Seite 1 von 12 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 112
Like Tree129gefällt dies

Thema: "Buchvorstellung" 1. Klasse

  1. #1
    Talpa Gast

    Standard "Buchvorstellung" 1. Klasse

    Tja, anscheinend gibt es nun schon ab Klasse 1 Referate/Buchvorstellung zu halten.

    Blöd bloß, dass Sohn damit erst heute Morgen ankam.

    Aber das Buch haben wir auch (WWW - Alles über Schiffe) und er sagte "Wir sollen nicht jede einzelne Seite erzählen". Also hat er sich beim Frühstück schnell die "drei besten" Seiten rausgesucht und dann nur gemeint "Ach, in der Schule fallen mir dann schon superschnell ein paar schlaue Sätze ein!"

    Der hat Nerven.

  2. #2
    Foxlady Gast

    Standard Re: "Buchvorstellung" 1. Klasse

    Zitat Zitat von Talpa Beitrag anzeigen
    Tja, anscheinend gibt es nun schon ab Klasse 1 Referate/Buchvorstellung zu halten.

    Blöd bloß, dass Sohn damit erst heute Morgen ankam.

    Aber das Buch haben wir auch (WWW - Alles über Schiffe) und er sagte "Wir sollen nicht jede einzelne Seite erzählen". Also hat er sich beim Frühstück schnell die "drei besten" Seiten rausgesucht und dann nur gemeint "Ach, in der Schule fallen mir dann schon superschnell ein paar schlaue Sätze ein!"

    Der hat Nerven.

    Aber genau die scheint der Lehrer zu verlangen. Denn was soll ein 1.Klässler da sonst ausser spontan was sabbeln? Ich finde das etwas sinnfrei in der 1. Klasse eine Buchvorstellung zu machen.
    Gast, cafetante und Gast gefällt dies.

  3. #3
    PerditaX. ist offline elferant

    User Info Menu

    Standard Re: "Buchvorstellung" 1. Klasse

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Aber genau die scheint der Lehrer zu verlangen. Denn was soll ein 1.Klässler da sonst ausser spontan was sabbeln? Ich finde das etwas sinnfrei in der 1. Klasse eine Buchvorstellung zu machen.
    *anschließ*

  4. #4
    Avatar von peacelike
    peacelike ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: "Buchvorstellung" 1. Klasse

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Aber genau die scheint der Lehrer zu verlangen. Denn was soll ein 1.Klässler da sonst ausser spontan was sabbeln? Ich finde das etwas sinnfrei in der 1. Klasse eine Buchvorstellung zu machen.
    ich glaube, mit Referaten kann man gar nicht früh genug anfangen. Die Kinder bekommen Routine und üben das freie Sprechen zu einem Zeitpunkt, wo sie noch weniger Hemmungen haben als später.
    Man muss es aber VORBEREITEN.
    DasUpfel, salvadora, korianders und 2 anderen gefällt dies.
    Lieben Gruß

    peacelike mit Oktoberzwerg 06

  5. #5
    -adalovelace- ist offline Dipl.-Hascherlschützerin

    User Info Menu

    Standard Re: "Buchvorstellung" 1. Klasse

    Zitat Zitat von peacelike Beitrag anzeigen
    ich glaube, mit Referaten kann man gar nicht früh genug anfangen. Die Kinder bekommen Routine und üben das freie Sprechen zu einem Zeitpunkt, wo sie noch weniger Hemmungen haben als später.
    Man muss es aber VORBEREITEN.
    Und da sind wir mal wieder bei der Diskussion: Wer ist "man"? Ich habe zu Referaten in der Grundschule schon deswegen ein gestörtes Verhältnis, weil das hier bei einigen Lehrern eindeutig eine Mutti-Hausaufgabe war.
    Gast und Gast gefällt dies.

  6. #6
    lilalaunebaerli ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: "Buchvorstellung" 1. Klasse

    Im 1.schuljahr geht es ja in erster Linie darum Freude am buch zu vermitteln. Manche gehen in die buecherei und die Lehrerin oder bibliothekarin moechte wissen ob es buecher im Kinderzimmer gibt, was die Interessen sind. Natuerlich gibt es auch in dem alter schon begeisterte buecherwuermer.kann ja auch ein comic sein. Hier wurde im 2.schuljahr mal schuhkarton gebastelt mit figuren und Zeichnungen aus kinderbuechern. Es ist doch schoen wenn der talpa sohn etwas fand, sachbuch was er gerne schulkameraden anpreist.
    nightwish und Sonnennebel gefällt dies.

  7. #7
    Avatar von sunya
    sunya ist offline überwiegend sonnig

    User Info Menu

    Standard Re: "Buchvorstellung" 1. Klasse

    Zitat Zitat von Talpa Beitrag anzeigen
    Tja, anscheinend gibt es nun schon ab Klasse 1 Referate/Buchvorstellung zu halten.

    Blöd bloß, dass Sohn damit erst heute Morgen ankam.

    Aber das Buch haben wir auch (WWW - Alles über Schiffe) und er sagte "Wir sollen nicht jede einzelne Seite erzählen". Also hat er sich beim Frühstück schnell die "drei besten" Seiten rausgesucht und dann nur gemeint "Ach, in der Schule fallen mir dann schon superschnell ein paar schlaue Sätze ein!"

    Der hat Nerven.
    Gabs hier auch. Dabei sollten die Kinder einfach nur gegenseitig ihr Lieblingsbuch mal zeigen. Wohl vor allem um Lust auf Bücher im Allgemeinen zu machen. Und um sich/etwas vor anderen zu präsentieren. Und um sich gegenseitig näher kennenzulernen.
    Ich fand/finde das nett.
    Dazu bedurfte es jedenfalls keinerlei Vorbereitung.
    Tochter hat damals das "Naturerlebnisbuch" von Ravensburger mitgenommen.
    peacelike und Sonnennebel gefällt dies.

  8. #8
    Foxlady Gast

    Standard Re: "Buchvorstellung" 1. Klasse

    Zitat Zitat von peacelike Beitrag anzeigen
    ich glaube, mit Referaten kann man gar nicht früh genug anfangen. Die Kinder bekommen Routine und üben das freie Sprechen zu einem Zeitpunkt, wo sie noch weniger Hemmungen haben als später.
    Man muss es aber VORBEREITEN.

    Klar kann man auch die Kleinen schon referieren lassen. Über Bilder, über Tiere usw. Aber eine Buchvorstellung verlangt eigentlich anderes, was die Kleinen noch nicht leisten können.
    Gast gefällt dies

  9. #9
    Talpa Gast

    Standard Re: "Buchvorstellung" 1. Klasse

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Aber genau die scheint der Lehrer zu verlangen. Denn was soll ein 1.Klässler da sonst ausser spontan was sabbeln? Ich finde das etwas sinnfrei in der 1. Klasse eine Buchvorstellung zu machen.
    Zitat Zitat von peacelike Beitrag anzeigen
    ich glaube, mit Referaten kann man gar nicht früh genug anfangen. Die Kinder bekommen Routine und üben das freie Sprechen zu einem Zeitpunkt, wo sie noch weniger Hemmungen haben als später.
    Man muss es aber VORBEREITEN.
    Ich verstehe beide Standpunkte. Zum einen find ich es tatsächlich früh, ABER wenn es vorbereitet wird, warum nicht.
    Ich habe allerdings den Eindruck, dass das in der Klasse so nicht groß besprochen wurde, was genau zu tun ist (soweit man in den 30 Minuten heute Morgen einen Eindruck gewinnen konnte). Ich hätte es tatsächlich auch gerne früher gewusst - aber so ist Sohn -, dann hätte er mir das mal vortragen dürfen.
    Ich bin gespannt

  10. #10
    Avatar von peacelike
    peacelike ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: "Buchvorstellung" 1. Klasse

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Klar kann man auch die Kleinen schon referieren lassen. Über Bilder, über Tiere usw. Aber eine Buchvorstellung verlangt eigentlich anderes, was die Kleinen noch nicht leisten können.
    ich gehe echt davon aus, dass es nicht um eine Bchvorstellung gehen, wie wir uns das vorstellen, sondern um die Beantwortung der Fragen:
    * Worum geht es in dem Buch? (um Schiffe!)
    * Warum habe ich gerade dieses Buch ausgesucht? (ich mag Schiffe, und es gibt tolle Bilder)
    * Was gefällt dir n dem Buch am besten? (die Seite mit der Titanic, das ist spannend, das Schiff geht unter!)
    dann ist es auch keine Muttihausaufgabe.
    SofieAmundsen, DasUpfel, Talpa und 6 anderen gefällt dies.
    Lieben Gruß

    peacelike mit Oktoberzwerg 06

Seite 1 von 12 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •