Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 58
Like Tree9gefällt dies

Thema: wie kriegt man movicol ins kind?

  1. #1
    Gast

    Standard wie kriegt man movicol ins kind?

    an die vernunft appellieren klappt nur bedingt.
    ich bin schon dazu übergegangen, es in saft anzurühren. geht auch nur so lala.

    aktuell frage ich mich noch, was geschmacklich "besser" wäre: es in so wenig wie möglich anrühren, dass es schnell weg ist; oder es sehr verdünnen, so dass vielleicht der geschmack nicht mehr so dolle ist.

    hab keine ahnung.
    wie habt ihr das problem gelöst?

  2. #2
    hase c. ist offline journey (wo)man
    Registriert seit
    01.09.2005
    Beiträge
    81

    Standard Re: wie kriegt man movicol ins kind?

    Guten Morgen,
    Wir rühren den Beutel in Apfelsaft ein und Sohn trinkt es dann mit dem Strohhalm. Das klappt gut. Lassen uns aber im das aromafreie aufschreiben, das mit Frucht Geschmack ist wohl ziemlich ekelig.
    LG
    FrauFeinrippRL gefällt dies

  3. #3
    Avatar von LadyLovelace
    LadyLovelace ist offline -sperrig-
    Registriert seit
    01.10.2012
    Beiträge
    16.512

    Standard Re: wie kriegt man movicol ins kind?

    Zitat Zitat von Talpa Beitrag anzeigen
    an die vernunft appellieren klappt nur bedingt.
    ich bin schon dazu übergegangen, es in saft anzurühren. geht auch nur so lala.

    aktuell frage ich mich noch, was geschmacklich "besser" wäre: es in so wenig wie möglich anrühren, dass es schnell weg ist; oder es sehr verdünnen, so dass vielleicht der geschmack nicht mehr so dolle ist.

    hab keine ahnung.
    wie habt ihr das problem gelöst?
    Apfelsaft und gut zureden. Ging auch nur so lala, wir haben es ihn dann über den Vormittag verteilt trinken lassen, nicht auf einen Sitz.

  4. #4
    Gast

    Standard Re: wie kriegt man movicol ins kind?

    Musste erst mal gucken was es ist. Bestechung und andere Tricks hast du schon durch? Wie alt ist das Kind? Als meine Kleine 2 war, und ihr Antibiotikum nicht wollte, hat alles nichts genützt, bis auf ein sehr einfacher Trick. Wir haben der Großen einen Löffel Milch gegeben, den sie brav geschluckt hat (sah aus wie das Medikament) und sie dann über den grünen Klee dafür gelobt. Da schlug die Eifersucht durch und die Kleine hat es ab da anstandslos geschluckt. Moralisch zweifelhaft, aber der Zweck heiligt die Mittel (und heilte in diesem Fall die Lungenentzündung).

    Ich habe gelesen dass das Zeug Elektrolyte enthält, schmeckt es salzig? Dann habe ich nämlich vollstes Verständnis, das kriege ich auch nicht runter und wenn, wird mir schlecht davon. Da würde ich sogar auch die Segel streichen und den Arzt um ein anderes Mittel bitten.

  5. #5
    Avatar von amanda_beate
    amanda_beate ist offline utopist
    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    6.947

    Standard Re: wie kriegt man movicol ins kind?

    Zitat Zitat von Talpa Beitrag anzeigen
    an die vernunft appellieren klappt nur bedingt.
    ich bin schon dazu übergegangen, es in saft anzurühren. geht auch nur so lala.

    aktuell frage ich mich noch, was geschmacklich "besser" wäre: es in so wenig wie möglich anrühren, dass es schnell weg ist; oder es sehr verdünnen, so dass vielleicht der geschmack nicht mehr so dolle ist.

    hab keine ahnung.
    wie habt ihr das problem gelöst?
    meine trinkt das aromafreie inzwischen mit todesverachtung einfach aus.
    vorher immer nur schluckweise über den tag verteilt. also immer wieder kleine schlucke geben. oder mit dem strohhalm klappte es auch. oder in saft einrühren. meine erfahrung: lieber unverdünnt und kleinere menge, damit es schneller alle ist. dann hat das kind den erfolg, es hat es "geschafft".
    und nimm niemals das mit schokogeschmack!
    mfg amanda_beate

  6. #6
    Avatar von Effendi
    Effendi ist gerade online irgendwie
    Registriert seit
    23.05.2012
    Beiträge
    6.210

    Standard Re: wie kriegt man movicol ins kind?

    Zitat Zitat von Talpa Beitrag anzeigen
    an die vernunft appellieren klappt nur bedingt.
    ich bin schon dazu übergegangen, es in saft anzurühren. geht auch nur so lala.

    aktuell frage ich mich noch, was geschmacklich "besser" wäre: es in so wenig wie möglich anrühren, dass es schnell weg ist; oder es sehr verdünnen, so dass vielleicht der geschmack nicht mehr so dolle ist.

    hab keine ahnung.
    wie habt ihr das problem gelöst?
    Hier geht es nur in Fruchtjoghurt untergerührt weg.
    Ist auch vom Arzt so abgesegnet!
    Gruß,

    Effendi

    mit goßem Mädel 02/2010


    "Du bist der oanzige Mensch, der den ganz´n Tag nur Schotter red´t und am Am´d no sympatisch is - des is a Begabung! Des hab i da scho amoi g´sagt...
    Damit konnst D´as weit bringa, grad in unsara Zeit!

  7. #7
    Gast

    Standard Re: wie kriegt man movicol ins kind?

    Zitat Zitat von LadyLovelace Beitrag anzeigen
    Apfelsaft und gut zureden. Ging auch nur so lala, wir haben es ihn dann über den Vormittag verteilt trinken lassen, nicht auf einen Sitz.
    das scheitert halt am kindergarten. er muss das also frühs hinunterwürgen.

    aber der erwähnte strohhalm ist vielleicht auch noch ne idee, danke.

  8. #8
    Gast

    Standard Re: wie kriegt man movicol ins kind?

    Zitat Zitat von --Mrs-Wallace-- Beitrag anzeigen
    Musste erst mal gucken was es ist. Bestechung und andere Tricks hast du schon durch? Wie alt ist das Kind? Als meine Kleine 2 war, und ihr Antibiotikum nicht wollte, hat alles nichts genützt, bis auf ein sehr einfacher Trick. Wir haben der Großen einen Löffel Milch gegeben, den sie brav geschluckt hat (sah aus wie das Medikament) und sie dann über den grünen Klee dafür gelobt. Da schlug die Eifersucht durch und die Kleine hat es ab da anstandslos geschluckt. Moralisch zweifelhaft, aber der Zweck heiligt die Mittel (und heilte in diesem Fall die Lungenentzündung).

    Ich habe gelesen dass das Zeug Elektrolyte enthält, schmeckt es salzig? Dann habe ich nämlich vollstes Verständnis, das kriege ich auch nicht runter und wenn, wird mir schlecht davon. Da würde ich sogar auch die Segel streichen und den Arzt um ein anderes Mittel bitten.
    er ist 5.
    es dauert ewig, meist gehts dann, aber morgens wenn ich arbeite ist die zeit zu kostbar um solange herumzubetteln. daher lieber ein einfacherer trick.
    ja das schmeckt eklig, ich habs selbst probiert. bisschen salzig, stimmt. wir haben auch schon das aromafreie, ich mag mir nicht vorstellen, wie das dann mitschmeckt.
    ich denke aber auch, ein anderes produkt gibts nicht. und das jetzt ein vierteljahr mindestens ... *seufz*

  9. #9
    Avatar von amanda_beate
    amanda_beate ist offline utopist
    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    6.947

    Standard Re: wie kriegt man movicol ins kind?

    Zitat Zitat von --Mrs-Wallace-- Beitrag anzeigen
    Musste erst mal gucken was es ist. Bestechung und andere Tricks hast du schon durch? Wie alt ist das Kind? Als meine Kleine 2 war, und ihr Antibiotikum nicht wollte, hat alles nichts genützt, bis auf ein sehr einfacher Trick. Wir haben der Großen einen Löffel Milch gegeben, den sie brav geschluckt hat (sah aus wie das Medikament) und sie dann über den grünen Klee dafür gelobt. Da schlug die Eifersucht durch und die Kleine hat es ab da anstandslos geschluckt. Moralisch zweifelhaft, aber der Zweck heiligt die Mittel (und heilte in diesem Fall die Lungenentzündung).

    Ich habe gelesen dass das Zeug Elektrolyte enthält, schmeckt es salzig? Dann habe ich nämlich vollstes Verständnis, das kriege ich auch nicht runter und wenn, wird mir schlecht davon. Da würde ich sogar auch die Segel streichen und den Arzt um ein anderes Mittel bitten.
    wenn man das kind nicht mit klistieren und einläufen traktieren will, ist movicol glaube ich derzeit ziemlich alternativlos.
    Talpa und FrauFeinrippRL gefällt dies.
    mfg amanda_beate

  10. #10
    Avatar von Vitamin
    Vitamin ist offline Legende
    Registriert seit
    01.03.2005
    Beiträge
    29.073

    Standard Re: wie kriegt man movicol ins kind?

    Hi!
    Dem Kleinsten rühre ich es ins Apfelmus, ein paar Haferflocken dazu für die Konsistenz - das geht derzeit an 7 von 10 Tagen .

    Die Mittlere muss es neuerdings auch nehmen, für die haben wir jetzt die Version mit SChokoladen-Aroma.
    Mich hats bei der Vorstellung geschüttelt, ich hätte nie gedahct dass das trinkbar ist. Aber es ist ok. Wirklcih schokoladig, und nicht so fies salzig. SIe hasst es trotzdem, aber mit zugehaltener Nase kippt sie es mit etwas zureden dann runter.
    Warum morgens? Stresst es Dich abends weniger? Dann gibts ihm abends!

    Und drei Monate? Sei froh! Hier wird uns das über Jahre begleiten, die Vorstellung finde ich echt gruselig.

    Ich finde die Erwachsenen-Version mit Zitrone-Limette am erträglichsten, aber das ist echt kein Kinder-Aroma, die mögen das im Allgemeinen nicht.

    Zitat Zitat von Talpa Beitrag anzeigen
    an die vernunft appellieren klappt nur bedingt.
    ich bin schon dazu übergegangen, es in saft anzurühren. geht auch nur so lala.

    aktuell frage ich mich noch, was geschmacklich "besser" wäre: es in so wenig wie möglich anrühren, dass es schnell weg ist; oder es sehr verdünnen, so dass vielleicht der geschmack nicht mehr so dolle ist.

    hab keine ahnung.
    wie habt ihr das problem gelöst?
    Viele Grüße!

    Vitamin mit Floh (10/05) und Rennschnecke (05/09) und Wundertüte (02/13)

    http://lpmf.lilypie.com/Nmujp2.png

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •