Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22
Like Tree3gefällt dies

Thema: Internet am Zweitwohnsitz

  1. #1
    Gast

    Standard Internet am Zweitwohnsitz

    So, nun ziehe ich ja bald um und brauche (falls nicht das Uni-WLAN doch bis zu meiner Wohnung reicht) Internet für die Zweitwohnung. Ich bin dort in der Regel drei - vier Tage pro Woche, nehme auch meinen Rechner mit. Ich will nicht für vernünftiges Internet immer am Arbeitsplatz sein. Telefon brauche ich nicht.

    WLAN-Stick? Gibt es für sowas überhaupt noch vernünftige Tarife? Haben die, wenn überhaupt, eine sinnvolle Geschwindigkeit?
    Gibt es auch DSL-Anschlüsse ohne Mindestlaufzeit und ohne superteuren Router? Ich weiß ja noch nicht, wie lange ich dort sein werde, wohl um die 12 - 13 Monate, kann sich aber auch ändern. Außerdem muss ich nochmal sehen, wie es überhaupt mit einem Telefonanschluss in der Wohnung ist, oder braucht man den heute dafür nicht mehr?

    Ihr wisst doch alles.

  2. #2
    Avatar von Cafetante
    Cafetante ist offline Wibbelchen
    Registriert seit
    20.06.2013
    Beiträge
    17.694

    Standard Re: Internet am Zweitwohnsitz

    Zitat Zitat von Irene.Gerlach Beitrag anzeigen
    So, nun ziehe ich ja bald um und brauche (falls nicht das Uni-WLAN doch bis zu meiner Wohnung reicht) Internet für die Zweitwohnung. Ich bin dort in der Regel drei - vier Tage pro Woche, nehme auch meinen Rechner mit. Ich will nicht für vernünftiges Internet immer am Arbeitsplatz sein. Telefon brauche ich nicht.

    WLAN-Stick? Gibt es für sowas überhaupt noch vernünftige Tarife? Haben die, wenn überhaupt, eine sinnvolle Geschwindigkeit?
    Gibt es auch DSL-Anschlüsse ohne Mindestlaufzeit und ohne superteuren Router? Ich weiß ja noch nicht, wie lange ich dort sein werde, wohl um die 12 - 13 Monate, kann sich aber auch ändern. Außerdem muss ich nochmal sehen, wie es überhaupt mit einem Telefonanschluss in der Wohnung ist, oder braucht man den heute dafür nicht mehr?

    Ihr wisst doch alles.
    Mal den Vermieter fragen? Oder Nachbarn, ob du dich einklinken kannst. Mit viel Wimperngeklimper?
    oder
    Internet & Telefonie: Telekom Tarife mit DSL- und Telefon-Flatrate

    Ich denke, ein Stick kommt teurer, im Moment haben die auch was mit 24 Monate Router für lau



    Ich habe keine Freunde
    Ich habe eine ausgewählte Sammlung an Irren
    Und ich liebe jeden Einzelnen von ihnen.



    [/CODE]

  3. #3
    Avatar von Tigerblume
    Tigerblume ist offline Legende
    Registriert seit
    17.07.2008
    Beiträge
    26.168

    Standard Re: Internet am Zweitwohnsitz

    Zitat Zitat von Irene.Gerlach Beitrag anzeigen
    So, nun ziehe ich ja bald um und brauche (falls nicht das Uni-WLAN doch bis zu meiner Wohnung reicht) Internet für die Zweitwohnung. Ich bin dort in der Regel drei - vier Tage pro Woche, nehme auch meinen Rechner mit. Ich will nicht für vernünftiges Internet immer am Arbeitsplatz sein. Telefon brauche ich nicht.

    WLAN-Stick? Gibt es für sowas überhaupt noch vernünftige Tarife? Haben die, wenn überhaupt, eine sinnvolle Geschwindigkeit?
    Gibt es auch DSL-Anschlüsse ohne Mindestlaufzeit und ohne superteuren Router? Ich weiß ja noch nicht, wie lange ich dort sein werde, wohl um die 12 - 13 Monate, kann sich aber auch ändern. Außerdem muss ich nochmal sehen, wie es überhaupt mit einem Telefonanschluss in der Wohnung ist, oder braucht man den heute dafür nicht mehr?

    Ihr wisst doch alles.
    Vielleicht gibt es in der Nachbarschaft ein Wlan, welches Du mitbenutzen darfst?

    Mein Stick ist (meiner Meinung nach) recht flott, allerdings ist glaube ich immer das Datenvolumen gedeckelt, wäre also keine gute Option wenn Du viel Volumen brauchst.

    DSL ohne Mindestlaufzeit gibt es, ist dann im Monatsbeitrag entsprechend teurer und Router könntest Du auch preisgünstig second hand kaufen, den gibt's vom Provider sowieso kaum noch zu interessanten Preisen.

    Telefonanschluss brauchst Du nicht, aber für DSL brauchst Du eine Dose/Buchse in der Wand die freigeschaltet ist. Oder das Internet kommt aus der Fernsehantenne oder hat eine eigene Buchse (z.B. Kabel BW).

  4. #4
    Avatar von Stolluba
    Stolluba ist offline Flotte Studentin
    Registriert seit
    22.01.2010
    Beiträge
    24.757

    Standard Re: Internet am Zweitwohnsitz

    Ich hatte mal ne zeitlang sowas und war damit eigentlich auch zufrieden. War die Surfbox, mit einem ähnlichen Vertrag wie der Flat3000

  5. #5
    Avatar von Kelwitt
    Kelwitt ist offline Urlaubsministerin
    Registriert seit
    29.04.2008
    Beiträge
    64.621

    Standard Re: Internet am Zweitwohnsitz

    Zitat Zitat von Irene.Gerlach Beitrag anzeigen
    So, nun ziehe ich ja bald um und brauche (falls nicht das Uni-WLAN doch bis zu meiner Wohnung reicht) Internet für die Zweitwohnung. Ich bin dort in der Regel drei - vier Tage pro Woche, nehme auch meinen Rechner mit. Ich will nicht für vernünftiges Internet immer am Arbeitsplatz sein. Telefon brauche ich nicht.

    WLAN-Stick? Gibt es für sowas überhaupt noch vernünftige Tarife? Haben die, wenn überhaupt, eine sinnvolle Geschwindigkeit?
    Gibt es auch DSL-Anschlüsse ohne Mindestlaufzeit und ohne superteuren Router? Ich weiß ja noch nicht, wie lange ich dort sein werde, wohl um die 12 - 13 Monate, kann sich aber auch ändern. Außerdem muss ich nochmal sehen, wie es überhaupt mit einem Telefonanschluss in der Wohnung ist, oder braucht man den heute dafür nicht mehr?

    Ihr wisst doch alles.
    Ich hab mir nen ganz normalen Vertrag über den Telefonanbieter im Haus gegönnt; in den ersten 24 Monaten kostet das 19,99Euro, danach 29,99Euro.

    Du nutzt Deine Zweitwohnung ja deutlich mehr, von daher wäre es MIR das Wert. Dafür habe ich eine stabile und schnelle Internetverbindung und Telefon ist gratis auch noch dabei. Den Router gab es kostenlos dazu (Kabel Deutschland).
    Worauf willst Du warten?

  6. #6
    Gast

    Standard Re: Internet am Zweitwohnsitz

    Zitat Zitat von Tigerblume Beitrag anzeigen
    Vielleicht gibt es in der Nachbarschaft ein Wlan, welches Du mitbenutzen darfst?

    Mein Stick ist (meiner Meinung nach) recht flott, allerdings ist glaube ich immer das Datenvolumen gedeckelt, wäre also keine gute Option wenn Du viel Volumen brauchst.

    DSL ohne Mindestlaufzeit gibt es, ist dann im Monatsbeitrag entsprechend teurer und Router könntest Du auch preisgünstig second hand kaufen, den gibt's vom Provider sowieso kaum noch zu interessanten Preisen.

    Telefonanschluss brauchst Du nicht, aber für DSL brauchst Du eine Dose/Buchse in der Wand die freigeschaltet ist. Oder das Internet kommt aus der Fernsehantenne oder hat eine eigene Buchse (z.B. Kabel BW).
    Du bist schon die Zweite, die die Mitbenutzung vom Nachbarn ins Spiel bringt.

    Würdest Du das echt wollen?
    Als Nachbar jemand Fremden Zugang geben oder als Nutzer wissen, dass jemand theoretisch schnüffeln kann?
    surfgroupie und K.Fee gefällt dies.

  7. #7
    Gast

    Standard Re: Internet am Zweitwohnsitz

    Zitat Zitat von Irene.Gerlach Beitrag anzeigen
    So, nun ziehe ich ja bald um und brauche (falls nicht das Uni-WLAN doch bis zu meiner Wohnung reicht) Internet für die Zweitwohnung. Ich bin dort in der Regel drei - vier Tage pro Woche, nehme auch meinen Rechner mit. Ich will nicht für vernünftiges Internet immer am Arbeitsplatz sein. Telefon brauche ich nicht.

    WLAN-Stick? Gibt es für sowas überhaupt noch vernünftige Tarife? Haben die, wenn überhaupt, eine sinnvolle Geschwindigkeit?
    Gibt es auch DSL-Anschlüsse ohne Mindestlaufzeit und ohne superteuren Router? Ich weiß ja noch nicht, wie lange ich dort sein werde, wohl um die 12 - 13 Monate, kann sich aber auch ändern. Außerdem muss ich nochmal sehen, wie es überhaupt mit einem Telefonanschluss in der Wohnung ist, oder braucht man den heute dafür nicht mehr?

    Ihr wisst doch alles.
    ich kann dir sagen, dass in Studentenwohnungen Netz vorhanden ist *gg*
    eines der Kinder hat aber so einen Stick, weil der erst woanders gewohnt hat, ich könnte nachher mal fragen was der kostet

  8. #8
    Gast

    Standard Re: Internet am Zweitwohnsitz

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    ich kann dir sagen, dass in Studentenwohnungen Netz vorhanden ist *gg*
    eines der Kinder hat aber so einen Stick, weil der erst woanders gewohnt hat, ich könnte nachher mal fragen was der kostet
    DAs ist keine echte Studentenwohnung, sondern ein privater Vermieter, der vorrangig an Studenten vermietet. Ich habe von meiner Wohnung aber nur ca. 180m Luftlinie zum nächsten Unigebäude (meinem Arbeitsplatz ). Daher hoffe ich auf eduroam.

  9. #9
    Gast

    Standard Re: Internet am Zweitwohnsitz

    cafetante gefällt dies

  10. #10
    Gast

    Standard Re: Internet am Zweitwohnsitz

    Zitat Zitat von Kelwitt Beitrag anzeigen
    Ich hab mir nen ganz normalen Vertrag über den Telefonanbieter im Haus gegönnt; in den ersten 24 Monaten kostet das 19,99Euro, danach 29,99Euro.

    Du nutzt Deine Zweitwohnung ja deutlich mehr, von daher wäre es MIR das Wert. Dafür habe ich eine stabile und schnelle Internetverbindung und Telefon ist gratis auch noch dabei. Den Router gab es kostenlos dazu (Kabel Deutschland).
    Normalerweise haben diese Verträge ja 24 Monate, aber so lange werde ich da wohl eher nicht wohnen. ich werde den Großteil des Tages eh in der Arbeit sein, aber früh oder abends hätte ich schon gern Internet. Mal sehen. Mir fallen auf Anhieb auch gar nicht so viele Firmen ein (Telekom, 1&1, Vodafone?) Dabei gibt es ja bestimmt viele Internetanbieter.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •