Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 29
Like Tree6gefällt dies

Thema: Ab wann in Streit unter Kindern einmischen?

  1. #1
    Avatar von RegenbogenMama
    RegenbogenMama ist offline valar morghulis

    User Info Menu

    Standard Ab wann in Streit unter Kindern einmischen?

    "Schwierige" Frage zum Thema Einmischen am Spielplatz - Achtung lang!

    In unserer Wohnanlage haben wir einen Gemeinschaftsspielplatz den wir oft und gerne nutzen. Auch die Nachbarjungs F. (7 J.) + J. (4 J., wie meine Tochter), mit deren Mama ich quasi befreundet bin (od. war??) und wir auch ab und zu mal "Ausflüge" mit den Kids gemacht haben (Mamas + Kinder, ohne Papas), wir gehen auch zusammen zum Sport einmal die Woche.

    Zwei weitere Nachbarkinder sind oft da: T. (Bub, 7 J., Freund vom F.) und M. (Mädchen, 3,5 J., Freundin von meiner Tochter).

    Bis vor dem Sommer war meine Tochter ganz dicke mit den beiden Nachbarjungs J. + F., auch die Mama der beiden und ich saßen dann immer beisammen. Kids spielten, wir quatschten - Perfekt!

    JETZT aber schaut alles anders aus: Der Große, F., motzt Miriam immer an, ist auch fies und herablassend (Du bist doof...Mit dir spielen wir nicht...Wir sind eh keine Freunde mehr...Geh heim weinen und lass uns...), sein kleiner Bruder J. quasselt ihm alles nach. Der J. würde zwar ab und zu gerne mit meiner Tochter spielen, aber dann sagt der F. wieder "Komm J., mit der Blöden spielen wir nicht" etc.)
    Die Mama sitzt in Sichtweite im eigenen Garten, welcher an den Gemeinschaftsgarten angrenzt, und hört das nicht, oder beachtet es nicht. Sie setzt sich nun auch nicht mehr raus zu mir. Winkt "nur" und ruft Hallo.

    So, nun ist es echt schon so dass der F. permanent gemein ist. Wenn er nicht mit ihr spielen mag OK, das muss sie eh auch lernen dass nicht immer alle Kinder mit einem spielen wollen. Aber dass er ihr dann dauernd sagt sie sei blöd, dumm etc. stört mich nun schon massiv. Sie kommt dann wieder weinend an weil er sie wieder angemotzt hat.

    Letztens hat der Kleinere, J., mit meiner Tochter gespielt und er hat sich im Spiel verletzt. Es ist eben unabsichtlich passiert (ich stand in der Nähe, ich habs gesehen) - Kommt der F. her: "J. was spielst du denn auch mit der, die ist doch blöd, schau nun hat sie dir weh getan" - Das Ganze hat er in einem sehr aggressiven Ton gesagt.
    Meine Tochter hat dann geweint, denn sie wurde beschuldigt dem J. weh getan zu haben daweil ist das im Spielen eben passiert.
    Ihr tat es leid, es war ja keine Absicht. F. ist dann mit dem weinenden J. zur Mama abgerauscht. Wir sind dann rein gegangen, meine Tochter wollte nicht mehr draußen bleiben.

    Gestern wollte sie bei schönstem Wetter nicht mehr in den Garten raus gehen weil alle 3 Jungs dort waren.
    Wir waren dann doch draußen, hat der F. wieder gemotzt "T. + J., mit der M. spielt aber keiner, goi!!"
    Die Mama von F. + J. sitzt häkelnd im Garten und sagt nix, die Mama vom T. war noch in der Wohnung und der T. wollte meine Tochter eig. mitspielen lassen. Aber F. hat sie weg geschickt.
    Jetzt bin ich totaaal im Zwiespalt....soll ich was sagen, wenn ja, was? Zu ihr? Zum F.?

    Vor ein paar Mon. noch hätte ich definitiv geredet mit ihr, da hatten wir meiner Meinung nach einen sehr guten Draht zueinander, aber nachdem sie so komisch geworden ist und sie so abweisend ist, weiß ich echt nicht ob ich was sagen soll.
    Mich wundert es ja dass sie sich wieder mit mir abgesprochen hat wg. Sport, wir gehen seit 2 Wo. wieder jeden Di. gemeinsam hin.

    Ich muss ehrlich sagen, ich bin auch ein bisserl traurig darüber wie alles geworden ist. Der Kontakt, Umgang, wie er im Frühjahr noch war fehlt mir schon!

    Im Grunde bin ich ja dafür dass sich Kinder bis zu einem gewissen Punkt was untereinander ausmachen sollen, und vom Spiel ausgeschlossen werden ist auch ein Prozess der leider dazu gehört (finde ich). Sie muss eh auch mal lernen, dass man nicht immer mitspielen kann/darf. Macht sie ja auch ab und an mal - Aber so wie der F. nun schon seit Wochen gegen sie vorgeht das tut mir nun echt schon im Herzen weh.

    An Alle die bis hierhin durchgehalten haben:
    Ich zu Lausi: "Du bist mein Sonnenschein"
    Lausi zu mir: "Und du mein Regenbogen"


    Lausemaus, Käfer, MiniMe... 03/2011

    Basteln & Hibbeln auf Nr. 2 seit 09/2015 -> pos. getestet am 13.05.2016 im 8. ÜZ!!! <3

  2. #2
    Avatar von MrsBelmonte
    MrsBelmonte ist offline Kettenhuhn

    User Info Menu

    Standard Re: Ab wann in Streit unter Kindern einmischen?

    Ich würde die Mutter drauf ansprechen .
    Quasi mit ner Tasse Kaffee daneben setzten und fragen , ob sie weiß ob irgendwas vorgefallen ist ?
    Und ansonsten habe ich auch keine Hemmungen den Jungen anzusprechen . Gerade wenn er so gehässig ist .
    Linchen1104 gefällt dies

  3. #3
    Mrs.Resegart Gast

    Standard Re: Ab wann in Streit unter Kindern einmischen?

    Oh je schwieriges Thema.
    Ich bin da auch immer sehr unsicher und weiß nicht so recht was richtig ist.
    Wenn ich höre das meine Kinder zu anderen Kindern ungerecht sind, sage ich eigentlich immer was.
    Umgekehrt sage ich meistens nichts weil ich dann der Meinung bin es steht mir nicht zu. (Muss mir aber ehrlich gesagt oft auf die Zunge beißen)
    Ich glaube in deinen Fall würde ich doch die Mutter mal ansprechen(hast ja eh nix zu verlieren) denn das ist schon keine kleine Streiterei, sondern auch ein "aufhetzen" der anderen Kinder.
    (Wobei ich mich immer frage was bei solchen Kindern zu Hause geredet wird, Alleine kommen die doch nicht darauf.)

  4. #4
    loveandpeace Gast

    Standard Re: Ab wann in Streit unter Kindern einmischen?

    Behalten Sie doch ihren Hammer! ???

    Geh zu ihr, rede mit ihr, sage was du beobachtet hast, dass es deiner Tochter damit nicht gut geht und ob sie sich das Verhalten der Jungs erklären kann. Frage sie doch, was sie an deiner Stelle tun würde.

    Wäre es meine Tochter, würde ich bei Beleidigungen (du bist doof) meinem Kind Verhaltensvorschläge machen. Z.B. erwiedern "alles was man sagt ist man selber" oder ich würde (völlig unpädagogisch und unwertvoll) bei wiederholtem Vorommen auch mal sagen: Wer sowas sagt ist selber doof. Vorausgesetzt es gibt noch andere Kinder mit denen dein Kind spielen kann.

    So allgemein würde ich sagen, ist langsam die Zeit gekommen, in der Mädchen und Jungs sich eben doof finden. Das wirst du nicht ändern können. Das legt sich in 4-5 Jahren wieder... da ist das andere Geschlecht dann plötzlich gaaaaanz toll.

  5. #5
    Avatar von BigMama
    BigMama ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Ab wann in Streit unter Kindern einmischen?

    Ich würde die Mutter drauf ansprechen. Ich könne mir vorstellen, daß der große Bub mit Schuleintritt ins "Mädchen sind doof"-Alter gekommen ist. (Was ich für furchtbar halte, denn wann, wenn nciht in der Kindheit, spielt das Geschlecht bei Freundschaften keine Rolle?
    Sascha gefällt dies

  6. #6
    Avatar von RegenbogenMama
    RegenbogenMama ist offline valar morghulis

    User Info Menu

    Standard Re: Ab wann in Streit unter Kindern einmischen?

    Ein Vorfall war im Frühling des Jahres mal:

    Nachbarin und Nachbarsjungs hatten Besuch von einer Freundin mit 3 Kindern, wo das ältere Kind, ein Mädchen, im Alten vom F. war (ca. 7 Jahre).
    Meine Tochter und ich waren auch am Spielplatz, die auch alle. Das Besuchs-Mädel wollte dann mit meiner Tochter spielen. Da wurde F. sauer weil es ja sein Besuch war. Verständlich, ja! Aber er kann keines der Kinder zwingen, egal ob Besuch oder Nachbarkind, mit ihm zu spielen.
    Die beiden wollten Straßenkreiden malen - Er wollte Räuber&Gendarm spielen.
    Soll ich meine Tochter nehmen und vom Gemeinschafsspielplatz gehen weil er Besuch hat?

    Diesen Vorfall hat er vor einigen Wochen meiner Tochter vorgeworfen, a la "Du nimmst mir meine Freunde, meinen Besuch weg. Leg dir eigenen Besuch zu, aber lass meinen in Ruhe, du bist nicht mehr meine Freundin"
    (Das ist sicher 3, 4 Monate her)

    Die Nachbarin ist recht korrekt was die Erziehung angeht, wir sind da halbwegs auf einer Ebene. Ihr Großer (F.) ist aber sozial eher "schwach drauf" - Da ist der Kleinere viel "besser drauf". Das weiß sie aber, das sagt sie ja selber.

    Ich bin auch eher der Typ der sich denkt, es steht mir nicht zu anderen Kindern was zu sagen. Nochdazu wenn die Mama in Sichtweite ist. Komme mir da "blöd" vor, od. es fühlt sich falsch an, weiß auch nicht wie ich das genau beschreiben soll.
    Ich zu Lausi: "Du bist mein Sonnenschein"
    Lausi zu mir: "Und du mein Regenbogen"


    Lausemaus, Käfer, MiniMe... 03/2011

    Basteln & Hibbeln auf Nr. 2 seit 09/2015 -> pos. getestet am 13.05.2016 im 8. ÜZ!!! <3

  7. #7
    Avatar von RegenbogenMama
    RegenbogenMama ist offline valar morghulis

    User Info Menu

    Standard Re: Ab wann in Streit unter Kindern einmischen?

    Zitat Zitat von loveandpeace Beitrag anzeigen
    Behalten Sie doch ihren Hammer! ???
    ?
    Ich zu Lausi: "Du bist mein Sonnenschein"
    Lausi zu mir: "Und du mein Regenbogen"


    Lausemaus, Käfer, MiniMe... 03/2011

    Basteln & Hibbeln auf Nr. 2 seit 09/2015 -> pos. getestet am 13.05.2016 im 8. ÜZ!!! <3

  8. #8
    Camille Gast

    Standard Re: Ab wann in Streit unter Kindern einmischen?

    Zitat Zitat von RegenbogenMama Beitrag anzeigen
    An Alle die bis hierhin durchgehalten haben
    Ich würde mit F. (in normalen Ton) mal unter 4 Augen sprechen. Oder vor der Mutter, egal.
    Deine Tochter ist noch zu klein, um das selbst zu regeln, das musst Du für sie tun.
    Ich würde F. sagen, dass er gerne spielen dürfe, mit wem er wolle, dass ich aber KEINE Beleidigungen mehr hören wollte im Garten.
    Und ich würde ihn vielleicht fragen, was er denn eigentlich hat, dass er gerade so vehement ANTI-Miriam ist.

    Weiterhin würde ich versuchen, die Freundschaft zur Mutter von den Kinderangelegenheiten komplett zu trennen.
    Ich kannte auch mal eine Frau im Kindergarten, die mich, wenn ihr Sohn meinen gerade heiß liebte, täglich zu Muffins eingeladen hat, und wenn er ihn einen Tag später weniger liebte (ohne Streit), nicht einmal mehr zurückgrüßte. Und dieser Wechsel 3x die Woche über Jahre! *g*
    Aber ihr habt ja eine Sportfreundschaft, die könnt ihr ja erhalten, auch wenn die Kinder sich nicht grün sind.

  9. #9
    PerditaX. ist offline elferant

    User Info Menu

    Standard Re: Ab wann in Streit unter Kindern einmischen?

    Zitat Zitat von RegenbogenMama Beitrag anzeigen
    Ein Vorfall war im Frühling des Jahres mal:

    Nachbarin und Nachbarsjungs hatten Besuch von einer Freundin mit 3 Kindern, wo das ältere Kind, ein Mädchen, im Alten vom F. war (ca. 7 Jahre).
    Meine Tochter und ich waren auch am Spielplatz, die auch alle. Das Besuchs-Mädel wollte dann mit meiner Tochter spielen. Da wurde F. sauer weil es ja sein Besuch war. Verständlich, ja! Aber er kann keines der Kinder zwingen, egal ob Besuch oder Nachbarkind, mit ihm zu spielen.
    Die beiden wollten Straßenkreiden malen - Er wollte Räuber&Gendarm spielen.
    Soll ich meine Tochter nehmen und vom Gemeinschafsspielplatz gehen weil er Besuch hat?

    Diesen Vorfall hat er vor einigen Wochen meiner Tochter vorgeworfen, a la "Du nimmst mir meine Freunde, meinen Besuch weg. Leg dir eigenen Besuch zu, aber lass meinen in Ruhe, du bist nicht mehr meine Freundin"
    (Das ist sicher 3, 4 Monate her)

    Die Nachbarin ist recht korrekt was die Erziehung angeht, wir sind da halbwegs auf einer Ebene. Ihr Großer (F.) ist aber sozial eher "schwach drauf" - Da ist der Kleinere viel "besser drauf". Das weiß sie aber, das sagt sie ja selber.

    Ich bin auch eher der Typ der sich denkt, es steht mir nicht zu anderen Kindern was zu sagen. Nochdazu wenn die Mama in Sichtweite ist. Komme mir da "blöd" vor, od. es fühlt sich falsch an, weiß auch nicht wie ich das genau beschreiben soll.
    Jetzt wissen wir zumindest, woher es kommen könnte, dass deine Tochter plötzlich "blöd" ist. Ich würde wahrscheinlich direkt was zum Kind sagen. Nämlich, dass es nicht mit der Tochter spielen muss, aber ich Beschimpfungen nicht mag. Mit der Mutter würde ich ggf. das Thema generell kurz ansprechen "Was ist denn da los zwischen den beiden?"
    LadyLovelace gefällt dies

  10. #10
    Avatar von Effi.Biest
    Effi.Biest ist offline Globulierungskritiker

    User Info Menu

    Standard Re: Ab wann in Streit unter Kindern einmischen?

    Auf die Situation mit der Mutter kann ich nicht eingehen, aus deiner Schilderung kann ich nicht entnehmen, warum ihr euch voneinander entfernt habe.
    Den Jungen F. würde ich aber direkt ansprechen, wenn das nochmal vorkommt.
    "F. es ist OK, wenn du nicht mit der M. spielen willst, aber jemanden blöd und dumm zu nennen ist nicht in Ordnung. Du kannst neben ihr spielen, ohne sie zu beleidigen."
    Und wenn das nicht klappt, würde ich den F. bei der Hand nehmen und mit ihm zur Mutter gehen. Ihr erzählen was passiert ist und dem F. sagen, dass er gerne wieder auf den Spielplatz kommen darf, wenn er andere Kinder nicht mehr mit Worten verletzt.

    Ich weiss, dass sich die meisten Eltern eher zurück halten, wenn es um das Maßregeln anderer Kinder geht. Sobald jedoch jemand verletzt wird (körperlich oder wenn gezielt über einen längeren Zeitraum mit Worten verletzt wird), setze ich die gemeinsamen Regeln für das Miteinander bei allen um, zur Not führe ich die Kinder halt zu ihren Eltern.

    Gleichzeitig kannst du mit der M. die Situationen ja nochmal durchspielen. Warum könnte der F. sich so verhalten (weil er es kann, weil er Macht ausüben will...)? Wie kann ich mich verhalten, wenn ich beleidigt werde? Die Situation, wo der J. den Unfall hatte und F. kam und sie beschuldigt hat, kann man auch gut nochmal durchspielen.



Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •