Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 49
Like Tree31gefällt dies

Thema: Erst Hoffnungen machen und dann wieder abbitzen lassen...

  1. #1
    SueKunft ist offline Veteran

    User Info Menu

    Frage Erst Hoffnungen machen und dann wieder abbitzen lassen...

    Da ich eh nicht schlafen kann, wollte ich hier mal erzählen, was meiner Tochter aktuell zu schaffen macht.

    Sie kennt seit einigen Jahren einen Jungen (19) der mit ihr auf die gleiche Schule ging. Sie hatten eine Zeitlang auch einen Kurs zusammen. Sie gestand ihm irgendwann, sich in ihn verliebt zu haben. Er fühlte sich geschmeichelt, gab ihr aber einen Korb. Auf einer Party kam es dann aber überraschenderweise zu einer Knutscherei mit ihm und sie machte sich danach natürlich Hoffnungen. Ein paar Tage später sagte er ihr aber über Handy, dass er sie zwar sehr hübsch finden würde, aber keine Beziehung mit ihr wollen würde. Er würde alles, was auf der Party zwischen ihnen passiert war, bereuen. Sie war sehr enttäuscht, fand es aber gut, dass er so ehrlich mit ihr war und ihre Verliebtheit nicht weiter ausgenutzt hatte. Danach hatten sie ein paar Monate keinen Kontakt mehr. Sie akzeptierte es. Vorher schrieben sie regelmäßig über Whatsapp miteinander, sahen sich in der Stadt, auf Partys, aber redeten nicht miteinander. Immer dann, wenn sie über ihn hinweg ist, meldet er sich plötzlich wieder bei ihr. Er schreibt sie an, wirkt sehr interessiert und immer dann, wenn Tochter dann Interesse ihrerseits zeigt und ihn anschreibt, lässt er sie wieder abblitzen. Indem er ihr z.B. nicht antwortet oder nur kurz angebunden ist oder ewig braucht, bis er antwortet. Manchmal ist er auch schlecht gelaunt und lässt seine Launen an ihr aus. Er entschuldigt sich aber immer wieder dafür. Dann ist er wieder total nett.

    Meine Tochter ist verzweifelt und fragt sich, warum er das mit ihr macht. Sie sagt, die Gefühle für ihn würden immer wieder hochkommen, sobald er sich bei ihr meldet. Auch als sie einen Freund hatte und er die Beiden miteinander gesehen hatte, meldete er sich plötzlich wieder bei ihr, so als ob er sich bei ihr in Erinnerung rufen würde.

    Braucht er die Bestätigung, dass er sie jederzeit rumkriegen könnte, wenn er das nur wollen würde? Mag er sie vielleicht doch, ist aber für eine Beziehung noch nicht reif genug? Er merkt ja jedes Mal, dass sie auf ihn eingeht. Meine Tochter sagt, dass sie merkt, dass sie noch Gefühle für ihn hat, sobald er sich bei ihr meldet. Sie würde sich dann total freuen. Wenn er sie anschreibt, würde es ihr sehr schwer fallen, ihn zu ignorieren. Tja, was soll ich ihr da sagen, außer: Lösch seine Nummer aus deinem Handy oder blockiere ihn oder was weiß ich... Aber sie will eben verstehen, warum er so zu ihr ist und was in ihm vorgeht. Ich weiß es nicht.

  2. #2
    Avatar von Konfitura
    Konfitura ist offline es war einmal...

    User Info Menu

    Standard Re: Erst Hoffnungen machen und dann wieder abbitzen lassen...

    Zitat Zitat von SueKunft Beitrag anzeigen
    Meine Tochter ist verzweifelt und fragt sich, warum er das mit ihr macht. Sie sagt, die Gefühle für ihn würden immer wieder hochkommen, sobald er sich bei ihr meldet. Auch als sie einen Freund hatte und er die Beiden miteinander gesehen hatte, meldete er sich plötzlich wieder bei ihr, so als ob er sich bei ihr in Erinnerung rufen würde.
    Wäre ich sie, wäre an mich die Frage eher: warum lasse ich das mit mir machen, warum mache ich das mit mir.
    Für mich hat das in der Intensität und über einen relativ langen Zeitraum schon was von Unterwerfung.
    Skippy !, Gast, Gast und 7 anderen gefällt dies.

  3. #3
    kinnickinick Gast

    Standard Re: Erst Hoffnungen machen und dann wieder abbitzen lassen...

    like!

    es braucht aber ein gewisses quantum an lebenserfahrung um zu erkennen, dass -trotz aller verliebtheit- einem solchen maenner nicht gut tun.

    und eine zukunft mit ihnen kein 'fun' ist.

    vielleicht ist es auch einfach so wie es in dem movie titel so schoen heisst: 'he is just not into you'
    -und das zu akzeptieren, bzw. vor sich selbst zuzugeben faellt jeder frau einfach schwer.

    Zitat Zitat von Konfitura Beitrag anzeigen
    Wäre ich sie, wäre an mich die Frage eher: warum lasse ich das mit mir machen, warum mache ich das mit mir.
    Für mich hat das in der Intensität und über einen relativ langen Zeitraum schon was von Unterwerfung.
    Mipmap und Camille gefällt dies.

  4. #4
    Avatar von Stulle
    Stulle ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Erst Hoffnungen machen und dann wieder abbitzen lassen...

    Die Frage, ist nicht, warum er das macht, sondern warum sie das zulässt.
    Erst wenn sie für sich akzeptiert, dass sie es ist, die handelt, nicht die, die es geschehen lässt, wird sie die Antwort finden.

  5. #5
    Avatar von Stulle
    Stulle ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Erst Hoffnungen machen und dann wieder abbitzen lassen...

    Die Frage, ist nicht, warum er das macht, sondern warum sie das zulässt.
    Erst wenn sie für sich akzeptiert, dass sie es ist, die handelt, nicht die, die es geschehen lässt, wird sie die Antwort finden.

  6. #6
    opus ist offline Muddi h.c.

    User Info Menu

    Standard Re: Erst Hoffnungen machen und dann wieder abbitzen lassen...

    Zitat Zitat von SueKunft Beitrag anzeigen
    Da ich eh nicht schlafen kann, wollte ich hier mal erzählen, was meiner Tochter aktuell zu schaffen macht.
    [...]
    Braucht er die Bestätigung, dass er sie jederzeit rumkriegen könnte, wenn er das nur wollen würde? Mag er sie vielleicht doch, ist aber für eine Beziehung noch nicht reif genug? Er merkt ja jedes Mal, dass sie auf ihn eingeht. Meine Tochter sagt, dass sie merkt, dass sie noch Gefühle für ihn hat, sobald er sich bei ihr meldet. Sie würde sich dann total freuen. Wenn er sie anschreibt, würde es ihr sehr schwer fallen, ihn zu ignorieren. Tja, was soll ich ihr da sagen, außer: Lösch seine Nummer aus deinem Handy oder blockiere ihn oder was weiß ich... Aber sie will eben verstehen, warum er so zu ihr ist und was in ihm vorgeht. Ich weiß es nicht.
    Tja, da müssen sie alle durch...

    Warum glaubt sie dem Jungen nicht einfach? Er findet sie nett und ist an einem freundschaftlichen Verhältnis interessiert, aber mehr eben nicht. Eigentlich macht er nichts, was moralisch verwerflich wäre, nur für deine Tochter scheint es nur 'ganz oder garnicht' zu geben.

    Und ja, ich war auch schon in der Falle...

    Sie muss sich halt überlegen, ob sie ihre Gefühle für den Jungen auch auf Sparflamme halten kann oder will. Dann kann sie den Kontakt halten.
    Möglich, dass sich auch etwas bei ihm ändert, der Junge ist nur offenbar noch nicht so weit, dass er eine feste Beziehung will (zumindest schreibst du nichts von anderen Mädels...). Das dauert bei Jungs manchmal etwas länger.
    Skippy !, Gast und Gast gefällt dies.
    Dem Philosoph ist nichts zu doof.

  7. #7
    loveandpeace Gast

    Standard Re: Erst Hoffnungen machen und dann wieder abbitzen lassen...

    Zitat Zitat von SueKunft Beitrag anzeigen
    Aber sie will eben verstehen, warum er so zu ihr ist und was in ihm vorgeht. Ich weiß es nicht.
    Warum er es macht? Weil er's kann.
    Was in ihm vorgeht? Vermutlich weniger als man glaubt.

    Mir fällt zu deiner Tochter spontan die Zeile eines Gedichts von Hesse ein:
    Aber die Objekte, an die wir sie [die Liebe] hingeben, überschätzen wir oft. Und daraus fließt viel Leid.

    Ich stell es mir gar nicht einfach vor, sein Kind so leiden zu sehen.
    BigMama und Konfitura gefällt dies.

  8. #8
    Camille Gast

    Standard Re: Erst Hoffnungen machen und dann wieder abbitzen lassen...

    Zitat Zitat von kinnickinick Beitrag anzeigen
    dass -trotz aller verliebtheit- einem solchen maenner nicht gut tun.

    und eine zukunft mit ihnen kein 'fun' ist.
    Ja. Selbst WENN sie eines Tages zusammenkommen würden, würde es das Leiden nur vergrößern. Denn seine unempathische, egomane - oder einfach nur unreife - Art verliert er so schnell ja nicht.
    Was so beginnt, wird niemals eine beidseitige, gleichberechtigte Liebe, glaube ich.
    Eigentlich ist das Warmhalten ja eher so ein Mädchending.

  9. #9
    Sina75 ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Erst Hoffnungen machen und dann wieder abbitzen lassen...

    Zitat Zitat von SueKunft Beitrag anzeigen
    Da ich eh nicht schlafen kann, wollte ich hier mal erzählen, was meiner Tochter aktuell zu schaffen macht.

    Sie kennt seit einigen Jahren einen Jungen (19) der mit ihr auf die gleiche Schule ging. Sie hatten eine Zeitlang auch einen Kurs zusammen. Sie gestand ihm irgendwann, sich in ihn verliebt zu haben. Er fühlte sich geschmeichelt, gab ihr aber einen Korb. Auf einer Party kam es dann aber überraschenderweise zu einer Knutscherei mit ihm und sie machte sich danach natürlich Hoffnungen. Ein paar Tage später sagte er ihr aber über Handy, dass er sie zwar sehr hübsch finden würde, aber keine Beziehung mit ihr wollen würde. Er würde alles, was auf der Party zwischen ihnen passiert war, bereuen. Sie war sehr enttäuscht, fand es aber gut, dass er so ehrlich mit ihr war und ihre Verliebtheit nicht weiter ausgenutzt hatte. Danach hatten sie ein paar Monate keinen Kontakt mehr. Sie akzeptierte es. Vorher schrieben sie regelmäßig über Whatsapp miteinander, sahen sich in der Stadt, auf Partys, aber redeten nicht miteinander. Immer dann, wenn sie über ihn hinweg ist, meldet er sich plötzlich wieder bei ihr. Er schreibt sie an, wirkt sehr interessiert und immer dann, wenn Tochter dann Interesse ihrerseits zeigt und ihn anschreibt, lässt er sie wieder abblitzen. Indem er ihr z.B. nicht antwortet oder nur kurz angebunden ist oder ewig braucht, bis er antwortet. Manchmal ist er auch schlecht gelaunt und lässt seine Launen an ihr aus. Er entschuldigt sich aber immer wieder dafür. Dann ist er wieder total nett.

    Meine Tochter ist verzweifelt und fragt sich, warum er das mit ihr macht. Sie sagt, die Gefühle für ihn würden immer wieder hochkommen, sobald er sich bei ihr meldet. Auch als sie einen Freund hatte und er die Beiden miteinander gesehen hatte, meldete er sich plötzlich wieder bei ihr, so als ob er sich bei ihr in Erinnerung rufen würde.

    Braucht er die Bestätigung, dass er sie jederzeit rumkriegen könnte, wenn er das nur wollen würde? Mag er sie vielleicht doch, ist aber für eine Beziehung noch nicht reif genug? Er merkt ja jedes Mal, dass sie auf ihn eingeht. Meine Tochter sagt, dass sie merkt, dass sie noch Gefühle für ihn hat, sobald er sich bei ihr meldet. Sie würde sich dann total freuen. Wenn er sie anschreibt, würde es ihr sehr schwer fallen, ihn zu ignorieren. Tja, was soll ich ihr da sagen, außer: Lösch seine Nummer aus deinem Handy oder blockiere ihn oder was weiß ich... Aber sie will eben verstehen, warum er so zu ihr ist und was in ihm vorgeht. Ich weiß es nicht.
    Mei, er hält sich sich warm.
    "Everybody’s Darling, Everybody’s Depp"

    Franz Josef Strauß

  10. #10
    Avatar von Romano
    Romano ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Erst Hoffnungen machen und dann wieder abbitzen lassen...

    Ich habe ja keine Tochter, aber meine Frage an sie wäre:

    "Warum lässt du dir das gefallen, hast du so wenig selbstbewusstsein, dass du mit dir spielen lässt?"
    Ich nutze die Baum-Ansicht, für die Programmierfehler der Plattform kann ich nix.

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •