Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13
Like Tree3gefällt dies

Thema: Ausschlag nach Baden im See - was war das?

  1. #1
    bagira ist offline Poweruser
    Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    6.065

    Frage Ausschlag nach Baden im See - was war das?

    Wir waren heute an einem - ziemlich kalten - See zum Baden.
    Nach einer sehr kurzen Schwimmrunde (weil das Wasser ECHT kalt war) bin ich noch ein bisschen im Bikini im Uferbereich herumgewatet.
    Plötzlich ist mir aufgefallen, dass ich an den Beinen, am Bauch und an den Armen mit teils roten, teils gelblichen Quaddeln übersät war.
    Der Ausschlag hat nicht gejuckt, war überhaupt nicht spür-, sondern nur sichtbar. Es sah zum Fürchten aus.

    Meine restliche Familie und auch andere Badende hatten nichts dergleichen.
    Der Ausschlag ist nach ca. einer halben Stunde wieder zurückgegangen.

    Dann hat K2 seinen Schuh im oberschenkeltiefen aufgewühlten Wasser versenkt, so dass ich nochmal eine Zeitlang suchenderweise im Wasser war.
    Kaum wieder draußen, war der Ausschlag zurück.
    Wieder war ich die Einzige weit und breit.
    Diesmal war vor allem der Bereich +/- 10 cm um die Kniekehlen und auch die Knie vorn knallrot und voller Quaddeln, so als ob ich durch ein Brennesselfeld gelaufen wäre.
    Es sah so aus, als ob es schauerlich jucken und brennen müsste, aber zu spüren war wiederum absolut nichts, und wieder ging es nach einiger Zeit von alleine wieder weg.

    Ich stehe vor einem absoluten Rätsel.
    Der Vollständigkeit halber: Beide Male habe ich - das erste Mal länger drinnen-, das zweite Mal kurz draufgesessen - Kontakt mit einem Schlauchboot/Badeboot gehabt.
    Keine Ahnung, ob das eine Rolle spielt, aber seltsame Hautreaktionen können ja auch seltsame Auslöser haben.

    Hat vielleicht jemand von euch eine Ahnung, was das gewesen sein kann?

    Viele Grüße
    bagira

    mit
    04
    und
    07

  2. #2
    Gast

    Standard Re: Ausschlag nach Baden im See - was war das?

    Stell dich mal in die Dusche und lass kaltes Wasser über die Beine laufen, so kalt wie das Wasser dort. Und dann schau ob die Quaddeln wiederkommen. Meine Freundn hat das. Juckt nicht, sieht aber doof aus.

  3. #3
    Gast

    Standard Re: Ausschlag nach Baden im See - was war das?

    Googel
    Physikalisch bedingte Urticaria / Kaelteurticaria
    atakrem und RosaFlieder gefällt dies.

  4. #4
    Avatar von viola5
    viola5 ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    3.793

    Standard Re: Ausschlag nach Baden im See - was war das?

    Zitat Zitat von bagira Beitrag anzeigen
    Wir waren heute an einem - ziemlich kalten - See zum Baden.
    Nach einer sehr kurzen Schwimmrunde (weil das Wasser ECHT kalt war) bin ich noch ein bisschen im Bikini im Uferbereich herumgewatet.
    Plötzlich ist mir aufgefallen, dass ich an den Beinen, am Bauch und an den Armen mit teils roten, teils gelblichen Quaddeln übersät war.
    Der Ausschlag hat nicht gejuckt, war überhaupt nicht spür-, sondern nur sichtbar. Es sah zum Fürchten aus.

    Meine restliche Familie und auch andere Badende hatten nichts dergleichen.
    Der Ausschlag ist nach ca. einer halben Stunde wieder zurückgegangen.

    Dann hat K2 seinen Schuh im oberschenkeltiefen aufgewühlten Wasser versenkt, so dass ich nochmal eine Zeitlang suchenderweise im Wasser war.
    Kaum wieder draußen, war der Ausschlag zurück.
    Wieder war ich die Einzige weit und breit.
    Diesmal war vor allem der Bereich +/- 10 cm um die Kniekehlen und auch die Knie vorn knallrot und voller Quaddeln, so als ob ich durch ein Brennesselfeld gelaufen wäre.
    Es sah so aus, als ob es schauerlich jucken und brennen müsste, aber zu spüren war wiederum absolut nichts, und wieder ging es nach einiger Zeit von alleine wieder weg.

    Ich stehe vor einem absoluten Rätsel.
    Der Vollständigkeit halber: Beide Male habe ich - das erste Mal länger drinnen-, das zweite Mal kurz draufgesessen - Kontakt mit einem Schlauchboot/Badeboot gehabt.
    Keine Ahnung, ob das eine Rolle spielt, aber seltsame Hautreaktionen können ja auch seltsame Auslöser haben.

    Hat vielleicht jemand von euch eine Ahnung, was das gewesen sein kann?

    Viele Grüße
    Mein Mann hat das seit vielen Jahren. Es begann auch nach einem Bad im kalten See. Inzwischen reicht auch kalte Luft, selbst die, die ihm unter die Kleidung kriecht.
    Allerdings juckt es bei ihm inzwischen auch heftig. Vergeht aber auch wieder, hat keine krankhafte Ursache, das hat er natürlich abklären lassen, sondern ist wie eine Art Kälteallergie.
    Hat auch einen Namen, der mir aber grade einfach nicht einfallen will.

    Edit: genau, Kälteurtikaria, wie calamity nun schon schrieb.

  5. #5
    Avatar von anian
    anian ist offline Gummistiefel sind doof !
    Registriert seit
    19.12.2005
    Beiträge
    2.716

    Standard Re: Ausschlag nach Baden im See - was war das?

    Dem kann ich zustimmen. Es handelt sich wahrscheinlich um Nesselsucht / Urticaria. Ich habe auch damit zu kämpfen. Nehme vor einem Bad im See schon mal Histaminblocker (Zyrtec/Cetiricin) und behandle anschliessend mit Fenstil Gel oder Soventol. Wenn's ganz schlimm kommt muss die Cortison Salbe vom Hautarzt zum Einsatz kommen.

  6. #6
    waldhexchen ist offline enthusiast
    Registriert seit
    11.04.2011
    Beiträge
    272

    Standard Re: Ausschlag nach Baden im See - was war das?

    Zitat Zitat von bagira Beitrag anzeigen
    Diesmal war vor allem der Bereich +/- 10 cm um die Kniekehlen und auch die Knie vorn knallrot und voller Quaddeln, so als ob ich durch ein Brennesselfeld gelaufen wäre.
    Es sah so aus, als ob es schauerlich jucken und brennen müsste, aber zu spüren war wiederum absolut nichts, und wieder ging es nach einiger Zeit von alleine wieder weg.

    Hat vielleicht jemand von euch eine Ahnung, was das gewesen sein kann?
    Noch eine andere Idee: Vielleicht Erstkontakt mit Zerkarien (da juckt zunächst wohl noch nichts)?

    Zitat: "Wenn sich der Wurm verirrt: Zerkarien-Dermatitis
    Bestimmte Saugwürmer (Trematoden), z. B. die Gabelschwanzzerkarien, leben im Darm von Enten und anderen Wasservögeln. Über deren Kot gelangen Wurmeier ins Wasser. Die schlüpfenden Larven nisten sich in Süßwasserschnecken, z. B. Spitzschlammschnecken, ein, reifen dort heran und vermehren sich.
    Die nächste Generation der Larven, Zerkarien genannt, macht sich dann wieder auf die Suche nach Enten, um den Kreislauf zu schließen.
    Manche Zerkarien verirren sich jedoch auf der Suche nach diesem Endwirt – sie bohren sich unpraktischerweise in die Haut eines gerade vor ihrer Nase badenden Menschen hinein. Dort können sie aber nicht überleben und sterben nach kurzer Zeit ab. Der Mensch merkt davon zunächst kaum etwas, da es nur ein leichtes Prickeln und eine kleine kurzzeitige Rötung gibt.
    Symptome einer Zerkarien-Badedermatitis
    Nach diesem Erstbefall ist der Körper jedoch sensibilisiert und reagiert bei erneutem Eindringen von Zerkarien mit Abwehrhandlungen: Nach 10 bis 25 Stunden bilden sich heftig juckende, Mückenstich-ähnliche Quaddeln von 3 bis 8 mm. Nach einigen Tagen vergeht der Juckreiz, und die Pusteln heilen nach 10 bis 20 Tagen wieder ab."

  7. #7
    Thriller Queen ist offline nicht Standard
    Registriert seit
    08.07.2015
    Beiträge
    7.225

    Standard Re: Ausschlag nach Baden im See - was war das?

    Zitat Zitat von bagira Beitrag anzeigen
    Wir waren heute an einem - ziemlich kalten - See zum Baden.
    Nach einer sehr kurzen Schwimmrunde (weil das Wasser ECHT kalt war) bin ich noch ein bisschen im Bikini im Uferbereich herumgewatet.
    Plötzlich ist mir aufgefallen, dass ich an den Beinen, am Bauch und an den Armen mit teils roten, teils gelblichen Quaddeln übersät war.
    Der Ausschlag hat nicht gejuckt, war überhaupt nicht spür-, sondern nur sichtbar. Es sah zum Fürchten aus.

    Meine restliche Familie und auch andere Badende hatten nichts dergleichen.
    Der Ausschlag ist nach ca. einer halben Stunde wieder zurückgegangen.

    Dann hat K2 seinen Schuh im oberschenkeltiefen aufgewühlten Wasser versenkt, so dass ich nochmal eine Zeitlang suchenderweise im Wasser war.
    Kaum wieder draußen, war der Ausschlag zurück.
    Wieder war ich die Einzige weit und breit.
    Diesmal war vor allem der Bereich +/- 10 cm um die Kniekehlen und auch die Knie vorn knallrot und voller Quaddeln, so als ob ich durch ein Brennesselfeld gelaufen wäre.
    Es sah so aus, als ob es schauerlich jucken und brennen müsste, aber zu spüren war wiederum absolut nichts, und wieder ging es nach einiger Zeit von alleine wieder weg.

    Ich stehe vor einem absoluten Rätsel.
    Der Vollständigkeit halber: Beide Male habe ich - das erste Mal länger drinnen-, das zweite Mal kurz draufgesessen - Kontakt mit einem Schlauchboot/Badeboot gehabt.
    Keine Ahnung, ob das eine Rolle spielt, aber seltsame Hautreaktionen können ja auch seltsame Auslöser haben.

    Hat vielleicht jemand von euch eine Ahnung, was das gewesen sein kann?

    Viele Grüße

    Ich hab das manchmal im Winter wenns draussen richtig eisig ist und ich spazierengehe.Auch wenn ich ne Leggins unter der Hose anhab, hinterher ist mein Oberschenkel knallrot, pustelig aber bei mir juckt es zusätzlich.
    Nichts geschieht ohne Grund.

    Alle Menschen machen mich glücklich.
    Die einen wenn sie den Raum betreten, die anderen wenn sie ihn wieder verlassen!

  8. #8
    bagira ist offline Poweruser
    Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    6.065

    Standard Re: Ausschlag nach Baden im See - was war das?

    Zitat Zitat von loveandpeace Beitrag anzeigen
    Stell dich mal in die Dusche und lass kaltes Wasser über die Beine laufen, so kalt wie das Wasser dort. Und dann schau ob die Quaddeln wiederkommen. Meine Freundn hat das. Juckt nicht, sieht aber doof aus.
    Danke für den Hinweis - ich habe es mal ausprobiert, aber das Wasser wurde nicht so kalt wie im See und ich glaube, ich war auch nur 1-2 Minuten unterm kalten Wasser.
    Im See war ich jeweils bestimmt 15 Minuten und hatte wegen der Kälte richtig Schmerzen an den Waden, so Kneipp-mäßig.
    bagira

    mit
    04
    und
    07

  9. #9
    bagira ist offline Poweruser
    Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    6.065

    Standard Re: Ausschlag nach Baden im See - was war das?

    Zitat Zitat von Thriller Queen Beitrag anzeigen
    Ich hab das manchmal im Winter wenns draussen richtig eisig ist und ich spazierengehe.Auch wenn ich ne Leggins unter der Hose anhab, hinterher ist mein Oberschenkel knallrot, pustelig aber bei mir juckt es zusätzlich.
    Ok, das kenne ich auch.
    Bei mir hilft im Winter aber zum Glück warme Kleidung (=fleecegefütterte Strumpfhose unter der normalen Hose)!!
    Was machst du dann im Winter, wenn das bei dir nichts hilft? :( Das muss ja richtig anstrengend sein!

    Die Winter-Reaktion sieht bei mir aber schon optisch ganz anders aus und fühlt sich auch anders an - da sind es kleinere Pusteln statt großer Quaddeln und tatsächlich mit heftigem Juckreiz.
    bagira

    mit
    04
    und
    07

  10. #10
    bagira ist offline Poweruser
    Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    6.065

    Standard Re: Ausschlag nach Baden im See - was war das?

    Zitat Zitat von waldhexchen Beitrag anzeigen
    Noch eine andere Idee: Vielleicht Erstkontakt mit Zerkarien (da juckt zunächst wohl noch nichts)?

    Zitat: "Wenn sich der Wurm verirrt: Zerkarien-Dermatitis
    Bestimmte Saugwürmer (Trematoden), z. B. die Gabelschwanzzerkarien, leben im Darm von Enten und anderen Wasservögeln. Über deren Kot gelangen Wurmeier ins Wasser. Die schlüpfenden Larven nisten sich in Süßwasserschnecken, z. B. Spitzschlammschnecken, ein, reifen dort heran und vermehren sich.
    Die nächste Generation der Larven, Zerkarien genannt, macht sich dann wieder auf die Suche nach Enten, um den Kreislauf zu schließen.
    Manche Zerkarien verirren sich jedoch auf der Suche nach diesem Endwirt – sie bohren sich unpraktischerweise in die Haut eines gerade vor ihrer Nase badenden Menschen hinein. Dort können sie aber nicht überleben und sterben nach kurzer Zeit ab. Der Mensch merkt davon zunächst kaum etwas, da es nur ein leichtes Prickeln und eine kleine kurzzeitige Rötung gibt.
    Symptome einer Zerkarien-Badedermatitis
    Nach diesem Erstbefall ist der Körper jedoch sensibilisiert und reagiert bei erneutem Eindringen von Zerkarien mit Abwehrhandlungen: Nach 10 bis 25 Stunden bilden sich heftig juckende, Mückenstich-ähnliche Quaddeln von 3 bis 8 mm. Nach einigen Tagen vergeht der Juckreiz, und die Pusteln heilen nach 10 bis 20 Tagen wieder ab."
    *schüttel*
    Daran hatte ich zuerst gedacht - aber hätte dann nicht noch zumindest EIN anderer Badegast betroffen sein müssen?
    Daran habe ich mich etwas geklammert, denn den Zerkarien- Gedanken finde ich echt scheußlich.
    Ich dachte/hoffte auch, dass die Zerkarien vor allem in wärmeren Gewässern auftreten...
    bagira

    mit
    04
    und
    07

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •