Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 39
Like Tree5gefällt dies

Thema: Trauerfeier ohne Beerdigung

  1. #1
    Avatar von Rosa
    Rosa ist offline Legende 12.350
    Registriert seit
    15.06.2002
    Beiträge
    14.535

    Standard Trauerfeier ohne Beerdigung

    Meine Freundin ist ja verstorben und morgen ist die Trauerfeier. Aus der Karte geht nicht hervor, wann, wie und wo eine Beerdigung stattfindet, es steht also auch nicht da: Findet im engsten Familienkreis statt oder so.

    Ich war noch nie auf einer Trauerfeier ohne Beerdigung, ich hab jetzt eine Karte geschrieben oder sollte man auch Blumen mitbringen?

    Wir wissen halt generell nix, wir werden da auch morgen niemanden kennen, außer die Kinder vom Sehen und hoffen, dass wir trotzdem irgendwie erfahren können, wo sie dann begraben wird. Eigentlich wäre für uns auch wichtig zu erfahren, was genau passiert ist, ich merke schon, wie schwierig das zu verarbeiten ist. Aber es wird sich zeigen, ob wir uns trauen jemanden anzusprechen, ist ja irgendwie unpassend :(

  2. #2
    Avatar von Diamant
    Diamant ist offline Sächsisches Angelhuhn
    Registriert seit
    13.08.2007
    Beiträge
    47.657

    Standard Re: Trauerfeier ohne Beerdigung

    Gerade bei Einäscherung ist es durchaus üblich, dass eine Trauerfeier statt findet. Oft ist der Tote nochmal aufgebahrt. Ansich ist es wie bei einer "normalen" Beerdigung, nur dass der Gang zum Grab entfällt. Der findet eventuell später im engsten Familienkreis statt. Jemanden ansprechen würde ich von der Situation abhängig machen. Da lässt sich vorher nicht wirklich viel raten.

    Ach so, Blumen waren durchaus üblich. Die wurden dann entweder am Sarg oder dem Bild (wenn es keinen Sarg gibt) abgelegt.
    Rosa und UschiBlum gefällt dies.
    LG STEINLINDA WHISKAS LIKORIA HUHN


  3. #3
    Maxie Musterfrau ist offline 100% Originalnick
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    53.601

    Standard Re: Trauerfeier ohne Beerdigung

    Zitat Zitat von Rosa Beitrag anzeigen
    Meine Freundin ist ja verstorben und morgen ist die Trauerfeier. Aus der Karte geht nicht hervor, wann, wie und wo eine Beerdigung stattfindet, es steht also auch nicht da: Findet im engsten Familienkreis statt oder so.

    Ich war noch nie auf einer Trauerfeier ohne Beerdigung, ich hab jetzt eine Karte geschrieben oder sollte man auch Blumen mitbringen?

    Wir wissen halt generell nix, wir werden da auch morgen niemanden kennen, außer die Kinder vom Sehen und hoffen, dass wir trotzdem irgendwie erfahren können, wo sie dann begraben wird. Eigentlich wäre für uns auch wichtig zu erfahren, was genau passiert ist, ich merke schon, wie schwierig das zu verarbeiten ist. Aber es wird sich zeigen, ob wir uns trauen jemanden anzusprechen, ist ja irgendwie unpassend :(
    Ich find's gar nicht unpassend bei einer Trauerfeier die Angehörigen anzusprechen und sich quasi vorzustellen, also woher man den Verstorbenen kannte. Dabei kann man auch fragen, wann die Beisetzung stattfindet.

    Blumen mitzubringen finde ich dagegen auch bei Beerdigungen unpassend. Das wird auch meistens gar nicht von den Angehörigen gewünscht. Hierzulande zumindest.
    Rosa und Gast gefällt dies.

  4. #4
    Avatar von _Adele_
    _Adele_ ist offline nicht neu
    Registriert seit
    24.03.2014
    Beiträge
    3.915

    Standard Re: Trauerfeier ohne Beerdigung

    Ich vermute es ist eine Trauerfeier/Verabschiedung und später gibt es eine Urnenbeisetzung, die möglicherweise im engsten Familienkreis statt findet. Hier das durchaus üblich. Ich würde evtl. eine Blume oder einen kleinen Strauß mitnehmen. Es gibt (zumindest hier) die Möglichkeit diese im Rahmen der Feier am Sarg abzulegen.

  5. #5
    Temporär ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    21.04.2016
    Beiträge
    3.883

    Standard Re: Trauerfeier ohne Beerdigung

    Wenn auf der Karte nur eine Trauerfeier steht, würde ich davon ausgehen, das es Einäscherung ist und die Urne entweder im engsten Familienkreis irgendwo bei den Kindern beigesetzt wird, oder aber auch anonyme Bestattung/Streuwiese/Seebestattung.
    Hinweis: das war die Dame, von der man nach der OP nichts mehr hörte? Es kann auch sein, dass der Leichnam noch nicht freigegeben ist, bevor du da voll in den Fettnapf trittst. Das die Kinder nur was für die Nachbarschaft am Wohnort/Geburtsort machen wollten.

    Ich habe mich bei Trauerfällen darüber gefreut, wenn mir Menschen, die ich nicht kannte, einen Brief geschrieben haben mit Erinnerungen, wie sie den Verstorbenen kennenlernten, was sie gemacht haben und was ihnen davon weswegen vom Verstorbenen besonders bleiben wird.

  6. #6
    Avatar von tropi
    tropi ist offline Legende
    Registriert seit
    28.10.2006
    Beiträge
    17.979

    Standard Re: Trauerfeier ohne Beerdigung

    Hier sind Blumensträuße oder Gestecke üblich. Mit dem ansprechen stimme ich dir zu.

    Zitat Zitat von Maxie Musterfrau Beitrag anzeigen
    Ich find's gar nicht unpassend bei einer Trauerfeier die Angehörigen anzusprechen und sich quasi vorzustellen, also woher man den Verstorbenen kannte. Dabei kann man auch fragen, wann die Beisetzung stattfindet.

    Blumen mitzubringen finde ich dagegen auch bei Beerdigungen unpassend. Das wird auch meistens gar nicht von den Angehörigen gewünscht. Hierzulande zumindest.

  7. #7
    inselwinter ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    23.01.2011
    Beiträge
    4.093

    Standard Re: Trauerfeier ohne Beerdigung

    Zitat Zitat von Rosa Beitrag anzeigen
    Meine Freundin ist ja verstorben und morgen ist die Trauerfeier. Aus der Karte geht nicht hervor, wann, wie und wo eine Beerdigung stattfindet, es steht also auch nicht da: Findet im engsten Familienkreis statt oder so.

    Ich war noch nie auf einer Trauerfeier ohne Beerdigung, ich hab jetzt eine Karte geschrieben oder sollte man auch Blumen mitbringen?

    Wir wissen halt generell nix, wir werden da auch morgen niemanden kennen, außer die Kinder vom Sehen und hoffen, dass wir trotzdem irgendwie erfahren können, wo sie dann begraben wird. Eigentlich wäre für uns auch wichtig zu erfahren, was genau passiert ist, ich merke schon, wie schwierig das zu verarbeiten ist. Aber es wird sich zeigen, ob wir uns trauen jemanden anzusprechen, ist ja irgendwie unpassend :(
    Hier ist es so, dass bei solchen Trauerfeiern (durchaus häufig, weil manches mal der Ort ein anderer ist oder die Angehörigen eine baldige Trauerfeier mit Sarg wünschen und die Urnenbeisetzung später im kleinen Kreis vollzogen wird) ein Blumen- oder Kerzenritual durchgeführt wird. Da bekommt dann am Ende der Feier jeder die Gelegenheit, sich eine Kerze oder eine Blume zu nehmen (die sind dann durch den Bestatter oder Pfarrer vorbestellt) und einzeln zum Bild/Sarg/Urne zu gehen, dort einen kurzen Augenblick zu verweilen und dann sich wieder zu setzen oder zu gehen. Je nach dem wird der Sarg/Urne rausgebracht (um den Abschied zu symbolisieren) oder verbleibt bis alle gegangen sind in Kirche/Trauerhalle (das macht das Zurücklassen manchen schwer).

    Normalerweise ist für das "Zubehör" gesorgt, sicher könnten dort aber auch eigene Blumen mitgebracht werden.

    Gibt es hinterher ein Zusammensein, bei dem man miteinander ins Gespräch kommen kann? Denn bei der Trauerfeier als solcher ist es ja eher schwer, ein längeres Gespräch zu führen.

    Viel Kraft für morgen!

  8. #8
    Maxie Musterfrau ist offline 100% Originalnick
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    53.601

    Standard Re: Trauerfeier ohne Beerdigung

    Zitat Zitat von tropi Beitrag anzeigen
    Hier sind Blumensträuße oder Gestecke üblich. Mit dem ansprechen stimme ich dir zu.
    Deswegen sagte ich ja auch extra "hierzulande". Dass solche Gebräuche variieren, ist mir klar.

  9. #9
    Avatar von weberin1971
    weberin1971 ist offline Legende
    Registriert seit
    10.02.2005
    Beiträge
    10.441

    Standard Re: Trauerfeier ohne Beerdigung

    Das ist bei einer Einäscherung üblich - es gibt eine Trauerfeier mit Sarg und wie dann weiter verfahren wird, werdet ihr schon erfahren.

    Eine Freundin zu begraben ist schlimm. Herzliches Beileid.


    Wir waren VIER Jahre lang Reboarder - nu guckt er nach vorn...

  10. #10
    Avatar von Aoraki
    Aoraki ist offline Vogel Gottes
    Registriert seit
    06.07.2011
    Beiträge
    18.022

    Standard Re: Trauerfeier ohne Beerdigung

    Ach je, ist das die Freundin, von der Ihr nach der OP nichts mehr gehört habt? Das tut mir leid!

    Vermutlich findet die Bestattung später, woanders, im ganz kleinen Kreis, anonym, in besonderer Form statt und die Trauerfeier soll Freunden und Angehörigen Gelegenheit zum Abschiednehmen geben.
    Ich könnte mir vorstellen, dass das während der Trauerfeier mitgeteilt wird und würde erst mal abwarten.

    Da ihr ja doch recht gut befreundet wart fände ich es nicht unangemessen, die Angehörigen nach der Feier ggf. anzusprechen, zu kondolieren und zu erfragen, wo die Bestattung sein wird (um z.B. einmal Blumen ans Grab bringen zu können).

    Wenn es nicht allgemein bekanntgegeben wird, wann die Bestattung sein wird, würde ich davon ausgehen, dass das seinen Grund hat und nicht nach dem Termin fragen.

    Alles Gute für Dich!

    Karte reicht. Blumen würde ich nicht mitnehmen. Das ist aber evtl. regional unterschiedlich.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •