Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 42
Like Tree3gefällt dies

Thema: Meine Tochter bekommt nun eine Brille

  1. #21

    User Info Menu

    Standard Re: Meine Tochter bekommt nun eine Brille

    Zitat Zitat von die_Cella Beitrag anzeigen
    ...und da niemand bei uns in der Familie Brillenträger ist, habe ich eine Menge Fragen :-)

    Also erstmal bin ich natürlich froh, dass sie in hoffentlich 10 Tagen wieder besser sehen kann (dann kommt die Brille)

    Nachdem sie mir mehrmals erzählt hat, dass sie in der Schule nicht lesen kann was an der Tafel vorne steht und sie mich dann letzte Woche beim Autofahren fragte "Mama, kannst du lesen, was auf dem Schild da vorne steht?" Und es war für mich soooo deutlich zu erkennen...und sie könnte es nicht lesen, war ich doch sehr beunruhigt und habe dann für heute den Termin beim Augenarzt gemacht.

    Sie ist kurzsichtig und wird nun dauerhaft eine Brille tragen, der Augenarzt meinte dann noch , dass die meisten Teenies ja dann später sowieso Kontaktlinsen tragen, wir aber erstmal mit einer Brille anfangen sollen und in 3-4 Jahren dann ja umsteigen können. Sie ist jetzt 11 Jahre.

    Nun frage ich mich echt, ob tatsächlich die meisten Teenies Kontaktlinsen tragen und wenn ja - warum?

    Dann noch zur Brille: Ist es sehr störend bzw. ungewohnt am Anfang, musstet ihr die Kinder ständig daran erinnern? Haben eure Kinder die Brille mal verlegt, irgendwo vergessen usw.

    Der Arzt sagte dann auch, dass sich die Augen ja nicht bei ihr verschlechtern, wenn sie die Brille nicht trägt, sie kann dann halt nur nicht gut in der Ferne sehen, daher soll sie selbst entscheiden , wann sie sie trägt.

    Ich dachte immer, dass man eine Brille (wenn es denn keine Lesebrille ist) immer trägt, außer Sport usw.

    Im übrigen hat sich meine Tochter eine wirklich hübsche Brille ausgesucht, wir waren anschließend gleich beim Optiker und die steht ihr richtig gut:-)
    Für mich (ich war glaube ich 9, als ich meine Brille bekam) war es so ein Aha-Erlebnis, dass die Bäume im Wald, die man vom Wohnzimmer meines Elternhauses sehen kann, einzelne Wipfel haben und keine durchgehende grüne Masse sind und wie meine Umgebung mit klaren Konturen aussieht, dass ich die Brille außer beim Sport nicht mehr abgesetzt habe.

    Ich habs als Teenie mal mit Kontaktlinsen versucht, die aber nicht gut vertragen (ich hab zu trockene Augen...ich fühl mich aber auch ohne Brille fremd. Mittlerweile nutze ich gelegentlich Tageslinsen, beim Skilaufen oder Wassersport ist die normale Brille ein arges Hindernis.

  2. #22
    ~lila~Q~ Gast

    Standard Re: Meine Tochter bekommt nun eine Brille

    Zitat Zitat von Mrs. Van de Kamp Beitrag anzeigen
    Für mich (ich war glaube ich 9, als ich meine Brille bekam) war es so ein Aha-Erlebnis, dass die Bäume im Wald, die man vom Wohnzimmer meines Elternhauses sehen kann, einzelne Wipfel haben und keine durchgehende grüne Masse sind und wie meine Umgebung mit klaren Konturen aussieht, dass ich die Brille außer beim Sport nicht mehr abgesetzt habe.

    Ich habs als Teenie mal mit Kontaktlinsen versucht, die aber nicht gut vertragen (ich hab zu trockene Augen...ich fühl mich aber auch ohne Brille fremd. Mittlerweile nutze ich gelegentlich Tageslinsen, beim Skilaufen oder Wassersport ist die normale Brille ein arges Hindernis.
    Ich hab vor 20 Jahren mal Linsen versucht, war das reinste Desaster - geht bei meiner Hornhautkrümmung irgendwie nicht

  3. #23
    cosima ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Meine Tochter bekommt nun eine Brille

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Ich hab vor 20 Jahren mal Linsen versucht, war das reinste Desaster - geht bei meiner Hornhautkrümmung irgendwie nicht
    in den letzten 20 Jahren hat sich da enorm was getan.
    Ich hab auch eine starke Hornhautverkrümmung und überhaupt keine Probleme mit Linsen

  4. #24
    ~lila~Q~ Gast

    Standard Re: Meine Tochter bekommt nun eine Brille

    Zitat Zitat von cosima Beitrag anzeigen
    in den letzten 20 Jahren hat sich da enorm was getan.
    Ich hab auch eine starke Hornhautverkrümmung und überhaupt keine Probleme mit Linsen
    Und dann Gleitsicht dazu... forget it
    Aber das ist jetzt nicht mehr Thema "Teeniebrille"

  5. #25

    User Info Menu

    Standard Re: Meine Tochter bekommt nun eine Brille

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Ich hab vor 20 Jahren mal Linsen versucht, war das reinste Desaster - geht bei meiner Hornhautkrümmung irgendwie nicht
    Freundin von mir hat trotz Hornhautverkrümmung Linsen und kommt gut mit klar. Harte, glaub ich.

    Ich hatte, als ich das vor ein paar Jahren mit den Tageslinsen versucht hab, ja auch erst die Hoffnung, da hätte sich was verbessert, seit ich das mit 15 versucht hab - nö. Nach ein paar Stunden fängts an zu reiben, da nützen auch Tropfen nur kurz. Aber egal, beim Skilaufen gehts, da hab ich durch die kalte Luft genug Tränenfluss, mehr will ich gar nicht .

  6. #26
    cosima ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Meine Tochter bekommt nun eine Brille

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Und dann Gleitsicht dazu... forget it
    Aber das ist jetzt nicht mehr Thema "Teeniebrille"
    gibt es heute auch problemlos als Linsen
    glorfindel gefällt dies

  7. #27
    diana68 ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Meine Tochter bekommt nun eine Brille

    Hier war es für lange Zeit so, dass meine Tochter die Brille nur im Unterricht angezogen hat, um lesen zu können, was an der Tafel steht. Mittlerweile (so nach 2 Jahren) hat sie sich einigermaßen daran gewöhnt.

    Da der Augenarzt meinte, besser keine Kontaktlinsen vor dem 14. Lebensjahr, fing sie pünktlich an Ihrem 14. Geburtstag an zu nerven, sie möchte nun Linsen haben. Also gut, sie brauchte eh eine neue Brille, als aber der Termin zur Linsenanprobe anstand hat sie einen Rückzieher gemacht. Sie habe Angst, im Auge herumzupulen... sie sei noch nicht dazu bereit..... Also haben wir das Thema vertagt. Mir soll es recht sein.

    Ach ja, ich nerve übrigens nicht damit, dass sie die Brille aufsetzen soll, weil ich genau weiß, dass sie sie wieder in die Tasche packt, wenn sie ausser Sichtweite ist. Allerdings habe ich Ihr eindringlich geraten beim Fahrradfahren eine Brille aufzusetzen und es scheint, sie hält sich daran.

  8. #28
    die_Cella ist gerade online einfach nur Cella

    User Info Menu

    Standard Re: Meine Tochter bekommt nun eine Brille

    Zitat Zitat von diana68 Beitrag anzeigen
    Hier war es für lange Zeit so, dass meine Tochter die Brille nur im Unterricht angezogen hat, um lesen zu können, was an der Tafel steht. Mittlerweile (so nach 2 Jahren) hat sie sich einigermaßen daran gewöhnt.

    Da der Augenarzt meinte, besser keine Kontaktlinsen vor dem 14. Lebensjahr, fing sie pünktlich an Ihrem 14. Geburtstag an zu nerven, sie möchte nun Linsen haben. Also gut, sie brauchte eh eine neue Brille, als aber der Termin zur Linsenanprobe anstand hat sie einen Rückzieher gemacht. Sie habe Angst, im Auge herumzupulen... sie sei noch nicht dazu bereit..... Also haben wir das Thema vertagt. Mir soll es recht sein.

    Ach ja, ich nerve übrigens nicht damit, dass sie die Brille aufsetzen soll, weil ich genau weiß, dass sie sie wieder in die Tasche packt, wenn sie ausser Sichtweite ist. Allerdings habe ich Ihr eindringlich geraten beim Fahrradfahren eine Brille aufzusetzen und es scheint, sie hält sich daran.
    Danke für den Tipp mit dem Fahrradfahren, daran habe ich noch gar nicht gedacht - das halte ich auch für sehr wichtig

  9. #29
    --Mrs-Wallace-- Gast

    Standard Re: Meine Tochter bekommt nun eine Brille

    Zitat Zitat von Mrs. Van de Kamp Beitrag anzeigen
    Für mich (ich war glaube ich 9, als ich meine Brille bekam) war es so ein Aha-Erlebnis, dass die Bäume im Wald, die man vom Wohnzimmer meines Elternhauses sehen kann, einzelne Wipfel haben und keine durchgehende grüne Masse sind und wie meine Umgebung mit klaren Konturen aussieht, dass ich die Brille außer beim Sport nicht mehr abgesetzt habe.

    Ich habs als Teenie mal mit Kontaktlinsen versucht, die aber nicht gut vertragen (ich hab zu trockene Augen...ich fühl mich aber auch ohne Brille fremd. Mittlerweile nutze ich gelegentlich Tageslinsen, beim Skilaufen oder Wassersport ist die normale Brille ein arges Hindernis.
    Das mit den Bäumen ist mir auch in Erinnerung geblieben. Ich hatte damals die Brille meiner Freundin aufgesetzt und sah plötzlich im Winter die einzelnen kleinsten Zweige. Da bin ich überhaupt erst darauf gekommen, dass ich nicht normal sehe. Ich hatte mich zu sehr daran gewöhnt von meiner Sitznachbarin abzuschreiben, statt von der Tafel.

    Die Brille hab ich aber sehr gehasst und meine sind auch immer kaputt gegangen, weil ich selbst daran rumgebogen hatte, wenn sie sich verstellt hatte. Deswegen trage ich seit ich 14 bin Kontaktlinsen und zum glück gab's immer wieder neue Modelle, auf die ich bei Unverträglichkeit des bisherigen Paares wechseln konnte. Ich hoffe es bleibt noch lange so. ein Optiker meinte mal, dass nach 25 Jahren (weiche) Linsen auch mal das Auge streiken kann. Keine Ahnung ob da was dran ist.

  10. #30
    Avatar von nightwish
    nightwish ist gerade online Ich bin schuld!

    User Info Menu

    Standard Re: Meine Tochter bekommt nun eine Brille

    Zitat Zitat von die_Cella Beitrag anzeigen
    ...und da niemand bei uns in der Familie Brillenträger ist, habe ich eine Menge Fragen :-)

    Also erstmal bin ich natürlich froh, dass sie in hoffentlich 10 Tagen wieder besser sehen kann (dann kommt die Brille)

    Nachdem sie mir mehrmals erzählt hat, dass sie in der Schule nicht lesen kann was an der Tafel vorne steht und sie mich dann letzte Woche beim Autofahren fragte "Mama, kannst du lesen, was auf dem Schild da vorne steht?" Und es war für mich soooo deutlich zu erkennen...und sie könnte es nicht lesen, war ich doch sehr beunruhigt und habe dann für heute den Termin beim Augenarzt gemacht.

    Sie ist kurzsichtig und wird nun dauerhaft eine Brille tragen, der Augenarzt meinte dann noch , dass die meisten Teenies ja dann später sowieso Kontaktlinsen tragen, wir aber erstmal mit einer Brille anfangen sollen und in 3-4 Jahren dann ja umsteigen können. Sie ist jetzt 11 Jahre.

    Nun frage ich mich echt, ob tatsächlich die meisten Teenies Kontaktlinsen tragen und wenn ja - warum?

    Dann noch zur Brille: Ist es sehr störend bzw. ungewohnt am Anfang, musstet ihr die Kinder ständig daran erinnern? Haben eure Kinder die Brille mal verlegt, irgendwo vergessen usw.

    Der Arzt sagte dann auch, dass sich die Augen ja nicht bei ihr verschlechtern, wenn sie die Brille nicht trägt, sie kann dann halt nur nicht gut in der Ferne sehen, daher soll sie selbst entscheiden , wann sie sie trägt.

    Ich dachte immer, dass man eine Brille (wenn es denn keine Lesebrille ist) immer trägt, außer Sport usw.

    Im übrigen hat sich meine Tochter eine wirklich hübsche Brille ausgesucht, wir waren anschließend gleich beim Optiker und die steht ihr richtig gut:-)
    Tochter (13) ist das andere Pendant, und trägt seit 11 Jahren eine Brille. Die ersten paar Tage sind ungewohnt, aber ich kann mir vorstellen, dass jemand kurzsichtiges die Brille eher auf der Nase lässt als jemand der weitsichtig ist. Da sie allerdings ihren Hintern vergessen würde, wenn er nicht angewachsen wäre, trägt sie die Brille dauerhaft obwohl sie sie nur für Schule, lesen, fernsehen etc braucht.

    Hier sind im Laufe der Jahre schon einige Brillen *verloren* gegangen bzw so verlegt worden, dass sie nicht mehr gefunden wurden. Die Letzte verschluderte Brille durfte sie zu Hause *abarbeiten*. Sie hat in ihrer Sporttasche ein Etui wo sie die Brille dann rein legt.

    Kontaktlinsen sind für das Töchterlein noch kein Thema. O-Ton: "ich fummel mir doch nicht im Auge rum." Mal sehen ob sie im Laufe der Zeit ihre Meinung ändert.



    Viele Grüße
    Nightwish
    Nichts ist für immer, nur der Moment zählt ganz allein!unheilig

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte