Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 32
Like Tree3gefällt dies

Thema: blinddarm-op kinder (10) -- erfahrungen

  1. #21
    Avatar von Wir.und.Ihr
    Wir.und.Ihr ist offline Owned by a Husky

    User Info Menu

    Standard Re: blinddarm-op kinder (10) -- erfahrungen

    Zitat Zitat von salvadora Beitrag anzeigen
    Ich kann nur eigene Erfahrungen beisteuern. Ich war zwei Nächte im KH, hatte kaum Schmerzen. Sport weiß ich nicht mehr genau.
    Dito nur eigene Erfahrungen. 1985, Durchbruch, 1 Woche Krankenhaus, nach drei Wochen ging's mir wieder gut. Es gab leckeren Früchtetee im Krankenhaus und die Kleine Hexe. Und Tartex, was sich zu einer lebenslangen Liebesbeziehung entwickelt hat :)

    Im Vergleich dazu mein Mann: Durchbruch... 2012, drei Wochen Krankenhaus, böse entzündete Wunde, deswegen insg. 3 OPs, krank geschrieben fast drei Monate.
    Das Internet, unendliche Weiten...
    https://thefpl.us/

  2. #22
    Avatar von Lacustris2
    Lacustris2 ist gerade online und wieder auf Anfang ...

    User Info Menu

    Standard Re: blinddarm-op kinder (10) -- erfahrungen

    Na ja, Sohn hat seinen noch, meinen bin ich mit 9 am Aschermittwoch 1971 losgeworden.
    Damals lag ich noch eine gute Woche im KH, hinterher war einige Zeit Schonung angesagt.
    An mehr kann ich mich nicht erinnern, ist zu lange her. Nur an das miese Essen im KH kann ich mich noch gut erinnern.

  3. #23
    Marillenknödel ist offline Nixversteherin

    User Info Menu

    Standard Re: blinddarm-op kinder (10) -- erfahrungen

    1977, Dorfkrankenhaus in Nordostbayern, ich war 11 einhalb Jahre, lag damals gute zwei Wochen im Krankenhaus, danach vier Wochen Sportverbot. Die Narbe ca. 10-12 cm lang, weiß nicht mehr wie viele Klammern.
    Schmerzen hatte ich keine erwähnenswerten, nur beim Lachen.
    Wie gesagt, das war 1977 in einem Dorfkrankenhaus
    Thum gebohren unt nix dazzugleernt

  4. #24
    Sina75 ist gerade online Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: blinddarm-op kinder (10) -- erfahrungen

    Zitat Zitat von Wir.und.Ihr Beitrag anzeigen
    Dito nur eigene Erfahrungen. 1985, Durchbruch, 1 Woche Krankenhaus, nach drei Wochen ging's mir wieder gut. Es gab leckeren Früchtetee im Krankenhaus und die Kleine Hexe. Und Tartex, was sich zu einer lebenslangen Liebesbeziehung entwickelt hat :)

    Im Vergleich dazu mein Mann: Durchbruch... 2012, drei Wochen Krankenhaus, böse entzündete Wunde, deswegen insg. 3 OPs, krank geschrieben fast drei Monate.
    Einen durchgebrochenen Blinddarm kann man gar nicht mit einem nur entzündeten vergleichen.
    "Everybody’s Darling, Everybody’s Depp"

    Franz Josef Strauß

  5. #25
    mamaherkules ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: blinddarm-op kinder (10) -- erfahrungen

    Blinddarm hab ich nicht zu bieten. Nur einen Leistenbruch. Sohn (6) sollte sich drei Wochen schonen, vor allem nicht klettern. OP war Dienstags, ambulant, Sonnabend musste ich ihn von einem Baum pflücken. Nach dem folgenden Donnerwetter ist er nicht mehr geklettert ;-)
    Liebe Grüße
    Christine mit 3 Kids an der Hand (07/93; 01/95; und 04/04) und Kleinem Prinzen (09/91) für immer tief im Herzen.
    Wenn es im Staate besser werden soll, muss bei den Kindern angefangen werden. (Martin Luther)

  6. #26
    Avatar von Moshi
    Moshi ist offline zurückestens

    User Info Menu

    Standard Re: blinddarm-op kinder (10) -- erfahrungen

    Zitat Zitat von bernadette Beitrag anzeigen
    wie haben eure kinder das weggesteckt (endoskopisch)? also wie lange kh, wie lange bettruhe, wann wider sport? war es sehr schmerzhaft?
    Ich kann nur von mir berichten.
    OP mit 18 am späten Nachmittag, auf dem Zimmer von der Nachtschwester mit Aufstehen genervt worden, danach auf die Seite gedreht und weitergeschlafen. Schmerzmittel keine, am 2. Tag nach Hause, Essen normal
    The ability to speak doesn´t make you intelligent - Qui-Gon Jinn



    http://lb1m.lilypie.com/UI4bp2.png

  7. #27
    Avatar von Dunkeltroll
    Dunkeltroll ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: blinddarm-op kinder (10) -- erfahrungen

    Zitat Zitat von Moshi Beitrag anzeigen
    Ich kann nur von mir berichten.
    OP mit 18 am späten Nachmittag, auf dem Zimmer von der Nachtschwester mit Aufstehen genervt worden, danach auf die Seite gedreht und weitergeschlafen. Schmerzmittel keine, am 2. Tag nach Hause, Essen normal
    Ich staune gerade. Im hiesigen Krankenhaus wird das schon seit Jahren nur noch ambulant gemacht. Leistenbrüche auch. Die operieren vormittags und mittags um vier schließt die Tagesklinik. Da wird man gnadenlos rausgeschmissen, egal wie der Allgemeinzustand nach der Narkose ist.

  8. #28
    Avatar von Moshi
    Moshi ist offline zurückestens

    User Info Menu

    Standard Re: blinddarm-op kinder (10) -- erfahrungen

    Zitat Zitat von Dunkeltroll Beitrag anzeigen
    Ich staune gerade. Im hiesigen Krankenhaus wird das schon seit Jahren nur noch ambulant gemacht. Leistenbrüche auch. Die operieren vormittags und mittags um vier schließt die Tagesklinik. Da wird man gnadenlos rausgeschmissen, egal wie der Allgemeinzustand nach der Narkose ist.
    Mich hätte man werfen können.....allerdings kam ich erst am Abend aus dem OP und hab munter gepennt.
    War aber auch nicht geplant, sondern ein Notfällchen, quasi
    The ability to speak doesn´t make you intelligent - Qui-Gon Jinn



    http://lb1m.lilypie.com/UI4bp2.png

  9. #29
    Avatar von Dunkeltroll
    Dunkeltroll ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: blinddarm-op kinder (10) -- erfahrungen

    Zitat Zitat von Moshi Beitrag anzeigen
    Mich hätte man werfen können.....allerdings kam ich erst am Abend aus dem OP und hab munter gepennt.
    War aber auch nicht geplant, sondern ein Notfällchen, quasi
    Meinem Papa ging es nach der OP richtig schlecht, das hat keinen interessiert. Aber mei, ist ja nur ein Kassenpatient!

  10. #30
    Avatar von Maybe
    Maybe ist offline just ME ;-)

    User Info Menu

    Standard Re: blinddarm-op kinder (10) -- erfahrungen

    Meine Große war auch 10 als sie diese OP hate. Es wurde NICHT endoskopisch gemacht, da sie zu adipös war. *kopfkratz*
    Samstag Abends wurde sie operiert, am nächsten Tag konnte sie aufstehen und zur Toilette gehen. Etwas gebückt ist sie gelaufen, es tat beim aufstehen weh. ansonsten hatte sie erträgliche bis wenige Schmerzen. Sie hat wenig gejammert. (Vor der OP aber auch nicht sehr).

    Wir waren beide 4-5 Tage stationär in der KiKli.

    Da es in den Sommerferien war, gleich zu Beginn, war Sport danach eigfentlich kein Thema und bis die Schule angefangen hat durfte sie wieder.

    Zitat Zitat von bernadette Beitrag anzeigen
    wie haben eure kinder das weggesteckt (endoskopisch)? also wie lange kh, wie lange bettruhe, wann wider sport? war es sehr schmerzhaft?
    Viele Grüße Maybe
    mit den Mädels ´99 und ´03
    sowie dem Minimann ´06
    :D

    http://www.sloganizer.net/style2,Maybe.png


Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •