Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 31
Like Tree7gefällt dies

Thema: Beileidskarte - Anrede

  1. #1
    Duplo72 ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    01.09.2009
    Beiträge
    2.153

    Standard Beileidskarte - Anrede

    Die Nachbarstochter meiner Eltern ist verstorben.
    Sie hat zusammen mit ihrem Ehemann und Tochter im gleichen Haus wie ihre Mutter gelebt. Sprich: Oben wohnt ihre Mutter, unten lebte sie mit ihrer Familie.

    Da ich an beide eine Beileidskarte schreiben werde, bin ich mir unsicher, wie ich den Umschlag adressieren soll:
    beide Namen voll ausgeschrieben oder eher allgemein halten, wie z. B.: An die Trauerfamilie/Trauerhaus.

    Und kennt ihr das auch, dass man angeblich Umschläge, die einen schwarzen Rand haben, nicht als Beileidskarte benutzen soll. Ich habe jetzt eine Karte gekauft, aber der Umschlag hat einen schwarzen Rand. Ich hatte nur mal davon gelesen, dass diese Umschläge nur dann verschickt werden sollen, wenn man selbst den Tod eines Menschen bekannt gibt.

    Was würdet ihr machen?
    LG duplo 72 mit Tochter

    Kein Mensch ist perfekt. Nur das Leben ist es manchmal.

  2. #2
    Maxie Musterfrau ist offline 100% Originalnick
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    53.563

    Standard Re: Beileidskarte - Anrede

    Zitat Zitat von Duplo72 Beitrag anzeigen
    Die Nachbarstochter meiner Eltern ist verstorben.
    Sie hat zusammen mit ihrem Ehemann und Tochter im gleichen Haus wie ihre Mutter gelebt. Sprich: Oben wohnt ihre Mutter, unten lebte sie mit ihrer Familie.

    Da ich an beide eine Beileidskarte schreiben werde, bin ich mir unsicher, wie ich den Umschlag adressieren soll:
    beide Namen voll ausgeschrieben oder eher allgemein halten, wie z. B.: An die Trauerfamilie/Trauerhaus.

    Und kennt ihr das auch, dass man angeblich Umschläge, die einen schwarzen Rand haben, nicht als Beileidskarte benutzen soll. Ich habe jetzt eine Karte gekauft, aber der Umschlag hat einen schwarzen Rand. Ich hatte nur mal davon gelesen, dass diese Umschläge nur dann verschickt werden sollen, wenn man selbst den Tod eines Menschen bekannt gibt.

    Was würdet ihr machen?
    Ich würde einen normalen Umschlag nehmen und an die beiden adressieren (also beide Namen plus Adresse). Nix von Trauerhaus o.ä.
    tigger, Schlüsselsucher und Camille gefällt dies.

  3. #3
    Inka ist offline Gesperrt
    Registriert seit
    29.09.2015
    Beiträge
    19.795

    Standard Re: Beileidskarte - Anrede

    Zitat Zitat von Duplo72 Beitrag anzeigen
    Was würdet ihr machen?
    "Liebe Familie xy".

    Das mit dem schwarzen Rand habe ich noch nie gehört.

  4. #4
    Avatar von LadyLovelace
    LadyLovelace ist offline -sperrig-
    Registriert seit
    01.10.2012
    Beiträge
    16.512

    Standard Re: Beileidskarte - Anrede

    Zitat Zitat von Duplo72 Beitrag anzeigen
    Die Nachbarstochter meiner Eltern ist verstorben.
    Sie hat zusammen mit ihrem Ehemann und Tochter im gleichen Haus wie ihre Mutter gelebt. Sprich: Oben wohnt ihre Mutter, unten lebte sie mit ihrer Familie.

    Da ich an beide eine Beileidskarte schreiben werde, bin ich mir unsicher, wie ich den Umschlag adressieren soll:
    beide Namen voll ausgeschrieben oder eher allgemein halten, wie z. B.: An die Trauerfamilie/Trauerhaus.

    Und kennt ihr das auch, dass man angeblich Umschläge, die einen schwarzen Rand haben, nicht als Beileidskarte benutzen soll. Ich habe jetzt eine Karte gekauft, aber der Umschlag hat einen schwarzen Rand. Ich hatte nur mal davon gelesen, dass diese Umschläge nur dann verschickt werden sollen, wenn man selbst den Tod eines Menschen bekannt gibt.

    Was würdet ihr machen?
    Ich würde an beide adressieren, Trauerfamilie oder Trauerhaus klingt so pathetisch.

    Zu den Umschlägen kann ich nichts sagen. Ich kaufe ja nie explizite Trauerkarten, weil ich die immer furchtbar finde, ich nehme immer neutrale Karten ohne Text, und da ist dann kein schwarzer Rand drauf.

  5. #5
    Avatar von Lui
    Lui
    Lui ist offline Regels sind Regels
    Registriert seit
    01.01.2016
    Beiträge
    26.558

    Standard Re: Beileidskarte - Anrede

    Zitat Zitat von Duplo72 Beitrag anzeigen
    Die Nachbarstochter meiner Eltern ist verstorben.
    Sie hat zusammen mit ihrem Ehemann und Tochter im gleichen Haus wie ihre Mutter gelebt. Sprich: Oben wohnt ihre Mutter, unten lebte sie mit ihrer Familie.

    Da ich an beide eine Beileidskarte schreiben werde, bin ich mir unsicher, wie ich den Umschlag adressieren soll:
    beide Namen voll ausgeschrieben oder eher allgemein halten, wie z. B.: An die Trauerfamilie/Trauerhaus.

    Und kennt ihr das auch, dass man angeblich Umschläge, die einen schwarzen Rand haben, nicht als Beileidskarte benutzen soll. Ich habe jetzt eine Karte gekauft, aber der Umschlag hat einen schwarzen Rand. Ich hatte nur mal davon gelesen, dass diese Umschläge nur dann verschickt werden sollen, wenn man selbst den Tod eines Menschen bekannt gibt.

    Was würdet ihr machen?
    Zwei Karten. An die Mutter Huber und an die Familie Erwin Huber. (Wenn sie nicht den gleichen Nachnamen haben würde ich den Erwin weglassen).
    Wenn sie in zwei Wohnungen wohnen wird es auch zwei Briefkästen geben.

    Trauerhaus finde ich komisch.

    Ich verschicke die immer in dem Umschlag, den es dazu gab. Allerdings ist mir aufgefallen, dass viele einen silbernen Rand haben. Da ich (hier) darauf achte kein Christliches Symbol zu verwenden, weil hier halt viele nicht in der Kirche sind, achte ich nicht auch noch auf andere Details.

  6. #6
    Duplo72 ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    01.09.2009
    Beiträge
    2.153

    Standard Re: Beileidskarte - Anrede

    Zitat Zitat von Inka Beitrag anzeigen
    "Liebe Familie xy".

    Das mit dem schwarzen Rand habe ich noch nie gehört.
    Wenn ein Mensch stirbt (4. Absatz)

    Habe ich in mehreren Internetseiten gelesen.
    LG duplo 72 mit Tochter

    Kein Mensch ist perfekt. Nur das Leben ist es manchmal.

  7. #7
    Avatar von Lui
    Lui
    Lui ist offline Regels sind Regels
    Registriert seit
    01.01.2016
    Beiträge
    26.558

    Standard Re: Beileidskarte - Anrede

    Zitat Zitat von Duplo72 Beitrag anzeigen
    Wenn ein Mensch stirbt (4. Absatz)

    Habe ich in mehreren Internetseiten gelesen.
    Halte ich für Unsinn.
    atakrem gefällt dies

  8. #8
    Avatar von Andrea
    Andrea ist offline besser is
    Registriert seit
    09.08.2003
    Beiträge
    77.072

    Standard Re: Beileidskarte - Anrede

    Zitat Zitat von Duplo72 Beitrag anzeigen
    Die Nachbarstochter meiner Eltern ist verstorben.
    Sie hat zusammen mit ihrem Ehemann und Tochter im gleichen Haus wie ihre Mutter gelebt. Sprich: Oben wohnt ihre Mutter, unten lebte sie mit ihrer Familie.

    Da ich an beide eine Beileidskarte schreiben werde, bin ich mir unsicher, wie ich den Umschlag adressieren soll:
    beide Namen voll ausgeschrieben oder eher allgemein halten, wie z. B.: An die Trauerfamilie/Trauerhaus.

    Und kennt ihr das auch, dass man angeblich Umschläge, die einen schwarzen Rand haben, nicht als Beileidskarte benutzen soll. Ich habe jetzt eine Karte gekauft, aber der Umschlag hat einen schwarzen Rand. Ich hatte nur mal davon gelesen, dass diese Umschläge nur dann verschickt werden sollen, wenn man selbst den Tod eines Menschen bekannt gibt.

    Was würdet ihr machen?
    Zwei Umschläge, einen an Familie Müller, den anderen an Familie Schmidt
    Umschläge gestalte ich immer selber, allerdings haben die nie einen schwarzen Trauerrand.
    ___________________________________
    Das Böse sind falsche Entscheidungen.

  9. #9
    Avatar von Tigerblume
    Tigerblume ist offline Legende
    Registriert seit
    17.07.2008
    Beiträge
    26.152

    Standard Re: Beileidskarte - Anrede

    Zitat Zitat von Duplo72 Beitrag anzeigen
    Die Nachbarstochter meiner Eltern ist verstorben.
    Sie hat zusammen mit ihrem Ehemann und Tochter im gleichen Haus wie ihre Mutter gelebt. Sprich: Oben wohnt ihre Mutter, unten lebte sie mit ihrer Familie.

    Da ich an beide eine Beileidskarte schreiben werde, bin ich mir unsicher, wie ich den Umschlag adressieren soll:
    beide Namen voll ausgeschrieben oder eher allgemein halten, wie z. B.: An die Trauerfamilie/Trauerhaus.

    Und kennt ihr das auch, dass man angeblich Umschläge, die einen schwarzen Rand haben, nicht als Beileidskarte benutzen soll. Ich habe jetzt eine Karte gekauft, aber der Umschlag hat einen schwarzen Rand. Ich hatte nur mal davon gelesen, dass diese Umschläge nur dann verschickt werden sollen, wenn man selbst den Tod eines Menschen bekannt gibt.

    Was würdet ihr machen?
    Ich würde entweder zwei Karten schreiben oder die Karte an beide namentlich adressieren. Auf keinen Fall würde ich "Trauerhaus" oder eine ähnliche Bezeichnung wählen.

    Beim Umschlag würde ich den Umschlag nehmen, der beiliegt, ich bin allerdings mit speziellen Gepflogenheiten überhaupt nicht vertraut (die betroffene Familie vermutlich auch nicht, ich kann mir zumindest nicht vorstellen dass dort jemand den Kopf schütteln würde weil der Umschlag "falsch" ist).

  10. #10
    Avatar von Tine1974
    Tine1974 ist offline EsLäuftSichAllesZurecht!
    Registriert seit
    12.07.2008
    Beiträge
    13.928

    Standard Re: Beileidskarte - Anrede

    Zitat Zitat von Duplo72 Beitrag anzeigen
    Die Nachbarstochter meiner Eltern ist verstorben.
    Sie hat zusammen mit ihrem Ehemann und Tochter im gleichen Haus wie ihre Mutter gelebt. Sprich: Oben wohnt ihre Mutter, unten lebte sie mit ihrer Familie.

    Da ich an beide eine Beileidskarte schreiben werde, bin ich mir unsicher, wie ich den Umschlag adressieren soll:
    beide Namen voll ausgeschrieben oder eher allgemein halten, wie z. B.: An die Trauerfamilie/Trauerhaus.

    Und kennt ihr das auch, dass man angeblich Umschläge, die einen schwarzen Rand haben, nicht als Beileidskarte benutzen soll. Ich habe jetzt eine Karte gekauft, aber der Umschlag hat einen schwarzen Rand. Ich hatte nur mal davon gelesen, dass diese Umschläge nur dann verschickt werden sollen, wenn man selbst den Tod eines Menschen bekannt gibt.

    Was würdet ihr machen?
    Ich würde entweder zwei Karten schreiben oder eine, die ich dann an beide Namen adressiere.

    Das mit dem schwarzen Rand ist mir neu, aber ich sende zu solchem Anlass sowieso lieber eine schöne Fotopostkarte, als diese offiziellen Trauerkarten, die finde ich furchtbar!
    Fress oder sterb!
    Lang lebe der Emperativ!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •