Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: Keuchhusten

  1. #1
    Avatar von keklik
    keklik ist offline frühvergreist + ramschig
    Registriert seit
    29.04.2003
    Beiträge
    70.606

    Standard Keuchhusten

    wie ansteckend ist der denn?

  2. #2
    Alex1961 ist offline Gesperrt
    Registriert seit
    18.04.2017
    Beiträge
    11.547

    Standard Re: Keuchhusten

    Zitat Zitat von keklik Beitrag anzeigen
    wie ansteckend ist der denn?
    Tröpfcheninfektion...aber mach dich nicht fertig
    ALLE sind geimpft


    sagen die Medizinfrauen hier

  3. #3
    Avatar von keklik
    keklik ist offline frühvergreist + ramschig
    Registriert seit
    29.04.2003
    Beiträge
    70.606

    Standard Re: Keuchhusten

    Zitat Zitat von Alex1961 Beitrag anzeigen
    Tröpfcheninfektion...aber mach dich nicht fertig
    ALLE sind geimpft


    sagen die Medizinfrauen hier
    Ich nicht und Sohn 1 auch nicht und wir waren mit dem (70-jährigen) Patienten an Ostern essen. Allerdings hustet der schon seit Wochen und ich war schon im Februar mit ihm und seiner Frau frühstücken.

  4. #4
    Avatar von Sonnennebel
    Sonnennebel ist offline Legende
    Registriert seit
    26.07.2013
    Beiträge
    12.887

    Standard Re: Keuchhusten

    Zitat Zitat von Alex1961 Beitrag anzeigen
    ALLE sind geimpft
    Mein Sohn hatte mit eineinhalb Keuchhusten - trotz Impfung.
    Der Sohn (9) meiner Freundin hatte letztens Keuchhusten - trotz Impfung.
    Ihr Mann hatte sich von ihm mit Keuchhusten angesteckt - trotz Impfung.

    Allerdings wären wir in allen drei Fällen nicht auf die Idee gekommen, dass es Keuchhusten ist. Es war vom Krankheitsbild eine mittelschlimme Bronchitis, die auch nur so lange dauerte. Allerdings fühlten sich alle drei noch einige Wochen danach schnell ausgelaugt und matt. Den Keuchhustenverdacht und die Bestätigung lieferte ein Arzt.

    Ohne Impfung hätte das wohl deutlichst schlimmer ausgesehen.

  5. #5
    Avatar von keklik
    keklik ist offline frühvergreist + ramschig
    Registriert seit
    29.04.2003
    Beiträge
    70.606

    Standard Re: Keuchhusten

    Zitat Zitat von Sonnennebel Beitrag anzeigen
    Mein Sohn hatte mit eineinhalb Keuchhusten - trotz Impfung.
    Der Sohn (9) meiner Freundin hatte letztens Keuchhusten - trotz Impfung.
    Ihr Mann hatte sich von ihm mit Keuchhusten angesteckt - trotz Impfung.

    Allerdings wären wir in allen drei Fällen nicht auf die Idee gekommen, dass es Keuchhusten ist. Es war vom Krankheitsbild eine mittelschlimme Bronchitis, die auch nur so lange dauerte. Allerdings fühlten sich alle drei noch einige Wochen danach schnell ausgelaugt und matt. Den Keuchhustenverdacht und die Bestätigung lieferte ein Arzt.

    Ohne Impfung hätte das wohl deutlichst schlimmer ausgesehen.
    Hm - ich wollte heute beim Arzt anrufen, hab natürlich die Sprechzeit knapp verpasst.

  6. #6
    nic35 ist offline Stranger
    Registriert seit
    27.06.2017
    Beiträge
    1

    Standard Re: Keuchhusten

    Mein kleiner 3 jähriger Sohn hatte dieses Frühjahr Keuchhusten, trotz aller Impfungen! Er steckte dann meine größere Tochter an - trotz Impfungen! Ich war als Kind geimpft und bekam Keuchhusten.

    Da ich als Kind auch Keuchhusten hatte, war meiner Mutter und mir (sie hatte das Husten seinerzeit ja immer gehört) sofort klar, dass dies bei meinem Sohn Keuchhusten war. Die Art des Hustens, das Spucken, die Anfälle, das wochenlange Inhalieren, das nichts nützte...

    Nun began jedoch das unerwartete. Wir waren 3x (!)in der Notaufnahme in KKH, da mein Sohn keine Luft mehr bekam. Wir baten stets um den Keuchhustentest, dieser wurde nicht gemacht, mit der Begründung der Ärztin, er ist ja geimpft. Wir waren beim Kinderarzt, beim Hausarzt und letztlich in der Lungenklinik, da ich Gewissheit haben wollte (mein Sohn hatte letztes Jahr eine schwere Lungenentzündung mit schwerem Verlauf und mehrwöchigem KKH Aufenthalt), was er hat.
    Natürlich hatte er damals schon die zeitlich sehr eingeschränkte Antibiotika Gabe verpasst, obwohl ich mehrfach danach gefragt hatte. Er der leitenden Arzt in der Lungenklinik gab den Verdacht auf Keuchhusten an. Mit diesem ging ich dann wieder ins örtliche KKH zum Chefarzt und bat um einen Keuchhustentest, welcher dann positiv war.
    Wie man sieht, ist man trotz der 3-fach Impfung leider nicht 100% geschützt und mein Sohn hatte den schweren und langen Verlauf. Lediglich meine Tochter hatte trotz der Impfung einen leichteren Verlauf.
    Bei den jüngeren Ärzten im KKH herrschte noch immer die Meinung, da 3-fach geimpft, kann es nicht Keuchhusten sein, egal wie zutreffend die Symptome waren!!

  7. #7
    Tasha72 ist offline enthusiast
    Registriert seit
    30.09.2009
    Beiträge
    393

    Standard Re: Keuchhusten

    Ich hatte auch Keuchhusten trotz Impfung. Meine Ärztin sagte, dass die Impfung wohl nicht immer wirkt und Keuchhusten mittlerweile die Erwachsenenseuche ist, weil keiner mehr wegen der Impfung daran denkt...
    AB sorgt doch eh nur dafür, dass Du nach einer Woche nicht mehr ansteckend bist. Meine Mutter hat auch wochenlang gehustet, auch anfallartig, der Hausarzt war aber auch der Meinung, kann kein Keuchhusten sein, Sie haben ja keine kleinen Kinder... Test wurde nicht gemacht.

  8. #8
    Registriert seit
    24.09.2013
    Beiträge
    18.038

    Standard Re: Keuchhusten


  9. #9
    Avatar von -DatBloemsche-
    -DatBloemsche- ist offline Hand in Hand ins Glück!
    Registriert seit
    15.08.2010
    Beiträge
    16.484

    Standard Re: Keuchhusten

    Pertussis muss nachgeimpft werden. Was leider die wenigsten Schwert bzw. die wenigsten wissen. Daher ist eine Durchseuchung grad bei Erwachsenen wieder sehr hoch, was sehr gefährlich für Säuglinge und andere Immungeschwävhte ist.
    Die Impfung gibt es nicht mehr als Monoimpfschutz. Ich musste meinen Hausarzt regelrecht überreden mich zu impfen, da meine Impfdosis über 12 Jahre zurücklag und ich so eben auch keinen Schutz mehr hatte.

    Zitat Zitat von Tasha72 Beitrag anzeigen
    Ich hatte auch Keuchhusten trotz Impfung. Meine Ärztin sagte, dass die Impfung wohl nicht immer wirkt und Keuchhusten mittlerweile die Erwachsenenseuche ist, weil keiner mehr wegen der Impfung daran denkt...
    AB sorgt doch eh nur dafür, dass Du nach einer Woche nicht mehr ansteckend bist. Meine Mutter hat auch wochenlang gehustet, auch anfallartig, der Hausarzt war aber auch der Meinung, kann kein Keuchhusten sein, Sie haben ja keine kleinen Kinder... Test wurde nicht gemacht.
    Moshi ist weltbeste Löwenkrümel-Binotante


    http://chesapeakeforum.de/images/smilies/panik.gif

  10. #10
    PerditaX. ist offline elferant
    Registriert seit
    04.08.2014
    Beiträge
    11.426

    Standard Re: Keuchhusten

    Zitat Zitat von -DatBloemsche- Beitrag anzeigen
    Pertussis muss nachgeimpft werden. Was leider die wenigsten Schwert bzw. die wenigsten wissen. Daher ist eine Durchseuchung grad bei Erwachsenen wieder sehr hoch, was sehr gefährlich für Säuglinge und andere Immungeschwävhte ist.
    Die Impfung gibt es nicht mehr als Monoimpfschutz. Ich musste meinen Hausarzt regelrecht überreden mich zu impfen, da meine Impfdosis über 12 Jahre zurücklag und ich so eben auch keinen Schutz mehr hatte.
    Dazu eine Frage (ja ich weiß, der Fred ist alt): Ich wurde vor acht Jahren wegen einer kleineren Kopfverletzung Tetanus nachgeimpft. Kann ich davon ausgehen, dass da Keuchhusten dabei war?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •