Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 34
Like Tree13gefällt dies

Thema: Frage an die Lehrer(innen) hier - wie geht ihr mit Störenfrieden im Unterricht um?

  1. #1
    Gast

    Böse Frage an die Lehrer(innen) hier - wie geht ihr mit Störenfrieden im Unterricht um?

    Frage steht ja eigentlich schon oben, aber ich erkläre gern mal das "Drumherum".

    Tochter ist jetzt 5. Klasse einer Oberschule (Realschule für andere BL). Die Schule hatte viele Jahre einen sehr schlechten Ruf, aber seit 3 Jahren gibt es eine neue Direktorin und es wurde von Jahr zu Jahr besser.
    Tochter musste an diese Schule, da in allen angemeldeten keine freien Plätze mehr waren. Wider Erwarten wurden wir (und 6 weitere Mitschüler ihrer alten Klasse) dort sehr nett und couragiert aufgenommen und den Kindern gefiel es bisher sehr gut an dieser Schule.
    Leider gibt es aber auch 3 Schüler (die Klasse hat nur 20 Kinder) die von Beginn an den Unterricht stören. Seit einigen Wochen ist es nun so massiv, das sich Tochter aber auch einige andere zu Hause immer wieder darüber beschweren und teilweise auch nicht mehr auf diese Schule gehen wollen. Die KL wie auch die Vertrauenslehrerin scheinen vollkommen überfordert zu sein bzw. schauen einfach weg - Konsequenzen sind meist Strafarbeiten oder Sanktionen für die ganze Klasse (z.B. fiel die Weihnachtsfeier aus oder ein Ausflug wurde abgesagt).
    Es gibt monatlich eine sogenannte Klassenleiter-Stunde in der über Vorhaben aber auch Probleme geredet werden kann. Diese wurde nun nach Jungen und Mädchen getrennt, da die störenden Jungs die Mädchen bedrohen wenn sie sich beschweren.

    Heute rief mich ein Vater eines Mitschülers an und fragte ob Tochter zu Hause auch über diese "Mißstände" berichtet hätte und das er bereits mit der Direktorin gesprochen hat. Diese wusste angeblich von keinen Vorfällen in der Klasse und will nun mit der KL und ggf. mit den Eltern der betreffenden Kinder sprechen.

    An die Lehrer(innen) hier: Wie verhaltet ihr euch, wenn Schüler dauerhaft den Unterricht stören und die Eltern scheinbar auch kein Interesse daran haben das ihre Sprößlinge sich ändern?

  2. #2
    Avatar von Sturmauge79
    Sturmauge79 ist offline übersinnlose Fähigkeiten
    Registriert seit
    18.05.2011
    Beiträge
    12.811

    Standard Re: Frage an die Lehrer(innen) hier - wie geht ihr mit Störenfrieden im Unterricht um

    One person's crazyness is another person's reality.

  3. #3
    Avatar von peacelike
    peacelike ist offline Legende
    Registriert seit
    22.01.2009
    Beiträge
    21.415

    Standard Re: Frage an die Lehrer(innen) hier - wie geht ihr mit Störenfrieden im Unterricht um

    an unserer Schule gibt es zum einen viel Unterstützung - die Direktorin selbst war fast ein Jahr lang im Englischunterricht einer Klasse bei jeder Stunde dabei, weil die Lehrerin selbst es einfach nicht schaffte, mit der Klasse fertig zu werden, notfalls wird auch eine Erzieherin aus dem Grundschulbereich mit entsandt -, zum anderen aber auch klare Sanktionen, bis zum Schulverweis. Es kann nicht sein, dass andere Kinder unter wenigen so deutlich leiden müssen! Seitdem die Tochter guter Bekannte wegen Mobbings in der Schule magersüchtig wurde und nun zum zweiten mal für sicher 6 Monate in die Klinik muss, ist mein Verständnis für Kinder da auch ein Stück gesunken.
    Lieben Gruß

    peacelike mit Oktoberzwerg 06

  4. #4
    Doris Schmitt ist offline addict
    Registriert seit
    16.06.2002
    Beiträge
    686

    Standard Re: Frage an die Lehrer(innen) hier - wie geht ihr mit Störenfrieden im Unterricht um

    Wer wenn nicht die Eltern kann man denn dazuziehen?
    Auch wenn sie nicht dabei sind, sollten die Eltern klar Ansagen machen, was sie erwarten.
    Es ist nicht immer einfach, Schüler zu erreichen und das Verhalten zu sanktionieren.
    Es hört sich vielleicht grausam und altertümlich an, aber man muss sich benehmen und den Ansagen der Lehrer folgen. Ausnahme gilt bei Gesetzesverstößen und Gefährdung des Kindeswohls.
    Viele Lehrer trauen sich nichts mehr, weil alle Sanktionen von den Übeltätern torpediert werden oder von deren Eltern.
    Dann bestraft man lieber alle und hofft, dass eine Art Gruppendruck entsteht.
    Keine gute Lösung.

  5. #5
    Gast

    Standard Re: Frage an die Lehrer(innen) hier - wie geht ihr mit Störenfrieden im Unterricht um

    Zitat Zitat von Sturmauge79 Beitrag anzeigen
    Ist denn überhaupt schon mal mit den Eltern der Störer gesprochen worden?
    Wenn die Direktorin das jetzt erst erwägt, wissen die doch evtl. noch von nichts?

    Abgesehen davon ist es natürlich schwierig, die Eltern zum Lösen dieses Problems zu verdonnern - die sind schließlich nicht dabei.
    Vielleicht wäre darum ein Gespräch mit der KL wichtig, wo deren Hauptproblem ist und warum sie die Schüler nicht erreicht.
    Die Schüler haben Mitteilungshefte - von 2 Jungen wurden die Hefte bereits einmal erneuert da sie voll waren (nach 3,5 Monaten Schulzeit). Die betreffenden Eltern waren bisher zu keinem Elternabend da, ob sie von der KL schon mal zum Gespräch eingeladen wurden weiß ich aber nicht.

  6. #6
    Avatar von valentin2003
    valentin2003 ist gerade online Veteran
    Registriert seit
    12.11.2008
    Beiträge
    1.474

    Standard Re: Frage an die Lehrer(innen) hier - wie geht ihr mit Störenfrieden im Unterricht um

    Schreckliche Situation. Elternsprecher (oder bist du das ?) einschalten, Schulleitung dazu. Die restlichen Eltern hinzunehmen und aktivieren. Es kann und darf nicht sein, dass wenige Kinder in dem Alter den Rest so boykottieren. Ich kenne es von hier: je nach Schwere werden Schüler vom Unterricht ausgeschlossen oder an andere Schulen (allerdings vorübergehend) versetzt werden. Nicht den Kopf in den Sand stecken und unbedingt dran bleiben.
    Carmen_13 gefällt dies

  7. #7
    Gast

    Standard Re: Frage an die Lehrer(innen) hier - wie geht ihr mit Störenfrieden im Unterricht um

    Zitat Zitat von valentin2003 Beitrag anzeigen
    Schreckliche Situation. Elternsprecher (oder bist du das ?) einschalten, Schulleitung dazu. Die restlichen Eltern hinzunehmen und aktivieren. Es kann und darf nicht sein, dass wenige Kinder in dem Alter den Rest so boykottieren. Ich kenne es von hier: je nach Schwere werden Schüler vom Unterricht ausgeschlossen oder an andere Schulen (allerdings vorübergehend) versetzt werden. Nicht den Kopf in den Sand stecken und unbedingt dran bleiben.
    Hach gerade wollte ich Dir ein PN schreiben.
    Leider ist die Klasse noch zu neu und ich kenne viele Eltern nicht. Ich war ab Kiga immer Elternsprecher und habe mich nun rausgezogen, weil ich erst mal schauen wollte wie es so läuft mit Tochter und der Schule. Im Moment ärgere ich mich gerade etwas über meine Entscheidung.
    Die Direktorin hat auf jeden Fall Gesprächsbereitschaft gezeigt und der genannte Vater soll sie am Montag noch mal anrufen.

  8. #8
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein
    Registriert seit
    19.08.2004
    Beiträge
    63.316

    Standard Re: Frage an die Lehrer(innen) hier - wie geht ihr mit Störenfrieden im Unterricht um

    Zitat Zitat von Kabelfresser Beitrag anzeigen
    An die Lehrer(innen) hier: Wie verhaltet ihr euch, wenn Schüler dauerhaft den Unterricht stören und die Eltern scheinbar auch kein Interesse daran haben das ihre Sprößlinge sich ändern?
    1. Stufe: Störer auseinander/einzeln setzen
    2. Stufe: ernsthaftes Gespräch mit den Störern und vereinbaren eines Planes zur Verhaltensänderung - regelmäßige Rückmeldung, positive Verstärkung bei Verbesserungen
    3. Stufe: ernsthaftes Gespräch im Beisein der Eltern - Vereinbaren eines Planes und Androhung von Konsequenzes bei Nicht-Einhaltung der Regeln
    4. Stufe: Eintretenlassen der Konsequenzen, Teilkonferenz I z.B. zeitweise Versetzung Einzelner in die Parallelklasse
    5. Stufe: Teilkonferenz II : dauerhafte Versetzung in die Parallelklasse und/oder Überprüfung auf sonderpädagogischen Förderbedarf (ggf. auch schon früher-abhängig vom persönlichen Eindruck) und/oder Androhung der Entlassung
    peacelike gefällt dies
    Liebe Grüße

    Sofie

  9. #9
    Gast

    Standard Re: Frage an die Lehrer(innen) hier - wie geht ihr mit Störenfrieden im Unterricht um

    Zitat Zitat von Kabelfresser Beitrag anzeigen
    Frage steht ja eigentlich schon oben, aber ich erkläre gern mal das "Drumherum".

    Tochter ist jetzt 5. Klasse einer Oberschule (Realschule für andere BL). Die Schule hatte viele Jahre einen sehr schlechten Ruf, aber seit 3 Jahren gibt es eine neue Direktorin und es wurde von Jahr zu Jahr besser.
    Tochter musste an diese Schule, da in allen angemeldeten keine freien Plätze mehr waren. Wider Erwarten wurden wir (und 6 weitere Mitschüler ihrer alten Klasse) dort sehr nett und couragiert aufgenommen und den Kindern gefiel es bisher sehr gut an dieser Schule.
    Leider gibt es aber auch 3 Schüler (die Klasse hat nur 20 Kinder) die von Beginn an den Unterricht stören. Seit einigen Wochen ist es nun so massiv, das sich Tochter aber auch einige andere zu Hause immer wieder darüber beschweren und teilweise auch nicht mehr auf diese Schule gehen wollen. Die KL wie auch die Vertrauenslehrerin scheinen vollkommen überfordert zu sein bzw. schauen einfach weg - Konsequenzen sind meist Strafarbeiten oder Sanktionen für die ganze Klasse (z.B. fiel die Weihnachtsfeier aus oder ein Ausflug wurde abgesagt).
    Es gibt monatlich eine sogenannte Klassenleiter-Stunde in der über Vorhaben aber auch Probleme geredet werden kann. Diese wurde nun nach Jungen und Mädchen getrennt, da die störenden Jungs die Mädchen bedrohen wenn sie sich beschweren.

    Heute rief mich ein Vater eines Mitschülers an und fragte ob Tochter zu Hause auch über diese "Mißstände" berichtet hätte und das er bereits mit der Direktorin gesprochen hat. Diese wusste angeblich von keinen Vorfällen in der Klasse und will nun mit der KL und ggf. mit den Eltern der betreffenden Kinder sprechen.

    An die Lehrer(innen) hier: Wie verhaltet ihr euch, wenn Schüler dauerhaft den Unterricht stören und die Eltern scheinbar auch kein Interesse daran haben das ihre Sprößlinge sich ändern?
    Also, ich bin keine Lehrerin aber die Sozialarbeiterin, die man genau in solche Klassen ruft. Ich schaue mir erst einige Unterrichtsstunden an, analysiere das Verhalten und mache dann mit den Lehrern und möglicherweise auch mit den Eltern einen Vorgehensplan. Meist arbeite ich ohne Vorwürfe uns Beschuldigungen gegen die Kinder und versuche sie in ihre Verantwortung zu holen. Das ist aber ein sehr komplexes Vorgehen nach einer bestimmten Methode und muss halt sehr individuell zugeschnitten sein...

  10. #10
    Avatar von silm
    silm ist offline Huhn
    Registriert seit
    04.03.2008
    Beiträge
    33.369

    Standard Re: Frage an die Lehrer(innen) hier - wie geht ihr mit Störenfrieden im Unterricht um

    Zitat Zitat von SofieAmundsen Beitrag anzeigen
    1. Stufe: Störer auseinander/einzeln setzen
    2. Stufe: ernsthaftes Gespräch mit den Störern und vereinbaren eines Planes zur Verhaltensänderung - regelmäßige Rückmeldung, positive Verstärkung bei Verbesserungen
    3. Stufe: ernsthaftes Gespräch im Beisein der Eltern - Vereinbaren eines Planes und Androhung von Konsequenzes bei Nicht-Einhaltung der Regeln
    4. Stufe: Eintretenlassen der Konsequenzen, Teilkonferenz I z.B. zeitweise Versetzung Einzelner in die Parallelklasse
    5. Stufe: Teilkonferenz II : dauerhafte Versetzung in die Parallelklasse und/oder Überprüfung auf sonderpädagogischen Förderbedarf (ggf. auch schon früher-abhängig vom persönlichen Eindruck) und/oder Androhung der Entlassung
    Konsequenzen ist gut - was macht man, wenn ein Versetzen in eine Parallelklasse nicht möglich ist bzw. absolut nicht sinnvoll erscheint? Wenn alle anderen Konsequenzen von den Eltern vermieden/verhindert werden (z.B. nachmittägliches Nacharbeiten von versäumten stoff in der Schule) bzw. Verweigern von gemeinsamen Plänen.
    Tageweises Ausschließen von der Schule bringt ja auch nicht viel und länger geht es kaum, denn es besteht ja Schulpflicht.
    Silm

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •