Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23
Like Tree2gefällt dies

Thema: Weitsichtigkeit beim kind

  1. #1
    Avatar von LALE34
    LALE34 ist offline honey
    Registriert seit
    08.04.2013
    Beiträge
    296

    Standard Weitsichtigkeit beim kind

    Hallo ihr lieben.
    Wir waren mit unserm Sohn (5,5jahre ) am Donnerstag beim Augenarzt. Die Augen wurden 2 mal gemessen und dann wurden sie mit tropfen erweitert und nach 10 minuten erneut gemessen. Und oh schreck er ist extrem weitsichtig. Er hat +7,25 und 7,50 dioptrien. Waren natürlich total durch den Wind und haben kaum fragen gestellt.
    Nur die frage ob sich das besser könnte und da lautete die Antwort ganz klar Nein.
    Habt ihr Erfahrung?
    Wollen uns auf jeden fall eine zweite Meinung einholen.

  2. #2
    cosima ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    94.231

    Standard Re: Weitsichtigkeit beim kind

    Die Frage ist ja schon warum ihr das bisher nicht bemerkt habt.
    Das ist ja kein Kleinkind mehr und mit 7,5 Dioptrien sieht man ja alles andere als gut.

    Ich bin stark weitsichtig ( + 8 Dioptrien) und das hat man bei mir vor über 40 Jahren schon als Kleinkind bemerkt.

    Was soll sich da noch groß bessern?
    Es ist ja auch nichts schlimmes, Brille oder Kontaktlinsen, so wie ungefähr die Hälfte aller Menschen

  3. #3
    Gast

    Standard Re: Weitsichtigkeit beim kind

    Bei meinem Sohn wurde mit 1,5 Jahren u.a. Weitsichtigkeit mit +2,50 und +2,75 festgestellt - heute hat er (inzwischen fast 26 Jahre alt) -7,5 und -8,25 Dioptrien.

    Dein Sohn braucht bei den werten ganz sicher eine Brille und dann wird er eh vierteljährlich zum Augenarzt gehen "müssen".

    Ob die weitsichtigkeit "besser" wird, ist von vielen Faktoren inkl. der möglichen Ursache abhängig.




    Zitat Zitat von LALE34 Beitrag anzeigen
    Hallo ihr lieben.
    Wir waren mit unserm Sohn (5,5jahre ) am Donnerstag beim Augenarzt. Die Augen wurden 2 mal gemessen und dann wurden sie mit tropfen erweitert und nach 10 minuten erneut gemessen. Und oh schreck er ist extrem weitsichtig. Er hat +7,25 und 7,50 dioptrien. Waren natürlich total durch den Wind und haben kaum fragen gestellt.
    Nur die frage ob sich das besser könnte und da lautete die Antwort ganz klar Nein.
    Habt ihr Erfahrung?
    Wollen uns auf jeden fall eine zweite Meinung einholen.

  4. #4
    Avatar von LALE34
    LALE34 ist offline honey
    Registriert seit
    08.04.2013
    Beiträge
    296

    Standard Re: Weitsichtigkeit beim kind

    Wir haben wirklich nix gemerkt das ist ja das schlimme. Er hat nie Anzeichen gegeben das er etwas nicht erkennt oder schlecht sieht. Bei keiner U-Untersuchung wurde was beanstandet.
    Er jetzt bei der schuluntersuchung wurde uns gesagt das wir zum Augenarzt müssen.

    Klar bekommt er eine Brille ich möchte ja das er seine Welt besser sieht.

  5. #5
    Gast

    Standard Re: Weitsichtigkeit beim kind

    Zitat Zitat von LALE34 Beitrag anzeigen
    Wir haben wirklich nix gemerkt das ist ja das schlimme. Er hat nie Anzeichen gegeben das er etwas nicht erkennt oder schlecht sieht. Bei keiner U-Untersuchung wurde was beanstandet.
    Er jetzt bei der schuluntersuchung wurde uns gesagt das wir zum Augenarzt müssen.

    Klar bekommt er eine Brille ich möchte ja das er seine Welt besser sieht.
    Bei der Dioptrienzahl kann ich mir das nicht wirklich vorstellen

  6. #6
    cosima ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    94.231

    Standard Re: Weitsichtigkeit beim kind

    Zitat Zitat von LALE34 Beitrag anzeigen
    Wir haben wirklich nix gemerkt das ist ja das schlimme. Er hat nie Anzeichen gegeben das er etwas nicht erkennt oder schlecht sieht. Bei keiner U-Untersuchung wurde was beanstandet.
    Er jetzt bei der schuluntersuchung wurde uns gesagt das wir zum Augenarzt müssen.

    Klar bekommt er eine Brille ich möchte ja das er seine Welt besser sieht.
    An einer Brille und - wenn er das möchte - später Kontaktlinsen ist ja auch nichts schlimmes.

    Klar könnt ihr die Werte noch von einem zweiten Arzt überprüfen lassen, der Optiker wird sowieso nochmal nachprüfen.
    Nur was gibt es an Fehlsichtigkeit groß für "Meinungen" ?

    Es kann besser werden (ist es bei mir wohl um 2 oder 3 Dioptrien), aber was spielt das für eine Rolle?
    Wenn er JETZT schlecht sieht ist es völlig egal ob das in 10 Jahren besser wird und mal ganz ehrlich: Bei dieser Stärke spielen ein, zwei Werte hin oder her keine Rolle mehr

  7. #7
    Avatar von LALE34
    LALE34 ist offline honey
    Registriert seit
    08.04.2013
    Beiträge
    296

    Standard Re: Weitsichtigkeit beim kind

    Es geht mir nur um die zweite meinung da ich es wirklich nicht nachvollziehen kann. Er hat nie ein Anzeichen gegeben und diese hoche dioptrien Anzahl hätte ja Anzeichen geben müssen.
    Er findet die kleinsten teile auf dem Boden, malt ohne probleme und auch puzzeln macht er mit größter Leidenschaft.

    Ich bin auf keinen Fall gegen eine Brille hätten wir früher Anzeichen gehabt hätte er schon längst eine.

  8. #8
    Avatar von Tigerblume
    Tigerblume ist offline Legende
    Registriert seit
    17.07.2008
    Beiträge
    25.465

    Standard Re: Weitsichtigkeit beim kind

    Zitat Zitat von LALE34 Beitrag anzeigen
    Es geht mir nur um die zweite meinung da ich es wirklich nicht nachvollziehen kann. Er hat nie ein Anzeichen gegeben und diese hoche dioptrien Anzahl hätte ja Anzeichen geben müssen.
    Er findet die kleinsten teile auf dem Boden, malt ohne probleme und auch puzzeln macht er mit größter Leidenschaft.

    Ich bin auf keinen Fall gegen eine Brille hätten wir früher Anzeichen gehabt hätte er schon längst eine.
    Meine ältere Tochter ist auch weitsichtig und ich konnte es kaum glauben weil sie jeden Fussel sieht. Zwar nicht so stark wie Dein Sohn, aber der Augenarzt meinte, dass das Kinderauge auch stärkere Fehlsichtigkeit problemlos wegakkomodiert und man deshalb nichts davon bemerkt. Soll aber für Gehirn und Auge sehr anstrengend sein.
    Tijana gefällt dies

  9. #9
    Avatar von keklik
    keklik ist offline frühvergreist + ramschig
    Registriert seit
    29.04.2003
    Beiträge
    70.606

    Standard Re: Weitsichtigkeit beim kind

    Zitat Zitat von legolas09 Beitrag anzeigen
    Bei der Dioptrienzahl kann ich mir das nicht wirklich vorstellen
    Meine Eltern haben meine Kurzsichtigkeit erst bemerkt, als ich direkt unter der Bahnhofsuhr stand und die Uhrzeit nicht erkennen konnte. Da wusste meine Mutter dann auch, warum ich nie Hausaufgaben auf hatte - ich könnte die schlichtweg nicht von der Tafel abschreiben. War noch in der Grundschule. Beim Sohn2 (auch weitsichtig) ist mir nur aufgefallen, dass er recht häufig gestolpert und hingefallen ist. Bei ihm hat sich das verwachsen und er braucht heute keine Brille mehr.

  10. #10
    Avatar von LALE34
    LALE34 ist offline honey
    Registriert seit
    08.04.2013
    Beiträge
    296

    Standard Re: Weitsichtigkeit beim kind

    Also ich werde auf jedenfall einen 2 arzt aufsuchen und auch ein paar mehr fragen stellen. Frage mich auch woher die weitsichtigkeit kommt weil es keiner in der Familien hat.ob das von geburt an da war oder erst später das vielleicht auch durch seine Krankheit ( kawasaki syndrom ) zu tun haben kann . Und dann freue ich mich natürlich das wir ihm sein leben/ Sicht durch eine Brille verbessern können.

    Danke für eure antworten.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •