sie schon so auf Schule gepolt, da konnten wir eigentlich nicht zurück.
    Und ja, man merkt ihr das Alter an. Allerdings wüsste ich nicht, wie sie das auffassen würde, wenn ich das Thema mal vorsichtig angeschnitten habe, kam von ihr eine klare Absage.
    Es ist halt doch mit einem "Versagens"-Stempel behaftet. Echt schwierig!
    Alles außer Familie, Freunden und Nähen wird gnadenlos überschätzt.





    Immer in der Hosentasche: Wingst und Waffles und die Mädels aus dem Hibbeln-light






  3. #294323
    Gast Gast

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von lucillaminor Beitrag anzeigen
    Wie kommt sie in ihrer Klasse zurecht? Und wie würde sie selbst ein Wiederholen erleben - eher als Versagen oder als Chance?
    Sie ist die Jüngste. Für sie wäre es aber ein Versagen.

  4. #294324
    Avatar von Zickzackkind73
    Zickzackkind73 ist gerade online Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von lucillaminor Beitrag anzeigen
    Hihi, ja. Wobei du auch nicht vergessen darfst, dass Vivis K2 ein K2 ist - das macht tatsächlich viel aus. Während es bei meiner Großen absolut richtig war, sie mit fast 7 einzuschulen, ist die Kleine als Aprilkind, aber eben kleines Geschwister, deutlich selbstsicherer, als es die Große im vergleichbaren Alter war ...
    Und Typsache - Sohn2 und Tochter2 waren sehr unsicher und wurden nicht umsonst zurückgestellt
    lucillaminor und stpaula_75 gefällt dies.
    99/02/07/13

  5. #294325
    Avatar von Mt.Cook
    Mt.Cook ist offline Aoraki reloaded 3.0

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Hm. Kann ich so aus der Beobachtung nicht bestätigen.
    Ich bin selbst ein K2 (Mai) und wurde mit 7 eingeschult. Laut meinen Eltern war das genau richtig.
    Mein K2-Neffe (März) wurde beim Wechsel auf die Waldorfschule von der 3. in die 2. zurückgestuft.
    In Klein-Kiwis Klasse sind viele K2s oder K3s, die nicht als Kann-Kinder eingeschult bzw. zurückgestellt wurden.


    Zitat Zitat von lucillaminor Beitrag anzeigen
    Hihi, ja. Wobei du auch nicht vergessen darfst, dass Vivis K2 ein K2 ist - das macht tatsächlich viel aus. Während es bei meiner Großen absolut richtig war, sie mit fast 7 einzuschulen, ist die Kleine als Aprilkind, aber eben kleines Geschwister, deutlich selbstsicherer, als es die Große im vergleichbaren Alter war ...

  6. #294326
    Lleanora ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von Mt.Cook Beitrag anzeigen
    Hm. Kann ich so aus der Beobachtung nicht bestätigen.
    Ich bin selbst ein K2 (Mai) und wurde mit 7 eingeschult. Laut meinen Eltern war das genau richtig.
    Mein K2-Neffe (März) wurde beim Wechsel auf die Waldorfschule von der 3. in die 2. zurückgestuft.
    In Klein-Kiwis Klasse sind viele K2s oder K3s, die nicht als Kann-Kinder eingeschult bzw. zurückgestellt wurden.
    Mein Kind wurde ja auch zurückgestellt, wobei sie halt noch die sprachentwicklungsverzögerung hatte.
    Aktuell würde sie gerne wiederholen und ich sehe es kritisch gerade weil sie schon zurückgestellt und jetzt schon die älteste in der Klasse ist und ich keine wirklichen Probleme sehe.
    Ausser in ihrem selbstbewustsein ud der Rechtschreibung.

  7. #294327
    Avatar von MeineRasselbande
    MeineRasselbande ist offline Einfach kann doch jeder!

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Sie ist die Jüngste der Klasse. Als wir sie angemeldet haben, war sie ein Muss-Kind (Julikind), als dann alles schon abgehakt war (Eingangsuntersuchung, Vorschulvorbereitung, Ranzenkauf...) wurde sie im Februar auf einmal zum Kann-Kind.
    Da war sie schon so auf Schule gepolt, da konnten wir eigentlich nicht zurück.
    Und ja, man merkt ihr das Alter an. Allerdings wüsste ich nicht, wie sie das auffassen würde, wenn ich das Thema mal vorsichtig angeschnitten habe, kam von ihr eine klare Absage.
    Das wäre für mich ausschlaggebend.
    Sie hat einen Zweierschnitt, sie will nicht wiederholen.
    Ich bin da der gleichen Auffassung wie dein Mann.

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Sie ist die Jüngste. Für sie wäre es aber ein Versagen.
    Warum willst du dem Kind das Gefühl des Versagens geben, wenn sie einen Zweierschnitt hat?

  8. #294328
    Gast Gast

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von MeineRasselbande Beitrag anzeigen
    Das wäre für mich ausschlaggebend.
    Sie hat einen Zweierschnitt, sie will nicht wiederholen.
    Ich bin da der gleichen Auffassung wie dein Mann.



    Warum willst du dem Kind das Gefühl des Versagens geben, wenn sie einen Zweierschnitt hat?
    Weil der Zweierschnitt hart erkämpft wurde. Und ich sie hier im Homeschooling sehe. Sie kann in einer Stunde 3 Miniaufgaben rechnen und ansonsten den Blättern im Wind zusehen.
    Einige Unterrichtsthemen bekommt sie in der Schule gar nicht mit, versteht sie zu Hause aber sofort.
    Weil ihre Rechtschreibung unterirdisch ist.

  9. #294329
    Avatar von MeineRasselbande
    MeineRasselbande ist offline Einfach kann doch jeder!

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Weil der Zweierschnitt hart erkämpft wurde. Und ich sie hier im Homeschooling sehe. Sie kann in einer Stunde 3 Miniaufgaben rechnen und ansonsten den Blättern im Wind zusehen.
    Einige Unterrichtsthemen bekommt sie in der Schule gar nicht mit.
    Wäre für mich trotzdem noch kein Grund, wenn sie selbst es als Versagen empfinden würde.
    Das kann dem Selbstbewusstsein einen ganz schönen Dämpfer versetzen und ob es sich im nächsten Jahr bessern würde ist völlig unklar.
    Vielleicht schaltet sie dann auch erst recht ab, so nach dem Prinzip: kenne ich eh schon.
    tanja73 gefällt dies

  10. #294330
    Avatar von Wanda.Lismus
    Wanda.Lismus ist offline in salopper Katatonie

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Mit dem jetzigen Wissen hätte ich damals Sohn gleich in Klasse 3 wechseln lassen sollen. Die ziehen ja dort 1 und 2 auf drei GS-Jahre. Er kam zum Halbjahr 2 in eine Klasse, die noch bis 20 rechnete.
    Erklärung der Lehrer war: er brauche jetzt ein Erfolgserlebnis, dass er wich was kann und wer ist.
    Ich hatte zwar tatsächlich nie den Eindruck, dass er sich tödlich gelangweilt hätte, aber er selber sagte öfter, dass er gleich in die 3 hätte gehen sollen (die waren damals gleichauf, das hätte geklappt).


    Zitat Zitat von MeineRasselbande;[URL="tel:29802430"
    29802430[/URL]]Wäre für mich trotzdem noch kein Grund, wenn sie selbst es als Versagen empfinden würde.
    Das kann dem Selbstbewusstsein einen ganz schönen Dämpfer versetzen und ob es sich im nächsten Jahr bessern würde ist völlig unklar.
    Vielleicht schaltet sie dann auch erst recht ab, so nach dem Prinzip: kenne ich eh schon.