Seite 7 von 8 ErsteErste ... 5678 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 78
Like Tree55gefällt dies

Thema: Verabschieden oder wegschleichen? (Eingewöhnungsthema)

  1. #61
    hajuni ist offline nicht neu

    User Info Menu

    Standard Re: Verabschieden oder wegschleichen? (Eingewöhnungsthema)

    Zitat Zitat von sunya Beitrag anzeigen
    aber das wird halt auch bisschen "individuell gestaltet". (Find ich auch gut so.)
    finde ich auch.

    ich wollte nur sagen, dass das verabschieden dazugehört.

  2. #62
    Avatar von anne_kaffeekanne
    anne_kaffeekanne ist offline und da flog sie...

    User Info Menu

    Standard Re: Verabschieden oder wegschleichen? (Eingewöhnungsthema)

    Zitat Zitat von sunya Beitrag anzeigen
    Wir: "Gehst du heute wieder zu den Kindern und zu X? Spielen, ja?"
    Wenn du SO fragst, muss auch ein "nein" als Antwort erlaubt sein.

    Ich würde ihr sagen "heute ist 'Zipfelmützentag' und in der Einrichtung konkret dann "ich hole dich vor/nach dem Schlafen wieder ab". Dicker Kuss und weg.
    Gast und sunya gefällt dies.

  3. #63
    Gast Gast

    Standard Re: Verabschieden oder wegschleichen? (Eingewöhnungsthema)

    Zitat Zitat von sunya Beitrag anzeigen
    Was würdet ihr machen? Auf den Rat der Erzieherin hören oder nicht?
    Never, wenn mein Bauch mir vorher schon sagt, dass es sich nicht gut anfühlt.
    Außerdem kann ich mich aus meiner Kindheit noch an einige Situationen erinnern, in denen meine Mutter sich weggeschlichen hat. Kein schönes Gefühl, überhaupt nicht.
    Lieber würde ich aushalten, dass das Kind weint, wenn ich gehe. Das ist auch nicht toll, aber wenn ich dem Kind vermittle, dass das jetzt so ist und ich dazu stehe, wurde es bisher meist besser. 18 Monate ist häufiger mal ein echt doofes Alter für den Start im Kindergarten. Aufschieben geht nicht, wenns gar nicht besser wird?
    sunya gefällt dies

  4. #64
    Gast Gast

    Standard Re: Verabschieden oder wegschleichen? (Eingewöhnungsthema)

    Zitat Zitat von sunya Beitrag anzeigen
    Hm, ist aber schon auffällig, dass die Mütter sich nicht wegschleichen wollen, Erzieher das aber empfehlen... die werden doch auch wissen, was sie machen. Hm, hm.
    Vielleicht, weil sie wissen, dass sie das Kind beruhigen, oder dies zumindest annehmen. Es gibt ja bestimmt auch Kinder, auf die das zutrifft. Generell finde ich es eher eine blöde Idee, es hat was von hintergehen.

  5. #65
    Gast Gast

    Standard Re: Verabschieden oder wegschleichen? (Eingewöhnungsthema)

    Zitat Zitat von sunya Beitrag anzeigen
    Hm, ich habe vorhin einen Vater gefragt, der auch grad eingewöhnt. Er meinte, sie habe sehr lange gebraucht, um sich zu beruhigen. (Laut Erzieherin "wars ok".)
    Kann er "sehr lang" mal in Zahlen fassen?
    Ein weinendes Kind zurückzulassen, finde ich immernoch schwer, auch wenn meine momentanen Kindergartenkinder schon mit Worten ausdrücken können, wo der Schuh drückt. Es macht trotzdem ein doofes Bauchgefühl *find*

  6. #66
    FrauW ist offline Neu?!Niemals!!

    User Info Menu

    Standard Re: Verabschieden oder wegschleichen? (Eingewöhnungsthema)

    ich finde diese Empfehlung und Einstellung der Erzieherin ganz schlimm!!!
    Niemals wegschleichen.

    Bei uns läuft es so, dass sich die Eltern verabschieden, die Erzieherin ist dabei und wenn Mutter / Vater gegangen ist, kümmert sich die Erzieherin um das Kind. Falls es Tränen gibt, dann waren die bisher immer sehr schnell getrocknet.
    Ich würde auch umgehend die Eltern anrufen und bitten, abzuholen. Das war allerdings bisher nicht nötig.
    Zitat Zitat von sunya Beitrag anzeigen
    ...wie habt ihr das gehandhabt bzw welche Erfahrungen habt ihr damit?

    Bei meiner Großen war die Eingewöhnung einfach. Kaum eine Woche hats gedauert und es gab dabei keine Tränen.
    Die Kleine (18 Monate alt) ist gut 3 Monate jünger als die Große damals und obwohl an sich sehr selbstständig (kein Hosenbeinkind) geht es mit der Eingewöhnung nicht so gut voran. (Was aber auch nicht nur mit dem Kind, auch mit den Umständen in der Kita - Umbau, andere öfters weinende und noch nicht richtig eingewöhnte Kinder, wg Krankheit und Urlaub der Erziehrin wenig Regelmäßigkeit - zu tun hat. Zusätzlich scheints grad einen Entwicklunsgsprung zu geben, Kind hat plötzlich Angst vor Staubsauger, Dunkelheit, Geräuschen etc... Aber nun haben wirs angefange, da müssen wir jetzt auch durch. *seufz*)

    Solange jemand (Oma oder ich) mit ist, bewegt sie sich völlig frei in der Krippe, wechselt auch die Räume, ohne dass ich/Oma mit muss, beschäftigt sich.
    Aber sie will uns nicht weglassen.
    Sogar zu Hause jammert sie direkt los, wenn wir ihr ankündigen, dass es "zu den Kindern" geht. Sagt, dass ich oder Oma mit sollen.

    Nun hat die Erzieherin vorgeschlagen, dass ich mich doch wegschleichen solle, wenn sie in der Krippe gerade schön beschäftigt ist und nicht so auf mich achtet.
    Mir geht das aber an sich gegen den Strich, ich habe Sorge, dass sie das Grundvertrauen verliert und dann vielleicht immer Angst hat, dass die Vertrauensperson plötzlich verschwindet...

    Auf der anderen Seite heult sie immer sofort los, wenn es ans Verabschieden geht und ich lasse sie täglich weinend zurück. (was ich wie gesagt von der Großen so nicht kenne...)
    Auch keine schöne Situation. (Was empfindet da das Kind? "Ich sage doch deutlich, dass sie mich nicht verlassen soll und sie macht es TROTZDEM..."---?!)

    Sie ist ja nicht wirklich allein, zur Erzieherin hat sie schon einen guten Draht, würde ich behaupten. (Auch wenn die leider wegen des schlechten Betreuungsschlüssels hier - 7-8 Kinder mit EINER Erzieherin - und den andren neuen Kindern immer recht eingespannt ist.)
    Im Lauf des Vormittags ist sie laut Erzieherin recht gut beieinander, spielt. Allerdings fängt sie wohl immermal zwischendrin an, nach mir zu fragen und auch zu weinen.
    Darum vermute ich, dass durch das Wegschleichen zwar die Abschiedsszene wegfällt, es aber sonst keine Vorteile bringt.

    Was würdet ihr machen? Auf den Rat der Erzieherin hören oder nicht?
    Die FrauW

  7. #67
    brandy76 ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Verabschieden oder wegschleichen? (Eingewöhnungsthema)

    Ich hab die Antworten nicht gelesen. Aber wegschleichen war für mich nie ne Alternative. Meine Kinder sollen mir vertrauen, entweder bin ich da oder weg. Aber nicht einmal hab ich sie angelogen. Und wenn die dann weinen, mussten sie durch. Bzw eher ich.

    Btw… Nr. 1 war in Krippe, Kiga, … überall innerhalb von ein paar Tagen eingewöhnt. Ohne Tränen, ohne Tamtam. Nr 2 brauchte bisserl, ging dann aber auch relativ fix.
    Über Nr 3 breite ich diesbezüglich den Mantel des Schweigens…

  8. #68
    Avatar von Sonnennebel
    Sonnennebel ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Verabschieden oder wegschleichen? (Eingewöhnungsthema)

    Ich würde es versuchen, die Erzieherin aber bitten dich anzurufen, wenn das Kind völlig aufgelöst ist.
    Reicht es nicht, wenn die Erzieherin ehrlich sagt: "Deine Mama kommt bald wieder?", wenn deine Tochter nach dir fragt.
    Wenn die Erzieherin oder du merken, dass es die Situation eher schlimmer macht, verabschiedest du dich eben wieder tränenreich von ihr.

    Ein Versuch ist es wert. Manche Kinder haben es so lieber und bringt vielleicht wirklich weniger Tränen als ein Abschied mit Herzschmerz. Wenn die Eingewöhnung dann geglückt ist, könnt ihr ja ein Abschiedsritual ausmachen, so dass ihr euch wieder "offiziell" voneinander verschiedet, z.B. winken an der Tür oder am Fenster, manche schubsen die Mama gern auch symbolisch aus der Tür etc.

    Wenn es dir aber absolut das Herz brechen würde, lass es sein. Gegen dein Bauchgefühl solltest du nicht handeln. Ich persönlich würde es - wie gesagt - probieren und hätte so viel Vertrauen in eine gute und feste Beziehung zu meinem Kind, dass es sich durch solch eine Aktion nicht komplett verunsichern lässt, sondern auch ohne Abschied weiß: Mama kommt wieder.

  9. #69
    Jana_76 ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Verabschieden oder wegschleichen? (Eingewöhnungsthema)

    Zitat Zitat von sunya Beitrag anzeigen

    Wir: "Gehst du heute wieder zu den Kindern und zu X? Spielen, ja?"
    Sie: "Nein. nicht. Mama mit? Oma mit? Nicht. Nicht! Ank!" (Ank = Angst) und verzieht das Gesicht zum Weinen...
    Hm, also fragen, würd ich auch nicht. Hast Du mal gefragt, wovor sie Angst hat bzw. kann sie das sagen?
    Hast Dus mal mit "Futterneid" probiert? Z.B: Heut darfst Du wieder den ganzen Vormittag mit den Kindern spielen, das würde die Mama auch gern. Aber Mama muss arbeiten. Dafür darfst Du gaaaanz viel Spaß haben.
    Oder ein Lieblingsspielzeug mitnehmen? Oder vielleicht mal fragen, was Mama tun kann, damit Tochter nicht so traurig ist. Vielleicht kann sie das sagen (ich denke da an ein Trostteddy oder was selbst gebasteltes oder ein Talisman oder sowas, das sie dann gemeinsam mit dir aussucht und was immer für traurige Momente zum Trösten da ist).
    Oder sie bleibt mal einen Vormittag bei Dir und der Arbeit und langweilt sich dabei zu Tode, weil Du nur arbeitest und nicht mit ihr spielen kannst (übertreibe jetzt, aber Du weißt, was ich meine).

    Die Idee mit der Kaffeemaschine (Knopf drücken) find ich auch super. Kann die Erzieherin da vielleicht auch was finden und wenn Du Dich verabschiedest, nimmt sie Deine Tochter gleich mit auf ihre persönliche Kaffeemaschine?

    Dass Du frustriert bist, kann ich verstehen. Ist doof, wenn man nicht so richtig weiß, wo der Hase im Pfeffer liegt, gleichzeitig aber auch zu Hause Arbeit wartet.


  10. #70
    Avatar von Martha74
    Martha74 ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Verabschieden oder wegschleichen? (Eingewöhnungsthema)

    Zitat Zitat von RegenbogenMama Beitrag anzeigen
    Meine Mutter war jahrelang in der Kinderbetreuung tätig, auch sie sagt, wegschleichen ist nicht gut. Die Kinder haben dann schnell mal das Gefühl "Ich wurde einfach alleine gelassen"
    Ewig lange verabschieden, 10x zurück gehen, 15x noch umarmen....ist auch nicht ideal.
    https://www.youtube.com/watch?v=BP4xphHa0JM

Seite 7 von 8 ErsteErste ... 5678 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •