Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19
Like Tree11gefällt dies

Thema: Eine Spende für die Schule...

  1. #1
    Gast

    Standard Eine Spende für die Schule...

    ... gab es hier im höheren dreistelligen Bereich. Jetzt wird überlegt, wofür das Geld ausgegeben werden soll. Der Haken: Der Spender hat vorgegeben, dass das Geld für Projekte zur Förderung der Sozialkompentenz einer bestimmten Klasse bestimmt ist.

    Für mich ist die Sache klar. Das Lehrerkollegium ist aber überwiegend der Auffassung, dass auch andere Klassen in diese Projekte mit einbezogen werden sollen. Was meint ihr?

  2. #2
    Registriert seit
    19.08.2013
    Beiträge
    28.360

    Standard Re: Eine Spende für die Schule...

    Wenn die Spende zweckgewidmet ist, kann man sie entweder so verwenden oder ablehnen oder ev. noch einmal mit dem Spender reden.
    tigger, Sascha, Loussy und 1 anderen gefällt dies.

  3. #3
    Avatar von Martha74
    Martha74 ist offline Urgestein
    Registriert seit
    12.12.2007
    Beiträge
    55.671

    Standard Re: Eine Spende für die Schule...

    also, ih kenn jemand, der noch Kohle braucht für ne erste Klasse, die nen Trip mit Konfliktlösungsstrategien macht
    FrauFeinrippRL gefällt dies

  4. #4
    sachensucher ist offline Legende
    Registriert seit
    16.03.2008
    Beiträge
    16.200

    Standard Re: Eine Spende für die Schule...

    Ein Elternteil? Ich finde das Geld sollte wie vorgegeben verwendet werden, ansonsten hätte man die Spende auch ablehnen können. Ich könnte mir evtl. vorstellen in den Parallelklassen eine Spendensammlung durchzuführen, falls die auch so ein Projekt haben sollen.

    Oder: diese Schüler in der Art fördern, dass sie danach Patenschaften o.ä. übernehmen.



    Zitat Zitat von Kasmiranda Beitrag anzeigen
    ... gab es hier im höheren dreistelligen Bereich. Jetzt wird überlegt, wofür das Geld ausgegeben werden soll. Der Haken: Der Spender hat vorgegeben, dass das Geld für Projekte zur Förderung der Sozialkompentenz einer bestimmten Klasse bestimmt ist.

    Für mich ist die Sache klar. Das Lehrerkollegium ist aber überwiegend der Auffassung, dass auch andere Klassen in diese Projekte mit einbezogen werden sollen. Was meint ihr?

  5. #5
    Gast

    Standard Re: Eine Spende für die Schule...

    Zitat Zitat von Kasmiranda Beitrag anzeigen
    ... gab es hier im höheren dreistelligen Bereich. Jetzt wird überlegt, wofür das Geld ausgegeben werden soll. Der Haken: Der Spender hat vorgegeben, dass das Geld für Projekte zur Förderung der Sozialkompentenz einer bestimmten Klasse bestimmt ist.

    Für mich ist die Sache klar. Das Lehrerkollegium ist aber überwiegend der Auffassung, dass auch andere Klassen in diese Projekte mit einbezogen werden sollen. Was meint ihr?
    Das Geld wird so verwendet wie vorgesehen.

    Wenn andere Klassen einbezogen werden, werden die Zusatzkosten, die das verursacht extra bezahlt.

    Man kann sich ja Strategien überlegen und dann mit dem Spender besprechen, ob das in seinem Sinne ist.

  6. #6
    Gast

    Standard Re: Eine Spende für die Schule...

    Zitat Zitat von Kasmiranda Beitrag anzeigen
    Das Lehrerkollegium ist aber überwiegend der Auffassung, dass auch andere Klassen in diese Projekte mit einbezogen werden sollen. Was meint ihr?
    Wenn der Spendenzweck festgelegt ist, sollte das respektiert werden. Entweder fragt man beim Spender nach ob eine Erweiterung auf andere Klassen okay wäre oder man nimmt das als Anregung auch für andere Klassen Spender zu finden.

  7. #7
    Avatar von Diamant
    Diamant ist offline Sächsisches Angelhuhn
    Registriert seit
    13.08.2007
    Beiträge
    43.951

    Standard Re: Eine Spende für die Schule...

    Zitat Zitat von Kasmiranda Beitrag anzeigen
    ... gab es hier im höheren dreistelligen Bereich. Jetzt wird überlegt, wofür das Geld ausgegeben werden soll. Der Haken: Der Spender hat vorgegeben, dass das Geld für Projekte zur Förderung der Sozialkompentenz einer bestimmten Klasse bestimmt ist.

    Für mich ist die Sache klar. Das Lehrerkollegium ist aber überwiegend der Auffassung, dass auch andere Klassen in diese Projekte mit einbezogen werden sollen. Was meint ihr?
    Die Spende war zweckgebunden, also ist sie auch so einzusetzen. Bei anderer Nutzung könnte zum einen der Ruf der Schule ramponiert werden (nach meiner Meinung) und andererseits gibt es wohl sogar die Möglichkeit, diese Spende zurück zu fordern.

    Werden die Kosten nicht gänzlich für diese eine Klasse aufgebraucht, kann man die anderen Klassen sicher mit einbinden. Bzw. versuchen für die anderen Klassen weitere Spender zu finden.
    LG STEINLINDA WHISKAS LIKORIA HUHN


  8. #8
    Avatar von Cajaa
    Cajaa ist offline Crashhuhn
    Registriert seit
    27.07.2011
    Beiträge
    14.934

    Standard Re: Eine Spende für die Schule...

    Zitat Zitat von Kasmiranda Beitrag anzeigen
    ... gab es hier im höheren dreistelligen Bereich. Jetzt wird überlegt, wofür das Geld ausgegeben werden soll. Der Haken: Der Spender hat vorgegeben, dass das Geld für Projekte zur Förderung der Sozialkompentenz einer bestimmten Klasse bestimmt ist.

    Für mich ist die Sache klar. Das Lehrerkollegium ist aber überwiegend der Auffassung, dass auch andere Klassen in diese Projekte mit einbezogen werden sollen. Was meint ihr?
    Bei einer zweckgebundenen Spende stellt sich die Frage gar nicht. Verwendet man die Spende für einen anderen Zweck als den, für den sie gegangen ist, kann sie zurück gefordert werden.
    Ich weiß noch, dass ein Anwalt unserem Schulverein geraten hat, die Spende entweder nicht anzunehmen oder die schriftliche Genehmigung des Spenders einzuholen, die Spende auch anders bzw. erweitert zu verwenden.
    -iso-, K.Fee und Kasmiranda gefällt dies.
    Vorfreude!


  9. #9
    Gast

    Standard Re: Eine Spende für die Schule...

    Zitat Zitat von sachensucher Beitrag anzeigen
    Ein Elternteil? Ich finde das Geld sollte wie vorgegeben verwendet werden, ansonsten hätte man die Spende auch ablehnen können. Ich könnte mir evtl. vorstellen in den Parallelklassen eine Spendensammlung durchzuführen, falls die auch so ein Projekt haben sollen.

    Oder: diese Schüler in der Art fördern, dass sie danach Patenschaften o.ä. übernehmen.
    Kein Elternteil. Der Spender hat keine persönliche Beziehung zu der Klasse, wurde aber vermutlich von einem Elternteil getriggert. Die Anfrage läuft und ich denke, dass der Spender zustimmen wird, um sich nicht rechtfertigen zu müssen. Dieser Gedanke gefällt mir nicht.

    Ich würde gerne die andere Seite verstehen. Warum ist es der Schule so wichtig, dass das Geld verteilt wird? Warum kann sich die KL nicht einfach freuen und das Geld für ihre Klasse ausgeben?

  10. #10
    -iso- ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    09.10.2007
    Beiträge
    2.727

    Standard Re: Eine Spende für die Schule...

    Ich nehme mal stark an, dass die Lehrerschaft dafür mit der Diskussion sorgt, dass sich die Klassenlehrerin nicht freuen kann...

    Zitat Zitat von Kasmiranda Beitrag anzeigen
    Kein Elternteil. Der Spender hat keine persönliche Beziehung zu der Klasse, wurde aber vermutlich von einem Elternteil getriggert. Die Anfrage läuft und ich denke, dass der Spender zustimmen wird, um sich nicht rechtfertigen zu müssen. Dieser Gedanke gefällt mir nicht.

    Ich würde gerne die andere Seite verstehen. Warum ist es der Schule so wichtig, dass das Geld verteilt wird? Warum kann sich die KL nicht einfach freuen und das Geld für ihre Klasse ausgeben?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •