Like Tree135913gefällt dies

Thema: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

  1. #310651
    Avatar von MeineRasselbande
    MeineRasselbande ist offline Einfach kann doch jeder!

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von Wanda.Lismus Beitrag anzeigen
    Ich berichte höchstens hinterher über die erfolgreiche REttungsaktion von Frau Lismus aus 10 m Höhe und wieviel andere Kinder abgestürzt sind. Live nicht. :)
    Aus einem Parkour im Kletterwald musste ich mich mal Abseilen lassen
    Da wollte der 02er unbedingt rein, durfte aber noch nicht ohne Begleitung, da U18. Also bin ich mit. Er hat es geschafft, ich nicht.
    Cafetante, stpaula_75 und Zickzackkind73 gefällt dies.

  2. #310652
    Avatar von Wanda.Lismus
    Wanda.Lismus ist offline Am Rande des/das Chaos.

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von Sylta Beitrag anzeigen
    Ich meinte deinen Tanz, Wanda
    Oh. Ach so. Hehe.
    Vielleicht.

  3. #310653
    TanteHilde ist offline TanteGünni

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von Sylta Beitrag anzeigen
    Hilde!

    Wo sind deine guten Manieren hin?

    Pflegst du falschen Umgang?

  4. #310654
    Avatar von JohnnyTrotz
    JohnnyTrotz ist offline Testet.

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Taufgeschenk:
    Ich schaue gerne im Weltladen nach hübschen Kleinigkeiten.

    Vermutlich würde es schon auf ein Kreuz/einen Schutzengel rauslaufen, aber eher was, was man übers Bett hängen kann.

    Ich könnte mir vorstellen, dass diese Silikon-Plöpp-Dinger was sein könnten, was ihr Spaß macht.
    Oder eine schöne, eigene/besondere Tasse.

    Unserem Patenkind haben wir mal aus dem Weltladen (der ist halt recht teuer) Tasse, kleinen und großen Teller sowie Müslischale geschenkt in dem Alter,, außerdem eine Stoffserviette dazu.
    Das hat sie heute noch und hat es auch beim Auszug mitgenommen.
    tanja73, bunteQ, Cafetante und 1 anderen gefällt dies.
    "Bildung ist wichtig, vor allem wenn es gilt, Vorurteile abzubauen. Wenn man schon ein Gefangener seines eigenen Geistes ist, kann man wenigstens dafür sorgen, dass die Zelle anständig möbliert ist."
    Peter Ustinov

  5. #310655
    Avatar von JohnnyTrotz
    JohnnyTrotz ist offline Testet.

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Ich habe heute bis halb 12 geschlafen.

    Gestern Abend war ich eingeladen.
    Ihr erinnert euch an das Kind, das nach einem Unfall gestorben ist?
    Die Pfarrerin hat die Mutter und einige andere Frauen zu sich nach Hause zum Grillen eingeladen.

    Der Mutter fällt es leichter, wenn sie einfach abgeholt und mitgenommen wird, also hat eine andere Frau das erledigt.
    Mir war ehrlich gesagt nach einem Abend auf der Couch, weil ich viel zu tun hatte und kaputt war. Und mir war so halbwegs klar, dass es nicht rein spaßig wird.

    Aber es war gut, dass ich da war.
    Wir haben gelacht und waren auch mal ernst, aber es war ein schöner, geschützter Rahmen.

    Ich bin etwas später dazu gekommen, weil ich nachmittags bei der Verabschiedung der Schulabgänger eine Mutter beim Blockflötespielen begleiten musste.
    Dank Corona hatten wir die Feier gleich vierfach. Die Frau hatte etwas freiere Vorstellungen vom Tempo und der Tonart als ich, aber man wächst ja mit seinen Aufgaben.

    Und wer will, dem erzähle ich noch, warum ich gestern gegen 8 Uhr auf dem Parkplatz der Grundschule im Schlafanzug im Auto saß, meinen Sohn anbrüllte und mir ein wildfremder Mann sagte, dass auch bessere Zeiten kämen und ich mal einen Kaffee trinken sollte.
    Fimbrethil, silm, Uschi-Blum und 3 anderen gefällt dies.
    "Bildung ist wichtig, vor allem wenn es gilt, Vorurteile abzubauen. Wenn man schon ein Gefangener seines eigenen Geistes ist, kann man wenigstens dafür sorgen, dass die Zelle anständig möbliert ist."
    Peter Ustinov

  6. #310656
    Avatar von MeineRasselbande
    MeineRasselbande ist offline Einfach kann doch jeder!

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von JohnnyTrotz Beitrag anzeigen
    Ich habe heute bis halb 12 geschlafen.

    Gestern Abend war ich eingeladen.
    Ihr erinnert euch an das Kind, das nach einem Unfall gestorben ist?
    Die Pfarrerin hat die Mutter und einige andere Frauen zu sich nach Hause zum Grillen eingeladen.

    Der Mutter fällt es leichter, wenn sie einfach abgeholt und mitgenommen wird, also hat eine andere Frau das erledigt.
    Mir war ehrlich gesagt nach einem Abend auf der Couch, weil ich viel zu tun hatte und kaputt war. Und mir war so halbwegs klar, dass es nicht rein spaßig wird.

    Aber es war gut, dass ich da war.
    Wir haben gelacht und waren auch mal ernst, aber es war ein schöner, geschützter Rahmen.

    Ich bin etwas später dazu gekommen, weil ich nachmittags bei der Verabschiedung der Schulabgänger eine Mutter beim Blockflötespielen begleiten musste.
    Dank Corona hatten wir die Feier gleich vierfach. Die Frau hatte etwas freiere Vorstellungen vom Tempo und der Tonart als ich, aber man wächst ja mit seinen Aufgaben.

    Und wer will, dem erzähle ich noch, warum ich gestern gegen 8 Uhr auf dem Parkplatz der Grundschule im Schlafanzug im Auto saß, meinen Sohn anbrüllte und mir ein wildfremder Mann sagte, dass auch bessere Zeiten kämen und ich mal einen Kaffee trinken sollte.
    Erzähl!

    *Kaffee reich*


    Die Grillaktion der Pfarrerin finde ich gut, schöne Idee
    bunteQ, jewels, Uschi-Blum und 2 anderen gefällt dies.

  7. #310657
    tanja73 ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Ich will
    Zitat Zitat von JohnnyTrotz Beitrag anzeigen
    Ich habe heute bis halb 12 geschlafen.

    Gestern Abend war ich eingeladen.
    Ihr erinnert euch an das Kind, das nach einem Unfall gestorben ist?
    Die Pfarrerin hat die Mutter und einige andere Frauen zu sich nach Hause zum Grillen eingeladen.

    Der Mutter fällt es leichter, wenn sie einfach abgeholt und mitgenommen wird, also hat eine andere Frau das erledigt.
    Mir war ehrlich gesagt nach einem Abend auf der Couch, weil ich viel zu tun hatte und kaputt war. Und mir war so halbwegs klar, dass es nicht rein spaßig wird.

    Aber es war gut, dass ich da war.
    Wir haben gelacht und waren auch mal ernst, aber es war ein schöner, geschützter Rahmen.

    Ich bin etwas später dazu gekommen, weil ich nachmittags bei der Verabschiedung der Schulabgänger eine Mutter beim Blockflötespielen begleiten musste.
    Dank Corona hatten wir die Feier gleich vierfach. Die Frau hatte etwas freiere Vorstellungen vom Tempo und der Tonart als ich, aber man wächst ja mit seinen Aufgaben.

    Und wer will, dem erzähle ich noch, warum ich gestern gegen 8 Uhr auf dem Parkplatz der Grundschule im Schlafanzug im Auto saß, meinen Sohn anbrüllte und mir ein wildfremder Mann sagte, dass auch bessere Zeiten kämen und ich mal einen Kaffee trinken sollte.
    Zickzackkind73 gefällt dies
    Tanja
    http://foto.arcor-online.net/palb/alben/47/792647/120_6165633137633961.jpg

  8. #310658
    TanteHilde ist offline TanteGünni

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von JohnnyTrotz Beitrag anzeigen
    Ich habe heute bis halb 12 geschlafen.

    Gestern Abend war ich eingeladen.
    Ihr erinnert euch an das Kind, das nach einem Unfall gestorben ist?
    Die Pfarrerin hat die Mutter und einige andere Frauen zu sich nach Hause zum Grillen eingeladen.

    Der Mutter fällt es leichter, wenn sie einfach abgeholt und mitgenommen wird, also hat eine andere Frau das erledigt.
    Mir war ehrlich gesagt nach einem Abend auf der Couch, weil ich viel zu tun hatte und kaputt war. Und mir war so halbwegs klar, dass es nicht rein spaßig wird.

    Aber es war gut, dass ich da war.
    Wir haben gelacht und waren auch mal ernst, aber es war ein schöner, geschützter Rahmen.

    Ich bin etwas später dazu gekommen, weil ich nachmittags bei der Verabschiedung der Schulabgänger eine Mutter beim Blockflötespielen begleiten musste.
    Dank Corona hatten wir die Feier gleich vierfach. Die Frau hatte etwas freiere Vorstellungen vom Tempo und der Tonart als ich, aber man wächst ja mit seinen Aufgaben.

    Und wer will, dem erzähle ich noch, warum ich gestern gegen 8 Uhr auf dem Parkplatz der Grundschule im Schlafanzug im Auto saß, meinen Sohn anbrüllte und mir ein wildfremder Mann sagte, dass auch bessere Zeiten kämen und ich mal einen Kaffee trinken sollte.
    *drück*

    Die Geschichte möchte ich hören. Und der Mann hat recht. *drück*
    Zickzackkind73 gefällt dies

  9. #310659
    Avatar von JohnnyTrotz
    JohnnyTrotz ist offline Testet.

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von tanja73 Beitrag anzeigen
    Ich will
    Kriegst du gleich.

    Ich musste erst Impfpässe suchen.
    Wenn mein Mann was nicht auf Anhieb findet, wird er total nervös und aggressiv.

    Der Termin ist um 18.10 Uhr, also noch keine Gefahr im Verzug.

    Die Impfpässe sind da...
    tanja73, bunteQ, Schiri und 2 anderen gefällt dies.
    "Bildung ist wichtig, vor allem wenn es gilt, Vorurteile abzubauen. Wenn man schon ein Gefangener seines eigenen Geistes ist, kann man wenigstens dafür sorgen, dass die Zelle anständig möbliert ist."
    Peter Ustinov

  10. #310660
    Avatar von JohnnyTrotz
    JohnnyTrotz ist offline Testet.

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Mein Sohn hatte gestern Wandertag.
    Diesen Wandertag sehnte er seit Wochen herbei. Permanent wurde gefragt, wie lange es noch dauere und wann denn ENDLICH Freitag, der 9. Juli sei.

    Am Abend vorher wurde der Rucksack gepackt, die 2 Euro fürs Eis gerichtet, er durfte sich noch Kekse aussuchen und mitnehmen usw.

    Am Morgen dann wollte ich duschen (ich hatte ausnahmsweise erst um 8.45 Uhr Schule), aber er wollte, dass ich ihm Gesellschaft leiste.
    Also tranken wir unseren Kaffee gemeinsam.

    Dann ging er so langsam los.
    Und an der Tür fragte er, ob es okay sei, dass er keine Hausaufgaben im Rucksack habe.
    Klar sei das okay, sagte ich ihm.
    Nachdem er sehr, sehr, sehr nervös wurde, packte ich ihm die Hefte und Ordner mit den HA ein. Des Menschen Wille ist sein Himmelreich...
    Aber dann fragte er sich, ob er als einziger so einen grünen Rucksack hätte. Und ob wohl die anderen Kinder über seinen Rucksack lachen würden. Eigentlich wäre ihm der blaue Rucksack viel lieber, denn den hätten einige.
    Also packten wir um.
    Dann machte er sich Sorgen, weil er keine Fahrkarte für Bus hatte.

    Ich erspare euch die Details.
    Es endete irgendwann damit, dass er sich am Esstisch festklammerte und laut heulte. Begründung: "Ich habe Angst!"
    Ich redete auf ihn ein, denn ich musste ja auch noch zur Arbeit. Und duschen und mich anziehen. Also zumindest angezogen sollte ich sein.
    Aber er ging nicht.
    Einmal habe ich ihn vor die Tür gestellt und sie geschlossen, woraufhin er laut heulte und mit den Fäusten gegen die Tür trommelte.
    Er rannte um den Esstisch, ich rannte ihm nach.
    Zwischenzeitlich hatte ich die glorreiche Idee, meinen Mann anzurufen, der dem Sohne pädagogisch wertvoll erklärte, dass der Wandertag doch eine schöne Sache sei.
    Im Hintergrund keifte ich, dass wir nur gestörte Kinder hätten, die ich alle heute Nachmittag SO-FORT in die Psychiatrie einweisen lassen würde, und den Sohn in die geschlossene, das hätte er davon!

    Irgendwann zerrte ich ihn mit roher Gewalt ins kleine Auto und fuhr ihn zur Schule.
    Er hatte weiterhin Angst und versuchte, während der Fahrt die Tür zu öffnen (2 Minuten Fahrt können sich echt ziehen, sage ich euch!).

    Auf dem Parkplatz der Grundschule darf man nicht parken. Ich tat es trotzdem.
    Ich konnte allerdings nicht aussteigen, weil ich einen hässlichen Schlafanzug trug, mir die Wimperntusche vom Vortag unter den Augen hing und meine wirren, fettigen Haare auch keine Augenweide waren.
    Also forderte ich ihn zum Aussteigen auf.
    Er stieg nicht aus.
    Somit brüllte ich irgendwann entnervt abwechselnd "Geh!" und "Raus!", und er ging tatsächlich irgendwann.

    Er hüpfte fröhlich von dannen (ernsthaft!!), und ich heulte im Auto.

    Da kam der fremde Mann und sagte mir, ich sollte einen Kaffee trinken.
    Cafetante gefällt dies
    "Bildung ist wichtig, vor allem wenn es gilt, Vorurteile abzubauen. Wenn man schon ein Gefangener seines eigenen Geistes ist, kann man wenigstens dafür sorgen, dass die Zelle anständig möbliert ist."
    Peter Ustinov

>
close