Seite 5 von 8 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 77
Like Tree43gefällt dies

Thema: Kind auf den Kopf gefallen - beruhigt mich mal einer

  1. #41
    Avatar von Carrrie
    Carrrie ist offline TREE HEXE

    User Info Menu

    Standard Re: Kind auf den Kopf gefallen - beruhigt mich mal einer

    Zitat Zitat von Petit_Jean Beitrag anzeigen
    Als Sohn1 knapp vier war, bin ich mit ihm ins Krankenhaus, weil der Nachbarjunge ihm mit dem Hammer auf den Kopf geschlagen hat. Den Ärzten sind fast die Augen aus dem Kopf gefallen, aber Sohn hatte nichts außer ein paar Hautabschürfungen.
    irre was die abkönnen, oder? Ich war voll in Panik und das Kind bester Laune

  2. #42
    loveandpeace Gast

    Standard Re: Kind auf den Kopf gefallen - beruhigt mich mal einer

    Zitat Zitat von lieberlui Beitrag anzeigen
    Das klingt für mich nicht, als sei er erst mit dem Kopf aufgekommen. Eher mit den Schultern, oberem Rücken und dann ist der Kopf nachgeknallt. Normalerweise gibt es da wohl auch irgendeinen Reflex den Kopf zu schützen.

    Ich würde auch ohne Erbrechen etc. schon wegen Hals / Nacken zum Arzt gehen.
    Ha! Nicht bei meinem Sohn. Du glaubst nicht, wie oft der gerade als kleines Kind mit der Birne auf den Boden geknallt ist, weil er seinen Kopf nicht an- bzw. eingezogen hat.

    Ich tippe auf Schultern und Hals, denn er beschrieb im Kkh, dass der Kopf beim Aufprall auf die Brust schlug.
    Je länger ich drüber nachdenke... ich glaube er hatte echt nen Schutzengel.

  3. #43
    _Titanica_ Gast

    Standard Re: Kind auf den Kopf gefallen - beruhigt mich mal einer

    Zitat Zitat von loveandpeace Beitrag anzeigen
    Ha! Nicht bei meinem Sohn. Du glaubst nicht, wie oft der gerade als kleines Kind mit der Birne auf den Boden geknallt ist, weil er seinen Kopf nicht an- bzw. eingezogen hat.

    Ich tippe auf Schultern und Hals, denn er beschrieb im Kkh, dass der Kopf beim Aufprall auf die Brust schlug.
    Je länger ich drüber nachdenke... ich glaube er hatte echt nen Schutzengel.
    Tochter ist mal aus dem ersten Stock die Treppe heruntergefallen, auf den Kopf. Das Geräusch vergesse ich nie. Bin dann, nach dem Anschiss von meiner Freundin, mit ihr nach Bonn in die Klinik gefahren , die sagten auch, dass sie einen Schutzengel hatte. Gehirnerschütterung, sonst nix. Direkt danach war ich natüröich mit ihr schon beim Kinderarzt, richtig schlecht ging es ihr aber dann später.

    ich drück deinem Jungen die Daumen dass nix nachkommt, Tochter war auch so ein Kamikazekind, da hab ich Federn gelassen.... inzwischen ist es ETWAS besser.

  4. #44
    Avatar von harmony
    harmony ist offline liebt das Meer

    User Info Menu

    Standard Re: Kind auf den Kopf gefallen - beruhigt mich mal einer

    Ich wäre schon längst beim Arzt gewesen

  5. #45
    Mumpitz ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Kind auf den Kopf gefallen - beruhigt mich mal einer

    Zitat Zitat von SofieAmundsen Beitrag anzeigen
    Bin wohl die einzige, die nicht gefahren wäre
    Nö, ich auch nicht.

  6. #46
    Mrs. Odd Gast

    Standard Re: Kind auf den Kopf gefallen - beruhigt mich mal einer

    Zitat Zitat von loveandpeace Beitrag anzeigen
    Meint ihr echt alle?
    Scheixxe.
    Unbedingt!

  7. #47
    Gast Gast

    Standard Re: Kind auf den Kopf gefallen - beruhigt mich mal einer

    Zitat Zitat von SofieAmundsen Beitrag anzeigen
    Bin wohl die einzige, die nicht gefahren wäre
    Biste nicht.

  8. #48
    Avatar von keklik
    keklik ist offline frühvergreist + ramschig

    User Info Menu

    Standard Re: Kind auf den Kopf gefallen - beruhigt mich mal einer

    Zitat Zitat von Mumpitz Beitrag anzeigen
    Nö, ich auch nicht.
    Erinnert mich an meinen Sturz vom Pferd beim Springtraining. Stallchefin zu meiner Mutter: "Sie müssen unbedingt in die Unfallklinik! Klein keklik hat bestimmt eine Gehirnerschütterung!" Meine Mutter:"Och - wo nix ist, kann auch nix erschüttern."

  9. #49
    Avatar von lieberlui
    lieberlui ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Kind auf den Kopf gefallen - beruhigt mich mal einer

    Zitat Zitat von loveandpeace Beitrag anzeigen
    Ha! Nicht bei meinem Sohn. Du glaubst nicht, wie oft der gerade als kleines Kind mit der Birne auf den Boden geknallt ist, weil er seinen Kopf nicht an- bzw. eingezogen hat.

    Ich tippe auf Schultern und Hals, denn er beschrieb im Kkh, dass der Kopf beim Aufprall auf die Brust schlug.
    Je länger ich drüber nachdenke... ich glaube er hatte echt nen Schutzengel.
    Ich hoffe, ihr seid schon wieder zu Hause.
    Gute Besserung dem Bewegungskünstler.

  10. #50
    opus ist offline Muddi h.c.

    User Info Menu

    Standard Re: Kind auf den Kopf gefallen - beruhigt mich mal einer

    Zitat Zitat von loveandpeace Beitrag anzeigen
    Mein Sohn (9) ist aus ca. 1,5m Höhe rückwärts von einem Kletterturm gestürzt. Unten war Kies/Steinchen, war auf dem Spielplatz. Er gibt an, dass er dabei zuerst mit dem Kopf aufgekommen ist, aber nach dem Sturz erst mal nicht (ein?)atmen konnte. Das ist eine Stunde her. Als ich ihn abgeholt habe stand er. Seine Kumpanen gaben an, er hätte nach dem Sturz sofort geweint, er sei die ganze Zeit ansprechbar gewesen. Augenbewegungen und Pupillenreaktion ist unauffällig. Er hat vorne Kopfschmerzen (seltsam, oder?) und hat Schmerzen beim Nicken nach vorne und hinten. Kopf drehen und zur Seite legen ist problemlos möglich.
    Er hat gerade getrunken und gegessen, schlecht scheint ihm nicht zu sein. Verwunderlich finde ich, dass ihm kalt ist. Er fröstelt sonst nie.

    Muss man damit zum Arzt? Erstmal nicht, oder?

    Sollte er brechen, bewusstlos werden oder auch nur übermäßig schläfrig, wird ihm schlecht oder die Schmerzen verschlimmern sich stark, werde ich natürlich gehen. Aber wenn es nicht schlimmer wird ist es doch ok, nichts weiter zu tun, außer ihn hinzulegen, oder?
    Würdet ihr ihn vorsorglich morgen vom Sport befreien, wenn die Beschwerden morgen früh unverändert sind?

    Beruhigt mich mal, dass da alles ok ist.
    Das klingt nicht nach 1,5 m...

    Gehirn scheint nichts zu haben, unklar wäre Knochengerüst/Halswirbelsäule. Auch da sollte eigentlich mehr festzustellen sein, nach der Höhe, aber die letzte Gewissheit, dass nichts ist, gibt dir hier keiner.
    Auch wenn die Schmerzen von der Muskelverspannung und das Frösteln vom Schreck herühren kann, Entwarnung kann man dir über das Internet nicht geben. Eine Röntgenaufnahme wäre grundsätzlich kein Fehler.

    Selbst wenn wahrscheinlich nichts ist... aber, dann wüsstest du es.
    Dem Philosoph ist nichts zu doof.

Seite 5 von 8 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •