Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 69
Like Tree44gefällt dies

Thema: Trinkgeld beim Lieferservice

  1. #11
    Gast

    Standard Re: Trinkgeld beim Lieferservice

    Zitat Zitat von RosaFlieder Beitrag anzeigen
    Kommt drauf an. Bei Lieferdiensten bin ich aber eher großzügig, im Restaurant gebe ich in der Regel kein Trinkgeld.
    Echt nicht?


    Gehst Du nur in welche mit schlechtem Service?


    Das Personal lebt vom TG- ich habe nur mal in den Ferien da gejobbt und daher echt Respekt.

  2. #12
    Avatar von RosaFlieder
    RosaFlieder ist offline mittendrin
    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    13.844

    Standard Re: Trinkgeld beim Lieferservice

    Zitat Zitat von JimmyGold Beitrag anzeigen
    Echt nicht?


    Gehst Du nur in welche mit schlechtem Service?


    Das Personal lebt vom TG- ich habe nur mal in den Ferien da gejobbt und daher echt Respekt.
    Da wo ich essen gehe, wenn ich essen gehe, lebt das Personal von seinem Gehalt. Das Trinkgeld wird gesammelt und abgegeben oder gesammelt und gleich auf geteilt. Ich kenne nicht ein Restaurant, bei dem das TG beim Kellner bleibt (und ich kenne einige).

    Schlechter als ein Pizzabote kann man nicht bezahlt werden und den kenne ich und der kennt mich und der behält, was er von mir bekommt.

  3. #13
    Gast

    Standard Re: Trinkgeld beim Lieferservice

    Zitat Zitat von RosaFlieder Beitrag anzeigen
    Da wo ich essen gehe, wenn ich essen gehe, lebt das Personal von seinem Gehalt. Das Trinkgeld wird gesammelt und abgegeben oder gesammelt und gleich auf geteilt. Ich kenne nicht ein Restaurant, bei dem das TG beim Kellner bleibt (und ich kenne einige).

    Schlechter als ein Pizzabote kann man nicht bezahlt werden und den kenne ich und der kennt mich und der behält, was er von mir bekommt.
    ?

    So kenne ich das auch. Das TG wird zusammengeschmissen und dann abends aufgeteilt, so dass auch das Küchenpersonal etc. was davon hat.

    Hast Du eine Ahnung von den Gehältern in der Branche?

    Und nicht jeder jobbt da neben dem Studium.

    Ich kenne halt auch die andere Seite- das ist ein Knochenjob und das Grundgehalt an sich reicht nicht.

  4. #14
    Avatar von RosaFlieder
    RosaFlieder ist offline mittendrin
    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    13.844

    Standard Re: Trinkgeld beim Lieferservice

    Zitat Zitat von JimmyGold Beitrag anzeigen
    ?

    So kenne ich das auch. Das TG wird zusammengeschmissen und dann abends aufgeteilt, so dass auch das Küchenpersonal etc. was davon hat.

    Hast Du eine Ahnung von den Gehältern in der Branche?

    Und nicht jeder jobbt da neben dem Studium.

    Ich kenne halt auch die andere Seite- das ist ein Knochenjob und das Grundgehalt an sich reicht nicht.
    Ja, zufällig habe ich davon eine Ahnung. Was genau willst du mir damit jetzt sagen? Die von dir und mir beschriebene Vorgehensweise ist übrigens rechtlich nicht zulässig und kann auf dem Wege tatsächlich als steuerpflichtiger Bedienzuschlag gewertet werden.
    Pistazia gefällt dies

  5. #15
    Gast

    Standard Re: Trinkgeld beim Lieferservice

    Zitat Zitat von RosaFlieder Beitrag anzeigen
    Ja, zufällig habe ich davon eine Ahnung. Was genau willst du mir damit jetzt sagen? Die von dir und mir beschriebene Vorgehensweise ist übrigens rechtlich nicht zulässig und kann auf dem Wege tatsächlich als steuerpflichtiger Bedienzuschlag gewertet werden.
    Dass ich es "armselig" finde, in einer Niedriglohnbranche mit Knochenjob generell kein TG zu geben.

    Wie das rechtlich aussieht, ist mir, ehrlich gesagt, vollkommen wurscht.

  6. #16
    Fimbrethil ist offline Baumhuhn
    Registriert seit
    23.08.2004
    Beiträge
    86.345

    Standard Re: Trinkgeld beim Lieferservice

    Zitat Zitat von RosaFlieder Beitrag anzeigen
    Ja, zufällig habe ich davon eine Ahnung. Was genau willst du mir damit jetzt sagen? Die von dir und mir beschriebene Vorgehensweise ist übrigens rechtlich nicht zulässig und kann auf dem Wege tatsächlich als steuerpflichtiger Bedienzuschlag gewertet werden.

    Und davon werden die Gehälter der Restaurantbeschäftigten dann besser?

  7. #17
    Gast

    Standard Re: Trinkgeld beim Lieferservice

    Zitat Zitat von Fimbrethil Beitrag anzeigen
    Und davon werden die Gehälter der Restaurantbeschäftigten dann besser?
    Bestimmt. *io*

    Ich habe in einem gehobenen Wildspezialitäten-Restaurant gejobbt. Als Schülerin in den Ferien.
    Es gab aber natürlich auch festangestellte Mitarbeiter- in der Küche natürlich die Köche, aber auch im Servicebereich draußen.

    Die haben einen Hungerlohn bekommen, aber eben an guten Tagen auch einen Schnitt mit dem TG gemacht.
    Und sich dafür buchstäblich einen abgerannt (geeilt bis zur Tür in die Küche, in der Küche dann die letzten Meter gerannt, wenn es gebrummt hat).


    Ich war FROH, das nur ferienjobmäßig machen zu müssen.

  8. #18
    Avatar von RosaFlieder
    RosaFlieder ist offline mittendrin
    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    13.844

    Standard Re: Trinkgeld beim Lieferservice

    Zitat Zitat von Fimbrethil Beitrag anzeigen
    Und davon werden die Gehälter der Restaurantbeschäftigten dann besser?
    Nein, von meinem Trinkgeld aber auch nicht. Da, wo kompensiert wird, bleibt alles, wie es ist.
    Davon abgesehen, halte ich es schon ein bisschen für Augenwischerei, wenn man sich mit seiner 10%-Einstellung anderen gegenüber so überlegen und/oder ungeizig fühlt, aber keinen Gedanken an den Werbeblättchenausträger, den Brötchenzustelldienst oder die Klofrau bei ClamottenAnton verschwendet. Keiner ist überall gleich freigiebig, mancher kann es sich vielleicht gar nicht leisten großzügig zu sein und will trotzdem mal gut essen gehen, mancher investiert seine Spenden in Kinder in der dritten Welt, Kriegsflüchtlinge oder die Bettler am Bahnhof. Und alles ist gleichermaßen in Ordnung - jedenfalls in meiner rosa Welt

  9. #19
    Avatar von PinkMagnolia
    PinkMagnolia ist offline gekommen um zu reisen
    Registriert seit
    19.04.2012
    Beiträge
    12.661

    Standard Re: Trinkgeld beim Lieferservice

    Werbung/kostenlose Zeitungen etc kommen hier ausschliesslich mit der Post, alles andere waere bei den Entfernungen unrentabel. Klos sind ueberall kostenlos (da koennte ich in D jedesmal , dass man auf einem Bahnhof, im Einkaufszentrum, an der Tanke etc dafuer bezahlen muss), Broetchen gibts hier so nicht vom Baecker somit auch kein Lieferdienst :-), Spenden tun wir fuer diverse Projekte (laeuft meist ueber die Schule) und Bettlern geb ich auch Geld. Und ich finde unter 10% dennoch geizig, wenn die Leistung stimmt und der Service freundlich ist, insbesondere wenn man sich teure Restaurants (Cella hat schliesslich extra betont, dass es gehoben ist ) oder Lieferservice leisten kann.

    Zitat Zitat von RosaFlieder Beitrag anzeigen
    Nein, von meinem Trinkgeld aber auch nicht. Da, wo kompensiert wird, bleibt alles, wie es ist.
    Davon abgesehen, halte ich es schon ein bisschen für Augenwischerei, wenn man sich mit seiner 10%-Einstellung anderen gegenüber so überlegen und/oder ungeizig fühlt, aber keinen Gedanken an den Werbeblättchenausträger, den Brötchenzustelldienst oder die Klofrau bei ClamottenAnton verschwendet. Keiner ist überall gleich freigiebig, mancher kann es sich vielleicht gar nicht leisten großzügig zu sein und will trotzdem mal gut essen gehen, mancher investiert seine Spenden in Kinder in der dritten Welt, Kriegsflüchtlinge oder die Bettler am Bahnhof. Und alles ist gleichermaßen in Ordnung - jedenfalls in meiner rosa Welt

  10. #20
    Gast

    Standard Re: Trinkgeld beim Lieferservice

    Zitat Zitat von RosaFlieder Beitrag anzeigen
    Nein, von meinem Trinkgeld aber auch nicht. Da, wo kompensiert wird, bleibt alles, wie es ist.
    Davon abgesehen, halte ich es schon ein bisschen für Augenwischerei, wenn man sich mit seiner 10%-Einstellung anderen gegenüber so überlegen und/oder ungeizig fühlt, aber keinen Gedanken an den Werbeblättchenausträger, den Brötchenzustelldienst oder die Klofrau bei ClamottenAnton verschwendet. Keiner ist überall gleich freigiebig, mancher kann es sich vielleicht gar nicht leisten großzügig zu sein und will trotzdem mal gut essen gehen, mancher investiert seine Spenden in Kinder in der dritten Welt, Kriegsflüchtlinge oder die Bettler am Bahnhof. Und alles ist gleichermaßen in Ordnung - jedenfalls in meiner rosa Welt
    Ohje.

    Das ist aber eine globale Sichtweise.

    Nun gut.
    Jeder, wie er mag.

    Ich komm mir nicht überlegen vor, wenn ich TG gebe.
    Ich erkenne damit unmittelbar eine gute Leistung eines Menschen an, der zwar sicher genug zu essen hat, aber von seinem normalen Grundgehalt keine großen Sprünge machen kann.

    Ich hab auch nicht den Eindruck, dass Du so ganz einig mit Dir bist. Dafür schmeißt Du mir jetzt ein bisschen viel Pathos in die Sache rein.
    Goldbek, zauberfrau, Philinea und 2 anderen gefällt dies.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •