Seite 23 von 44 ErsteErste ... 13212223242533 ... LetzteLetzte
Ergebnis 221 bis 230 von 432
Like Tree440gefällt dies

Thema: Das ErE-Grundkochbuch - Rezepte von uns für uns

  1. #221
    Avatar von Wir.und.Ihr
    Wir.und.Ihr ist offline Owned by a Husky
    Registriert seit
    17.12.2010
    Beiträge
    12.610

    Standard Angeberdessert - Guiness-Jelly verkleidet als Dany Sahne

    Ich hab was Neues, das so verdammt lecker ist, dass es einem die Schuhe auszieht. Nicht für Kinder!

    Milk & Guiness Jelly

    Grundrezept für wabbelige Jelly: pro 100ml Flüssigkeit ein Blatt Gelatine - 1. Also für 500ml Flüssigkeit 4 Blatt Gelatine. Und so weiter. Messt die Flüssigkeiten ab, bevor Ihr Gelatine einweicht, dann ist das Rezept leicht auf die benötigten Mengen abänderbar.

    Blancmange: 150ml Vollmilch mit 150ml Kondensmilch erhitzen. 2 eingeweichte Blatt Gelatine darin auflösen und in die leicht geölte Pudding- oder Jellyform füllen. Kalt werden lassen, als Trick 17 kann an kurz das TK Fach missbrauchen, wenn die Flüssgkeit abgekühlt ist.

    Guiness-Jelly: Jetzt 100g braunen Zucker, am besten Muscovado, mit 100ml Wasser sirupartig einkochen. 1,5 EL gutes Kakaopulver einrühren. Mit 600ml Guiness auffüllen, darauf achten, dass der Schaum vom Bier schon weg ist. 7 Blatt Gelatine einweichen und mit einem Teil der Flüssigkeit, den man vorher erhitzt, auflösen. Zum Rest vom Kakoa-Bier schütten. Nun geduldig auf die Blancmange gießen, am besten lässt man die Flüssigkeit über einen Löffel langsam einfließen, um die weiße Schicht nicht kaputt zu machen.

    Für 6 - 8 Std. in den Kühlschrank stellen und fest werden lassen. Gestürzt wird die Jelly, indem man die Form kurz in ein heißes Wasserbad taucht. Mit Muskat bestreuen und servieren.
    Das Internet, unendliche Weiten...
    https://thefpl.us/

  2. #222
    Gast

    Standard Re: Angeberdessert - Guiness-Jelly verkleidet als Dany Sahne

    Zitat Zitat von Wir.und.Ihr Beitrag anzeigen
    Mit Muskat bestreuen und servieren.
    Das muss ich mal ausprobieren, nur kann ich mir das mit Muskat irgendwie nicht vorstellen. Einfach so Muskatnuss drüberreiben?

  3. #223
    Avatar von Wir.und.Ihr
    Wir.und.Ihr ist offline Owned by a Husky
    Registriert seit
    17.12.2010
    Beiträge
    12.610

    Standard Re: Angeberdessert - Guiness-Jelly verkleidet als Dany Sahne

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Das muss ich mal ausprobieren, nur kann ich mir das mit Muskat irgendwie nicht vorstellen. Einfach so Muskatnuss drüberreiben?
    Jupp. Nach dem Stürzen.
    Gast gefällt dies
    Das Internet, unendliche Weiten...
    https://thefpl.us/

  4. #224
    Avatar von Moshi
    Moshi ist offline zurückestens
    Registriert seit
    10.10.2014
    Beiträge
    17.389

    Standard Das ErE-Grundkochbuch - Rezepte von uns für uns

    Obstgarten-Torte (gibt ein Blech)

    Boden

    - 1 kleine Zucchini
    - 4 Eier
    - 1 Pck. Vanillezucker
    - 1 Pr. Salz
    - 120g Zucker
    - 100g Mehl
    - 50g Speisestärke
    - 1TL Backpulver

    Masse

    - 200g Schlagsahne
    - 250g Speisequark
    - 500g Mascarpone
    - 1 TL abgeriebene Orangenschale
    - Saft von einer Zitrone (+ evtl. Saft zum beträufeln)
    - 50g Puderzucker
    - 500-750g Obst (Bananen, Erdbeeren, Blaubeeren, Brombeeren, Äpfel, Himbeeren, Trauben, Mandarinen, Ananas....)

    Backofen auf 180°C vorheizen (Umluft), Blech mit Backpapier auslegen.
    Zucchini waschen, grob reiben und gut ausdrücken.

    Eier mit 3 EL warmem Wasser aufschlagen, Zucker, Vanillezucker und Salz einrieseln lassen, 3 Minuten weiterschlagen. Währenddessen mehl, Stärke und Puderzucker mischen und in die Eimasse sieben und unterheben.
    Zucchini unterziehen und Masse auf das Blech streichen. 10-15 Minuten backen

    Sahne Steif schlagen, Quark mit Mascarpone, Orangenschale Puderzucker und Zitronensaft verrühren, Sahne unterziehen, kühl stellen.
    Obst waschen, putzen, bei Bedarf in kleine Stücke schneiden und mit Zitonensaft beträufeln. (Bei Dosenobst Saft aufheben)

    Biskuit stürzen, Backpapier abziehen, Quarkmasse auf dem Biskuit verstreichen.
    Mit einem Messer 24 Quadrate(oder weniger) ziehen (oder einem dunkler Faden, der kann liegen bleiben, bis fertig belegt ist) und jedes Feld mit einer Obstsorte belegen.

    Wer mag macht noch einen Tortenguss mit dem aufgefangenen Saft.
    Am besten noch 2h Kühl stellen, bis er serviert wird.

    Für Kinder kann mann dann auch diverse Felder mit bunten Zuckerstreuseln, Smarties und so Zeug belegen

    antin, xantippe, Waldwilja und 4 anderen gefällt dies.
    The ability to speak doesn´t make you intelligent - Qui-Gon Jinn



    http://lb1m.lilypie.com/UI4bp2.png

  5. #225
    Avatar von Falconheart
    Falconheart ist offline Legende
    Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    13.747

    Standard Re: Das ErE-Grundkochbuch - Rezepte von uns für uns

    Zitat Zitat von Moshi Beitrag anzeigen
    Obstgarten-Torte (gibt ein Blech)

    Boden

    - 1 kleine Zucchini
    - 4 Eier
    - 1 Pck. Vanillezucker
    - 1 Pr. Salz
    - 120g Zucker
    - 100g Mehl
    - 50g Speisestärke
    - 1TL Backpulver

    Masse

    - 200g Schlagsahne
    - 250g Speisequark
    - 500g Mascarpone
    - 1 TL abgeriebene Orangenschale
    - Saft von einer Zitrone (+ evtl. Saft zum beträufeln)
    - 50g Puderzucker
    - 500-750g Obst (Bananen, Erdbeeren, Blaubeeren, Brombeeren, Äpfel, Himbeeren, Trauben, Mandarinen, Ananas....)

    Backofen auf 180°C vorheizen (Umluft), Blech mit Backpapier auslegen.
    Zucchini waschen, grob reiben und gut ausdrücken.

    Eier mit 3 EL warmem Wasser aufschlagen, Zucker, Vanillezucker und Salz einrieseln lassen, 3 Minuten weiterschlagen. Währenddessen mehl, Stärke und Puderzucker mischen und in die Eimasse sieben und unterheben.
    Zucchini unterziehen und Masse auf das Blech streichen. 10-15 Minuten backen

    Sahne Steif schlagen, Quark mit Mascarpone, Orangenschale Puderzucker und Zitronensaft verrühren, Sahne unterziehen, kühl stellen.
    Obst waschen, putzen, bei Bedarf in kleine Stücke schneiden und mit Zitonensaft beträufeln. (Bei Dosenobst Saft aufheben)

    Biskuit stürzen, Backpapier abziehen, Quarkmasse auf dem Biskuit verstreichen.
    Mit einem Messer 24 Quadrate(oder weniger) ziehen (oder einem dunkler Faden, der kann liegen bleiben, bis fertig belegt ist) und jedes Feld mit einer Obstsorte belegen.

    Wer mag macht noch einen Tortenguss mit dem aufgefangenen Saft.
    Am besten noch 2h Kühl stellen, bis er serviert wird.

    Für Kinder kann mann dann auch diverse Felder mit bunten Zuckerstreuseln, Smarties und so Zeug belegen

    Danke!!!!!!!!!!!!!!

    Denn jeder hofft doch, daß das Glück ihm lache,
    Allein das Glück, wenn's wirklich kommt, ertragen,
    Ist keines Menschen, wäre Gottes Sache.

    Auch kommt es nie, wir wünschen bloß und wagen:
    Dem Schläfer fällt es nimmermehr vom Dache,
    Und auch der Läufer wird es nicht erjagen.

    August von Platen

  6. #226
    Avatar von Moshi
    Moshi ist offline zurückestens
    Registriert seit
    10.10.2014
    Beiträge
    17.389

    Standard Re: Das ErE-Grundkochbuch - Rezepte von uns für uns

    Zitat Zitat von Falconheart Beitrag anzeigen
    Danke!!!!!!!!!!!!!!
    noch ein Nachtrag:

    Äpfel werden nicht braun, wenn man sie in Zitronensaft einlegt.....dazu schneiden, drin schwimmen lassen, bis man sie braucht und vorher mit Küchenkrepp trocken tupfen. Bei Bananen beträufel ich nur, weil man die nicht abtrocknen kann
    The ability to speak doesn´t make you intelligent - Qui-Gon Jinn



    http://lb1m.lilypie.com/UI4bp2.png

  7. #227
    Avatar von Wir.und.Ihr
    Wir.und.Ihr ist offline Owned by a Husky
    Registriert seit
    17.12.2010
    Beiträge
    12.610

    Standard Avocadoeis oder Avocadocreme zum Nachtisch (vegan *duck*)

    150 Zucker mit 150ml Wasser für 10 min sirupartig einkochen lassen und abkühlen.
    Saft und Schale von 5 Limetten vorbereiten.
    16 Kaffirlimettenblätter (die Hälfte geht aber auch gut ) und etwas Minze fein hacken.
    Alles zusammen mit zwei großen, reifen Hass Avocados (oder vier kleinen) zu einer feinen Creme pürrieren.

    In die Eismaschine füllen und Sorbet machen oder einfach Kühlen und mit etwas geschlagener Sahne zu einem Cremedessert umfunktionieren. (Letzteres wäre dann wieder nicht mehr pflanzenfresserfreundlich)
    Das Internet, unendliche Weiten...
    https://thefpl.us/

  8. #228
    Avatar von Moshi
    Moshi ist offline zurückestens
    Registriert seit
    10.10.2014
    Beiträge
    17.389

    Standard

    Schokomousse-Kuchen

    Zutaten

    - 6 Eier
    - 200 g dunkle Schokolade
    - 2 EL Milch
    - 150 g Butter
    - 4 gestrichene EL gemahlene Haselnüsse (oder Mandeln)
    - 4 gestrichene EL Zucker
    - Puderzucker zum Bestäuben

    Zubereitung

    Die Eier trennen und die Springform am Boden mit Backpapier ausgelegtem Backofen auf 170°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Schokolade mit der Milch zusammen schmelzen, Wasserbad wäre da sinnvoll. Sobald die Schokolade geschmolzen ist, die Butter kräftig unterrühren und den Topf vom Herd nehmen. Weiterrühren, bis die Butter geschmolzen ist.
    Dann die Eigelbe nach und nach unterrühren. Ganz zum Schluss kommen die gemahlenen Nüsse und der Zucker dazu. Bis hierhin reicht ein Schneebesen völlig. Das Eiweiß steif schlagen und den Eischnee vorsichtig mit einem Teigschaber unter die Schokomasse heben.

    Den Teig in die vorbereitete Springform füllen und ca. 20 Minuten backen. Den Ofen abschalten und den Kuchen langsam darin abkühlen lassen. Am besten über Nacht einfach drin lassen.
    Den abgekühlten Kuchen aus der Springform befreien, mit Puderzucker bestäuben und genießen.

    (Für eine 26er-Form)


    Wir.und.Ihr und Tüdelband gefällt dies.
    The ability to speak doesn´t make you intelligent - Qui-Gon Jinn



    http://lb1m.lilypie.com/UI4bp2.png

  9. #229
    Avatar von weberin1971
    weberin1971 ist offline Legende
    Registriert seit
    10.02.2005
    Beiträge
    10.670

    Standard Re: Das ErE-Grundkochbuch - Rezepte von uns für uns

    Auch wenn es abgeschmackt ist angesichts der tollen Torten - ich hab' letzte Woche einen ganz stinknormalen Zuckerkuchen vom Blech gemacht - und der war super!

    Einen süßen Hefeteig aus 500g Mehl mit Butter, Milch und Ei bereiten, frische Hefe finde ich immer besser - gut gehen/ruhen lassen! Backofen auf 250° vorheizen - unterdessen Teig auf's Blech - reichlich Butterflöckchen (150g) und Zucker (100g - ich hab noch 'ne Prise Zimt zugefügt) druff - in den knalleheißen Ofen, damit der Zucker karamellisiert & nach 6-8 Minuten raus damit - FERTIG...
    Wir.und.Ihr und JohnnyTrotz gefällt dies.


    Wir waren VIER Jahre lang Reboarder - nu guckt er nach vorn...

  10. #230
    Avatar von Moshi
    Moshi ist offline zurückestens
    Registriert seit
    10.10.2014
    Beiträge
    17.389

    Standard Re: Das ErE-Grundkochbuch - Rezepte von uns für uns

    Zitat Zitat von weberin1971 Beitrag anzeigen
    Auch wenn es abgeschmackt ist angesichts der tollen Torten - ich hab' letzte Woche einen ganz stinknormalen Zuckerkuchen vom Blech gemacht - und der war super!

    Einen süßen Hefeteig aus 500g Mehl mit Butter, Milch und Ei bereiten, frische Hefe finde ich immer besser - gut gehen/ruhen lassen! Backofen auf 250° vorheizen - unterdessen Teig auf's Blech - reichlich Butterflöckchen (150g) und Zucker (100g - ich hab noch 'ne Prise Zimt zugefügt) druff - in den knalleheißen Ofen, damit der Zucker karamellisiert & nach 6-8 Minuten raus damit - FERTIG...
    du, manchmal sind die einfachen Sachen einfach nur toll!
    The ability to speak doesn´t make you intelligent - Qui-Gon Jinn



    http://lb1m.lilypie.com/UI4bp2.png

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •