Seite 1 von 14 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 135
Like Tree32gefällt dies

Thema: Petersilie Suppenkraut wächst in unserem Garten...

  1. #1
    Avatar von RosaFlieder
    RosaFlieder ist offline mittendrin
    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    14.053

    Standard Petersilie Suppenkraut wächst in unserem Garten...

    ...Fräulein Rosa heißt die Braut, soll nicht mehr lange warten


    Wir sind ja seit ein paar Jahren auf dem so gut wie Selbstversorgertrip.
    Da wir keinen Garten direkt am Haus haben, wird deshalb auf Balkonien ordentlich aufgefahren. Letztes Jahr habe ich dann den "Erbteil" im Garten meiner Eltern mit Beschlag belegt und dort gepflanzt, was bei uns am Haus nicht möglich war.

    So können wir bald auf reiche Ernte von den Apfelbäumen und diversen Obststräuchern hoffen. Am Haus wachsen diverse Kräuter, Salate, Mangold, Spinat, Tomaten, Gurken, Pepperoni, Kürbis, Johannisbeeren und Erdbeeren. Von Freunden und Bekannten werden wir oft mit überschüssigem Obst beschenkt, was bei uns nicht wächst.

    Und dann wird eingekocht, was das Zeug hält.

    Tut das hier noch wer? Und was tun eure Gärten grad?
    tardis gefällt dies

  2. #2
    Gast

    Standard Re: Petersilie Suppenkraut wächst in unserem Garten...

    Ich habe ein Töpfchen Basilikum auf dem Fensterbrett

    Zählt das auch?






    Du musst ja Zeit haben
    cosima gefällt dies

  3. #3
    axolotl ist offline stets bemüht
    Registriert seit
    05.05.2011
    Beiträge
    3.753

    Standard Re: Petersilie Suppenkraut wächst in unserem Garten...

    Zitat Zitat von RosaFlieder Beitrag anzeigen
    ...Fräulein Rosa heißt die Braut, soll nicht mehr lange warten


    Wir sind ja seit ein paar Jahren auf dem so gut wie Selbstversorgertrip.
    Da wir keinen Garten direkt am Haus haben, wird deshalb auf Balkonien ordentlich aufgefahren. Letztes Jahr habe ich dann den "Erbteil" im Garten meiner Eltern mit Beschlag belegt und dort gepflanzt, was bei uns am Haus nicht möglich war.

    So können wir bald auf reiche Ernte von den Apfelbäumen und diversen Obststräuchern hoffen. Am Haus wachsen diverse Kräuter, Salate, Mangold, Spinat, Tomaten, Gurken, Pepperoni, Kürbis, Johannisbeeren und Erdbeeren. Von Freunden und Bekannten werden wir oft mit überschüssigem Obst beschenkt, was bei uns nicht wächst.

    Und dann wird eingekocht, was das Zeug hält.

    Tut das hier noch wer? Und was tun eure Gärten grad?
    Heidelbeeren, Brombeeren, Erdbeeren, Johannisbeeren. Tomaten werden noch nachkommen. Die Sachen essen wir aber so, da der Garten wo das zeug steht grad mal 25 qm oder so hat. Pflaumenbaum steht auch noch hinterm Haus. Ich hatte gerne mehr Platz. Letztes Jahr hatten wir noch Zucchini. Und ein Jahr zuvor ochsenherzen, das gab viel Tomatensauce. Apfelmus mach ich mit gekauften Äpfeln.

    Ich koche bei der Schwiegermutter Marmelade ein, kaufe da aber auch zu. Sie freuts, hat nicht so viel Arbeit und ich frei mich will ich das gerne mach.

  4. #4
    Avatar von RosaFlieder
    RosaFlieder ist offline mittendrin
    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    14.053

    Standard Re: Petersilie Suppenkraut wächst in unserem Garten...

    Zitat Zitat von FrauFeinrippRL Beitrag anzeigen
    Ich habe ein Töpfchen Basilikum auf dem Fensterbrett

    Zählt das auch?






    Du musst ja Zeit haben
    hm... Der Anbau geht ja schnell, gießen muss der Mann, jäten die Mädels und ernten dauert auch nicht länger, als Einkaufen. Ok, die Einkochphase ist hier immer ne dolle Aktion, aber das machen wir gemeinsam. Ist so ein Familiending. Dafür gehen wir nicht in Freizeitparks

  5. #5
    Avatar von nightwish
    nightwish ist gerade online Ich bin schuld!
    Registriert seit
    25.09.2007
    Beiträge
    8.606

    Standard Re: Petersilie Suppenkraut wächst in unserem Garten...

    Zitat Zitat von RosaFlieder Beitrag anzeigen
    ...Fräulein Rosa heißt die Braut, soll nicht mehr lange warten


    Wir sind ja seit ein paar Jahren auf dem so gut wie Selbstversorgertrip.
    Da wir keinen Garten direkt am Haus haben, wird deshalb auf Balkonien ordentlich aufgefahren. Letztes Jahr habe ich dann den "Erbteil" im Garten meiner Eltern mit Beschlag belegt und dort gepflanzt, was bei uns am Haus nicht möglich war.

    So können wir bald auf reiche Ernte von den Apfelbäumen und diversen Obststräuchern hoffen. Am Haus wachsen diverse Kräuter, Salate, Mangold, Spinat, Tomaten, Gurken, Pepperoni, Kürbis, Johannisbeeren und Erdbeeren. Von Freunden und Bekannten werden wir oft mit überschüssigem Obst beschenkt, was bei uns nicht wächst.

    Und dann wird eingekocht, was das Zeug hält.

    Tut das hier noch wer? Und was tun eure Gärten grad?
    Meine Eltern waren komplett Selbstversorger. Ich hasse Gartenarbeit. Mein Garten ist bis auf eine überschaubare Ecke für Gemüse, Kräuter, Beeren pflegeleicht.

    Das letzte Eingekochte/Entsaftete habe ich nach dem Tod meiner Mutter entsorgt, da es zu viel und nicht mehr genießbar war. Lediglich die Marmelade war noch gut.

    Nä, das bisschen, welches ich für mich und die Kinder brauche, kaufe ich mir oder ich werde auch mal beschenkt. :)



    Viele Grüße
    Nightwish
    Nichts ist für immer, nur der Moment zählt ganz allein!unheilig

  6. #6
    Avatar von RosaFlieder
    RosaFlieder ist offline mittendrin
    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    14.053

    Standard Re: Petersilie Suppenkraut wächst in unserem Garten...

    Zitat Zitat von axolotl Beitrag anzeigen
    Heidelbeeren, Brombeeren, Erdbeeren, Johannisbeeren. Tomaten werden noch nachkommen. Die Sachen essen wir aber so, da der Garten wo das zeug steht grad mal 25 qm oder so hat. Pflaumenbaum steht auch noch hinterm Haus. Ich hatte gerne mehr Platz. Letztes Jahr hatten wir noch Zucchini. Und ein Jahr zuvor ochsenherzen, das gab viel Tomatensauce. Apfelmus mach ich mit gekauften Äpfeln.

    Ich koche bei der Schwiegermutter Marmelade ein, kaufe da aber auch zu. Sie freuts, hat nicht so viel Arbeit und ich frei mich will ich das gerne mach.
    Wir haben mittlerweile Johannisbeeren, Heidelbeere, Blaubeere, Aronia, Stachelbeere, Brombeere und Himbeere, wobei bisher erst Brombeere und Johannisbeere ernsthaft was abgeworfen haben, sind halt noch junge Pflanzen. Ach ja, und Rhabarber natürlich.

    Den Pflücksalat finde ich mittlerweile richtig klasse. Ich habe mehrere Kästen voll und wenn der erst mal los gewachsen ist, haben wir praktisch täglich Salat und müssen nicht mehr zu kaufen. Kräuter sind über Sommer/Herbst auch vollständig von uns. Marmelade haben wir auch schon ewig nicht mehr gekauft.

  7. #7
    Gast

    Standard Re: Petersilie Suppenkraut wächst in unserem Garten...

    Wir ziehen im Garten die obligatorischen Kräuter (Petersilie, Dill, Schnittlauch, Minze, Rosmarin, Lavendel, Salbei, Borretsch, Bärlauch), außerdem Kartoffeln, Süßkartoffeln, Zwiebeln, Mangold, Tomaten, Karotten, Brokkoli, Blumenkohl, Pastinaken, Kohlrabi, Topinambur, Radieschen, Gurken, Erdmandeln, Bohnen, Rote Bete, Kopfsalat - ich glaube, das war es.

    Im Naschgarten stehen Johannisbeeren, Heidelbeeren, Himbeeren, Erdbeeren, Maibeeren, Brombeeren, Stachelbeeren, Jostabeeren, Thaibeer, Erdbeer-Himbeere.

    An Obstbäumen haben wir Kirsche, Apfel, Quitte, Nashi-Birne, Mirabelle, Pflaume, Wal- und Haselnuss.



    Es kann sein, dass ich was vergessen habe.



    Der Garten fängt langsam an zu grünen.
    Die Sämereien sind noch nicht draußen bis auf Karotten, Pastinaken und Radieschen.
    Der Rest folgt nach den Eisheiligen.


    Einjährige Blumen haben wir auch ausgesät: Strohblumen, Kapuzinerknöpfchen, himmelblaue Winde.
    Die einjährigen Blumen werden immer weniger, da säht sich mittlerweile vieles von selbst aus.

    Eier legen wir auch selbst.

  8. #8
    Avatar von Priesemut
    Priesemut ist offline Freund von Nulli
    Registriert seit
    09.09.2009
    Beiträge
    5.962

    Standard Re: Petersilie Suppenkraut wächst in unserem Garten...

    Tut das hier noch wer? Und was tun eure Gärten grad?
    Wir geben unseren Garten gerade wieder ab. Wenn man nicht die Zeit hat, wöchentlich was dran zu tun, ist das für die Katz. Am besten gingen die Beeren vom Strauch (da muss man nix pflegen ) und Kartoffeln. Für Selbstversorger bin ich einfach nicht gebacken.

    Als Ausgleich habe ich heute einiges für den Balkon gekauft. Eine Tomate fürs Kind war auch dabei. Das reicht als Hobby .
    Viele Grüße Schnubbi
    https://www.eltern.de/foren/image.html?type=sigpic&userid=156264&dateline=1506  008002

  9. #9
    Avatar von RosaFlieder
    RosaFlieder ist offline mittendrin
    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    14.053

    Standard Re: Petersilie Suppenkraut wächst in unserem Garten...

    Zitat Zitat von nightwish Beitrag anzeigen
    Meine Eltern waren komplett Selbstversorger. Ich hasse Gartenarbeit. Mein Garten ist bis auf eine überschaubare Ecke für Gemüse, Kräuter, Beeren pflegeleicht.

    Das letzte Eingekochte/Entsaftete habe ich nach dem Tod meiner Mutter entsorgt, da es zu viel und nicht mehr genießbar war. Lediglich die Marmelade war noch gut.

    Nä, das bisschen, welches ich für mich und die Kinder brauche, kaufe ich mir oder ich werde auch mal beschenkt. :)
    Meine Großeltern waren auch Selbstversorger. Meine Eltern kaufen fast alles, wobei mein Vater auch in gewisser Weise Spaß dran hat, nur halt wenig Zeit. Und bei mir ists wieder das Bedürfnis, selbst anzubauen. Vielleicht überspringt das einfach eine Generation *Theseaufstell*

  10. #10
    Avatar von Moshi
    Moshi ist offline zurückestens
    Registriert seit
    10.10.2014
    Beiträge
    17.389

    Standard Re: Petersilie Suppenkraut wächst in unserem Garten...

    Zitat Zitat von RosaFlieder Beitrag anzeigen
    ...Fräulein Rosa heißt die Braut, soll nicht mehr lange warten


    Wir sind ja seit ein paar Jahren auf dem so gut wie Selbstversorgertrip.
    Da wir keinen Garten direkt am Haus haben, wird deshalb auf Balkonien ordentlich aufgefahren. Letztes Jahr habe ich dann den "Erbteil" im Garten meiner Eltern mit Beschlag belegt und dort gepflanzt, was bei uns am Haus nicht möglich war.

    So können wir bald auf reiche Ernte von den Apfelbäumen und diversen Obststräuchern hoffen. Am Haus wachsen diverse Kräuter, Salate, Mangold, Spinat, Tomaten, Gurken, Pepperoni, Kürbis, Johannisbeeren und Erdbeeren. Von Freunden und Bekannten werden wir oft mit überschüssigem Obst beschenkt, was bei uns nicht wächst.

    Und dann wird eingekocht, was das Zeug hält.

    Tut das hier noch wer? Und was tun eure Gärten grad?
    Clematis rankt, Hibiskus treibt aus, Schmetterlingsflieder wächst, Lavendelbeetbegrenzung ist hochgeschossen, Blumensamen sind keine Samen mehr, sondern kleine grüne Pflänzchen, der Rasen grünt und die Schildkröte freut sich über Basilikumminze, Lavendel und Rosmarin. Achja.......der Zierlauch blüht auch bald

    Johannisbeeren vergessen.......einmal weiß und einmal schwarz...grünt vor sich hin
    The ability to speak doesn´t make you intelligent - Qui-Gon Jinn



    http://lb1m.lilypie.com/UI4bp2.png

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •