Seite 4 von 8 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 76
Like Tree10gefällt dies

Thema: Wachstumsbehandlung

  1. #31
    Maxie Musterfrau ist gerade online 100% Originalnick

    User Info Menu

    Standard Re: Wachstumsbehandlung

    Zitat Zitat von JohnnyTrotz Beitrag anzeigen
    Meine Tochter wird nicht behandelt, aber überwacht.
    Wir müssen jedes halbe Jahr hin, da wird sie gemessen und gewogen.

    Sie ist 1,26 groß (ca. 23kg) mit fast 10 Jahren und schon immer auf der 3%-Perzentile.

    Lt. Blutbild bildet sie genügend Wachstumshormon, ihre Kurve ist stabil, aber halt insgesamt niedrig.
    Die Kinderärztin hat uns nie zur Abklärung an die Klinik geschickt, weil sie genau an der Stelle früher gearbeitet hat und sagt, mehr würde da auch nicht gemacht als hier.
    Als wir bei einem anderen Kinderarzt eine Zweitmeinung einholten, sagte er das auch.

    Lt. Kurve und Röntgen und mit ein wenig Orakeln (wir sind nicht die leibl. Eltern) wird sie wohl um 1,50 werden.

    Ich bitte um ein beruhigendes Kopftätscheln, dass wir alles richtig gemacht haben bisher.



    Der Sohn von peacelike wird übrigens behandelt!
    Wenn euch/ihr diese Größe reicht, passt doch alles. Bei bekannten war's anders, die wollten unbedingt eine "bessere" Größe fürs Kind.

  2. #32
    Avatar von JohnnyTrotz
    JohnnyTrotz ist offline freesie (für Fim!)

    User Info Menu

    Standard Re: Wachstumsbehandlung

    Zitat Zitat von peacelike Beitrag anzeigen
    sorry, ich wollte Dich auch nicht unter Druck setzen,
    Hast du nicht!
    Den Druck empfand ich schon vorher, dachte aber, ich sei hysterisch.
    Das kann auch sein, aber ich sehe keinen Schaden drin, das abklären zu lassen.

    aber gerade in punkto Gesundheit ist es manchmal besser, sich ein paar Termine mehr anzutun, um auf einer besser gesicherten Grundlage entscheiden zu können. Wie gesagt, dieses Blutabnehmen "einfach so", ohne Stimulation vorab, hat wohl keinerlei Aussagewert (auch wenn es auch bei uns weiterhin gemacht wird, in erster Linie aber um zu entscheiden, wie sie das L-Thyroxin dosieren sollen, das wird dauernd neu ausgerechnet und ausprobiert).
    Das las ich hier erstmals und es war mir neu.

    Wenn die Untersuchung für die Katz´ war, haben wir Zeit vertan - das ist dann halt so, damit kann ich gut leben.

  3. #33
    Avatar von JohnnyTrotz
    JohnnyTrotz ist offline freesie (für Fim!)

    User Info Menu

    Standard Re: Wachstumsbehandlung

    Zitat Zitat von Maxie Musterfrau Beitrag anzeigen
    Wenn euch/ihr diese Größe reicht, passt doch alles. Bei bekannten war's anders, die wollten unbedingt eine "bessere" Größe fürs Kind.
    Nein, mir geht es nicht um eine "bessere" Größe, sondern darum, dass ich Angst habe, dass die Prognose von 1,50 nicht eintrifft.
    Und die 1,50 finde ich wichtig!

    Wer will schon sein Leben lang mit Sitzerhöhung Auto fahren?

  4. #34
    Avatar von peacelike
    peacelike ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Wachstumsbehandlung

    Zitat Zitat von Maxie Musterfrau Beitrag anzeigen
    Bei einem Kind im engen Bekanntenkreis hieß es, man müsse unbedingt mir 6 anfangen, damit's nicht zu spät wird.
    das kann dann sein, wenn das Kind extrem, extrem klein ist und sonst zu viele Zentimeter aufgeholt werden müssen (zu schnelles Wachstum hat wohl zu viele mögliche Nebenwirkungen). Sonst habe ich das noch nie gehört!
    Lieben Gruß

    peacelike mit Oktoberzwerg 06

  5. #35
    Avatar von Vitamin
    Vitamin ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Wachstumsbehandlung

    Zitat Zitat von Maxie Musterfrau Beitrag anzeigen
    Bei einem Kind im engen Bekanntenkreis hieß es, man müsse unbedingt mir 6 anfangen, damit's nicht zu spät wird.
    Das einzige Kind im Bekanntenkreis das behandelt wird begann mit dem 4. Geburtstag, und die Mutter erzählte ähnliches: nicht zu spät, oder sogar: je früher, desto besser. Ab 3 beobachten und untersuchen, mit 4 gehts los, das war bei diesem Kind schon mit ungefähr 2 Jahren klar.
    Das klingt hier ja wieder deutlich entspannter.

    Die Wenigen die ich beruflich kenne frage ich nie nach solchen Details, auch wenns mir manchmal schwerfällt - die sind aber allesamt unter 10, würde sagen zwischen 5 und 10.
    Viele Grüße!

    Vitamin mit Floh (10/05) und Rennschnecke (05/09) und Wundertüte (02/13)

    http://lpmf.lilypie.com/Nmujp2.png

  6. #36
    Maxie Musterfrau ist gerade online 100% Originalnick

    User Info Menu

    Standard Re: Wachstumsbehandlung

    Zitat Zitat von peacelike Beitrag anzeigen
    das kann dann sein, wenn das Kind extrem, extrem klein ist und sonst zu viele Zentimeter aufgeholt werden müssen (zu schnelles Wachstum hat wohl zu viele mögliche Nebenwirkungen). Sonst habe ich das noch nie gehört!
    Weder noch. Ich hab die Panik auch nicht ganz verstanden.

    Stimmt's eigentlich, dass es wirklich keinerlei Nebenwirkungen gibt?

  7. #37
    Maxie Musterfrau ist gerade online 100% Originalnick

    User Info Menu

    Standard Re: Wachstumsbehandlung

    Zitat Zitat von JohnnyTrotz Beitrag anzeigen
    Nein, mir geht es nicht um eine "bessere" Größe, sondern darum, dass ich Angst habe, dass die Prognose von 1,50 nicht eintrifft.
    Und die 1,50 finde ich wichtig!

    Wer will schon sein Leben lang mit Sitzerhöhung Auto fahren?
    Achso, ja das kann ich verstehen. 1,50 ist schon auch recht klein.

  8. #38
    Avatar von Vitamin
    Vitamin ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Wachstumsbehandlung

    Zitat Zitat von peacelike Beitrag anzeigen
    der Kinderazt hat überwiesen und auch sofort mit einer Dringlichkeitsbitte dort angerufen, da war das Kind von der 30%- auf die 3%-Perzentile abgestürzt, innerhalb eines guten Jahres (spricht rund um das 3. Lj kompletter Wachstumsstillstand).

    Nur weil ein Kind klein ist, tut da noch keiner etwas (irgendjemand ist immer der Kleinste), das Kind muss schon sehr klein sein oder komplett aus seiner eigenen Kurve fallen...
    Und er hatte da keinerlei Medikamente o. ä. was als Erklärungsversuch herhalten könnte?
    Das ist ja bei meinem so, Nullwachstum über eine ganze Zeit als Baby, jaaa, aber vielleicht ja doch nur vom Cortison verursacht, wer weiß, könnte ja usw.
    Ja, könnte, aber mir ist es lieber wir lassen das überprüfen.
    So viel schneller wächst er aktuell mit normaler Cortison-Dosis auch nicht.

    Dass irgendjemand der Kleinste sein muss ist Fakt - aber es gibt für mich eine Schmerzgrenze was die prognostizierte Endgröße angeht, und daher will ich die einfach wissen.

    Wurde bei Euch weiter gesucht nach der Ursache? Irgendwelche Gen-Tests oder so?
    Viele Grüße!

    Vitamin mit Floh (10/05) und Rennschnecke (05/09) und Wundertüte (02/13)

    http://lpmf.lilypie.com/Nmujp2.png

  9. #39
    Gast Gast

    Standard Re: Wachstumsbehandlung

    Zitat Zitat von Maxie Musterfrau Beitrag anzeigen
    Wenn euch/ihr diese Größe reicht, passt doch alles. Bei bekannten war's anders, die wollten unbedingt eine "bessere" Größe fürs Kind.
    Ich glaube kaum, dass es bei irgendwem einfach um eine "bessere" Größe geht.
    Klar kann man abwägen, ob die Endgröße im Erwachsenenalter ok ist oder Probleme macht. Dazu muss man aber die Endgröße in etwa wissen und das geht bei einem wachstumsauffälligen Kind nur über die Endokrinologie.
    Also wir fanden 1,45-1,47 m in Zusammenhang mit noch zweiunddrölfzig Problemen bei Tochter nicht wirklich erstrebenswert. Aber es gab keine Diskussion um "besser" oder "schlechter".
    Vor der Frage, ob therapiert wird oder nicht, steht ein Diagnostikmarathon und erst bei nachgewiesenem Hormonmangel stellt sich die Frage, ob Therapie ja oder nein.

    "Wir wollen eine bessere Größe" ist jedenfalls kein Entscheidungskriterium. Und "unbedingt wollen" kann man eine Menge, fragt sich, ob es machbar ist.
    katjabw und JohnnyTrotz gefällt dies.

  10. #40
    Avatar von Vitamin
    Vitamin ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Wachstumsbehandlung

    Hm, mit der Größe dürfte er auch deutlich unterhalb der 3. Percentile sein, oder?
    Hat der Kinderarzt da nie was gesagt?
    Ist er deutlich kleiner als die Geschwister im gleichen Alter, oder passt das alles zusammen?

    Ich würde es abklären lassen, dann weißt Du mehr.

    Zitat Zitat von choernch Beitrag anzeigen
    Wie seid ihr eigentlich in so eine Spezialsprechstunde gekommen?

    Mein Mittlerer wird 7 und ist nur ca. 1.05 m groß. Er ist überall der Kleinst - macht sich selbst aber nichts daraus und leidet überhaupt nicht. Er sieht kein Problem.

    Ich bin nur 1,60 m und mein Mann mit 1,70 m auch nicht groß. Mein Großvater war auch nur 1,60 m - also haben wir uns nichts weiter gedacht.

    Jetzt waren wir wegen eine Fußfehlstellen (Senk-Spreiz-Irgendwas) beim Orthopäden und der fing gleich an, dass eine Hormontherapie doch sinnig wäre. ECHT?

    Irgendwelche Diagnostik gab es bislang nicht. Mal ein Kommentar von der Kinderärztin, aber sonst ... naja, klein an pfiffig ...

    (P.S. Er ist körperlich etwas hinten dran - hat z.B. auch noch keine Wackelzähne)
    Viele Grüße!

    Vitamin mit Floh (10/05) und Rennschnecke (05/09) und Wundertüte (02/13)

    http://lpmf.lilypie.com/Nmujp2.png

Seite 4 von 8 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •