Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 45
Like Tree3gefällt dies

Thema: Impffrage: Windpockenimpfung üblich zu DDR-Zeiten (70er Jahre)?

  1. #31
    Avatar von kati1966
    kati1966 ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Impffrage: Windpockenimpfung üblich zu DDR-Zeiten (70er Jahre)?

    Zitat Zitat von Buntnessel Beitrag anzeigen
    Das war die Impfung gegen Pocken, nicht gegen Windpocken.
    Ich bin ein Jahr jünger als Du und habe noch die zweite Impfung bekommen.
    Dann war das sicher überall anders.

  2. #32
    Avatar von Exilschwabe
    Exilschwabe ist offline not stateside

    User Info Menu

    Standard Re: Impffrage: Windpockenimpfung üblich zu DDR-Zeiten (70er Jahre)?

    Lieben Dank nochmal für alle Antworten. Sie musste heute recht kurzfristig überlegen, ob sie zu der Freundinn mit der Windpockenkranken Tochter fliegt oder eben nicht. In die Überlegungen hat sie logishcerweis emiteinbezogen, ob sie sich anstecken könnte oder nicht. Sie konnte sich selbst nicht an eine eigene Erkrankung erinnern und eben auch nicht, ob sie geimpft ist. Da sie es wohl nicht ist, wird sie nicht fliegen, auf Windpocken im Erwachsenenalter hat sie verständlicherweise keine Lust.

  3. #33
    Avatar von maigloeckchen
    maigloeckchen ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Impffrage: Windpockenimpfung üblich zu DDR-Zeiten (70er Jahre)?

    Zitat Zitat von Exilschwabe Beitrag anzeigen
    Sie konnte sich selbst nicht an eine eigene Erkrankung erinnern und eben auch nicht, ob sie geimpft ist. .
    dann soll sie die gewonnene zeit nutzen, ihren immunstatus feststellen zu lassen
    das schlimme an klugscheißern ist, manchmal haben sie recht.

  4. #34
    Avatar von Exilschwabe
    Exilschwabe ist offline not stateside

    User Info Menu

    Standard Re: Impffrage: Windpockenimpfung üblich zu DDR-Zeiten (70er Jahre)?

    Zitat Zitat von maiglöckchen Beitrag anzeigen
    dann soll sie die gewonnene zeit nutzen, ihren immunstatus feststellen zu lassen
    habe ich ihr auch geraten, im Zweifel erstmal den Titer bestimmen lassen.

    Quasi OT oder auch nicht, ich habe bei dem Gespräch darumherum erfahren, dass eine andere Kollegin ihren Sohn (18 Monate) nicht impfen lässt, gegen gar nichts. Wir sitzen in Berlin, der Masernhochburg, ganz großes Kino. Und ich kann mich wegen eines angeborenen Immundefekts nicht impfen lassen, da fällt mir nur noch der hier ein

  5. #35
    Avatar von Diamant
    Diamant ist offline Sächsisches Angelhuhn

    User Info Menu

    Standard Re: Impffrage: Windpockenimpfung üblich zu DDR-Zeiten (70er Jahre)?

    Zitat Zitat von Whis Beitrag anzeigen
    Ich bin älter als kati1966, mein Jahrgang wurde noch zweitgeimpft. Muss so um 1976/77 gewesen sein. Die Erstimpfung war da schon ausgesetzt. Ich müsste nachschauen gehen, wann die Impfpflicht komplett aufgehoben worden ist.
    So ich hab nachgeschaut. Ich hab nur eine Impfung. Ich kann mich aber noch an die Impfung erinnern, der ich die 2. Narbe zu verdanken habe. Vom Zeitrahmen musste es Tuberkolose gewesen sein.
    LG STEINLINDA WHISKAS LIKORIA HUHN


  6. #36
    Andrea B ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Impffrage: Windpockenimpfung üblich zu DDR-Zeiten (70er Jahre)?

    Zitat Zitat von Diamant Beitrag anzeigen
    Ähm, ich hoffe doch nicht, dass sie sich geirrt hat. Dann hätte die Tochter der Freundin nämlich die Pocken.

    Das wäre garantiert schon durch die Medien.
    Andrea

  7. #37
    Gast Gast

    Standard Re: Impffrage: Windpockenimpfung üblich zu DDR-Zeiten (70er Jahre)?

    Zitat Zitat von kati1966 Beitrag anzeigen
    Ja genau die meine ich auch. Mir blieb ja zum Glück die Zweite Impfung erspart. Das wurde doch irgendwie in den Oberarm geritzt.
    Allerdings. Ich habe eine große und mies genähte Narbe am linken Oberarm davon, so daß der Oberarm da richtig eingedellt ist.

  8. #38
    Avatar von kati1966
    kati1966 ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Impffrage: Windpockenimpfung üblich zu DDR-Zeiten (70er Jahre)?

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Allerdings. Ich habe eine große und mies genähte Narbe am linken Oberarm davon, so daß der Oberarm da richtig eingedellt ist.
    Warum wurde das eigentlich geritzt? Hätte impfen da nicht gereicht?

  9. #39
    Avatar von WhiseWoman
    WhiseWoman ist offline Es werde Licht.

    User Info Menu

    Standard Re: Impffrage: Windpockenimpfung üblich zu DDR-Zeiten (70er Jahre)?

    Zitat Zitat von kati1966 Beitrag anzeigen
    Dann war das sicher überall anders.
    Nein, das kann nicht sein. Möglicherweise hattest Du eine Kontraindikation und durftest nicht geimpft werden.
    Нет худа без добра.

  10. #40
    Avatar von rosenma
    rosenma ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Impffrage: Windpockenimpfung üblich zu DDR-Zeiten (70er Jahre)?

    Zitat Zitat von WhiseWoman Beitrag anzeigen
    Ich bin älter als kati1966, mein Jahrgang wurde noch zweitgeimpft. Muss so um 1976/77 gewesen sein. Die Erstimpfung war da schon ausgesetzt. Ich müsste nachschauen gehen, wann die Impfpflicht komplett aufgehoben worden ist.
    Die Erstimpfung gegen Pocken wurde am 1.1.76 ausgesetzt.

Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •