Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 76
Like Tree5gefällt dies

Thema: Mutter/Vater "länger" nicht da - Reaktion des Kindes?

  1. #11
    Avatar von Sturmauge79
    Sturmauge79 ist gerade online übersinnlose Fähigkeiten
    Registriert seit
    18.05.2011
    Beiträge
    12.991

    Standard Re: Mutter/Vater "länger" nicht da - Reaktion des Kindes?

    Zitat Zitat von Moshi Beitrag anzeigen
    eine Woche ist doch keine längere Abwesenheit...ich dachte jetzt an 2-3 Monate, oder so

    Als ich 1,5 Wochen im KH war, hat das beide Kinder wenig interessiert....Hauptsache eure Heiligkeit der Papa war da
    Sehr schön - lässt er sich auch so anreden?

    Hier schwankt schon mal die Meinung darüber, wer jetzt mehr darf / vorlesen soll / bekuschelt wird. Hoffe nur, dass er nicht genau dann krank ist (also der Sohn, nicht der Papa) - da darf nämlich am besten nur die Mama ran normalerweise, das wäre für alle blöd.
    One person's crazyness is another person's reality.

  2. #12
    Avatar von MeineRasselbande
    MeineRasselbande ist offline Einfach kann doch jeder!
    Registriert seit
    26.10.2008
    Beiträge
    47.729

    Standard Re: Mutter/Vater "länger" nicht da - Reaktion des Kindes?

    Zitat Zitat von Sturmauge79 Beitrag anzeigen
    Eventuell kann/darf/muss ich in Kürze beruflich für eine Woche ins Ausland.
    Mein Mann würde dann entweder Urlaub nehmen oder halbtags Homeoffice machen, damit er Sohn vom Kindergarten abholen kann (mache ja sonst immer ich).
    So weit, so gut, Kind ist also bestens versorgt.

    Allerdings wurde mir jetzt schon mehrfach gesagt, dass Kleinkinder (wie mein Sohn) dazu neigen, länger abwesende Elternteile bei deren Rückkehr „nicht mit dem Hintern anzugucken“, also richtiggehend zu fremdeln. Angeblich dauert es dann wirklich eine Zeit, bis die Kinder nicht mehr „sauer“ sind (falls man das so interpretieren kann).

    Mich interessiert, ob da nach eurer Erfahrung was dran ist.
    (Bonusfrage: Wer hat wen mehr vermisst: Das Kind euch oder umgekehrt? )
    Als det Große 21 Monate war, war ich für fünf Wochen im Krankenhaus und er solange bei den Großeltern. Gefremdelt hat er hinterher nicht, aber mir bei Verboten erklärt, dann würde er halt zur Oma gehen.
    Ich würde sagen, ich habe ihn mehr vermisst als er mich.


  3. #13
    Avatar von Moshi
    Moshi ist offline zurückestens
    Registriert seit
    10.10.2014
    Beiträge
    17.389

    Standard Re: Mutter/Vater "länger" nicht da - Reaktion des Kindes?

    Zitat Zitat von Sturmauge79 Beitrag anzeigen
    Sehr schön - lässt er sich auch so anreden?

    Hier schwankt schon mal die Meinung darüber, wer jetzt mehr darf / vorlesen soll / bekuschelt wird. Hoffe nur, dass er nicht genau dann krank ist (also der Sohn, nicht der Papa) - da darf nämlich am besten nur die Mama ran normalerweise, das wäre für alle blöd.
    ach, bei uns darf nur der Papa.....ich bin dann genehm, wenn der nicht da ist, es wird sich also damit arangiert

    Nein, in der Öffentlichkeit ist das der Papa-Schatzi
    Hat sie kürzlich im Lidl auch durch den Laden gerufen
    The ability to speak doesn´t make you intelligent - Qui-Gon Jinn



    http://lb1m.lilypie.com/UI4bp2.png

  4. #14
    Gast

    Standard Re: Mutter/Vater "länger" nicht da - Reaktion des Kindes?

    Es hilft ja jetzt nichts, wenn dir 50 Leute schreiben, dass es bei ihnen anders war, aber dein Kind dann doch reserviert reagiert - oder umgekehrt.
    Du kannst nur die Reaktion abwarten.


    Meine Kinder reagieren unterschiedlich drauf.
    Nr. 2 reagiert noch heute wie von dir beschrieben (ist zurückhaltend, schaut den wiederkehrenden Elternteil nicht/kaum an), Nr. 3 reagiert mal so, mal so, und Nr. 1 und 4 freuen sich bei der Wiederkehr.

  5. #15
    Gast

    Standard Re: Mutter/Vater "länger" nicht da - Reaktion des Kindes?

    Zitat Zitat von Sturmauge79 Beitrag anzeigen
    Eventuell kann/darf/muss ich in Kürze beruflich für eine Woche ins Ausland.
    Mein Mann würde dann entweder Urlaub nehmen oder halbtags Homeoffice machen, damit er Sohn vom Kindergarten abholen kann (mache ja sonst immer ich).
    So weit, so gut, Kind ist also bestens versorgt.

    Allerdings wurde mir jetzt schon mehrfach gesagt, dass Kleinkinder (wie mein Sohn) dazu neigen, länger abwesende Elternteile bei deren Rückkehr „nicht mit dem Hintern anzugucken“, also richtiggehend zu fremdeln. Angeblich dauert es dann wirklich eine Zeit, bis die Kinder nicht mehr „sauer“ sind (falls man das so interpretieren kann).

    Mich interessiert, ob da nach eurer Erfahrung was dran ist.
    (Bonusfrage: Wer hat wen mehr vermisst: Das Kind euch oder umgekehrt? )
    Eine Woche? Da würde ich mir keine Gedanken machen.

  6. #16
    Avatar von weberin1971
    weberin1971 ist offline Legende
    Registriert seit
    10.02.2005
    Beiträge
    10.347

    Standard Re: Mutter/Vater "länger" nicht da - Reaktion des Kindes?

    Zitat Zitat von Sturmauge79 Beitrag anzeigen
    Ich finde eine Woche ja auch nicht lang. Deshalb die "".
    Und ich hab ungefähr so geguckt, als mir das zum ersten Mal gesagt wurde.
    Mittlerweile habe ich das aber schon 3mal zu hören bekommen.

    Da dachte ich mir, frage ich doch mal die Experten!

    Achso: Und das betroffene Kleinkind hat heute Geburtstag und wird 3!
    Dann mach' dich frei von den drei Einlassungen Dritter und höre auf das ErE - das Kind wird DREI, der Vater ist ihm vertraut, der Alltag/die Routinen bleiben unangetastet - genieße die Woche!!!


    Wir waren VIER Jahre lang Reboarder - nu guckt er nach vorn...

  7. #17
    Avatar von Diamant
    Diamant ist offline Sächsisches Angelhuhn
    Registriert seit
    13.08.2007
    Beiträge
    47.092

    Standard Re: Mutter/Vater "länger" nicht da - Reaktion des Kindes?

    Eine Woche ist jetzt nicht so lang. Meiner hat nach einem 10-tägigen KH-Aufenthalt meinerseits etwas gefremdelt. Aber da war der Knabe auch gerade mal 5 Monate alt.

    Ich denke für einen 3-jährigen, der sicher täglich (?) mit Muddi telefoniert / skypt wird der Männerhaushalt eher ein Abenteuer.
    LG STEINLINDA WHISKAS LIKORIA HUHN


  8. #18
    Avatar von Sturmauge79
    Sturmauge79 ist gerade online übersinnlose Fähigkeiten
    Registriert seit
    18.05.2011
    Beiträge
    12.991

    Standard Re: Mutter/Vater "länger" nicht da - Reaktion des Kindes?

    Zitat Zitat von -Freesie- Beitrag anzeigen
    Es hilft ja jetzt nichts, wenn dir 50 Leute schreiben, dass es bei ihnen anders war, aber dein Kind dann doch reserviert reagiert - oder umgekehrt.
    Du kannst nur die Reaktion abwarten.
    Klar. Mich hat nur die absolute Sicherheit verblüfft, mit der 3 Personen unabhängig voneinander diese Theorie als Tatsache verkauft haben.
    Hier jetzt also zu lesen, dass es durchaus auch Leute gibt, die das anders einschätzen, zeigt mir zumindest, dass es keineswegs zwangsläufig so kommen muss.
    Wenn es doch so sein sollte, werden wir damit aber auch fertig.
    One person's crazyness is another person's reality.

  9. #19
    Avatar von Sturmauge79
    Sturmauge79 ist gerade online übersinnlose Fähigkeiten
    Registriert seit
    18.05.2011
    Beiträge
    12.991

    Standard Re: Mutter/Vater "länger" nicht da - Reaktion des Kindes?

    Zitat Zitat von Diamant Beitrag anzeigen
    Ich denke für einen 3-jährigen, der sicher täglich (?) mit Muddi telefoniert / skypt wird der Männerhaushalt eher ein Abenteuer.
    Das wird schwierig bis fast unmöglich. Zwischen uns liegt dann nämlich auch noch eine große Zeitverschiebung.
    One person's crazyness is another person's reality.

  10. #20
    Gast

    Standard Re: Mutter/Vater "länger" nicht da - Reaktion des Kindes?

    Zitat Zitat von Sturmauge79 Beitrag anzeigen
    Klar. Mich hat nur die absolute Sicherheit verblüfft, mit der 3 Personen unabhängig voneinander diese Theorie als Tatsache verkauft haben.
    Hier jetzt also zu lesen, dass es durchaus auch Leute gibt, die das anders einschätzen, zeigt mir zumindest, dass es keineswegs zwangsläufig so kommen muss.
    Wenn es doch so sein sollte, werden wir damit aber auch fertig.
    Eben.

    An meinen Plänen würde es nichts ändern, wenn mein Kind dann mal so reagieren sollte.

    Ungewöhnlich finde ich so eine ablehnende Reaktion nicht - aber Wiedersehensfreude finde ich auch nicht ungewöhnlich.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •