Seite 5 von 8 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 76
Like Tree10gefällt dies

Thema: Wachstumsbehandlung

  1. #41
    Gast Gast

    Standard Re: Wachstumsbehandlung

    Zitat Zitat von peacelike Beitrag anzeigen
    der Kinderazt hat überwiesen und auch sofort mit einer Dringlichkeitsbitte dort angerufen, da war das Kind von der 30%- auf die 3%-Perzentile abgestürzt, innerhalb eines guten Jahres (spricht rund um das 3. Lj kompletter Wachstumsstillstand).

    Nur weil ein Kind klein ist, tut da noch keiner etwas (irgendjemand ist immer der Kleinste), das Kind muss schon sehr klein sein oder komplett aus seiner eigenen Kurve fallen...
    ah, danke! Ich lese ganz interessiert mit: mein Hippchen rutscht ja auch seit Geburt immer auf der 3er Perzentile rum. Sie war mal kurzfristig ein bisschen drunter, jetzt ist sie wieder genau drauf. Ihr erster Kinderarzt (alt und erfahren) meinte nur, wir sollten regelmäßig zur Kontrolle kommen, ob sie weiter wächst, dann wäre alles OK. Jetzt hat der alte Arzt aufgehört und wir waren wegen etwas anderem beim Nachfolger. Den habe ich auch drauf angesprochen, er hat sich das U-Heft angeschaut und meinte, das wäre doch alles ok, wir Eltern wären ja auch keine Riesen, sie ist ja immerhin einen Monat zu früh dran und es muss auch kleine Leute geben.

    Ich bin hin und her gerissen, zwischen Vertrauen in die Ärzte und der Sorge, viellecht doch etwas zu versäumen. tendiere aber momentan deutlich zu Ersterem.
    Camille gefällt dies

  2. #42
    Avatar von rosenma
    rosenma ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Wachstumsbehandlung

    Zitat Zitat von choernch Beitrag anzeigen
    Wie seid ihr eigentlich in so eine Spezialsprechstunde gekommen?

    Mein Mittlerer wird 7 und ist nur ca. 1.05 m groß. Er ist überall der Kleinst - macht sich selbst aber nichts daraus und leidet überhaupt nicht. Er sieht kein Problem.

    Ich bin nur 1,60 m und mein Mann mit 1,70 m auch nicht groß. Mein Großvater war auch nur 1,60 m - also haben wir uns nichts weiter gedacht.

    Jetzt waren wir wegen eine Fußfehlstellen (Senk-Spreiz-Irgendwas) beim Orthopäden und der fing gleich an, dass eine Hormontherapie doch sinnig wäre. ECHT?

    Irgendwelche Diagnostik gab es bislang nicht. Mal ein Kommentar von der Kinderärztin, aber sonst ... naja, klein an pfiffig ...

    (P.S. Er ist körperlich etwas hinten dran - hat z.B. auch noch keine Wackelzähne)
    Uahh, da stellen sich doch mir direkt die nackenhaare auf. Mein Sohn ist 5 Jahre alt und 105,5 cm groß und liegt damit auf der 5. Perzentile (ist beobachtungs- aber nicht abklärungsbedürftig). Ein 7jähriger mit der gleichen Größe fällt damit definitiv unter die 3. Perzentile.
    Bei den Us wird doch eigentlich die Größe immer in die Kurven eingetragen, da sieht man doch, ob ein Kind außerhalb der Norm liegt. Abklärungsbedürftigkeit liegt vor, wenn ein Kind unter der 3. Perzentile liegt oder 2 Linien schneidet. Sprecht den Kinderarzt an und lasst euch eine Überweisung zum Kinder- und Jugendarzt mit Spezialisierung Endokrinologie geben, aber hurtig.


    Time ist the fire in which we burn.

  3. #43
    Maxie Musterfrau ist gerade online 100% Originalnick

    User Info Menu

    Standard Re: Wachstumsbehandlung

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen

    "Wir wollen eine bessere Größe" ist jedenfalls kein Entscheidungskriterium. Und "unbedingt wollen" kann man eine Menge, fragt sich, ob es machbar ist.
    Das war tatsächlich die Argumentation, es ging rein um die prognostizierte Endgröße. Weitere "Probleme" oder Bedenken gab es nicht. Zumindest hat man die nicht mitgeteilt (und wir stehen uns sehr nahe).

  4. #44
    Avatar von choernch
    choernch ist offline Mama hat immer Recht

    User Info Menu

    Standard Re: Wachstumsbehandlung

    Zitat Zitat von Vitamin Beitrag anzeigen
    Hm, mit der Größe dürfte er auch deutlich unterhalb der 3. Percentile sein, oder?
    Hat der Kinderarzt da nie was gesagt?
    Ist er deutlich kleiner als die Geschwister im gleichen Alter, oder passt das alles zusammen?

    Ich würde es abklären lassen, dann weißt Du mehr.
    Die beiden Großen sind schon immer recht klein. Auch meine Tochter ist ein Hüpferchen. Meine Mutter berichtete, dass es auch bei mir immer so war. Die Kinderärztin hat es nie thematisiert. OK, er ist klein. Aber ... eigentlich nie ein Problem gewesen.

    Erst vor ca. 6 Wochen hat der Orthopäde (sollte was ganz anderes anschauen) gemeint, dass er halt sehr klein sei und gleich das Wort Hormonbehandlung in den Raum geworfen. Und so einfach wollte ich so etwas nicht machen lassen - haben diese Woche einen weiteren Termin (komisch, dass das Thema heute dran ist - das ErE kann wohl hellsehen).

  5. #45
    Avatar von rosenma
    rosenma ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Wachstumsbehandlung

    Zitat Zitat von Strumpfbox Beitrag anzeigen
    Darf ich mal dazwischen fragen, ob jemand weiß, wie das in entgegen gesetzter Richtung aussieht? Also bei Großwuchs? Wird da dieselbe Diagnostik angewendet?
    Da wird schon andere Diagnostik gemacht. Es gibt gendefekte, die mit Hochwuchs einhergehen. Es gibt Tumoren, die Wachstumshormone bilden, etc.
    Prinzipiell ist die Wachstumsbeeinflussung aber einfacher, wenn die "richtige" Endgröße erreicht ist, wird einfach die Pubertät hormonell eingeleitet und dann ist weitgehend Schluß.
    papergirl gefällt dies


    Time ist the fire in which we burn.

  6. #46
    Petit_Jean ist gerade online sghr24

    User Info Menu

    Standard Re: Wachstumsbehandlung

    Zitat Zitat von Gast;26285630
    [url=http://www.kinderaerzte-im-netz.de/mediathek/koerpergroessen-rechner/
    Körpergröße-Rechner für Kinder und Jugendliche » Mediathek » Kinderaerzte-im-Netz[/url]
    Nach der Berechnung ist mein Sohn kleinwüchsig, ich habe seine Größe auch schon ein paar mal bei der Kinderärztin angesprochen. Sie meint aber, dass man eh nichts machen kann, bevor er 7 Jahre ist.
    Bei der Geburt war er 55cm und rutscht seitdem immer weiter auf der Kurve nach unten.
    Ab welchem Alter kann ich das denn tatsächlich untersuchen lassen?

  7. #47
    Gast Gast

    Standard Re: Wachstumsbehandlung

    Zitat Zitat von Petit_Jean Beitrag anzeigen
    Nach der Berechnung ist mein Sohn kleinwüchsig, ich habe seine Größe auch schon ein paar mal bei der Kinderärztin angesprochen. Sie meint aber, dass man eh nichts machen kann, bevor er 7 Jahre ist.
    Bei der Geburt war er 55cm und rutscht seitdem immer weiter auf der Kurve nach unten.
    Ab welchem Alter kann ich das denn tatsächlich untersuchen lassen?

    ab welchem Alter man was genau machen kann, weiß ich nicht. Tochter war mit der Auffälligkeit ja recht spät dran (sie war 9).

    Dass es aber erst ab 7 gehen soll, wäre mir neu.
    Zweite Meinung?

    Boah, die Kinderärzte, die alles aussitzen.....
    Was wäre so schlimm, wenn dein Sohn mal bei einer entsprechenden Sprechstunde vorgestellt würde? Da wissen sie sicher genau, was wann wie wo. Gerade, wenn er schon ein auffälliges Wachstum hat.
    Was kann denn passieren? Sie sagen vielleicht, dass ihr in ein, zwei Jahren wieder kommen sollt. Tja, dann ist das so.
    peacelike und benito01 gefällt dies.

  8. #48
    Avatar von rosenma
    rosenma ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Wachstumsbehandlung

    Zitat Zitat von Petit_Jean Beitrag anzeigen
    Nach der Berechnung ist mein Sohn kleinwüchsig, ich habe seine Größe auch schon ein paar mal bei der Kinderärztin angesprochen. Sie meint aber, dass man eh nichts machen kann, bevor er 7 Jahre ist.
    Bei der Geburt war er 55cm und rutscht seitdem immer weiter auf der Kurve nach unten.
    Ab welchem Alter kann ich das denn tatsächlich untersuchen lassen?
    Untersuchen kann man in jedem Alter. Vor dem 3. Geburtstag ist es aber eher schwierig, weil man erstmal ein paar Punkte auf der Wachstumskurve braucht.


    Time ist the fire in which we burn.

  9. #49
    Avatar von peacelike
    peacelike ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Wachstumsbehandlung

    Zitat Zitat von Petit_Jean Beitrag anzeigen
    Nach der Berechnung ist mein Sohn kleinwüchsig, ich habe seine Größe auch schon ein paar mal bei der Kinderärztin angesprochen. Sie meint aber, dass man eh nichts machen kann, bevor er 7 Jahre ist.
    Bei der Geburt war er 55cm und rutscht seitdem immer weiter auf der Kurve nach unten.
    Ab welchem Alter kann ich das denn tatsächlich untersuchen lassen?
    dass man nichts machen kann, bevor das Kind sieben ist, ist Blödsinn.
    lass Dich in die Endokrinologie überweisen, vermutlich verfolgen die erstmal 18 Monate das Wachstum (die trauen den Messungen beim Kinderarzt nicht), röntgen die Handwurzel, machen Ultraschall der Schilddrüse und dann, irgendwann, kommt die weiterführende Diagnostik und, bevor es wirklich Hormone gäbe, dann der letzte Schwung (MRT und Co zum Tumorausschluss, Diabetik-Prä-Tests etc.)
    Lieben Gruß

    peacelike mit Oktoberzwerg 06

  10. #50
    Avatar von peacelike
    peacelike ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Wachstumsbehandlung

    Zitat Zitat von Maxie Musterfrau Beitrag anzeigen
    Das war tatsächlich die Argumentation, es ging rein um die prognostizierte Endgröße. Weitere "Probleme" oder Bedenken gab es nicht. Zumindest hat man die nicht mitgeteilt (und wir stehen uns sehr nahe).
    naja, meine Tante ist 1,51m groß, das ist schon richtig doof manchmal, geht aber halbwegs. Bei einer prognostizierten Größe darunter (oder bei Jungs unter 160) würde ich definitiv etwas machen lassen, wenn möglich, auch ohne akute Probleme.
    Lieben Gruß

    peacelike mit Oktoberzwerg 06

Seite 5 von 8 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •