Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 51
Like Tree6gefällt dies

Thema: Camping, Zelt und Strom

  1. #21
    Gast

    Standard Re: Camping, Zelt und Strom

    5m halte ich definitiv für zu kurz. Die Anschlußdinger sind immer für mehrere Zelte und nicht immer kann man sich drumrum stellen, oft steht man in einer Reihe.
    weberin1971 gefällt dies

  2. #22
    Avatar von Vertigo
    Vertigo ist offline buntes etwas
    Registriert seit
    04.12.2016
    Beiträge
    7.889

    Standard Re: Camping, Zelt und Strom

    Zitat Zitat von Kelwitt Beitrag anzeigen
    Du brauchst diesen CEE-Stecker, um den Strom anzudocken (so wurde mir das gesagt). Dort an den Campingplätzen sind ja nicht einfache Steckdosen aufgestellt.

    Was wohl auch geht, ist ein kurzes Koppelstück von CEE auf normal und das dann an eine normale Kabeltrommel anhängen; dann brauchst Du aber ein wasserdichtes Verschlussteil für die Verbindung und wenn jemand drüberfährt mit dem Auto oder WoMo, ist das Ganze auch kaputt. Die Kabel der speziellen Ausführung halten das alles aus.
    Da würde ich mir keine Sorgen machen, wir benutzen seit Jahren eine normale Trommel plus Adapter für Arbeiten im Winterlager auf der Werft.
    Da geht es heftiger rund als auf jedem Campingplatz und wir hatten nie Probleme.
    Adapter gab es für ein paar Euro im Baumarkt.
    WillyWeber gefällt dies

  3. #23
    Gast

    Standard Re: Camping, Zelt und Strom

    Zitat Zitat von Kelwitt Beitrag anzeigen
    Was wohl auch geht, ist ein kurzes Koppelstück von CEE auf normal und das dann an eine normale Kabeltrommel anhängen; dann brauchst Du aber ein wasserdichtes Verschlussteil für die Verbindung und wenn jemand drüberfährt mit dem Auto oder WoMo, ist das Ganze auch kaputt. Die Kabel der speziellen Ausführung halten das alles aus.
    Plastiktüte um den Anschluss und gut. Drübergefahren ist uns da noch nie jemand.
    WillyWeber gefällt dies

  4. #24
    Avatar von nykaenen88
    nykaenen88 ist offline Poweruser
    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    8.792

    Standard Re: Camping, Zelt und Strom

    Huhu
    Da das Wetter in Norwegen öfters eher nicht sooo warm und trocken ist, gibt es auf den meisten Plätzen Kochmöglichkeiten im Haus oder zumindest überdacht mit Strom dabei und häufig haben die Gemeinschaftsküchen auch einen Gemeinschaftskühlschrank. Geräte kann man oft an der Rezeption laden (lassen). Wir hatten ne Kühlbox mit, die im Auto über den Zigarettenanzünder versorgt wurde, war ganz gut, wenn man das Essen bei Ortswechseln mitschleppen musste. Dann gegen Ende der Fahrt gut aufgedreht, hat es auch über Nacht noch gut kühl gehalten. Kabeltrommel fände ich eher nicht nötig. Bei den Preisen in Norwegen kauft man eh nicht so viel ein... Wo soll es denn genau hingehen? Wir waren letztes Jahr, hach, es war toll.
    Liebe Grüße

    Matti
    _________________
    verhütungsfrei seit 03/06
    ICSI - NEGATIV
    6x Kryo - NEGATIV
    Kryo - POSITIV - Kind 06/2010
    Kryo - POSITIV *19. Woche
    Kryo - NEGATIV
    ICSI - POSITIV *10.Woche
    Kryo - POSITIV - Kind 05/2014

  5. #25
    ari79 ist offline Stranger
    Registriert seit
    26.11.2007
    Beiträge
    9

    Standard Re: Camping, Zelt und Strom

    Kurzer Nachtrag:
    vielleicht hilft dir dieser Link auch noch mal weiter:
    Bobil og tilkobling til strøm med kabel og adapter | Bobilverden

    5 Meter kønnten in der Tat etwas kurz sein, aber 10 Meter sollten wohl reichen.

    Viele Gruesse,
    Ari

  6. #26
    Avatar von Kelwitt
    Kelwitt ist offline Urlaubsministerin
    Registriert seit
    29.04.2008
    Beiträge
    64.621

    Standard Re: Camping, Zelt und Strom

    Zitat Zitat von ari79 Beitrag anzeigen
    Kurzer Nachtrag:
    vielleicht hilft dir dieser Link auch noch mal weiter:
    Bobil og tilkobling til strøm med kabel og adapter | Bobilverden

    5 Meter kønnten in der Tat etwas kurz sein, aber 10 Meter sollten wohl reichen.

    Viele Gruesse,
    Ari
    Men det er bare om bobiler


    Um Gewicht und Platz zu sparen und wenn man zur Not so einen Adapter ausleihen kann, werde ich es erstmal ohne probieren. Ein langes Kabel kriege zur Not auch vor Ort.
    Worauf willst Du warten?

  7. #27
    Avatar von WillyWeber
    WillyWeber ist offline von vorne
    Registriert seit
    21.08.2004
    Beiträge
    15.872

    Standard Re: Camping, Zelt und Strom

    Zitat Zitat von Kelwitt Beitrag anzeigen
    Du brauchst diesen CEE-Stecker, um den Strom anzudocken (so wurde mir das gesagt). Dort an den Campingplätzen sind ja nicht einfache Steckdosen aufgestellt.

    Was wohl auch geht, ist ein kurzes Koppelstück von CEE auf normal und das dann an eine normale Kabeltrommel anhängen; dann brauchst Du aber ein wasserdichtes Verschlussteil für die Verbindung und wenn jemand drüberfährt mit dem Auto oder WoMo, ist das Ganze auch kaputt. Die Kabel der speziellen Ausführung halten das alles aus.
    Eine herkömmliche Kabeltrommel und das Adapterstück haben es bei uns viele Jahre getan.
    Da wäre ich nicht ängstlich.
    lg Willy


    "Euer Gott stellt einen Apfelbaum mitten in einen Garten und sagt: 'Macht, was euch Spaß macht, Leute, oh, aber esst keinen Apfel.' O Wunder, o Wunder, sie essen natürlich einen, und er springt hinter einem Busch hervor und schreit: 'Hab ich euch endlich!'"
    (Ford Prefect, "The Restaurant at the end of the Universe" Douglas Adams)

  8. #28
    Avatar von Kelwitt
    Kelwitt ist offline Urlaubsministerin
    Registriert seit
    29.04.2008
    Beiträge
    64.621

    Standard Re: Camping, Zelt und Strom

    Zitat Zitat von nykaenen88 Beitrag anzeigen
    Huhu
    Da das Wetter in Norwegen öfters eher nicht sooo warm und trocken ist, gibt es auf den meisten Plätzen Kochmöglichkeiten im Haus oder zumindest überdacht mit Strom dabei und häufig haben die Gemeinschaftsküchen auch einen Gemeinschaftskühlschrank. Geräte kann man oft an der Rezeption laden (lassen). Wir hatten ne Kühlbox mit, die im Auto über den Zigarettenanzünder versorgt wurde, war ganz gut, wenn man das Essen bei Ortswechseln mitschleppen musste. Dann gegen Ende der Fahrt gut aufgedreht, hat es auch über Nacht noch gut kühl gehalten. Kabeltrommel fände ich eher nicht nötig. Bei den Preisen in Norwegen kauft man eh nicht so viel ein... Wo soll es denn genau hingehen? Wir waren letztes Jahr, hach, es war toll.
    Ja, ich denke, ich werde es wohl auch ohne Stromanschluss probieren bzw. höchstens ein langes Kabel mitnehmen. Gerade im Norden oben gibt es ja viele kleinere Campingplätze, wo die Wege auch nicht so lang sind.


    Tour geht über Hirtshals / Kristiansand, dann durch bis Bodø, Lofoten, Tromsø, von dort ein paar Tage Svalbard, weiter nach Alta, Lakselv, Mehamn, Vardø, Vadsø, je nach Wetter, Lust und Laune noch den Schlenker nach Kirkenes, danach ins Landesinnere nach Kautokeino und Karasjok (mich interessiert die samische Kultur sehr). Dann durch Finnland und Schweden über Rügen wieder zurück.
    Worauf willst Du warten?

  9. #29
    Avatar von weberin1971
    weberin1971 ist offline Legende
    Registriert seit
    10.02.2005
    Beiträge
    10.590

    Standard Re: Camping, Zelt und Strom

    https://www.obelink.de/zelt-faltwage...sqr=Steckdose&

    Wir haben den obigen Kabelsalat für unser Zelt, da sind die 3 Schukosteckdosen schon dran & dat Dingen ist gesichert. Die mitgelieferten 10m Kabel zzgl. Länderadapter reichen meist & man kann auch mal eine Zeltheizung dranhängen -- hatten wir jetzt über Ostern mit in Südfrankreich und die Mistralmorgende mit 4°C Zelttemperatur waren da schon deutlich angenehmer auszuhalten.

    Drei Steckdosenplätze sind schon sinnvoll: einer für den Kühlschrank, einer für's technical device, eins für warme Füße -- falls du noch keinen Puster hast, der ist ganz brauchbar: https://www.obelink.de/safe-t-heater...20Zeltheizung&

    Edit: eine Kabeltrommel wäre mir zu sperrig. Wir haben obiges Ding mit 10m Kabel, ein weiteres (loses) CEE Kabel mit 10m und noch eines mit 5m - damit kann man gut kombinieren. Beim großen CampinO gibt es extra runde Kabeltaschen: https://www.obelink.de/eurotrail-kab...=Kabeltaschen&


    Wir waren VIER Jahre lang Reboarder - nu guckt er nach vorn...

  10. #30
    Avatar von UschiBlum
    UschiBlum ist offline Wirklich bekloppt
    Registriert seit
    26.08.2010
    Beiträge
    35.707

    Standard Re: Camping, Zelt und Strom

    Zitat Zitat von Kelwitt Beitrag anzeigen
    Ja, ich denke, ich werde es wohl auch ohne Stromanschluss probieren bzw. höchstens ein langes Kabel mitnehmen. Gerade im Norden oben gibt es ja viele kleinere Campingplätze, wo die Wege auch nicht so lang sind.


    Tour geht über Hirtshals / Kristiansand, dann durch bis Bodø, Lofoten, Tromsø, von dort ein paar Tage Svalbard, weiter nach Alta, Lakselv, Mehamn, Vardø, Vadsø, je nach Wetter, Lust und Laune noch den Schlenker nach Kirkenes, danach ins Landesinnere nach Kautokeino und Karasjok (mich interessiert die samische Kultur sehr). Dann durch Finnland und Schweden über Rügen wieder zurück.


    Wenn du in Tromsö bist, pass auf mit den Bürgersteigen, da habe ich mir ja das Sprunggelenk gebrochen. Und grüß mir Spitzbergen! *hachmach*
    Eines deiner ❤️-Lieder: https://youtu.be/qN4ooNx77u0

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •