Like Tree131574gefällt dies

Thema: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

  1. #306051
    Avatar von silm
    silm ist offline Huhn

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    https://www.tagesspiegel.de/berlin/b.../27235668.html
    Paula, hast du geplaudert oder ein Standartschreibenbekommen?
    Silm

  2. #306052
    Avatar von Danniiii
    Danniiii ist offline Küken

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Dem schließe ich mich uneingeschränkt an!

    Zitat Zitat von JohnnyTrotz Beitrag anzeigen
    Alles Gute für deinen Papa!






  3. #306053
    Avatar von Schiri
    Schiri ist gerade online Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Ist noch jemand wach?
    Ich bin vor kurzem heim gekommen, war ja mit meiner Lieblingskollegin schön essen, ich habe sogar einen meiner seltenen Martini Biancos getrunken, wir haben uns so richtig gut unterhalten, schön war es Sie muss, weil sie mit dem ÖPNV da war fast 2h heim fahren und ist dann erst gegen 1.00 zu Hause, ich hatte es deutlich näher (5min mit dem Rad). Als ich sie in die Straßenbahn gesetzt habe, hatte ich auch ein ungutes Gefühl, denn da war eine Gruppe junger Männer mit in der Bahn, pöbelnd und trinkend und mit den Masken unterm Kinn. Ich hatte aber vor allem Sorge, dass das eskalieren könnte. Sie war auch tatsächlich kurz davor die Polizei zu rufen, weil es fast zu einer Prügelei kam, die sind dann aber alle bald ausgestiegen.
    Jetzt lese ich noch ein bisschen nach und dann gehe ich schlafen.
    JohnnyTrotz gefällt dies

  4. #306054
    Avatar von JohnnyTrotz
    JohnnyTrotz ist offline Testet.

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Ich bin noch wach.

    Gut, dass die Typen bald ausgestiegen sind.
    In solchen Situationen fühle ich mich so ausgeliefert.
    Wenn es Jugendliche sind, fühle ich mich vermutlich ein wenig zu sicher, da habe ich schon was gesagt. Ich habe so viel mit v.a. Jungs in dem Alter zu tun, die gerne dicke Arme machen, dass ich gerne mal vergesse, dass ich die in der Stadt/dem Bus/... nicht kenne...

    Ich bin heute fast high.
    Ich war in einer Kleinstadt, um mir Einlagen anpassen zu lassen.
    Außerdem wollte ich die alten Einlagen aufgearbeitet bekommen.

    Ich rechnete damit, dass ich die aufgearbeiteten Einlagen mit den neuen bekäme, aber der Schuhmacher meinte, ich solle ein Stündchen in die Stadt gehen, dann sei er fertig.
    Ich dürfte mir aber auch mehr Zeit lassen.

    Ich war völlig erschlagen.
    Die Sonne war da, Menschen waren unterwegs und ich fühlte mich wie Falschgeld und total überfordert.

    Ich bin erst zögerlich durch die Fußgängerzone getappt.
    Dort entdeckte ich ein Musikgeschäft ("Musik Mohr", das wäre fast einen ErE-Thread wert!), kaufte mir Noten für Filmmusik, schlenderte weiter und ging dann halt in ein Schuhgeschäft.
    Und danach schaute ich mal bei P&C rein.
    Und weil dm direkt daneben war, habe ich mir dort einen Lidschatten gekauft und geschaut, was es sonst so gibt an Schminkzeug, das ich sowieso nicht nutzen werde.

    Da die Außengastronomie offen war, setzte ich mich todesmutig in ein Eiscafé und habe einen Milchkaffee getrunken.
    Mit Bedienung und allem. Ungewohnt!

    Auf dem Weg zum Sanitätshaus kam ich bei einem kleinen, aber wirklich feinen und gut sortierten Asia-Laden vorbei und stockte unsere Vorräte auf.

    Als ich die Einlagen abholte, stachen mir noch Sandalen mit Wechselfußbett ins Auge (fußtechnisch wäre ich im Forum "Rentnerinnen raten sehr alten Menschen mit Wehwehchen" gut aufgehoben), die vielleicht nicht völlig stylish sind, aber ganz okay aussehen.
    Sie passten von der Weite her, müssen aber eine Nummer größer bestellt werden. Die werde ich dann diesen Sommer tragen können, hurra!

    Auf dem Rückweg besorgte ich bei Aldi eine Knabberbox für die Kinder sowie Oliven und Riesling für den Mann und mich, und davon haben wir auch was gekostet vorhin.

    Daheim habe ich mit den Kindern und dem Mann geplaudert, im Hühnerstall rumgesessen und meditiert, und irgendwann gab es einen Döner.

    Hach.

    Ich bin heute so total zufrieden und entspannt.


    Mir wurde übrigens bewusst, dass ich kaum noch einkaufen gehe.
    Das ist jetzt nicht mein liebstes Hobby und ich war nie scharf drauf.
    Da ich die Masken so schlecht vertrage von der Haut her, macht das zu 90% mein Mann.
    Heute dachte ich aber, dass es was anderes ist, auch mal selbst zu schauen, 2 Produkte zu vergleichen, mal zu gucken, was es noch so im Angebot gibt...

    Ach ja, abends waren wir noch spazieren.
    Die Kinder sind ca. 1,5 km mit uns getappt, dann haben sie den Heimweg angetreten.
    Wir Eltern waren bis halb 10 unterwegs.
    tanja73, silm, Schiri und 1 anderen gefällt dies.
    "Bildung ist wichtig, vor allem wenn es gilt, Vorurteile abzubauen. Wenn man schon ein Gefangener seines eigenen Geistes ist, kann man wenigstens dafür sorgen, dass die Zelle anständig möbliert ist."
    Peter Ustinov

  5. #306055
    Avatar von Schiri
    Schiri ist gerade online Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Johnny, das klingt gut und ungewohnt.
    Ich fand das ganze Partyvolk, was auf der Straße unterwegs war, ungewohnt. Vor allem aber war es ungewohnt, selbst zu so später Stunde noch auf der Straße gewesen zu sein.
    Zitat Zitat von JohnnyTrotz Beitrag anzeigen
    Ich bin noch wach.

    Gut, dass die Typen bald ausgestiegen sind.
    In solchen Situationen fühle ich mich so ausgeliefert.
    Wenn es Jugendliche sind, fühle ich mich vermutlich ein wenig zu sicher, da habe ich schon was gesagt. Ich habe so viel mit v.a. Jungs in dem Alter zu tun, die gerne dicke Arme machen, dass ich gerne mal vergesse, dass ich die in der Stadt/dem Bus/... nicht kenne...

    Ich bin heute fast high.
    Ich war in einer Kleinstadt, um mir Einlagen anpassen zu lassen.
    Außerdem wollte ich die alten Einlagen aufgearbeitet bekommen.

    Ich rechnete damit, dass ich die aufgearbeiteten Einlagen mit den neuen bekäme, aber der Schuhmacher meinte, ich solle ein Stündchen in die Stadt gehen, dann sei er fertig.
    Ich dürfte mir aber auch mehr Zeit lassen.

    Ich war völlig erschlagen.
    Die Sonne war da, Menschen waren unterwegs und ich fühlte mich wie Falschgeld und total überfordert.

    Ich bin erst zögerlich durch die Fußgängerzone getappt.
    Dort entdeckte ich ein Musikgeschäft ("Musik Mohr", das wäre fast einen ErE-Thread wert!), kaufte mir Noten für Filmmusik, schlenderte weiter und ging dann halt in ein Schuhgeschäft.
    Und danach schaute ich mal bei P&C rein.
    Und weil dm direkt daneben war, habe ich mir dort einen Lidschatten gekauft und geschaut, was es sonst so gibt an Schminkzeug, das ich sowieso nicht nutzen werde.

    Da die Außengastronomie offen war, setzte ich mich todesmutig in ein Eiscafé und habe einen Milchkaffee getrunken.
    Mit Bedienung und allem. Ungewohnt!

    Auf dem Weg zum Sanitätshaus kam ich bei einem kleinen, aber wirklich feinen und gut sortierten Asia-Laden vorbei und stockte unsere Vorräte auf.

    Als ich die Einlagen abholte, stachen mir noch Sandalen mit Wechselfußbett ins Auge (fußtechnisch wäre ich im Forum "Rentnerinnen raten sehr alten Menschen mit Wehwehchen" gut aufgehoben), die vielleicht nicht völlig stylish sind, aber ganz okay aussehen.
    Sie passten von der Weite her, müssen aber eine Nummer größer bestellt werden. Die werde ich dann diesen Sommer tragen können, hurra!

    Auf dem Rückweg besorgte ich bei Aldi eine Knabberbox für die Kinder sowie Oliven und Riesling für den Mann und mich, und davon haben wir auch was gekostet vorhin.

    Daheim habe ich mit den Kindern und dem Mann geplaudert, im Hühnerstall rumgesessen und meditiert, und irgendwann gab es einen Döner.

    Hach.

    Ich bin heute so total zufrieden und entspannt.


    Mir wurde übrigens bewusst, dass ich kaum noch einkaufen gehe.
    Das ist jetzt nicht mein liebstes Hobby und ich war nie scharf drauf.
    Da ich die Masken so schlecht vertrage von der Haut her, macht das zu 90% mein Mann.
    Heute dachte ich aber, dass es was anderes ist, auch mal selbst zu schauen, 2 Produkte zu vergleichen, mal zu gucken, was es noch so im Angebot gibt...

    Ach ja, abends waren wir noch spazieren.
    Die Kinder sind ca. 1,5 km mit uns getappt, dann haben sie den Heimweg angetreten.
    Wir Eltern waren bis halb 10 unterwegs.
    stpaula_75 gefällt dies

  6. #306056
    Avatar von stpaula_75
    stpaula_75 ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Ich hab nichts mehr gehört. Und vermutlich ein Standardschreiben bekommen, Teile davon hab ich heute in einem Artikel in der Welt zitiert gefunden.

    Es ist einfach nur totales Berliner Affentheater. Das, was diese hysterische Stadt am besten kann.

    Zitat Zitat von silm Beitrag anzeigen
    https://www.tagesspiegel.de/berlin/b.../27235668.html
    Paula, hast du geplaudert oder ein Standartschreibenbekommen?

  7. #306057
    Avatar von stpaula_75
    stpaula_75 ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Das klingt total gut.

    Wir hatten einen unserer seltenen „jemand kommt zum Essen“-Abende. Derzeit kriselt und kracht es in unserem Bekanntenkreis an vielen Ecken, so auch bei dem Paar, dessen eine Hälfte heute hier war.
    Zitat Zitat von JohnnyTrotz Beitrag anzeigen
    Ich bin noch wach.

    Gut, dass die Typen bald ausgestiegen sind.
    In solchen Situationen fühle ich mich so ausgeliefert.
    Wenn es Jugendliche sind, fühle ich mich vermutlich ein wenig zu sicher, da habe ich schon was gesagt. Ich habe so viel mit v.a. Jungs in dem Alter zu tun, die gerne dicke Arme machen, dass ich gerne mal vergesse, dass ich die in der Stadt/dem Bus/... nicht kenne...

    Ich bin heute fast high.
    Ich war in einer Kleinstadt, um mir Einlagen anpassen zu lassen.
    Außerdem wollte ich die alten Einlagen aufgearbeitet bekommen.

    Ich rechnete damit, dass ich die aufgearbeiteten Einlagen mit den neuen bekäme, aber der Schuhmacher meinte, ich solle ein Stündchen in die Stadt gehen, dann sei er fertig.
    Ich dürfte mir aber auch mehr Zeit lassen.

    Ich war völlig erschlagen.
    Die Sonne war da, Menschen waren unterwegs und ich fühlte mich wie Falschgeld und total überfordert.

    Ich bin erst zögerlich durch die Fußgängerzone getappt.
    Dort entdeckte ich ein Musikgeschäft ("Musik Mohr", das wäre fast einen ErE-Thread wert!), kaufte mir Noten für Filmmusik, schlenderte weiter und ging dann halt in ein Schuhgeschäft.
    Und danach schaute ich mal bei P&C rein.
    Und weil dm direkt daneben war, habe ich mir dort einen Lidschatten gekauft und geschaut, was es sonst so gibt an Schminkzeug, das ich sowieso nicht nutzen werde.

    Da die Außengastronomie offen war, setzte ich mich todesmutig in ein Eiscafé und habe einen Milchkaffee getrunken.
    Mit Bedienung und allem. Ungewohnt!

    Auf dem Weg zum Sanitätshaus kam ich bei einem kleinen, aber wirklich feinen und gut sortierten Asia-Laden vorbei und stockte unsere Vorräte auf.

    Als ich die Einlagen abholte, stachen mir noch Sandalen mit Wechselfußbett ins Auge (fußtechnisch wäre ich im Forum "Rentnerinnen raten sehr alten Menschen mit Wehwehchen" gut aufgehoben), die vielleicht nicht völlig stylish sind, aber ganz okay aussehen.
    Sie passten von der Weite her, müssen aber eine Nummer größer bestellt werden. Die werde ich dann diesen Sommer tragen können, hurra!

    Auf dem Rückweg besorgte ich bei Aldi eine Knabberbox für die Kinder sowie Oliven und Riesling für den Mann und mich, und davon haben wir auch was gekostet vorhin.

    Daheim habe ich mit den Kindern und dem Mann geplaudert, im Hühnerstall rumgesessen und meditiert, und irgendwann gab es einen Döner.

    Hach.

    Ich bin heute so total zufrieden und entspannt.


    Mir wurde übrigens bewusst, dass ich kaum noch einkaufen gehe.
    Das ist jetzt nicht mein liebstes Hobby und ich war nie scharf drauf.
    Da ich die Masken so schlecht vertrage von der Haut her, macht das zu 90% mein Mann.
    Heute dachte ich aber, dass es was anderes ist, auch mal selbst zu schauen, 2 Produkte zu vergleichen, mal zu gucken, was es noch so im Angebot gibt...

    Ach ja, abends waren wir noch spazieren.
    Die Kinder sind ca. 1,5 km mit uns getappt, dann haben sie den Heimweg angetreten.
    Wir Eltern waren bis halb 10 unterwegs.

  8. #306058
    Avatar von stpaula_75
    stpaula_75 ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Ich vermisse das. Das ist mir letzte Woche in Hamburg so sehr bewusst geworden, wie sehr mir diese Anregung von außen fehlt.
    Zitat Zitat von Schiri Beitrag anzeigen
    Johnny, das klingt gut und ungewohnt.
    Ich fand das ganze Partyvolk, was auf der Straße unterwegs war, ungewohnt. Vor allem aber war es ungewohnt, selbst zu so später Stunde noch auf der Straße gewesen zu sein.

  9. #306059
    Avatar von Schiri
    Schiri ist gerade online Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von stpaula_75 Beitrag anzeigen
    Ich vermisse das. Das ist mir letzte Woche in Hamburg so sehr bewusst geworden, wie sehr mir diese Anregung von außen fehlt.
    Ich könnte mich da wohl schnell wieder dran gewöhnen. Im Lokal fühlte es sich fast normal an. Der Weg nach Hause war irgendwie merkwürdig, ich bin auch ohne Ausgangssperre seit Gastroschließung nicht mehr so spät unterwegs gewesen.

  10. #306060
    Avatar von Sylta
    Sylta ist offline sturmerprobt

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von silm Beitrag anzeigen
    Die Schule von Kind 4 baut gerade einen Hühnerstall im Gelände (Bienen haben sie schon) - es ist also empfehlenswert, sich freiwillig für die Ferienzeit zu melden?
    Das lohnt sich auf jeden Fall, Hühnern kann man stundenlang zusehen

    Wie viele Hühner sollen dort einziehen?
    Wind in den Haaren, Sonne im Blick. Ein echtes Inselmädchen!