Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 61
Like Tree12gefällt dies

Thema: Kinder mit sozialer Unsicherheit / sozialer Angst

  1. #1
    Avatar von Sturmauge79
    Sturmauge79 ist gerade online übersinnlose Fähigkeiten
    Registriert seit
    18.05.2011
    Beiträge
    13.117

    Frage Kinder mit sozialer Unsicherheit / sozialer Angst

    Soziale Unsicherheit / Angst:
    Ist das bei einem eurer Kinder diagnostiziert worden?
    Wie kamt ihr zur Diagnose?
    Wie alt war das Kind da?
    Was passierte dann an Therapie / wie gings weiter?
    Und: Hat das Kind seine Ängste überwunden?

    Ich sammle gerade noch, bin über jeden Input dankbar.
    One person's crazyness is another person's reality.

  2. #2
    Strickli ist gerade online Legende
    Registriert seit
    29.09.2015
    Beiträge
    11.068

    Standard Re: Kinder mit sozialer Unsicherheit / sozialer Angst

    Zitat Zitat von Sturmauge79 Beitrag anzeigen
    Soziale Unsicherheit / Angst:
    Ist das bei einem eurer Kinder diagnostiziert worden?
    Wie kamt ihr zur Diagnose?
    Wie alt war das Kind da?
    Was passierte dann an Therapie / wie gings weiter?
    Und: Hat das Kind seine Ängste überwunden?

    Ich sammle gerade noch, bin über jeden Input dankbar.
    Ich habe nie eine offizielle Diagnose genannt bekommen, aber das, weshalb mein Sohn mit 14 Jahren in Behandlung war, gehört sicher in diesen Bereich (Schulvermeidung, nachdem die Klassen neu zusammengestellt worden waren, in Kombination mit körperlichen Symptomen). Wir mussten zwei Fragebögen ausfüllen, es gab ausführliche Gespräche mit uns als Eltern und wohl auch den ein oder anderen Test.

    Was genau in der Therapie lief, haben wir nur ansatzweise erfahren, weil unser Sohn insgesamt wenig von dem, was ihn bewegt, preisgibt. Aber die Therapie war durchaus erfolgreich. Schon nach wenigen Wochen konnte er wieder durchgehend die Schule besuchen, und heute hat er einen stabilen Freundeskreis. Was geblieben ist, ist ein eher schlecht ausgeprägtes Selbstwertgefühl, aber auch da sehe ich ihn inzwischen auf einem guten Weg.

  3. #3
    Avatar von Sturmauge79
    Sturmauge79 ist gerade online übersinnlose Fähigkeiten
    Registriert seit
    18.05.2011
    Beiträge
    13.117

    Standard Re: Kinder mit sozialer Unsicherheit / sozialer Angst

    Zitat Zitat von Strickli Beitrag anzeigen
    Ich habe nie eine offizielle Diagnose genannt bekommen, aber das, weshalb mein Sohn mit 14 Jahren in Behandlung war, gehört sicher in diesen Bereich (Schulvermeidung, nachdem die Klassen neu zusammengestellt worden waren, in Kombination mit körperlichen Symptomen). Wir mussten zwei Fragebögen ausfüllen, es gab ausführliche Gespräche mit uns als Eltern und wohl auch den ein oder anderen Test.

    Was genau in der Therapie lief, haben wir nur ansatzweise erfahren, weil unser Sohn insgesamt wenig von dem, was ihn bewegt, preisgibt. Aber die Therapie war durchaus erfolgreich. Schon nach wenigen Wochen konnte er wieder durchgehend die Schule besuchen, und heute hat er einen stabilen Freundeskreis. Was geblieben ist, ist ein eher schlecht ausgeprägtes Selbstwertgefühl, aber auch da sehe ich ihn inzwischen auf einem guten Weg.
    Seid ihr zuerst beim Kinderarzt gewesen und der hat euch weiter überwiesen? In ein SPZ oder zu einem Psychologen?
    One person's crazyness is another person's reality.

  4. #4
    rastamamma ist gerade online Urgestein
    Registriert seit
    10.05.2003
    Beiträge
    100.711

    Standard Re: Kinder mit sozialer Unsicherheit / sozialer Angst

    Zitat Zitat von Sturmauge79 Beitrag anzeigen
    Soziale Unsicherheit / Angst:
    Ist das bei einem eurer Kinder diagnostiziert worden?
    Wie kamt ihr zur Diagnose?
    Wie alt war das Kind da?
    Was passierte dann an Therapie / wie gings weiter?
    Und: Hat das Kind seine Ängste überwunden?

    Ich sammle gerade noch, bin über jeden Input dankbar.
    Soziale Phobie hatte eines meiner Kinder als Diagnose. Diese Tochter kämpft noch immer jeden Tag, manche Situationen gehen auch zehn Jahre später nicht, der Umgang mit anderen hat sich so weit normalisiert, dass man nicht ahnt, wie viel Kraft sie sie kosten, und ein paar stellen wirklich kein Problem mehr darf. Es ist ein stetes Auf und Ab, in schlimmen Phasen geht fast nichts mehr. Sie nimmt Medikamente (allerdings ist soziale Phobie nicht die einzige Diagnose) und geht in Therapie.

    Jugendliche Angststörung hatte auch eines als (alleinige) Diagnose. Da wird noch dran gearbeitet.

    Diagnose über Jugendpsychiater und Psychologen (Alter pimaldaumen 14, bei beiden Kindern aber ab Kindheit Ansatzpunkte, bei einem in Richtung "Hochsensibilität", was keine Diagnose ist, aber ein Hinweis drauf, dass mit Situationen anders umgegangen wird). Therapie einerseits medikamentös, andererseits Gesprächstherapie, Hypnosetherapie und auch Konfrontieren mit Situationen in geschütztem Rahmen (also in Therapeutenbegleitung).

  5. #5
    Strickli ist gerade online Legende
    Registriert seit
    29.09.2015
    Beiträge
    11.068

    Standard Re: Kinder mit sozialer Unsicherheit / sozialer Angst

    Zitat Zitat von Sturmauge79 Beitrag anzeigen
    Seid ihr zuerst beim Kinderarzt gewesen und der hat euch weiter überwiesen? In ein SPZ oder zu einem Psychologen?
    Wir waren wegen der körperlichen Beschwerden beim Hausarzt, der relativ schnell erkannte, dass etwas Psychisches dahintersteckte, und uns zu einer Kinder- und Jugendpsychotherapeutin schickte.

    Wenn ich zurückschaue, hätten wir das schon viel viel früher machen sollen, aber da war der Leidensdruck noch nicht so hoch.

  6. #6
    Yogo ist offline Poweruser
    Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    7.420

    Standard Re: Kinder mit sozialer Unsicherheit / sozialer Angst

    Meine Tochter hat als eines ihrer problemfelder soziale Angst. Sie hat eine Schulbegleitung, was vieles erleichtert, und übt manches mit der Psychotherapeutin.

    Oft vermeidet sie aber Situationen oder braucht mich im Hintergrund. Sie ist jetzt 13 und hat schon immer damit zu tun.

  7. #7
    Avatar von Sturmauge79
    Sturmauge79 ist gerade online übersinnlose Fähigkeiten
    Registriert seit
    18.05.2011
    Beiträge
    13.117

    Standard Re: Kinder mit sozialer Unsicherheit / sozialer Angst

    Zitat Zitat von rastamamma Beitrag anzeigen
    Soziale Phobie hatte eines meiner Kinder als Diagnose. Diese Tochter kämpft noch immer jeden Tag, manche Situationen gehen auch zehn Jahre später nicht, der Umgang mit anderen hat sich so weit normalisiert, dass man nicht ahnt, wie viel Kraft sie sie kosten, und ein paar stellen wirklich kein Problem mehr darf. Es ist ein stetes Auf und Ab, in schlimmen Phasen geht fast nichts mehr. Sie nimmt Medikamente (allerdings ist soziale Phobie nicht die einzige Diagnose) und geht in Therapie.

    Jugendliche Angststörung hatte auch eines als (alleinige) Diagnose. Da wird noch dran gearbeitet.

    Diagnose über Jugendpsychiater und Psychologen (Alter pimaldaumen 14, bei beiden Kindern aber ab Kindheit Ansatzpunkte, bei einem in Richtung "Hochsensibilität", was keine Diagnose ist, aber ein Hinweis drauf, dass mit Situationen anders umgegangen wird). Therapie einerseits medikamentös, andererseits Gesprächstherapie, Hypnosetherapie und auch Konfrontieren mit Situationen in geschütztem Rahmen (also in Therapeutenbegleitung).
    Danke!
    One person's crazyness is another person's reality.

  8. #8
    Avatar von Sturmauge79
    Sturmauge79 ist gerade online übersinnlose Fähigkeiten
    Registriert seit
    18.05.2011
    Beiträge
    13.117

    Standard Re: Kinder mit sozialer Unsicherheit / sozialer Angst

    Zitat Zitat von Strickli Beitrag anzeigen
    Wir waren wegen der körperlichen Beschwerden beim Hausarzt, der relativ schnell erkannte, dass etwas Psychisches dahintersteckte, und uns zu einer Kinder- und Jugendpsychotherapeutin schickte.

    Wenn ich zurückschaue, hätten wir das schon viel viel früher machen sollen, aber da war der Leidensdruck noch nicht so hoch.
    Danke!
    Und ich überlege gerade andersrum: Bin ich evtl. viel zu früh "dran"?
    One person's crazyness is another person's reality.

  9. #9
    Avatar von Sturmauge79
    Sturmauge79 ist gerade online übersinnlose Fähigkeiten
    Registriert seit
    18.05.2011
    Beiträge
    13.117

    Standard Re: Kinder mit sozialer Unsicherheit / sozialer Angst

    Zitat Zitat von Yogo Beitrag anzeigen
    Meine Tochter hat als eines ihrer problemfelder soziale Angst. Sie hat eine Schulbegleitung, was vieles erleichtert, und übt manches mit der Psychotherapeutin.

    Oft vermeidet sie aber Situationen oder braucht mich im Hintergrund. Sie ist jetzt 13 und hat schon immer damit zu tun.
    Auch Dir danke!
    Seit wann ist euch dieses Problemfeld bewusst und seit wann tut ihr aktiv etwas dagegen?
    One person's crazyness is another person's reality.

  10. #10
    Strickli ist gerade online Legende
    Registriert seit
    29.09.2015
    Beiträge
    11.068

    Standard Re: Kinder mit sozialer Unsicherheit / sozialer Angst

    Zitat Zitat von Sturmauge79 Beitrag anzeigen
    Danke!
    Und ich überlege gerade andersrum: Bin ich evtl. viel zu früh "dran"?
    Ich denke, das wird dir der Arzt/Therapeut dann schon sagen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •