Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 42
Like Tree4gefällt dies

Thema: Wieviel Üben und Lernen für die Grundschule/1.Klasse?

  1. #1
    Avatar von sunya
    sunya ist offline überwiegend sonnig
    Registriert seit
    23.10.2013
    Beiträge
    11.446

    Standard Wieviel Üben und Lernen für die Grundschule/1.Klasse?

    ...nur mal so aus Neugier, da es da im Bekanntenkreis sehr große Spannen zu geben scheint:

    Wieviel üben und lernen eure Grundschüler bzw wieviel übt ihr Eltern mit den Kindern?
    Also NEBEN den normalen Hausaufgaben?
    Also z.B. lesen & rechnen?
    Wie sieht das zusätzliche Üben aus, falls sowas stattfindet? (bspw "Jeden tag 10 Minuten lesen" Oder "einfach immermal eine Kopfrechenaufgabe im Alltag"?)
    Und falls ihr was übt - gibt es einen echten Anlass? (z.B. Lehrerin empfahl gezielt, man solle das machen oder Kind hat da Probleme)
    Oder wird lesen und rechnen geübt, einfach damit es besser "flutscht"?
    Sind einige Fehler in Tests (Rechnen, Diktat) für euch ein Anlass, das jeweils zu üben?

  2. #2
    Gast

    Standard Re: Wieviel Üben und Lernen für die Grundschule/1.Klasse?

    Garnichts. Allerdings hat Kind schon lesen können und auch rechnen, die 1. Klasse war entsetzlich langweilig. So zum Spaß gerechnet haben wir immer mal so im Alltag, aber das ging schon weit über den 1.Klasse-Stoff hinaus.

    Die Kinder, die sich schwertaten, haben glaub ich mit den Eltern so ca 20 min geübt, lesen oder rechnen.

    Tochter ist jetzt 4., die macht auch vor den Tests nix. Fliegt ihr alles zu und ich lasse sie das selbst entscheiden.

  3. #3
    Avatar von FrauDirektorPogge
    FrauDirektorPogge ist offline hybridwahnsinnig
    Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    17.968

    Standard Re: Wieviel Üben und Lernen für die Grundschule/1.Klasse?

    Bisher gar nicht.

    Sie macht im Hort ihre Aufgaben und hat alles erledigt, wenn sie nach Hause kommt. Dann muss ich sie nicht weiter quälen. Mein Kind gehört aber auch zu der Sorte, die sich sperren, wenn man sie "nötigen" will. Eine zeitlang habe ich versucht, sie die Überschriften von den Vorlesebüchern lesen zu lassen. Führte zu nix. Mittlerweile liest sie ALLES was irgendwo "rumsteht".
    No pressure. Das kommt schon noch früh genug.







    Meine Texte, meine Bilder!

  4. #4
    Avatar von PinkMagnolia
    PinkMagnolia ist offline gekommen um zu reisen
    Registriert seit
    19.04.2012
    Beiträge
    12.967

    Standard Re: Wieviel Üben und Lernen für die Grundschule/1.Klasse?

    wenn ich mich zurueckerinnere: gar nicht. wir hatten nie probleme, kind hat eh jeden tag freiwillig gelesen. und so machen wir es heute noch (5.klasse). aber wir haben eh nie schulzeug zu hause, da alles in der schule bleibt und lediglich hier und da mal ein blatt als hausaufgabe mitkommt. hausaufgaben sind auch eher meist sachen, die in der schule nicht geschafft wurden zeitlich und das ist beim kind selten. auch fuer tests etc wird nicht gelernt, da eben nichts mit nach hause kommt :-).

  5. #5
    Avatar von T.Kla
    T.Kla ist offline Gast
    Registriert seit
    22.03.2008
    Beiträge
    556

    Standard Re: Wieviel Üben und Lernen für die Grundschule/1.Klasse?

    Zitat Zitat von sunya Beitrag anzeigen
    ...nur mal so aus Neugier, da es da im Bekanntenkreis sehr große Spannen zu geben scheint:

    Wieviel üben und lernen eure Grundschüler bzw wieviel übt ihr Eltern mit den Kindern?
    Also NEBEN den normalen Hausaufgaben?
    Also z.B. lesen & rechnen?
    Wie sieht das zusätzliche Üben aus, falls sowas stattfindet? (bspw "jeden tag 10 Minuten lesen?" Oder "einfach immermal eine Kopfrechenaufgabe im Alltag"?)
    Und falls ihr was übt - gibt es einen echten Anlass? (z.B. Lehrerin empfahl gezielt, man solle das machen oder Kind hat da Probleme)
    Oder wird lesen und rechnen geübt, einfach damit es besser "flutscht"?
    Sind einige Fehler in Tests (Rechnen, Diktat) für euch ein Anlass, das jeweils zu üben?


    Lesen üben war hier immer Hausaufgabe.
    Also haben wir das gemacht.
    Tests wurden in der 1. Klasse noch nicht geschrieben.

  6. #6
    Yogo ist offline Poweruser
    Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    7.420

    Standard Re: Wieviel Üben und Lernen für die Grundschule/1.Klasse?

    mein Tipp immer an Eltern: Regelmäßig kurz lesen (muss also nicht jeden Tag sein, aber so fünfmal die Woche)

    einspluseins und das einsminuseins bis 10 auswendig, ist halt unterschiedlich, wie schnell sich die Kinder das merken.


    nach dem neuen Lehrplan gibt es schon in der ersten Klasse Lernwörter, da gibt es ca. jede woche acht neue Wörter, die sind auch Hausaufgabe, sollten aber evt. auch mal noch zusätzlich geübt werden.


    Hausaufgaben dauern so durchschnittlich 30 min, jeden Tag zusätzlich wären wohl nochmal 20 Minuten extra.

    Muss nicht immer sein, denke ich.


    Zitat Zitat von sunya Beitrag anzeigen
    ...nur mal so aus Neugier, da es da im Bekanntenkreis sehr große Spannen zu geben scheint:

    Wieviel üben und lernen eure Grundschüler bzw wieviel übt ihr Eltern mit den Kindern?
    Also NEBEN den normalen Hausaufgaben?
    Also z.B. lesen & rechnen?
    Wie sieht das zusätzliche Üben aus, falls sowas stattfindet? (bspw "jeden tag 10 Minuten lesen?" Oder "einfach immermal eine Kopfrechenaufgabe im Alltag"?)
    Und falls ihr was übt - gibt es einen echten Anlass? (z.B. Lehrerin empfahl gezielt, man solle das machen oder Kind hat da Probleme)
    Oder wird lesen und rechnen geübt, einfach damit es besser "flutscht"?
    Sind einige Fehler in Tests (Rechnen, Diktat) für euch ein Anlass, das jeweils zu üben?
    "Leben ist Lieben und Lachen und Sterben dann und wann." (Konstantin Wecker)



  7. #7
    Kornblume08 ist offline Poweruser
    Registriert seit
    03.06.2004
    Beiträge
    5.112

    Standard Re: Wieviel Üben und Lernen für die Grundschule/1.Klasse?

    Meine beiden besuch(t)en eine Ganztagesgrundschule und da ist Üben mit den Eltern ausdrücklich nicht erwünscht, da die Kinder ca. 9 Stunden außer Haus sind und danach Freizeit haben sollen. Die Bücher und Hefte sollen in der Regel deshalb auch in der Schule bleiben.
    Mündliche Übungen wie z.B. Einmaleinsaufgaben oder das Vortragen eine Präsentation sollen ab und zu geübt werden, aber eher nebenbei.

    Tochter (3. Klasse) hat einen LÜK-Kasten, mit dem sie ab und zu Einmaleinsaufgaben übt oder Rechtschreibübungen macht (sie hat eine LRS). Kommt ca. zweimal pro Woche vor.
    Gezieltes Üben vor Klassenarbeiten findet nicht bzw. in der Schule statt. Da sie um 16.30 Uhr zu Hause ankommt, wäre da eh schon ziemlich die Luft raus.

    Nachtrag, ich habe das mit der 1. Klasse überlesen: Da haben meine noch nicht explizit geübt.
    LG

    Kornblume mit Sohn 03/04 und Tochter 08/07

  8. #8
    Avatar von lilofee75
    lilofee75 ist offline von Beruf Nachteule
    Registriert seit
    13.03.2009
    Beiträge
    26.434

    Standard Re: Wieviel Üben und Lernen für die Grundschule/1.Klasse?

    Bei uns gibt es eine Lesemauer, für 10 Minuten Lesen gibt es eine Unterschrift in ein Feld. 1-2 Unterschriften pro Tag sollte das Kind sammeln (laut Lehrerin). Das klappt bei uns manchmal, manchmal nicht, manchmal liest er auch ne halbe Stunde, wenn er gerade mag. Wenn die Lesemauer voll ist, gibt das Kind sie der Lehrerin ab und bekommt was Kleines. Einen Bleistift, einen Stempel oder sowas. Was anderes machen wir neben den Hausaufgaben her nicht. Für die Hausaufgaben benötigt unser Sohn zur Zeit im Schnitt 10 Minuten.
    Rechnen üben wir nicht, da ist er sowieso weit voraus, das liegt ihm.
    Diktat und Tests gibt es bei uns in der 1. Klasse nicht. Fehler beim Schreiben werden in der 1. Klasse bei uns auch nicht verbessert. Die Kinder schreiben, wie sie hören.
    lilo
    Die Räuber 12/08 und 06/10,
    die Zwetschge 02/13
    und der kleine Frosch 09/15


    Paula, Tolalu

  9. #9
    Avatar von sunya
    sunya ist offline überwiegend sonnig
    Registriert seit
    23.10.2013
    Beiträge
    11.446

    Standard Re: Wieviel Üben und Lernen für die Grundschule/1.Klasse?

    Zitat Zitat von Yogo Beitrag anzeigen
    mein Tipp immer an Eltern: Regelmäßig kurz lesen (muss also nicht jeden Tag sein, aber so fünfmal die Woche)

    einspluseins und das einsminuseins bis 10 auswendig, ist halt unterschiedlich, wie schnell sich die Kinder das merken.


    nach dem neuen Lehrplan gibt es schon in der ersten Klasse Lernwörter, da gibt es ca. jede woche acht neue Wörter, die sind auch Hausaufgabe, sollten aber evt. auch mal noch zusätzlich geübt werden.


    Hausaufgaben dauern so durchschnittlich 30 min, jeden Tag zusätzlich wären wohl nochmal 20 Minuten extra.

    Muss nicht immer sein, denke ich.
    Das wär dann im Grunde eine gesamte Schulstunde extra zu den normalen Schulstunden?

    Und zum gefetteten weiter oben: Was genau bringt es, das Rechnen bis 10 auswendig zu lernen? Reicht es nicht, das rechnen zu können bzw festigt sich das nicht eh mit der Zeit? Hat man denn einen echten Nutzen davon, wenn man die Antwort "auswendig" und wie aus der Pistole geschossen weiß?

  10. #10
    Avatar von RosaFlieder
    RosaFlieder ist offline mittendrin
    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    14.050

    Standard Re: Wieviel Üben und Lernen für die Grundschule/1.Klasse?

    Zitat Zitat von sunya Beitrag anzeigen
    ...nur mal so aus Neugier, da es da im Bekanntenkreis sehr große Spannen zu geben scheint:

    Wieviel üben und lernen eure Grundschüler bzw wieviel übt ihr Eltern mit den Kindern?
    Also NEBEN den normalen Hausaufgaben?
    Also z.B. lesen & rechnen?
    Wie sieht das zusätzliche Üben aus, falls sowas stattfindet? (bspw "Jeden tag 10 Minuten lesen" Oder "einfach immermal eine Kopfrechenaufgabe im Alltag"?)
    Und falls ihr was übt - gibt es einen echten Anlass? (z.B. Lehrerin empfahl gezielt, man solle das machen oder Kind hat da Probleme)
    Oder wird lesen und rechnen geübt, einfach damit es besser "flutscht"?
    Sind einige Fehler in Tests (Rechnen, Diktat) für euch ein Anlass, das jeweils zu üben?
    Warum eröffest du dazu drei Freds?

    Meine hatte bis Klasse 3 keine Hausaufgaben und wir haben auch nichts besonderes geübt. Wir helfen bei den Hausaufgaben nur, wenn sie fragt, was bisher selten vorkommt.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •