Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 41
Like Tree39gefällt dies

Thema: EEG auffällig- MRT angeraten?

  1. #11
    JimmyGold Gast

    Standard Re: EEG auffällig- MRT angeraten?

    Zitat Zitat von Schwarze_8 Beitrag anzeigen
    wo tut es ihm denn weh?
    PN

  2. #12
    Chilanga Gast

    Standard Re: EEG auffällig- MRT angeraten?

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    PN
    gerne auch WA, das geht flinker.

    jedenfalls beim Antworten :)

  3. #13
    JimmyGold Gast

    Standard Re: EEG auffällig- MRT angeraten?

    Zitat Zitat von Schwarze_8 Beitrag anzeigen
    gerne auch WA, das geht flinker.

    jedenfalls beim Antworten :)
    Zu spät

  4. #14
    -calamity- Gast

    Standard Re: EEG auffällig- MRT angeraten?

    machen. sonst gibts da nix zu sagen.
    nightwish gefällt dies

  5. #15
    Avatar von orfanos
    orfanos ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: EEG auffällig- MRT angeraten?

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Er hat keine Beschwerden, die mit der Auffälligkeit in einem Zusammenhang stehen können.
    Deswegen frage ich ja und kapiere das nicht.
    Ich könnte mir schon vorstellen, dass es da mögliche Zusammenhänge gibt. Also vielleicht nicht direkt für die Schmerzen, aber eine Erklärung, warum die Schmerzen überhaupt entstehen können (Bewegungsstörung o.ä.).


    Das Kind ist 11, das muss noch nicht durch sämtliche Abteilungen gereicht werden.
    Wenn du meinst.

    Ein MRT ist nicht schlimm, aber auch nicht toll.
    Wenn du meinst.


    Auf der anderen Seite steht natürlich der Gedanke, dass man (wie Martha schon schrieb) nicht die Verantwortung tragen will, falls doch was ist....
    Du wirst die Verantwortung so oder so tragen. Entweder es wird etwas Unnötiges gemacht (was du erst hinterher beurteilen kannst) oder du hast etwas bestätigt oder ausgeschlossen bekommen, dafür aber deinem Kind ein MRT zugemutet.

    Orfanos
    Skippy !, Airstream, atakrem und 1 anderen gefällt dies.
    Das Leben ist zu kurz, um schlechten Wein zu trinken..

    J. W. von Goethe

  6. #16
    Mumpitz ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: EEG auffällig- MRT angeraten?

    Wenn mein Kind ein wie auch immer auffälliges EEG hätte, würde ich auf jeden Fall das MRT machen lassen. MRT hat keine Strahlenbelastung und tut nicht weh. Ist nichts zu finden, bin ich beruhigt, wird doch etwas gefunden, macht Nichtwissen die Sache bestimmt nicht besser.
    Skippy !, momsell, surfgroupie und 4 anderen gefällt dies.

  7. #17
    Avatar von nightwish
    nightwish ist gerade online Ich bin schuld!

    User Info Menu

    Standard Re: EEG auffällig- MRT angeraten?

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Sohn (11) war heute in der Neuropädiatrie zur Ausschlussdiagnostik, ob seine Schmerzen beim Laufen (unter Belastung) ggf. neurologische Ursachen haben können.

    Die körperliche Untersuchung (Abklopfen, Muskelkraft etc.) war völlig normal.

    Routinemäßig wurde ein EEG geschrieben, das leichte Auffälligkeiten hatte. Die Ärztin empfiehlt ein MRT, um ganz sicher zu sein, dass das eine "normale" Abweichung ist.
    Ganz kapiert habe ich das auf die Schnelle nicht, das Kind saß daneben und die Ärztin ist auch keine deutsche Muttersprachlerin (der große Zeh wurde "dicker Finger" genannt...).

    Ich habe erstmal gesagt, dass ich das mit dem Vater besprechen möchte, bevor gleich ein Termin vereinbart wird.

    Nun drehen die Rädchen sich aber in meinem Kopf und das Googeln wirft eben auch so nette Dinge wie Tumor aus....

    Sohn hat keine Kopfschmerzen oder sonstige Ausfälle. Nix. Nada.


    Sagt mal was dazu.

    Danke!
    rein vom Gefühl her und aus eigener Erfahrung würde ich das MRT machen lassen. Alleine schon zur Beruhigung das alles in Ordnung ist.
    Gast gefällt dies



    Viele Grüße
    Nightwish
    Nichts ist für immer, nur der Moment zählt ganz allein!unheilig

  8. #18
    sachensucher ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: EEG auffällig- MRT angeraten?

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Er hat keine Beschwerden, die mit der Auffälligkeit in einem Zusammenhang stehen können.
    Deswegen frage ich ja und kapiere das nicht.


    Das Kind ist 11, das muss noch nicht durch sämtliche Abteilungen gereicht werden.

    Ein MRT ist nicht schlimm, aber auch nicht toll.


    Auf der anderen Seite steht natürlich der Gedanke, dass man (wie Martha schon schrieb) nicht die Verantwortung tragen will, falls doch was ist....

    Ich lebe mit dem Vater nicht zusammen, der ist aktuell auf einem Seminar und mal eben am Telefon in der Mittagspause möchte ich das mit ihm nicht besprechen.
    Ein Mrt ist nicht schlimmer als EEG Niemals würde ich ein empfohlenes MRT nach auffälligem EEG ablehnen. Es sei denn ich wäre Fachärztin und hätte es selber befundet.
    nightwish und Gast gefällt dies.

  9. #19
    JimmyGold Gast

    Standard Re: EEG auffällig- MRT angeraten?

    Zitat Zitat von sachensucher Beitrag anzeigen
    Ein Mrt ist nicht schlimmer als EEG Niemals würde ich ein empfohlenes MRT nach auffälligem EEG ablehnen. Es sei denn ich wäre Fachärztin und hätte es selber befundet.
    Missverständnis: Es geht nicht darum, das MRT abzulehnen. Es geht aktuell darum, dass ich meine Gedanken sortiere und das auch mit dem Vater besprechen will, der nicht greifbar ist.

    Außerdem, aber das steht nicht im EP, steht noch im Raum, wo die Untersuchung gemacht wird. Ob in der Klinik, in der wir heute waren oder am Wohnort, was wesentlich weniger Aufwand bedeutet.

  10. #20
    Avatar von momsell
    momsell ist offline alleine

    User Info Menu

    Standard Re: EEG auffällig- MRT angeraten?

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Ja. Und ganz leise bimmelte auch dieses Glöckchen schon bei mir.

    Allerdings hat die Ärztin gesagt, dass das MRT auch am Wohnort und nicht in der Uniklinik (wo wir eigentlich nur wegen des KINDERorthopäden sind) gemacht werden kann.
    Aber, wie gesagt, ganz weg von dem Gedanken komme ich nicht....

    Sorry, aber das ist Blödsinn. Bei einem auffälligen EEG wird ein MRT gemacht. Das ist Standard. V.a. in Neuropädiatrien- kann bei einem nidergelassenen Kinderneurologen evtl anders sein, wobei selbst die niedergelassene bei uns sofort veranlasst hat, dass ein MRT einfach zum Ausschluss gemacht wird. Und wir sind NICHT privat versichert. Die Abweichung auf dem EEG kam bei allen darauffolgenden übrigens nicht mehr vor und auch das MRT war ohne Befund.
    nightwish, Martha74 und Gast gefällt dies.

Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •