Ergebnis 1 bis 6 von 6
Like Tree1gefällt dies
  • 1 Post By Lacustris2

Thema: Boah, ist das teuer ...

  1. #1
    Avatar von Lacustris2
    Lacustris2 ist gerade online und wieder auf Anfang ...
    Registriert seit
    27.09.2012
    Beiträge
    4.485

    Daumen hoch Boah, ist das teuer ...

    Nun, da ich wieder 🚗 fahren darf, will ich mir das ein wenig einfacher machen. Ich habe mir einen Drehknopf fürs Lenkrad gekauft, der war noch recht preisgünstig mit unter 50€.
    Jetzt möchte ich noch einen Umlenkhebel für den Blinker.
    Bei der Firma, die das Auto meines Mannes umgebaut hat, würde mich ein solcher Hebel 115€ plus 78€ Einbau (nur dort machbar) kosten, dazu die Fahrtkosten (~ 120km gesamt), bei einer anderen Firma, die den Hebel auch verschickt, 179€ plus Porto.
    Ist zwar insgesamt preisgünstiger, aber trotzdem für mich derzeit ein Haufen 💰
    Andererseits, wenn ich in absehbarer Zeit mein 🚗 wiederhabe, will ich es aber doch für mich komfortabler haben, auch wenn ich keinerlei Auflagen habe.
    event_horizon gefällt dies
    <span style=font-family: Book Antiqua>Die pure Unschuld ... <img src=images/eltern/smilies/floet.gif border=0 alt= title=Floet class=inlineimg /></span>

  2. #2
    Avatar von weberin1971
    weberin1971 ist offline Poweruser
    Registriert seit
    10.02.2005
    Beiträge
    9.287

    Standard Re: Boah, ist das teuer ...

    Hach, ärgerlich! ABER: ein weiterer Schritt. Ich würde auf jeden Fall alle Belege sammeln und den Steuerberater fragen: wahrscheinlich kannst du das alles steuerlich geltend machen als Mehrbelastung, aber das weißt du sicher auch selbst.


    Wir waren VIER Jahre lang Reboarder - nu guckt er nach vorn...

  3. #3
    Avatar von Lacustris2
    Lacustris2 ist gerade online und wieder auf Anfang ...
    Registriert seit
    27.09.2012
    Beiträge
    4.485

    Standard Re: Boah, ist das teuer ...

    Zitat Zitat von weberin1971 Beitrag anzeigen
    Hach, ärgerlich! ABER: ein weiterer Schritt. Ich würde auf jeden Fall alle Belege sammeln und den Steuerberater fragen: wahrscheinlich kannst du das alles steuerlich geltend machen als Mehrbelastung, aber das weißt du sicher auch selbst.

    Stimmt ;o)
    Hier sammelt sich so einiges an.
    <span style=font-family: Book Antiqua>Die pure Unschuld ... <img src=images/eltern/smilies/floet.gif border=0 alt= title=Floet class=inlineimg /></span>

  4. #4
    Temporär ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    21.04.2016
    Beiträge
    1.758

    Standard Re: Boah, ist das teuer ...

    Zitat Zitat von Lacustris2 Beitrag anzeigen
    Nun, da ich wieder �� fahren darf, will ich mir das ein wenig einfacher machen. Ich habe mir einen Drehknopf fürs Lenkrad gekauft, der war noch recht preisgünstig mit unter 50€.
    Jetzt möchte ich noch einen Umlenkhebel für den Blinker.
    Bei der Firma, die das Auto meines Mannes umgebaut hat, würde mich ein solcher Hebel 115€ plus 78€ Einbau (nur dort machbar) kosten, dazu die Fahrtkosten (~ 120km gesamt), bei einer anderen Firma, die den Hebel auch verschickt, 179€ plus Porto.
    Ist zwar insgesamt preisgünstiger, aber trotzdem für mich derzeit ein Haufen ��
    Andererseits, wenn ich in absehbarer Zeit mein �� wiederhabe, will ich es aber doch für mich komfortabler haben, auch wenn ich keinerlei Auflagen habe.
    Ich weiß nicht, ob das für dich in Frage kommt, aber hast du bei den Geräten und Umbauten, die du wegen deiner Erkrankung benötigst, schon einmal darüber nachgedacht, dass du oder dein Arbeitgeber da Zuschüsse von der Rentenversicherung wegen beruflicher Rehabilitation beantragen könnt? Die bezahlen auch Fahrzeugumbauten.

    http://www.deutsche-rentenversicheru...hre_chance.pdf

  5. #5
    Registriert seit
    06.02.2012
    Beiträge
    13.532

    Standard Re: Boah, ist das teuer ...

    Zitat Zitat von Lacustris2 Beitrag anzeigen
    Nun, da ich wieder �� fahren darf, will ich mir das ein wenig einfacher machen. Ich habe mir einen Drehknopf fürs Lenkrad gekauft, der war noch recht preisgünstig mit unter 50€.
    Jetzt möchte ich noch einen Umlenkhebel für den Blinker.
    Bei der Firma, die das Auto meines Mannes umgebaut hat, würde mich ein solcher Hebel 115€ plus 78€ Einbau (nur dort machbar) kosten, dazu die Fahrtkosten (~ 120km gesamt), bei einer anderen Firma, die den Hebel auch verschickt, 179€ plus Porto.
    Ist zwar insgesamt preisgünstiger, aber trotzdem für mich derzeit ein Haufen ��
    Andererseits, wenn ich in absehbarer Zeit mein �� wiederhabe, will ich es aber doch für mich komfortabler haben, auch wenn ich keinerlei Auflagen habe.
    Der Mann einer Kollegin hat das über die Krankenkasse oder Rentenkasse bezahlt bekommen...
    Hat er gut begründen können...

  6. #6
    Avatar von Lacustris2
    Lacustris2 ist gerade online und wieder auf Anfang ...
    Registriert seit
    27.09.2012
    Beiträge
    4.485

    Standard Re: Boah, ist das teuer ...

    Hab ich schon.
    Aber da ich keinerlei Auflagen habe und (bestätigt durch einen Fahrlehrer) ein normales Auto fahren kann, wird mir das niemand zahlen.
    Mein Mann bekommt die Umbauten an seinem Auto plus einen Zuschuss zum Kauf eines Kfz plus das Automatikgetriebe bezahlt.
    Aber nur noch einmal, in drei Jahren geht er in Rente.
    <span style=font-family: Book Antiqua>Die pure Unschuld ... <img src=images/eltern/smilies/floet.gif border=0 alt= title=Floet class=inlineimg /></span>

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •