Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 45
Like Tree15gefällt dies

Thema: Hilfe, Elterngeld nach Krankengeld

  1. #1
    Gast

    Standard Hilfe, Elterngeld nach Krankengeld

    Ich könnt gerade nur heulen. Habe gerade nachgelesen, wie das Elterngeld nach Krankengeldbezug gerechnet wird.
    Gar nicht. Ich würde nur den Mindestsatz von 300€ bekommen. Das ist nicht mal n Viertel von dem was ich jetzt habe.
    Da hat man EIN schlechtes Jahr und bekommt dann genauso viel, wie jemand, der noch nie gearbeitet hat.
    Wir wissen gerade nicht, wie wir das stemmen sollen.
    Edit: und bitte jetzt keine Anmache von wegen, das hätten wir uns vorher überlegen müssen. Ja haben wir nicht. Ist scheiße, ist aber jetzt so.
    GsD hab ich gleich noch ne Therapiestunde.

  2. #2
    Avatar von Tigerblume
    Tigerblume ist offline Legende
    Registriert seit
    17.07.2008
    Beiträge
    25.511

    Standard Re: Hilfe, Elterngeld nach Krankengeld

    Zitat Zitat von blackbox2008 Beitrag anzeigen
    Ich könnt gerade nur heulen. Habe gerade nachgelesen, wie das Elterngeld nach Krankengeldbezug gerechnet wird.
    Gar nicht. Ich würde nur den Mindestsatz von 300€ bekommen. Das ist nicht mal n Viertel von dem was ich jetzt habe.
    Da hat man EIN schlechtes Jahr und bekommt dann genauso viel, wie jemand, der noch nie gearbeitet hat.
    Wir wissen gerade nicht, wie wir das stemmen sollen.
    Edit: und bitte jetzt keine Anmache von wegen, das hätten wir uns vorher überlegen müssen. Ja haben wir nicht. Ist scheiße, ist aber jetzt so.
    GsD hab ich gleich noch ne Therapiestunde.
    Bist Du nach wie vor arbeitsunfähig erkrankt? Theoretisch hättest Du doch jetzt noch einige Monate, um etwas für die Erhöhung Deines späteren Elterngeldes zu tun. Oder Du gehst arbeiten und Dein Mann nimmt Elternzeit und erhält Elterngeld?

  3. #3
    Avatar von ChilangaReloaded
    ChilangaReloaded ist offline Altes Eisen!
    Registriert seit
    28.12.2014
    Beiträge
    8.205

    Standard Re: Hilfe, Elterngeld nach Krankengeld

    Bist Du nicht erst jetzt schwanger? Und gesichert so lange krank geschrieben bis zur Entbidung?
    Das Leben ist zu kurz für schlechten Wein

  4. #4
    Gast

    Standard Re: Hilfe, Elterngeld nach Krankengeld

    Ich habe gerade erst einen Aufhebungsvertrag unterschrieben (dahin zurück wäre auch keine Option)
    Wie lange ich noch arbeitsunfähig bin, lässt sich schwer sagen. Teilweise geht es mir schon wieder gut, aber ich wüsste nicht, ob ich die Fahrerei schon wieder so konsequent hinkriege.
    Und selbst wenn ich mich ab sofort bewerben würde, wer nimmt den eine Schwangere?

  5. #5
    Avatar von Prestige2008
    Prestige2008 ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    08.07.2008
    Beiträge
    2.313

    Standard Re: Hilfe, Elterngeld nach Krankengeld

    Zitat Zitat von blackbox2008 Beitrag anzeigen
    Ich könnt gerade nur heulen. Habe gerade nachgelesen, wie das Elterngeld nach Krankengeldbezug gerechnet wird.
    Gar nicht. Ich würde nur den Mindestsatz von 300€ bekommen. Das ist nicht mal n Viertel von dem was ich jetzt habe.
    Da hat man EIN schlechtes Jahr und bekommt dann genauso viel, wie jemand, der noch nie gearbeitet hat.
    Wir wissen gerade nicht, wie wir das stemmen sollen.
    Edit: und bitte jetzt keine Anmache von wegen, das hätten wir uns vorher überlegen müssen. Ja haben wir nicht. Ist scheiße, ist aber jetzt so.
    GsD hab ich gleich noch ne Therapiestunde.
    Geht vielleicht noch ein BV?

    Wahrscheinlich eher nicht...

    Individuelle Beschäftigungsverbote

    Individuelle Beschäftigungsverbote sind auf den persönlichen Gesundheitszustand der werdenden Mutter bezogen und werden erst wirksam, wenn die Arbeitsleistung mit einem ärztlichen Zeugnis (ganz oder teilweise) untersagt wird. Hiernach dürfen werdende Mütter nicht beschäftigt werden, soweit nach ärztlichem Zeugnis Leben oder Gesundheit von Mutter und/oder Kind bei Fortdauer der Beschäftigung gefährdet sind (§ 3 Abs. 1 MuSchG). Maßgeblich sind die individuellen Verhältnisse der Schwangeren z.B. Konstitution und Gesundheitszustand. Gründe sind nicht die krankheitsbedingten Schwangerschaftsbeschwerden. Vielmehr handelt es sich um eine gesunde Schwangere mit „normalen Beschwerden“ in der Schwangerschaft. Krankheitsbedingte Beschwerden begründen hingegen kein Beschäftigungsverbot. Somit darf es nicht ausgesprochen werden, wenn die Schwangerschaftsbeschwerden der Arbeitnehmerin Krankheitswert haben.

    Frauen, die nach Ablauf der Schutzfrist ihre volle Leistungsfähigkeit noch nicht wieder erlangt haben, können sich unter Vorlage eines ärztlichen Zeugnisses von der Arbeit freistellen lassen (§ 6 Abs. 2 MuSchG). Voraussetzung für dieses Beschäftigungsverbot ist, dass die Gründe für die eingeschränkte Leistungsfähigkeit nach Ablauf der Schutzfrist des § 6 Abs. 1 MuSchG im Zusammenhang mit der Entbindung und Mutterschaft stehen.

  6. #6
    Gast

    Standard Re: Hilfe, Elterngeld nach Krankengeld

    Zitat Zitat von Prestige2008 Beitrag anzeigen
    Geht vielleicht noch ein BV?

    Wahrscheinlich eher nicht...

    Individuelle Beschäftigungsverbote

    Individuelle Beschäftigungsverbote sind auf den persönlichen Gesundheitszustand der werdenden Mutter bezogen und werden erst wirksam, wenn die Arbeitsleistung mit einem ärztlichen Zeugnis (ganz oder teilweise) untersagt wird. Hiernach dürfen werdende Mütter nicht beschäftigt werden, soweit nach ärztlichem Zeugnis Leben oder Gesundheit von Mutter und/oder Kind bei Fortdauer der Beschäftigung gefährdet sind (§ 3 Abs. 1 MuSchG). Maßgeblich sind die individuellen Verhältnisse der Schwangeren z.B. Konstitution und Gesundheitszustand. Gründe sind nicht die krankheitsbedingten Schwangerschaftsbeschwerden. Vielmehr handelt es sich um eine gesunde Schwangere mit „normalen Beschwerden“ in der Schwangerschaft. Krankheitsbedingte Beschwerden begründen hingegen kein Beschäftigungsverbot. Somit darf es nicht ausgesprochen werden, wenn die Schwangerschaftsbeschwerden der Arbeitnehmerin Krankheitswert haben.

    Frauen, die nach Ablauf der Schutzfrist ihre volle Leistungsfähigkeit noch nicht wieder erlangt haben, können sich unter Vorlage eines ärztlichen Zeugnisses von der Arbeit freistellen lassen (§ 6 Abs. 2 MuSchG). Voraussetzung für dieses Beschäftigungsverbot ist, dass die Gründe für die eingeschränkte Leistungsfähigkeit nach Ablauf der Schutzfrist des § 6 Abs. 1 MuSchG im Zusammenhang mit der Entbindung und Mutterschaft stehen.
    BV dürfte bei mir nicht gehen. Bürojob und meine Krankheit ist ja nicht bedingt durch die Schwangerschaft. Trotzdem danke.
    Ich bin total fertig.

  7. #7
    Avatar von Prestige2008
    Prestige2008 ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    08.07.2008
    Beiträge
    2.313

    Standard Re: Hilfe, Elterngeld nach Krankengeld

    Zitat Zitat von blackbox2008 Beitrag anzeigen
    BV dürfte bei mir nicht gehen. Bürojob und meine Krankheit ist ja nicht bedingt durch die Schwangerschaft. Trotzdem danke.
    Ich bin total fertig.
    Ich hatte auch einen Bürojob, der Fahrtweg mit dem Auto ging nicht mehr. Ich hatte Angst ... Nach der SS ist das wie weg gewesen. Also Gründe gibt es da ganz viele, es muss halt mit der SS zu tun haben und ich glaube, Du solltest einen AG haben.

  8. #8
    Gast

    Standard Re: Hilfe, Elterngeld nach Krankengeld

    Zitat Zitat von Prestige2008 Beitrag anzeigen
    Ich hatte auch einen Bürojob, der Fahrtweg mit dem Auto ging nicht mehr. Ich hatte Angst ... Nach der SS ist das wie weg gewesen. Also Gründe gibt es da ganz viele, es muss halt mit der SS zu tun haben und ich glaube, Du solltest einen AG haben.
    Genau das ist auch mein Problem. Autofahren. ... kurze Strecken gehen.
    Allerdings habe ich das ja nun schon knapp 10 Monate.

  9. #9
    Avatar von Kelwitt
    Kelwitt ist offline Urlaubsministerin
    Registriert seit
    29.04.2008
    Beiträge
    64.633

    Standard Re: Hilfe, Elterngeld nach Krankengeld

    Zitat Zitat von blackbox2008 Beitrag anzeigen
    Genau das ist auch mein Problem. Autofahren. ... kurze Strecken gehen.
    Allerdings habe ich das ja nun schon knapp 10 Monate.
    Sorry wenn ich blöd frage, aber: man wird dauerhaft krank geschrieben (bis zum Krankengeldbezug braucht es ja ne Weile), weil man nicht Auto fahren kann?!?

    Ich meine jetzt nicht als Berufskraft- oder Busfahrer, sondern bei einem Bürojob ?
    Stulle gefällt dies
    Worauf willst Du warten?

  10. #10
    Gast

    Standard Re: Hilfe, Elterngeld nach Krankengeld

    Das ist nur ein Teil der Erkrankung. Depression und BurnOut gehören noch dazu.
    Davon ab, auch mit Bus oder Bahn könnte ich nicht fahren.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •