Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 42
Like Tree7gefällt dies

Thema: Gesamtschule, zweite Fremdsprache oder nicht, Oberstufengymnasium später

  1. #1
    coffeemocca2 ist offline old hand
    Registriert seit
    24.01.2017
    Beiträge
    1.151

    Standard Gesamtschule, zweite Fremdsprache oder nicht, Oberstufengymnasium später

    Gibt es hier Eltern mit Kindern, die von einer IGS aufs Oberstufengymnasium gewechselt sind ohne zweite Fremdsprache?
    Wie war der Einstieg? Eher schwer, mitzuhalten?

    Geht hier um ein Mädel, jetzt 6. Klasse einer IGS. Muss sich nun entscheiden, ob zweite Fremdsprache oder nicht ( kann wählen zwischen spanisch und noch einer anderen Sprache...weiß jetzt nicht mehr welche).
    Ansonsten muss sie PC/Werken/Kochen etc nehmen.
    Das Kind möchte eigentlch gerne eine Fremdsprache wählen, hat sich nun aber umentschieden, doch keine zu wählen, da irgendeiner ihr wohl erzählt hat, man könne das auch später noch und PC etc.sei weniger anstrengend.
    Sie tut sich auch recht schwer mit lernen. Die Noten sind im 3er Durchschnitt.

    Die Eltern möchten eigentlich, dass sie die zweite Fremdsprache wählt.
    Leider bekommen sie von den Lehrern dort keinerlei Unterstützung/Beratung .
    Ein Grund, warum ich keine IGS wählen würde für mein Kind, die überlassen einfach zu viel den Kindern.

    Sie möchte übrigens Tierärztin werden, dazu braucht sie also Abitur .

    Euer Rat? Vielen Dank .

  2. #2
    Avatar von Stolluba
    Stolluba ist offline Flotte Studentin
    Registriert seit
    22.01.2010
    Beiträge
    24.757

    Standard Re: Gesamtschule, zweite Fremdsprache oder nicht, Oberstufengymnasium später

    Hier in BaWü ist es möglich an beruflichen Gymnasien ohne zweite Fremdsprache aus der (Werk)Realschule weiter zu machen. Will man aber allgemeines Abitur, dann muss man die 2. Fremdsprache dort 6-stündig belegen.
    Ohne die 2. FS kann man die Fachhochschulreife machen.

    An ein normales Gymnasium kann man hier ohne 2. Fremdsprache nicht wechseln.

    IGS gibt es so hier ja nicht, ich würde daher versuchen in Erfahrung zu bringen, ob die IGS eventuell auch die Variante 1 anbietet, also ab Oberstufe dann die 2. FS noch nachzuarbeiten.

  3. #3
    coffeemocca2 ist offline old hand
    Registriert seit
    24.01.2017
    Beiträge
    1.151

    Standard Re: Gesamtschule, zweite Fremdsprache oder nicht, Oberstufengymnasium später

    Zitat Zitat von Stolluba Beitrag anzeigen
    Hier in BaWü ist es möglich an beruflichen Gymnasien ohne zweite Fremdsprache aus der (Werk)Realschule weiter zu machen. Will man aber allgemeines Abitur, dann muss man die 2. Fremdsprache dort 6-stündig belegen.
    Ohne die 2. FS kann man die Fachhochschulreife machen.

    An ein normales Gymnasium kann man hier ohne 2. Fremdsprache nicht wechseln.

    IGS gibt es so hier ja nicht, ich würde daher versuchen in Erfahrung zu bringen, ob die IGS eventuell auch die Variante 1 anbietet, also ab Oberstufe dann die 2. FS noch nachzuarbeiten.
    Ja, Daa kann man wohl. Mir der zweiten FS in der Oberstufe beginnen.
    cafetante gefällt dies

  4. #4
    Andrea B ist offline Legende
    Registriert seit
    09.03.2004
    Beiträge
    15.165

    Standard Re: Gesamtschule, zweite Fremdsprache oder nicht, Oberstufengymnasium später

    Zitat Zitat von coffeemocca2 Beitrag anzeigen
    Gibt es hier Eltern mit Kindern, die von einer IGS aufs Oberstufengymnasium gewechselt sind ohne zweite Fremdsprache?
    Wie war der Einstieg? Eher schwer, mitzuhalten?

    Geht hier um ein Mädel, jetzt 6. Klasse einer IGS. Muss sich nun entscheiden, ob zweite Fremdsprache oder nicht ( kann wählen zwischen spanisch und noch einer anderen Sprache...weiß jetzt nicht mehr welche).
    Ansonsten muss sie PC/Werken/Kochen etc nehmen.
    Das Kind möchte eigentlch gerne eine Fremdsprache wählen, hat sich nun aber umentschieden, doch keine zu wählen, da irgendeiner ihr wohl erzählt hat, man könne das auch später noch und PC etc.sei weniger anstrengend.
    Sie tut sich auch recht schwer mit lernen. Die Noten sind im 3er Durchschnitt.

    Die Eltern möchten eigentlich, dass sie die zweite Fremdsprache wählt.
    Leider bekommen sie von den Lehrern dort keinerlei Unterstützung/Beratung .
    Ein Grund, warum ich keine IGS wählen würde für mein Kind, die überlassen einfach zu viel den Kindern.

    Sie möchte übrigens Tierärztin werden, dazu braucht sie also Abitur .

    Euer Rat? Vielen Dank .


    Was heißt die überlassen zuviel den Kindern? Was bringt es wenn du dein Kind "zwingst" eine 2. Fremdsprache zu belegen und es keinen Spaß dran hat? Stimmt die 2. Fremdsprache kann das Kind bei Bedarf immer noch belegen. Mit 16/17 Jahren sind sie da einsichtiger als mit 11/12 Jahren.
    Meine Jüngste geht auf die Gemeinschaftsschule. Hätte es die schon bei der Großen gegeben wäre sie und die Jungs auch da hin gegangen.
    Andrea

  5. #5
    Andrea B ist offline Legende
    Registriert seit
    09.03.2004
    Beiträge
    15.165

    Standard Re: Gesamtschule, zweite Fremdsprache oder nicht, Oberstufengymnasium später

    Zitat Zitat von coffeemocca2 Beitrag anzeigen
    Ja, Daa kann man wohl. Mir der zweiten FS in der Oberstufe beginnen.

    Das geht absolut problemlos.
    Andrea

  6. #6
    Line70 ist offline newbie
    Registriert seit
    05.03.2017
    Beiträge
    27

    Standard Re: Gesamtschule, zweite Fremdsprache oder nicht, Oberstufengymnasium später

    Zitat Zitat von coffeemocca2 Beitrag anzeigen
    Gibt es hier Eltern mit Kindern, die von einer IGS aufs Oberstufengymnasium gewechselt sind ohne zweite Fremdsprache?
    Wie war der Einstieg? Eher schwer, mitzuhalten?

    Geht hier um ein Mädel, jetzt 6. Klasse einer IGS. Muss sich nun entscheiden, ob zweite Fremdsprache oder nicht ( kann wählen zwischen spanisch und noch einer anderen Sprache...weiß jetzt nicht mehr welche).
    Ansonsten muss sie PC/Werken/Kochen etc nehmen.
    Das Kind möchte eigentlch gerne eine Fremdsprache wählen, hat sich nun aber umentschieden, doch keine zu wählen, da irgendeiner ihr wohl erzählt hat, man könne das auch später noch und PC etc.sei weniger anstrengend.
    Sie tut sich auch recht schwer mit lernen. Die Noten sind im 3er Durchschnitt.

    Die Eltern möchten eigentlich, dass sie die zweite Fremdsprache wählt.
    Leider bekommen sie von den Lehrern dort keinerlei Unterstützung/Beratung .
    Ein Grund, warum ich keine IGS wählen würde für mein Kind, die überlassen einfach zu viel den Kindern.

    Sie möchte übrigens Tierärztin werden, dazu braucht sie also Abitur .

    Euer Rat? Vielen Dank .
    Ich würde mir bei dem was du berichtest den Wertegang des Kindes noch mal überlegen. In der IGS ist halt immer die Gefahr das die Kinder den einfachsten Weg nehmen, aber bei nicht gerne Lernen und 3 er Schnitt i n der IGS würde ich nicht in Richtung Abitur tendieren.
    Sonnennebel gefällt dies

  7. #7
    Mumpitz ist offline Legende
    Registriert seit
    18.08.2005
    Beiträge
    22.994

    Standard Re: Gesamtschule, zweite Fremdsprache oder nicht, Oberstufengymnasium später

    Ja, es stimmt jedenfalls für NRW, dass man die zweite Fremdsprache auch ab der Oberstufe belegen kann. Allerdings geht das dann rasant schnell vorwärts. Bei einem Kind, das sich "mit Lernen recht schwer tut" und dessen Noten auf der IGS nur im 3er-Bereich sind, würde ich mir um ein mögliches Abi noch keinen Kopf machen. In der Pubertät sinken die Noten ja eher noch ab und eine eventuelle Quali fürs Abi muss ja erst mal erreicht werden. Also soll das Kind machen, was ihm am leichtesten fällt. Soweit ich weiß, müssen die Eltern der Fachwahl aber mit ihrer Unterschrift zustimmen, sie könnten das Kind also "zwingen". sinnvoll fände ich das nicht.

  8. #8
    coffeemocca2 ist offline old hand
    Registriert seit
    24.01.2017
    Beiträge
    1.151

    Standard Re: Gesamtschule, zweite Fremdsprache oder nicht, Oberstufengymnasium später

    Zitat Zitat von Line70 Beitrag anzeigen
    Ich würde mir bei dem was du berichtest den Wertegang des Kindes noch mal überlegen. In der IGS ist halt immer die Gefahr das die Kinder den einfachsten Weg nehmen, aber bei nicht gerne Lernen und 3 er Schnitt i n der IGS würde ich nicht in Richtung Abitur tendieren.
    Ich muss mir Gott sei dank nichts überlegen, da es nicht mein Kind betrifft

  9. #9
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein
    Registriert seit
    19.08.2004
    Beiträge
    65.016

    Standard Re: Gesamtschule, zweite Fremdsprache oder nicht, Oberstufengymnasium später

    Zitat Zitat von coffeemocca2 Beitrag anzeigen

    Euer Rat? Vielen Dank .
    Wenn sie sich schwer mit lernen tut, soll sie was "einfaches" nehmen, sonst schafft sie eh den Schnitt für die Oberstufe nicht. Ob man nun eine FS in der Mittel- oder Oberstufe neu beginnt, finde ich ziemlich einerlei. Unsere Schüler tun sich da nicht besonders schwer (oder besonders leicht).

    Übrigens hast du sowohl an Realschulen wie auch an Gymnasien die Wahl zwischen verschiedenen Wahlpflichtfächern - da wird an Gesamtschulen den Schülern nicht mehr oder weniger "überlassen".

    Ich würde aus anderen Gründen keine wählen.
    Liebe Grüße

    Sofie

  10. #10
    Avatar von Womatz
    Womatz ist gerade online Legende
    Registriert seit
    05.11.2004
    Beiträge
    23.372

    Standard Re: Gesamtschule, zweite Fremdsprache oder nicht, Oberstufengymnasium später

    Zitat Zitat von SofieAmundsen Beitrag anzeigen
    Übrigens hast du sowohl an Realschulen wie auch an Gymnasien die Wahl zwischen verschiedenen Wahlpflichtfächern - da wird an Gesamtschulen den Schülern nicht mehr oder weniger überlassen.
    An der Gemeinschaftsschule in B-W gibt es pro Halbjahr mind. 1 Elterngespräch mit Kind, in dem, wenn eine Wahl ansteht, auch darüber gesprochen wird. Nicht immer folgen die Eltern der Empfehlung des Lehrers, wobei ich es sehr kritisch sehe, ein Kind zum Sprachenlernen zu zwingen. Das geht meistens schief. Wenn ein Kind sich gegen die 2. FS entscheidet, das ich für fähig halte, rede ich aber noch einmal mit ihm und auch den Eltern. Dieses Jahr konnte ich so 3 Kinder überreden. Aber bei uns kann nach Klasse 6 noch umgeschwenkt werden in Richtung praktische Fächer (der umgekehrte Weg ist nicht möglich). Wer dann in der 7. bei Französisch bleibt, hat schon einen sehr genauen Plan, ob das passt.
    Als Wahlpflichtfach PC - wollen die gar keine Jungs mehr in den Fremdsprachen haben?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •