Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 56
Like Tree1gefällt dies

Thema: Vitamin D - verschreibungspflichtig aber Kasse zahlt nicht?

  1. #11
    Avatar von Tigerblume
    Tigerblume ist gerade online Legende
    Registriert seit
    17.07.2008
    Beiträge
    26.593

    Standard Re: Vitamin D - verschreibungspflichtig aber Kasse zahlt nicht?

    Zitat Zitat von Kabelfresser Beitrag anzeigen
    Echt? Menno, wieso ist das denn so unterschiedlich?

    Dummerweise komme ich an den Arzt kaum ran - habe letzte Woche einen Termin für April 2016 bekommen
    Na komm, immerhin weniger als ein Jahr Wartezeit. Unglaublich.

  2. #12
    Avatar von Lolaluna
    Lolaluna ist offline Legende
    Registriert seit
    18.06.2008
    Beiträge
    20.768

    Standard Re: Vitamin D - verschreibungspflichtig aber Kasse zahlt nicht?

    Zitat Zitat von Kabelfresser Beitrag anzeigen
    Echt? Menno, wieso ist das denn so unterschiedlich?

    Dummerweise komme ich an den Arzt kaum ran - habe letzte Woche einen Termin für April 2016 bekommen
    Ich habe Seelen selbst gezahlt, hat aber nicht so viel gebracht, auf jeden Fall habe ich nix gemerkt. Ich war schon 1 Jahr nicht zur Kontrolle.

  3. #13
    Avatar von Tigerblume
    Tigerblume ist gerade online Legende
    Registriert seit
    17.07.2008
    Beiträge
    26.593

    Standard Re: Vitamin D - verschreibungspflichtig aber Kasse zahlt nicht?

    Zitat Zitat von Lolaluna Beitrag anzeigen
    Ich habe Seelen selbst gezahlt, hat aber nicht so viel gebracht, auf jeden Fall habe ich nix gemerkt. Ich war schon 1 Jahr nicht zur Kontrolle.
    Ich auch nicht. Nehme es inzwischen auch nicht mehr.

  4. #14
    Gast

    Standard Re: Vitamin D - verschreibungspflichtig aber Kasse zahlt nicht?

    Zitat Zitat von Lolaluna Beitrag anzeigen
    Ich habe Seelen selbst gezahlt, hat aber nicht so viel gebracht, auf jeden Fall habe ich nix gemerkt. Ich war schon 1 Jahr nicht zur Kontrolle.
    Soll sich angeblich auch nur auf die SD-Werte auswirken (bessere Aufnahme des LT). Allerdings sind meine Werte immer schlecht - ob mit oder ohne Selen. Daher lasse ich das jetzt auch erst mal weg.

  5. #15
    Gast

    Standard Re: Vitamin D - verschreibungspflichtig aber Kasse zahlt nicht?

    Zitat Zitat von Tigerblume Beitrag anzeigen
    Na komm, immerhin weniger als ein Jahr Wartezeit. Unglaublich.
    Stimmt, den letzten Termin (jetzt im Mai) habe ich im Januar 2014 bekommen. Und dafür muss ich auch noch 1 Stunde fahren....

  6. #16
    Avatar von Lolaluna
    Lolaluna ist offline Legende
    Registriert seit
    18.06.2008
    Beiträge
    20.768

    Standard Re: Vitamin D - verschreibungspflichtig aber Kasse zahlt nicht?

    Zitat Zitat von Kabelfresser Beitrag anzeigen
    Soll sich angeblich auch nur auf die SD-Werte auswirken (bessere Aufnahme des LT). Allerdings sind meine Werte immer schlecht - ob mit oder ohne Selen. Daher lasse ich das jetzt auch erst mal weg.
    Mein Wert ist zu niedrig, die Dosis lasse ich nicht reduzieren, weil ich sonst nicht funktioniere. Also lasse ich mir nicht reinreden, aber meine Werte lasse ich bei HA kontrollieren.

  7. #17
    Avatar von Tigerblume
    Tigerblume ist gerade online Legende
    Registriert seit
    17.07.2008
    Beiträge
    26.593

    Standard Re: Vitamin D - verschreibungspflichtig aber Kasse zahlt nicht?

    Zitat Zitat von Kabelfresser Beitrag anzeigen
    Soll sich angeblich auch nur auf die SD-Werte auswirken (bessere Aufnahme des LT). Allerdings sind meine Werte immer schlecht - ob mit oder ohne Selen. Daher lasse ich das jetzt auch erst mal weg.
    Was genau heißt "Werte schlecht"? Welche Werte konkret?

    Ganz dunkel meine ich mich zu erinnern, dass es eine Studie gibt aus der hervorgeht, dass sich die Antiköper durch hochdosierte Seleneinnahme reduzieren. Da die Höhe der Antikörper aber keine wirkliche Relevanz auf die Symptomatik hat und ich auch keinerlei Veräderung gespürt habe, leuchtete mir der Sinn nicht so ganz ein.

  8. #18
    Gast

    Standard Re: Vitamin D - verschreibungspflichtig aber Kasse zahlt nicht?

    Zitat Zitat von Kabelfresser Beitrag anzeigen
    Da sich im Ere ja einige medizinisch bewanderte befinden, habe ich mal eine kurze Frage.

    Durch meinen Endokrinologen habe ich Dekristol 20000 verschrieben bekommen. Dafür gab es ein grünes Rezept, da die Dosierung wohl verschreibungspflichtig ist.
    Gibt es eine Chance, das die KK die Kosten dafür übernimmt?
    Äh nö.
    Ich habe einen arg niedrigen Wert, mein Mann auch.
    Wir mussten beide den Bluttest zahlen und nur ich hab ein grünes Rezept bekommen.
    Meinem Mann verweigert der Arzt das Rezept.

  9. #19
    Gast

    Standard Re: Vitamin D - verschreibungspflichtig aber Kasse zahlt nicht?

    Zitat Zitat von Tigerblume Beitrag anzeigen
    Was genau heißt "Werte schlecht"? Welche Werte konkret?

    Ganz dunkel meine ich mich zu erinnern, dass es eine Studie gibt aus der hervorgeht, dass sich die Antiköper durch hochdosierte Seleneinnahme reduzieren. Da die Höhe der Antikörper aber keine wirkliche Relevanz auf die Symptomatik hat und ich auch keinerlei Veräderung gespürt habe, leuchtete mir der Sinn nicht so ganz ein.
    Immer eine latente UF und die Antikörper steigen permanent an. Durch das Selen soll das angeblich eingedämmt werden, aber bei mir ist davon nichts zu merken.

  10. #20
    Avatar von Tigerblume
    Tigerblume ist gerade online Legende
    Registriert seit
    17.07.2008
    Beiträge
    26.593

    Standard Re: Vitamin D - verschreibungspflichtig aber Kasse zahlt nicht?

    Zitat Zitat von Kabelfresser Beitrag anzeigen
    Dieser Inhalt wurde gelöscht
    Also wie gesagt habe ich von dem Selen nichts aber auch rein gar nichts gespürt. Es geht mir gut seitdem ich mich entschieden habe den ganzen Mist zu ignorieren.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •