Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20
Like Tree3gefällt dies

Thema: Schulbezirkswechsel, Baden- Württemberg, Grundschule

  1. #1
    legolas09 Gast

    Standard Schulbezirkswechsel, Baden- Württemberg, Grundschule

    Nennt mir mal Gründe, die bei euch vorlagen und die auch dann vom Schulamt positiv bewertet wurden.

    Sohn wird ja dieses Jahr eingeschult und ich möchte ihn gerne in der "Nachbargemeinde" einschulen. Die Schule ist näher und er müßte auch nicht über die Bundesstraße. Außerdem hat sie nicht diese doofe Eingangsstufe und gefällt mir einfach besser. So, das sind ja nun leider keine Gründe, um auf die Wunschschule zu gehen.

    Mir fällt nur ein "Betreueungsproblem" ein, sprich, daß dort eben Verwandte/Bekannte sind, die Sohn auch mal betreuen, aber im Prinzip habe bzw brauche ich das ja gar nicht, aber ohne wirds nicht gehen, oder ?

    Wie hat es bei euch geklappt ?

  2. #2
    Nudel.holz Gast

    Standard Re: Schulbezirkswechsel, Baden- Württemberg, Grundschule

    Zitat Zitat von legolas09 Beitrag anzeigen
    .

    Mir fällt nur ein "Betreueungsproblem" ein, sprich, daß dort eben Verwandte/Bekannte sind, die Sohn auch mal betreuen, aber im Prinzip habe bzw brauche ich das ja gar nicht, aber ohne wirds nicht gehen, oder ?

    Wie hat es bei euch geklappt ?
    Wir haben damals für unseren Jüngsten zunächst die passende Schule gesucht, von denen die Zusage bekommen, und dann mit der zuständigen Sprengelschule gerungen .

    Die aufnehmende Rektorin riet uns damals dringend, trotz eindeutiger Gutachten und klar nachvollziehbarer Gründe, uns offiziell auf die Betreuungsgeschichte zu beschränken, das sei viel einfacher und gebe normalerweise keine Probleme.

    So war es dann auch: der "abgebende" Rektor der Sprengelschule kämpfte erbittert um unser Kind (weil dieser Schule aus gutem Grund jeder entfloh, der die Tricks kannte). Er akzeptierte die wahren Gründe nicht und fuhr alles an Drohungen auf, was er konnte. Da haben wir dann den offiziellen Antrag (also auf Formular 12A85b...) wegen der Betreuungssituation gestellt, er wusste natürlich, dass das ein Fake war und tobte - aber er konnte die außerbezirkliche Einschulung nicht verhindern .

    Es kommt immer sehr darauf an, wie intensiv die abgebenden Schulen um Schüler kämpfen müssen. Hier droht ja vielen Schulen die Schließung wegen rückläufiger Schülerzahlen, Schulen werden zusammengelegt und jeder kämpft um seinen Standort. Um die Kinder selbst geht es dabei nicht.

    Gibt es bei euch überhaupt noch die Sprengelpflicht ? Bei uns wurde sie ein Jahr nach dem Nervenkrieg aufgehoben - und der Kotzschulleiter der abgebenden Schule bekam noch weniger Anmeldungen und zog ein Jahr später weit weg

  3. #3
    legolas09 Gast

    Standard Re: Schulbezirkswechsel, Baden- Württemberg, Grundschule

    Zitat Zitat von Nudel.holz Beitrag anzeigen
    Wir haben damals für unseren Jüngsten zunächst die passende Schule gesucht, von denen die Zusage bekommen, und dann mit der zuständigen Sprengelschule gerungen .

    Die aufnehmende Rektorin riet uns damals dringend, trotz eindeutiger Gutachten und klar nachvollziehbarer Gründe, uns offiziell auf die Betreuungsgeschichte zu beschränken, das sei viel einfacher und gebe normalerweise keine Probleme.

    So war es dann auch: der "abgebende" Rektor der Sprengelschule kämpfte erbittert um unser Kind (weil dieser Schule aus gutem Grund jeder entfloh, der die Tricks kannte). Er akzeptierte die wahren Gründe nicht und fuhr alles an Drohungen auf, was er konnte. Da haben wir dann den offiziellen Antrag (also auf Formular 12A85b...) wegen der Betreuungssituation gestellt, er wusste natürlich, dass das ein Fake war und tobte - aber er konnte die außerbezirkliche Einschulung nicht verhindern .

    Es kommt immer sehr darauf an, wie intensiv die abgebenden Schulen um Schüler kämpfen müssen. Hier droht ja vielen Schulen die Schließung wegen rückläufiger Schülerzahlen, Schulen werden zusammengelegt und jeder kämpft um seinen Standort. Um die Kinder selbst geht es dabei nicht.

    Gibt es bei euch überhaupt noch die Sprengelpflicht ? Bei uns wurde sie ein Jahr nach dem Nervenkrieg aufgehoben - und der Kotzschulleiter der abgebenden Schule bekam noch weniger Anmeldungen und zog ein Jahr später weit weg
    Ja, hier gibts die noch, aber der Rektor der Schule hat sofort gesagt, daß ich ihn doch gleich in der anderen Schule anmelden soll- das wollte jetzt aber der Rektor dort nicht, da er meinte, daß man schon den korrekten Weg gehen muß/soll. Auch machen sie mir das Formular direkt fertig und ich soll dann nur noch den Grund eintragen---> also kämpfen will er wohl nicht...

    Das blöde ist: Ich kenne da quasi niemanden gut genug, um ihm/ihr die "Betreuung" (die ich ja nie brauchen werde) aufs Auge zu drücken, bzw jemanden zu finden, der mir das einfach so unterschreibt

    Als Nachtrag: Er geht schon in diesem Ortsteil, in dem die Wunschschule ist, in den Kiga und hat auch dort die komplette Kooperation mitgemacht- aber auch das wird kein Grund sein

  4. #4
    waldhexchen ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Schulbezirkswechsel, Baden- Württemberg, Grundschule

    Zitat Zitat von legolas09 Beitrag anzeigen
    Nennt mir mal Gründe, die bei euch vorlagen und die auch dann vom Schulamt positiv bewertet wurden.
    Mir fällt nur ein "Betreueungsproblem" ein, sprich, daß dort eben Verwandte/Bekannte sind, die Sohn auch mal betreuen, aber im Prinzip habe bzw brauche ich das ja gar nicht, aber ohne wirds nicht gehen, oder ?

    Wie hat es bei euch geklappt ?
    Ja; zumindest für Sachsen ist dies der einzige Grund, der tatsächlich akzeptiert wird.

    Günstig ist beispielsweise eine Arbeitgeber-Bescheinigung, die belegt, dass aufgrund der Arbeitszeiten der Eltern das Kind an Schule a nicht innerhalb der angegebenen Hortbetreuungszeit abgeholt werden kann und daher (zeitlich oder arbeitswegbedingt) die Öffnungszeiten von Schule b passender sind.

    Unter Umständen kann (muss aber nicht...) die Länge des Schulweges ein Argument sein – ich glaube über ein Gerichtsurteil gelesen zu haben, dass eine Schulweglänge (z.B. aufgrund ungünstiger Busverbindungen) von 1,5h pro Strecke als unverhältnismäßig angesehen wurde und das Kind so die deutlich nähere Schule im Nachbarbezirk besuchen durfte.

  5. #5
    Nudel.holz Gast

    Standard Re: Schulbezirkswechsel, Baden- Württemberg, Grundschule

    Zitat Zitat von legolas09 Beitrag anzeigen
    Ja, hier gibts die noch, aber der Rektor der Schule hat sofort gesagt, daß ich ihn doch gleich in der anderen Schule anmelden soll- das wollte jetzt aber der Rektor dort nicht, da er meinte, daß man schon den korrekten Weg gehen muß/soll. Auch machen sie mir das Formular direkt fertig und ich soll dann nur noch den Grund eintragen---> also kämpfen will er wohl nicht...

    Das blöde ist: Ich kenne da quasi niemanden gut genug, um ihm/ihr die "Betreuung" (die ich ja nie brauchen werde) aufs Auge zu drücken, bzw jemanden zu finden, der mir das einfach so unterschreibt

    Als Nachtrag: Er geht schon in diesem Ortsteil, in dem die Wunschschule ist, in den Kiga und hat auch dort die komplette Kooperation mitgemacht- aber auch das wird kein Grund sein
    Ging mir auch so - ich kannte damals in diesem Ortsteil gar keinen. Dann habe ich durch einen absoluten Zufall festgestellt, dass jemand, mit dem ich ehrenamtlich zu tun hatte (überregional, daher hatte ich nie auf seine Adresse geachtet) dort wohnt. Habe ihm mein Problem geschildert und er hat mitgemacht - Sohnemann hatte daher einen Tagesvater *ggg*, den er genau einmal gesehen hat .

    Kannst du jemanden von den Kindergarteneltern um die Unterschrift bitten ? Oder im Käseblättchen nach einer Betreuung suchen und den Bewerbern dann sagen, dass sie einfach nur unterschreiben sollen ?
    cafetante und legolas09 gefällt dies.

  6. #6
    Kasmiranda Gast

    Standard Re: Schulbezirkswechsel, Baden- Württemberg, Grundschule

    Zitat Zitat von legolas09 Beitrag anzeigen
    Nennt mir mal Gründe, die bei euch vorlagen und die auch dann vom Schulamt positiv bewertet wurden.

    Sohn wird ja dieses Jahr eingeschult und ich möchte ihn gerne in der "Nachbargemeinde" einschulen. Die Schule ist näher und er müßte auch nicht über die Bundesstraße. Außerdem hat sie nicht diese doofe Eingangsstufe und gefällt mir einfach besser. So, das sind ja nun leider keine Gründe, um auf die Wunschschule zu gehen.

    Mir fällt nur ein "Betreueungsproblem" ein, sprich, daß dort eben Verwandte/Bekannte sind, die Sohn auch mal betreuen, aber im Prinzip habe bzw brauche ich das ja gar nicht, aber ohne wirds nicht gehen, oder ?

    Wie hat es bei euch geklappt ?
    Schau mal hier: http://www.rps-schule.de/recht/schulbezirk.pdf
    Daran hatte ich mich orientiert. Die Bundesstraße könnte der Bringer sein.

    Ich hatte damals argumentiert mit langem Schulweg über unbeleuchteten Feldweg und unserer Familiensitution mit den zwei jüngeren Geschwistern und meiner Berufstätigkeit. Hat geklappt.

    Ich wollte niemanden zur Abgabe einer falschen Erklärung überreden.

  7. #7
    Avatar von Cafetante
    Cafetante ist offline Wibbelchen

    User Info Menu

    Standard Re: Schulbezirkswechsel, Baden- Württemberg, Grundschule

    Zitat Zitat von legolas09 Beitrag anzeigen
    Nennt mir mal Gründe, die bei euch vorlagen und die auch dann vom Schulamt positiv bewertet wurden.

    Sohn wird ja dieses Jahr eingeschult und ich möchte ihn gerne in der "Nachbargemeinde" einschulen. Die Schule ist näher und er müßte auch nicht über die Bundesstraße. Außerdem hat sie nicht diese doofe Eingangsstufe und gefällt mir einfach besser. So, das sind ja nun leider keine Gründe, um auf die Wunschschule zu gehen.

    Mir fällt nur ein "Betreueungsproblem" ein, sprich, daß dort eben Verwandte/Bekannte sind, die Sohn auch mal betreuen, aber im Prinzip habe bzw brauche ich das ja gar nicht, aber ohne wirds nicht gehen, oder ?

    Wie hat es bei euch geklappt ?
    Du gehst doch sicher wieder arbeiten, wenn der Prinz zur Schule geht Da würde das Argument Betreuung sicher eher greifen

  8. #8
    legolas09 Gast

    Standard Re: Schulbezirkswechsel, Baden- Württemberg, Grundschule

    Zitat Zitat von cafetante Beitrag anzeigen
    Du gehst doch sicher wieder arbeiten, wenn der Prinz zur Schule geht Da würde das Argument Betreuung sicher eher greifen
    Arbeiten ? PRINZ ???

    Öhm- ich arbeite schon wieder ein paar Stunden
    ABER- mein Job wird wohl auch kein Argument sein- auch dahingehend, daß die Betreuung in beiden Schulen gleich ist...

  9. #9
    Avatar von nightwish
    nightwish ist gerade online Ich bin schuld!

    User Info Menu

    Standard Re: Schulbezirkswechsel, Baden- Württemberg, Grundschule

    Zitat Zitat von legolas09 Beitrag anzeigen
    Nennt mir mal Gründe, die bei euch vorlagen und die auch dann vom Schulamt positiv bewertet wurden.

    Sohn wird ja dieses Jahr eingeschult und ich möchte ihn gerne in der "Nachbargemeinde" einschulen. Die Schule ist näher und er müßte auch nicht über die Bundesstraße. Außerdem hat sie nicht diese doofe Eingangsstufe und gefällt mir einfach besser. So, das sind ja nun leider keine Gründe, um auf die Wunschschule zu gehen.

    Mir fällt nur ein "Betreueungsproblem" ein, sprich, daß dort eben Verwandte/Bekannte sind, die Sohn auch mal betreuen, aber im Prinzip habe bzw brauche ich das ja gar nicht, aber ohne wirds nicht gehen, oder ?

    Wie hat es bei euch geklappt ?
    ich habe bei meinem Großen beim Oberschulamt den Antrag gestellt. (allerdings waren hier die Vorraussetzungen andere)

    Er wurde zuerst an der hiesigen Grundschule angemeldet und dort habe ich dann meine *Wünsche* bekanntgegeben.

    Hier war die Entfernung das Problem. Seine für ihn zuständige Schule hätte eine reine fahrtzeit von über 1 Stunde gehabt und die Schule im Nachbarkreis nur eine Fahrtzeit von 30 min.
    Da ich direkt an der Kreisgrenze wohne, hat das Oberschulamt da keine Probleme gemacht.

    Ansonsten kenne ich es von einer ehemaligen Schulkameradin von mir, die hatte tatsächlich nur über die Betreuungsschiene den Platz an der Wunschschule bekommen. Allerdings war das innerhalb der Stadgrenze. Aktuell ist es hier so, dass die Nachbargemeinde schon seit längerem eine Ganztagsgrundschule mit Hausaufgabenbetreuung und Mittagessen anbietet, während hier am Ort das Ganze gerade mal am Anlaufen ist.



    Viele Grüße
    Nightwish
    Nichts ist für immer, nur der Moment zählt ganz allein!unheilig

  10. #10
    Avatar von peacelike
    peacelike ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Schulbezirkswechsel, Baden- Württemberg, Grundschule

    hier wird das genehmigt, sofern die andere Schule Platz hat, die Begründungen sind da nur relevant, wenn eine Schule übervoll ist (und dann hätte ich auch kein gutes Gefühl mit erlogenen Unterschriften etc., weil dafür ja ein anderes Kind, das diesen Platz evt. dringender braucht, keinen bekommt)


    kannst Du nicht mal bei Eurem Schulamt nachfragen, viell. machst Du Dir grundlos Sorgen?
    Lieben Gruß

    peacelike mit Oktoberzwerg 06

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte