Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 60
Like Tree27gefällt dies

Thema: Ich habe heute meiner Familie den 3-Monats-Speiseplan vorgeschlagen.

  1. #21

    User Info Menu

    Standard Re: Ich habe heute meiner Familie den 3-Monats-Speiseplan vorgeschlagen.

    Ich habe heute beim Mittagessen den Kindern von dem 12 Wochen Plan erzählt. Die Kinder lachten und meinten, dass wir es nicht einmal schaffen, das zu kochen, das wir uns beim Frühstück vorgenommen haben. *gg*

    Wir haben nämlich heute in der Früh besprochen, dass es zu Mittag Spinatstrudel geben sollte. Als ich von der Arbeit kam, meinte Sohn, ich habe Lust auf asiatisch und Tochter meinte "ich brauche Fleisch". Also gabs asiatisch mit Lammfleisch aus dem Wok. Man kann sich also vorstellen, wie sehr wir uns an so einen Plan halten würden.

  2. #22
    Talpa Gast

    Standard Re: Ich habe heute meiner Familie den 3-Monats-Speiseplan vorgeschlagen.

    Zitat Zitat von lieberlui Beitrag anzeigen
    Ich muss zugeben, dass wir quasi einen 12-Monatsplan haben.
    Mo-Fr Essen in Schule / Kindergarten
    Sa irgendwas mit Nudeln oder Maultauschen
    So Fleisch Gemüse Kohlenhydrate

    Ausnahmen in den Ferien, an Festtagen und nach Bedarf.
    *kopfkino an*


    zum thema: habe den artikel meiner bekannten gezeigt. sie war hellauf begeistert!!

  3. #23
    Avatar von MeineRasselbande
    MeineRasselbande ist offline Einfach kann doch jeder!

    User Info Menu

    Standard Re: Ich habe heute meiner Familie den 3-Monats-Speiseplan vorgeschlagen.

    Zitat Zitat von lieberlui Beitrag anzeigen
    Da hätten wir abwechselnd Nudeln mit Tomatensauce, Spiegelei und Pfannkuchen/Eierkuchen.
    Auf Dauer wäre mir das zu öde. Jedenfalls schneller als den Kindern.
    Ich richte mich nicht nur nach den Vorschlägen der Kinder, eigene Ideen habe ich auch. Von den Kindern kommen durchaus auch Vorschläge, die über Nudeln mit Sauce und Pfannkuchen hinausgehen.

  4. #24
    Avatar von lieberlui
    lieberlui ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Ich habe heute meiner Familie den 3-Monats-Speiseplan vorgeschlagen.

    Zitat Zitat von MostlyHarmless Beitrag anzeigen
    Der Lieblingsmann hat mir letzten Freitag den Artikel grinsend in die Hand gedrückt...

    Ne, bei uns wird das im Leben nix, da sind wir uns einig. Angesehen davon, dass ich schon gern saisonal esse, und nicht irgendeinen schweren Auflauf mit Kohl im Juli, weil der da grad dran ist, und dafür Tomate mit Mozarella im Januar.
    Wenn ich heute den Plan für 2016 schreiben würde, würde ich eben drauf achten, wann Spargelzeit oder wann Wirsingzeit ist. Das ist ja nicht so schwer.
    Sommerschnee gefällt dies

  5. #25
    Avatar von lieberlui
    lieberlui ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Ich habe heute meiner Familie den 3-Monats-Speiseplan vorgeschlagen.

    Zitat Zitat von MostlyHarmless Beitrag anzeigen
    Da finde ich die ewigen Wurst- und Käsebrote aber noch deutlich öder.
    Ich brauch nicht 2 x am Tag eine große kreativ gekochte Mahlzeit. 1 x warm reicht mir in der Regel.

  6. #26
    Sommerschnee Gast

    Standard Re: Ich habe heute meiner Familie den 3-Monats-Speiseplan vorgeschlagen.

    Eine meiner Kolleginnen macht einen 3-Monats-Speiseplan schon immer. Ich hab mich halt kaputt gelacht. Sie hat ihn auch schon mitgebracht und gezeigt. Hmmmm ... ich glaube, ich bin völlig unorganisiert . Bei uns gabs noch nie einen Speiseplan. Es wird gekocht, was irgendjemand vorschlägt oder was mir gerade einfällt.

    Aber manchmal denke ich, dass unsere "Speisekarte" wohl abwechslungsreicher wäre, wenn ich mir mehr Gedanken darüber machen würde.

  7. #27
    MostlyHarmless ist offline Irdisch

    User Info Menu

    Standard Re: Ich habe heute meiner Familie den 3-Monats-Speiseplan vorgeschlagen.

    Zitat Zitat von lieberlui Beitrag anzeigen
    Wenn ich heute den Plan für 2016 schreiben würde, würde ich eben drauf achten, wann Spargelzeit oder wann Wirsingzeit ist. Das ist ja nicht so schwer.
    Durch den Drei-Monats-Rhythmus wiederholen sich die Gerichte ja 4 mal im Jahr. Und schon ist es aus mit saisonal.

  8. #28
    MostlyHarmless ist offline Irdisch

    User Info Menu

    Standard Re: Ich habe heute meiner Familie den 3-Monats-Speiseplan vorgeschlagen.

    Zitat Zitat von lieberlui Beitrag anzeigen
    Ich brauch nicht 2 x am Tag eine große kreativ gekochte Mahlzeit. 1 x warm reicht mir in der Regel.
    Ich kann Mittags kalt essen, mach ich auch oft, mitgebrachtes Brot oder Salat in der Kantine oder sonstwas. Aber da kann ich mich dann auf das Abendessen freuen. Für mich gehört "warme Mahlzeit" zu einer entspannten Atmosphäre, dem Bewusstsein, dass danach der Tagesstress vorbei ist, vielleicht mit einem Glas Wein - das hat sich bei uns über viele Jahre so entwickelt. Ausnahmen gibt es natürlich, z.B. Sonntagsbraten - den gibt es mittags, und dann sind wir abends eh noch platt. Ist aber auch nicht jeden Sonntag so.

    Das ist das eine. Das andere ist, dass wir insgesamt, als Familie, alle großen Wert auf "gutes Essen" legen, liebevoll zubereitet, gute Zutaten, vor allem auch sehr gut gewürzt. Das kann ein "warmes Essen" in der Kantine oder Mensa nicht ersetzen.
    Da befriedigt uns alle ein Wurst- oder Käsebrot, auch mit Tomate oder Gurke oder Parika nicht, da "fehlt" einfach was. Und wenn dieses Bedürfnis nicht befriedigt wird, dann kann ich praktisch ewig weiteressen, ohne wirklich satt und zufrieden zu sein. Das ist, vorsichtig ausgedrckt, sch... für Figur und Wohlbefinden. Da finde ich den Aufwand, abends zu kochen, im Verhältnis immer noch weniger belastend.

  9. #29
    Avatar von lieberlui
    lieberlui ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Ich habe heute meiner Familie den 3-Monats-Speiseplan vorgeschlagen.

    Zitat Zitat von MostlyHarmless Beitrag anzeigen
    Ich kann Mittags kalt essen, mach ich auch oft, mitgebrachtes Brot oder Salat in der Kantine oder sonstwas. Aber da kann ich mich dann auf das Abendessen freuen. Für mich gehört "warme Mahlzeit" zu einer entspannten Atmosphäre, dem Bewusstsein, dass danach der Tagesstress vorbei ist, vielleicht mit einem Glas Wein - das hat sich bei uns über viele Jahre so entwickelt. Ausnahmen gibt es natürlich, z.B. Sonntagsbraten - den gibt es mittags, und dann sind wir abends eh noch platt. Ist aber auch nicht jeden Sonntag so.

    Das ist das eine. Das andere ist, dass wir insgesamt, als Familie, alle großen Wert auf "gutes Essen" legen, liebevoll zubereitet, gute Zutaten, vor allem auch sehr gut gewürzt. Das kann ein "warmes Essen" in der Kantine oder Mensa nicht ersetzen.
    Da befriedigt uns alle ein Wurst- oder Käsebrot, auch mit Tomate oder Gurke oder Parika nicht, da "fehlt" einfach was. Und wenn dieses Bedürfnis nicht befriedigt wird, dann kann ich praktisch ewig weiteressen, ohne wirklich satt und zufrieden zu sein. Das ist, vorsichtig ausgedrckt, sch... für Figur und Wohlbefinden. Da finde ich den Aufwand, abends zu kochen, im Verhältnis immer noch weniger belastend.
    Ok, das kann ich verstehen. Aber ich habe ein völlig anderes Lebensmodell.

    So viel Zeit habe ich schlicht nicht.
    Weder habe ich um 4 Schluss, dass ich dann bis um 6 ein liebevoll geschnibbeltes Essen auf den Tisch stellen könnte, in einer aufgeräumten und entspannten Atmosphäre, noch wäre danach gar der Tagesstress vorbei und Gelegenheit für ein Glas Wein. Oft sind nichtmal die Kinder bzw. alle Kinder bis halb 9 zu Hause. Am Abend ist bei uns immer noch viel zu tun. Oft Arbeit, aber auch Hausarbeit, Schularbeiten ... Wahrscheinlich sind wir alle schlecht organisiert.

    Allerdings empfinde ich unser Abendprogramm nicht wirklich als "Streß" aber hinsetzen mit einem Glas Wein, das geht einfach nicht. Nicht umsonst bin ich wenn ich am Abend ausführlicher Im ErE bin selten vor halb 10 da.

  10. #30
    Avatar von WhiseWoman
    WhiseWoman ist gerade online Es werde Licht.

    User Info Menu

    Standard Re: Ich habe heute meiner Familie den 3-Monats-Speiseplan vorgeschlagen.

    Zitat Zitat von MostlyHarmless Beitrag anzeigen
    Durch den Drei-Monats-Rhythmus wiederholen sich die Gerichte ja 4 mal im Jahr. Und schon ist es aus mit saisonal.
    Nee, wenn ich die zwanghaften Musikwissenschaftlicher richtig verstanden habe, ist nicht ganz so fest festgelegt, was sie um Nudeln & Co. herumgruppieren, so dass eben der Hirsebrei saisonal kombiniert werden kann. Mir wäre das trotzdem zu zwanghaft.
    Нет худа без добра.

Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •