Like Tree136249gefällt dies

Thema: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

  1. #313781
    Cafetante ist offline Wibbelchen

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von Schiri Beitrag anzeigen
    Ja, schon, aber die sind jetzt eher für Downhill, in der Stadt sieht man das nur manchmal bei coolen Jungs
    Dein Mann ist nicht cool? *wunder*

  2. #313782
    Avatar von Schiri
    Schiri ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Nunja.... Er ist zumindest kein Junge mehr *rausred*
    Zitat Zitat von Cafetante Beitrag anzeigen
    Dein Mann ist nicht cool? *wunder*

  3. #313783
    Avatar von JohnnyTrotz
    JohnnyTrotz ist offline Testet.

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Seit vorgestern beschäftigt mich eine Geschichte.

    Durch einen Irrtum (falsch bei den Bookmarks geklickt) bin ich auf der Schul-App gelandet und habe gesehen, dass mir eine Schülerin aus meiner Klasse - mittlerweile meiner ehemaligen Klasse - geschrieben hat.
    Das Mädchen wurde in Afghanistan geboren, als es etwa 2 Jahre alt war, ist die Familie nach Pakistan geflohen, dort haben sie 5 Jahre in einem Lager gelebt, danach kamen sie nach Deutschland.

    Der Kontakt nach Afghanistan ist nie abgerissen, denn ein großer Teil der Verwandtschaft lebt dort noch.

    Vorgestern hat sie mir also geschrieben: "Hallo Frau Trotz, meine Cousine ist tot weil sie alleine draußen war und meine Tante weint nur noch und meinen Onkel findet niemand. Meine Eltern sind komisch. Was können Sie machen?"

    Ja, was macht man da?

    Ich habe ein wenig mit ihr geschrieben und sie auch mal angerufen.

    Dummerweise wurde von Dienstag auf Mittwoch die App umgestellt. Alle Konversationen wurden archiviert und geschlossen, derzeit ist dort auch nichts möglich.

    Ich habe dann kurz überlegt und die Konrektorin gebeten, uns doch einen Privat-Chat zu öffnen.
    Die Konrektorin hat auch einen mit dem Kind eröffnet.

    Mir war das Herz richtig schwer an dem Tag, als sie sich gemeldet hat.
    "Bildung ist wichtig, vor allem wenn es gilt, Vorurteile abzubauen. Wenn man schon ein Gefangener seines eigenen Geistes ist, kann man wenigstens dafür sorgen, dass die Zelle anständig möbliert ist."
    Peter Ustinov

  4. #313784
    Avatar von JohnnyTrotz
    JohnnyTrotz ist offline Testet.

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von Schiri Beitrag anzeigen
    Nunja.... Er ist zumindest kein Junge mehr *rausred*
    Wie alt ist er eigentlich?
    Dass er keine 27 mehr ist, sehe ich.
    Aber er hat was sehr Jungenhaftes an sich, finde ich.
    "Bildung ist wichtig, vor allem wenn es gilt, Vorurteile abzubauen. Wenn man schon ein Gefangener seines eigenen Geistes ist, kann man wenigstens dafür sorgen, dass die Zelle anständig möbliert ist."
    Peter Ustinov

  5. #313785
    Cafetante ist offline Wibbelchen

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Furchtbar, einfach nur furchtbar

  6. #313786
    Avatar von Schiri
    Schiri ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Ohje, das arme Kind. Gut, dass Du aus Versehen reingeschaut hast. Was für ein Vertrauensbeweis, dass sie sich an Dich wendet. Das muss gerade für alle Afghanen so schrecklich sein.
    Zitat Zitat von JohnnyTrotz Beitrag anzeigen
    Seit vorgestern beschäftigt mich eine Geschichte.

    Durch einen Irrtum (falsch bei den Bookmarks geklickt) bin ich auf der Schul-App gelandet und habe gesehen, dass mir eine Schülerin aus meiner Klasse - mittlerweile meiner ehemaligen Klasse - geschrieben hat.
    Das Mädchen wurde in Afghanistan geboren, als es etwa 2 Jahre alt war, ist die Familie nach Pakistan geflohen, dort haben sie 5 Jahre in einem Lager gelebt, danach kamen sie nach Deutschland.

    Der Kontakt nach Afghanistan ist nie abgerissen, denn ein großer Teil der Verwandtschaft lebt dort noch.

    Vorgestern hat sie mir also geschrieben: "Hallo Frau Trotz, meine Cousine ist tot weil sie alleine draußen war und meine Tante weint nur noch und meinen Onkel findet niemand. Meine Eltern sind komisch. Was können Sie machen?"

    Ja, was macht man da?

    Ich habe ein wenig mit ihr geschrieben und sie auch mal angerufen.

    Dummerweise wurde von Dienstag auf Mittwoch die App umgestellt. Alle Konversationen wurden archiviert und geschlossen, derzeit ist dort auch nichts möglich.

    Ich habe dann kurz überlegt und die Konrektorin gebeten, uns doch einen Privat-Chat zu öffnen.
    Die Konrektorin hat auch einen mit dem Kind eröffnet.

    Mir war das Herz richtig schwer an dem Tag, als sie sich gemeldet hat.
    Uschi-Blum und Zickzackkind73 gefällt dies.

  7. #313787
    Avatar von Schiri
    Schiri ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von JohnnyTrotz Beitrag anzeigen
    Wie alt ist er eigentlich?
    Dass er keine 27 mehr ist, sehe ich.
    Aber er hat was sehr Jungenhaftes an sich, finde ich.
    Er wird im September 54, er ist genau 10 Jahre älter als ich. Er hatte schon immer was sehr jungenhaftes, als ich ihn kennengelernt habe, war er 31, da hätte ich schwören können, er ist so alt, wie ich.

  8. #313788
    Avatar von JohnnyTrotz
    JohnnyTrotz ist offline Testet.

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von Schiri Beitrag anzeigen
    Ohje, das arme Kind. Gut, dass Du aus Versehen reingeschaut hast. Was für ein Vertrauensbeweis, dass sie sich an Dich wendet. Das muss gerade für alle Afghanen so schrecklich sein.
    Sie ist relativ alleine.
    Sie hat es wohl auch bei der Kollegin probiert, aber die hat nicht reingeschaut in den Chat.

    7 Geschwister, sie und eine Schwester kümmern sich um die Jüngeren.
    Die Mutter scheint nur auf dem Sofa zu liegen und fernzusehen. Der Vater ist permanent weg, rumlaufen oder bei Freunden.

    Ich bin keine Fachfrau, aber für mich klingt das nach keinem gesunden Leben für die Familie.
    Ich vermute, dass der Krieg/die Flucht nicht gut verarbeitet wurde.

    Und was für ein Glück, dass das Mädchen nach Deutschland gekommen ist!
    Es ist wild und unangepasst und laut. Sie ist sehr pfiffig, sie fragt viel. Wenn was Unfaires passiert, geht sie hoch wie nix und setzt sich für den Menschen ein, der unfair behandelt wurde; dabei ist ihr auch egal, ob sie für den Menschen Sympathien hat oder nicht.

    Wir haben ja schon oft im Lehrerzimmer gesagt, dass sie in Afghanistan ein ganz schweres Leben gehabt hätte - vermutlich auch ein kurzes, wenn ich mir die Nachrichten anschaue.
    "Bildung ist wichtig, vor allem wenn es gilt, Vorurteile abzubauen. Wenn man schon ein Gefangener seines eigenen Geistes ist, kann man wenigstens dafür sorgen, dass die Zelle anständig möbliert ist."
    Peter Ustinov

  9. #313789
    Avatar von JohnnyTrotz
    JohnnyTrotz ist offline Testet.

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von Schiri Beitrag anzeigen
    Er wird im September 54, er ist genau 10 Jahre älter als ich. Er hatte schon immer was sehr jungenhaftes, als ich ihn kennengelernt habe, war er 31, da hätte ich schwören können, er ist so alt, wie ich.
    Er wirkt viel jünger!
    Ich hätte ihn so ins Alter meines Mannes oder zu mir einsortiert, also 2. Hälfte der Vierziger.
    "Bildung ist wichtig, vor allem wenn es gilt, Vorurteile abzubauen. Wenn man schon ein Gefangener seines eigenen Geistes ist, kann man wenigstens dafür sorgen, dass die Zelle anständig möbliert ist."
    Peter Ustinov

  10. #313790
    Avatar von Schiri
    Schiri ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Klingt nach einem tollen, aber unterversorgten Mädchen. Ist da eine Hilfe in der Familie? SPFH oder so? Vielleicht kann man ihr die Möglichkeiten mal erklären, falls noch nicht geschehen. Dann hätte sie eine Person, die sie regelmäßig trifft, mit der sie sprechen kann.
    Zitat Zitat von JohnnyTrotz Beitrag anzeigen
    Sie ist relativ alleine.
    Sie hat es wohl auch bei der Kollegin probiert, aber die hat nicht reingeschaut in den Chat.

    7 Geschwister, sie und eine Schwester kümmern sich um die Jüngeren.
    Die Mutter scheint nur auf dem Sofa zu liegen und fernzusehen. Der Vater ist permanent weg, rumlaufen oder bei Freunden.

    Ich bin keine Fachfrau, aber für mich klingt das nach keinem gesunden Leben für die Familie.
    Ich vermute, dass der Krieg/die Flucht nicht gut verarbeitet wurde.

    Und was für ein Glück, dass das Mädchen nach Deutschland gekommen ist!
    Es ist wild und unangepasst und laut. Sie ist sehr pfiffig, sie fragt viel. Wenn was Unfaires passiert, geht sie hoch wie nix und setzt sich für den Menschen ein, der unfair behandelt wurde; dabei ist ihr auch egal, ob sie für den Menschen Sympathien hat oder nicht.

    Wir haben ja schon oft im Lehrerzimmer gesagt, dass sie in Afghanistan ein ganz schweres Leben gehabt hätte - vermutlich auch ein kurzes, wenn ich mir die Nachrichten anschaue.

>
close