Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15
  1. #1
    Avatar von Philina2000
    Philina2000 ist offline Gevespert
    Registriert seit
    09.11.2010
    Beiträge
    5.242

    Standard Windpocken trotz Impfung?

    Vorab: Kinderarzttermin steht schon, ich frag nur aus grundsätzlichem Interesse nach Erfahrungswerten.

    Meine Große (5) und der große Sohn (3) haben beide an einem Bein und auch am Hintern vereinzelt kleine Pickelchen, gestern entdeckt. Vielleicht so stecknadelkopfgroß, rot, meist mit kleinem weißen Punkt in der Mitte, und sie jucken stark. Und werden mehr. Beim Umziehen nach dem Ballett hab ich bei meiner Tochter drei am Bein entdeckt, zwei davon schon aufgekratzt und etwas größer. Abends beim Ausziehen hatte sie schon ein paar mehr, beim Söhnchen waren auch ein paar zu sehen. Komischerweise bei beiden am linken Bein/auf der linken Körperhälfte.

    Beide sind ganz regulär nach Stiko durchgeimpft. Ich wüsste eigentlich auch nicht, dass Windpocken umgehen, aber mich hat halt stutzig gemacht, dass beide genau das gleiche haben und dass es sich auch auszubreiten scheint. Habt ihr das schonmal erlebt, Windpocken trotz Impfung? Selbst wenn - es wäre doch extrem unwahrscheinlich, dass ausgerechnet BEIDE das bekommen, oder? Und müssten sie dann nicht auch andere Krankheitsanzeichen wie Fieber, Unwohlsein etc. haben? Mir gings damals ziemlich elend, als ich Windpocken bekam. Meine Kinder sind aber topfit, die Große ist nur leicht erkältet.
    I. (11/09)
    H. (09/11)
    K. (08/14)



  2. #2
    Avatar von peacelike
    peacelike ist offline Legende
    Registriert seit
    22.01.2009
    Beiträge
    21.407

    Standard Re: Windpocken trotz Impfung?

    laut unserem KiA bekommen 5-10% aller Kinder Windpocken trotz Impfung, allerdings dann meist schwächer, zT wohl auch ganz ohne Fieber.
    dass beide Kinder das gleichzeitig bekommen, finde ich allerdings schon eher seltsam.
    Lieben Gruß

    peacelike mit Oktoberzwerg 06

  3. #3
    Avatar von MeineRasselbande
    MeineRasselbande ist offline Einfach kann doch jeder!
    Registriert seit
    26.10.2008
    Beiträge
    49.025

    Standard Re: Windpocken trotz Impfung?

    2 von 4 Kindern hatten hier Windpocken trotz Impfung, beide nur leicht, ohne Fieber, beide topfit, trotzdem ansteckend.
    Gute Besserung!
    Wenn der Kinderarzt die Diagnose bestätigt würde ich die Eltern der anderen Ballettkinder vorwarnen.

  4. #4
    Avatar von Philina2000
    Philina2000 ist offline Gevespert
    Registriert seit
    09.11.2010
    Beiträge
    5.242

    Standard Re: Windpocken trotz Impfung?

    Zitat Zitat von MeineRasselbande Beitrag anzeigen
    2 von 4 Kindern hatten hier Windpocken trotz Impfung, beide nur leicht, ohne Fieber, beide topfit, trotzdem ansteckend.
    Gute Besserung!
    Wenn der Kinderarzt die Diagnose bestätigt würde ich die Eltern der anderen Ballettkinder vorwarnen.
    Örks. Ich hab hier noch einen Säugling, mit 5 Monaten natürlich noch kein Varizellen-Impfschutz
    I. (11/09)
    H. (09/11)
    K. (08/14)



  5. #5
    Avatar von maigloeckchen
    maigloeckchen ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    77.491

    Standard Re: Windpocken trotz Impfung?

    Zitat Zitat von Philina2000 Beitrag anzeigen
    Vorab: Kinderarzttermin steht schon, ich frag nur aus grundsätzlichem Interesse nach Erfahrungswerten.

    Meine Große (5) und der große Sohn (3) haben beide an einem Bein und auch am Hintern vereinzelt kleine Pickelchen, gestern entdeckt. Vielleicht so stecknadelkopfgroß, rot, meist mit kleinem weißen Punkt in der Mitte, und sie jucken stark. Und werden mehr. Beim Umziehen nach dem Ballett hab ich bei meiner Tochter drei am Bein entdeckt, zwei davon schon aufgekratzt und etwas größer. Abends beim Ausziehen hatte sie schon ein paar mehr, beim Söhnchen waren auch ein paar zu sehen. Komischerweise bei beiden am linken Bein/auf der linken Körperhälfte.

    Beide sind ganz regulär nach Stiko durchgeimpft. Ich wüsste eigentlich auch nicht, dass Windpocken umgehen, aber mich hat halt stutzig gemacht, dass beide genau das gleiche haben und dass es sich auch auszubreiten scheint. Habt ihr das schonmal erlebt, Windpocken trotz Impfung? Selbst wenn - es wäre doch extrem unwahrscheinlich, dass ausgerechnet BEIDE das bekommen, oder? Und müssten sie dann nicht auch andere Krankheitsanzeichen wie Fieber, Unwohlsein etc. haben? Mir gings damals ziemlich elend, als ich Windpocken bekam. Meine Kinder sind aber topfit, die Große ist nur leicht erkältet.
    aaaalso, wenn die beiden zweimal geimpft sind, sind windpocken nicht unmöglich aber eher unwahrscheinlich. es kann bei windpocken zum impfdurchbruch kommen, aber dann müßte sie beide, nachdem beide gleichzeitig den ausschlag bekommen haben, gleichzeitig ausdauernden kontakt mit einem hochinfektiösen kind gehabt haben, so daß die virenlast sehr hoch war. was für mich auch gegen eine windpockenerkrankung spricht ist, daß beide an den beinen die ersten pickelchen haben. normalerweise beginnen die windpocken am rumpf, dann am kopf, die extremitäten sind erst später betroffen.

    sind die ersten bläschen imzwischen wassergefüllt?
    das schlimme an klugscheißern ist, manchmal haben sie recht.

  6. #6
    Duplo72 ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    01.09.2009
    Beiträge
    2.154

    Standard Re: Windpocken trotz Impfung?

    Zitat Zitat von Philina2000 Beitrag anzeigen
    Vorab: Kinderarzttermin steht schon, ich frag nur aus grundsätzlichem Interesse nach Erfahrungswerten.

    Meine Große (5) und der große Sohn (3) haben beide an einem Bein und auch am Hintern vereinzelt kleine Pickelchen, gestern entdeckt. Vielleicht so stecknadelkopfgroß, rot, meist mit kleinem weißen Punkt in der Mitte, und sie jucken stark. Und werden mehr. Beim Umziehen nach dem Ballett hab ich bei meiner Tochter drei am Bein entdeckt, zwei davon schon aufgekratzt und etwas größer. Abends beim Ausziehen hatte sie schon ein paar mehr, beim Söhnchen waren auch ein paar zu sehen. Komischerweise bei beiden am linken Bein/auf der linken Körperhälfte.

    Beide sind ganz regulär nach Stiko durchgeimpft. Ich wüsste eigentlich auch nicht, dass Windpocken umgehen, aber mich hat halt stutzig gemacht, dass beide genau das gleiche haben und dass es sich auch auszubreiten scheint. Habt ihr das schonmal erlebt, Windpocken trotz Impfung? Selbst wenn - es wäre doch extrem unwahrscheinlich, dass ausgerechnet BEIDE das bekommen, oder? Und müssten sie dann nicht auch andere Krankheitsanzeichen wie Fieber, Unwohlsein etc. haben? Mir gings damals ziemlich elend, als ich Windpocken bekam. Meine Kinder sind aber topfit, die Große ist nur leicht erkältet.
    Haben Sie noch Fieber und sind sehr schlapp und müde?

    Meine Tochter hatte vor knapp 3 Jahren trotz Impfung WIndpocken bekommen. Ich wollte es damals nicht glauben, aber es war tatsächlich so. Sie fühlte sich aber abends zuvor schon sehr müde und schlapp, wollte nur schlafen. Am anderen Morgen hatte sie die ersten roten Punkte. Mir war sofort klar, dass es Windpocken sind, denn ihre Klassenkameradin hatte vor ein paar Wochen die Windpocken und meine Mutter hatte eine Gürtelrose.

    Es ging ihr aber nur 2-3 Tage schlecht und die Pickelchen waren auch nicht sehr viele. Trotzdem haben wir sie so behandelt wie ohne Impfung. Keine Schule, zuhause bleiben, "abschotten."

    Also möglich ist es schon.
    LG duplo 72 mit Tochter

    Kein Mensch ist perfekt. Nur das Leben ist es manchmal.

  7. #7
    Avatar von Philina2000
    Philina2000 ist offline Gevespert
    Registriert seit
    09.11.2010
    Beiträge
    5.242

    Standard Re: Windpocken trotz Impfung?

    Zitat Zitat von maiglöckchen Beitrag anzeigen
    aaaalso, wenn die beiden zweimal geimpft sind, sind windpocken nicht unmöglich aber eher unwahrscheinlich. es kann bei windpocken zum impfdurchbruch kommen, aber dann müßte sie beide, nachdem beide gleichzeitig den ausschlag bekommen haben, gleichzeitig ausdauernden kontakt mit einem hochinfektiösen kind gehabt haben, so daß die virenlast sehr hoch war. was für mich auch gegen eine windpockenerkrankung spricht ist, daß beide an den beinen die ersten pickelchen haben. normalerweise beginnen die windpocken am rumpf, dann am kopf, die extremitäten sind erst später betroffen.

    sind die ersten bläschen imzwischen wassergefüllt?
    Das ist schonmal beruhigend. Wassergefüllt sind die Bläschen eigentlich nicht (wäre das bei Windpocken typisch?), sie sehen mehr aus wie Pickel, also roter Hof mit weißlicher Mitte. Kontakt mit einem ersichtlich erkrankten Kind kann ich ausschließen. Es gibt eine Familie in der Kita, von der ich weiß, dass sie nicht gegen Windpocken impfen. Die beiden Großen haben die Windpocken durchgemacht, die Kleinste (gerade 1 Jahr) war unlängst krank - Fieber, näheres weiß ich nicht, wir treffen die aber allenfalls beim Holen/Bringen.

    Woran ich auch schon gedacht hab, war eine bakterielle Infektion der Haut. Hatte ein Geschwisterkind eines Kita-Kindes, allerdings im Gesicht, und bei meinen Kindern hat es ja auf den Beinen angefangen, die ja im Winter stets bedeckt sind. Höchst mysteriös, das alles….
    I. (11/09)
    H. (09/11)
    K. (08/14)



  8. #8
    Avatar von Philina2000
    Philina2000 ist offline Gevespert
    Registriert seit
    09.11.2010
    Beiträge
    5.242

    Standard Re: Windpocken trotz Impfung?

    Zitat Zitat von Duplo72 Beitrag anzeigen
    Haben Sie noch Fieber und sind sehr schlapp und müde?
    Nein, Fieber seit Monaten nicht und topfit.
    I. (11/09)
    H. (09/11)
    K. (08/14)



  9. #9
    Avatar von maigloeckchen
    maigloeckchen ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    77.491

    Standard Re: Windpocken trotz Impfung?

    Zitat Zitat von Philina2000 Beitrag anzeigen
    Das ist schonmal beruhigend. Wassergefüllt sind die Bläschen eigentlich nicht (wäre das bei Windpocken typisch?), sie sehen mehr aus wie Pickel, also roter Hof mit weißlicher Mitte.
    jep, deswegen heißen die windpocken auch in manchen gegenden wasserpocken

    https://www.google.de/search?q=windp...ih=832&dpr=0.9
    das schlimme an klugscheißern ist, manchmal haben sie recht.

  10. #10
    Avatar von Philina2000
    Philina2000 ist offline Gevespert
    Registriert seit
    09.11.2010
    Beiträge
    5.242

    Standard Re: Windpocken trotz Impfung?

    Zitat Zitat von maiglöckchen Beitrag anzeigen
    jep, deswegen heißen die windpocken auch in manchen gegenden wasserpocken

    https://www.google.de/search?q=windp...ih=832&dpr=0.9
    Ja, nach Bildern hab ich auch schon gegoogelt - auf manchen davon sieht es schon so ähnlich aus….*seufz*
    I. (11/09)
    H. (09/11)
    K. (08/14)



Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •