Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18
Like Tree3gefällt dies

Thema: Wer hat Erfahrung mit Wanderröte? Bin gerade etwas unsicher...

  1. #1
    Lleanora ist gerade online Legende
    Registriert seit
    02.07.2005
    Beiträge
    20.444

    Standard Wer hat Erfahrung mit Wanderröte? Bin gerade etwas unsicher...

    Tochter groß hat mit Mann das Wochenende im freien verbracht in einem Lager auf dem hiesigen Mittelaltermarkt und wurden auch hatten beide mehrere Mückenstiche. Ein Mückenstichhat Tochter besonders genervt, gestern sah er etwas geschwollen und rot aus, aber jetzt nicht so das ich mir Sorgen gemacht hätte.

    Heute nach der Schule zeigte sie mir die Stelle und es erinnerte mich vom Aussehen her an die Wanderröte durch eine Borrelieninfektion, wobei ich die bisher nur von Bildern kenne.
    Kinderarzt hat von 12 bis 14 Uhr zu, also warteten wir ab und ich dachte dann erst gegen 15 Uhr dran und schaute ihr Bein wieder an. Die Größe (etwas kleiner wie mein Handteller) hat sich nicht wirklich verändert, der rote Rand ist aber viel blasser geworden, aber noch erkennbar, aber nur wenn man drauf achtet, vorhin war es nicht zu übersehen.

    Zecke hatten sie keine bemerkt, aber 100% ausschließen können wir es nicht... kann sein das die Rötung so schnell wieder verblasst?

    Ich hatte dann versucht beim Kinderarzt anzurufen aber der hat bis Montag Urlaub und die Vertretung hat heute keinen Termin mehr, wenn es dringend wäre sollten wir ins Krankenhaus...

    Ich möchte mich halt nicht unbedingt total lächerlich machen wenn es jetzt nur ein entzündete Mückenstich ist.
    Einschätzungen und Erfahrungen Eurerseits?

  2. #2
    Avatar von peacelike
    peacelike ist offline Legende
    Registriert seit
    22.01.2009
    Beiträge
    21.407

    Standard Re: Wer hat Erfahrung mit Wanderröte? Bin gerade etwas unsicher...

    Hallo,
    die Wanderröte ist meist kleiner als ein Handteller, dachte ich.
    Aber ganz grundsätzlich können keineswegs nur Mücken Borreliosen übertragen, es sind mittlerweile leider Fälle dokumentiert, wo Stiche von Bremsen etc. die Auslöser waren.
    Lieben Gruß

    peacelike mit Oktoberzwerg 06

  3. #3
    Avatar von RosaFlieder
    RosaFlieder ist offline mittendrin
    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    13.846

    Standard Re: Wer hat Erfahrung mit Wanderröte? Bin gerade etwas unsicher...

    Zitat Zitat von Lleanora Beitrag anzeigen
    Tochter groß hat mit Mann das Wochenende im freien verbracht in einem Lager auf dem hiesigen Mittelaltermarkt und wurden auch hatten beide mehrere Mückenstiche. Ein Mückenstichhat Tochter besonders genervt, gestern sah er etwas geschwollen und rot aus, aber jetzt nicht so das ich mir Sorgen gemacht hätte.

    Heute nach der Schule zeigte sie mir die Stelle und es erinnerte mich vom Aussehen her an die Wanderröte durch eine Borrelieninfektion, wobei ich die bisher nur von Bildern kenne.
    Kinderarzt hat von 12 bis 14 Uhr zu, also warteten wir ab und ich dachte dann erst gegen 15 Uhr dran und schaute ihr Bein wieder an. Die Größe (etwas kleiner wie mein Handteller) hat sich nicht wirklich verändert, der rote Rand ist aber viel blasser geworden, aber noch erkennbar, aber nur wenn man drauf achtet, vorhin war es nicht zu übersehen.

    Zecke hatten sie keine bemerkt, aber 100% ausschließen können wir es nicht... kann sein das die Rötung so schnell wieder verblasst?

    Ich hatte dann versucht beim Kinderarzt anzurufen aber der hat bis Montag Urlaub und die Vertretung hat heute keinen Termin mehr, wenn es dringend wäre sollten wir ins Krankenhaus...

    Ich möchte mich halt nicht unbedingt total lächerlich machen wenn es jetzt nur ein entzündete Mückenstich ist.
    Einschätzungen und Erfahrungen Eurerseits?
    ja, das kann relativ schnell wieder blasser werden. Die Wanderröte zeigt sich meiner Erinnerung nach erst relativ spät - es muss also nicht vom letzten WE sein, sondern kann auch älter sein.

    Ich würde zum Notdienst fahren. Meine Tochter hatte schon 3 Mal eine Wanderröte und hat jedes mal ein AB bekommen.

  4. #4
    Avatar von Aoraki
    Aoraki ist gerade online Vogel Gottes
    Registriert seit
    06.07.2011
    Beiträge
    17.372

    Standard Re: Wer hat Erfahrung mit Wanderröte? Bin gerade etwas unsicher...

    Ich verstehe nicht ganz, was Dir jetzt Sorgen macht .

    Von einem Mückenstich bekommt man keine bzw. nur selten einen Borreliose. Ein Zeckenbiss sieht nicht aus wie ein Mückenstich und juckt auch nicht.

    Wenn die Rötung rückläufig ist, würde ich beobachten und ansonsten nichts machen.

    (Und ja, jeder kennt jemand, bei dem der Zeckenbiss mal gejuckt hat und überhaupt alles ganz anders war. Aber zunächst mal ist häufiges häufig.)

    Ergänzung: wenn Du Dir unsicher bist, geht zum Wochenenddienst. Nur der wird vermutlich mangels Labor ggf. ein Antibiotikum auf Verdacht geben. Wenn Du das nicht willst, kannst / musst Du eh bis Dienstag warten.

  5. #5
    Avatar von junglejane
    junglejane ist offline frühlingsreif
    Registriert seit
    31.07.2011
    Beiträge
    3.808

    Standard Re: Wer hat Erfahrung mit Wanderröte? Bin gerade etwas unsicher...

    Ich würde es dennoch abklären lassen, da wird dich niemand dafür schief ansehen.

    Meine Tochter hatte auch eine Wanderröte (Borreliose). Der Stich wurde erst einmal sehr dick und da sie bei meiner Mutter übernachtet hat und diese meinte sie wäre von einer Bremse gestochen worden haben wir uns zuerst nicht darüber gewundert.

    Es war auch leicht angeschwollen, aber Schwellung und Wärme gingen direkt zurück, ebenso wie die Rötung. Erst nach ein paar Tagen sah man dann ganz deutlich dass es in der Mitte hell wurde aber der äußere Ring noch da war, da sind wir dann sofort zum Arzt.

    Dieser meinte aber gleich dass er so eine "Bilderbuch-Borreliose" noch nie gesehen hätte, die meisten Formen würden unauffälliger und weniger deutlich zu sehen sein. Letztlich hatten wir noch Glück dass es sich so klar gezeigt hat und sie dann gleich Hilfe bekam, bisher hat sie auch keine weiteren Symptome gezeigt aber ein letzter Rest Unsicherheit bleibt bestehen.

    Daher würde ich raten: Lieber einmal zu oft abklären lassen...

  6. #6
    tigger ist offline Poweruser
    Registriert seit
    04.12.2016
    Beiträge
    8.393

    Standard Re: Wer hat Erfahrung mit Wanderröte? Bin gerade etwas unsicher...

    Zitat Zitat von RosaFlieder Beitrag anzeigen
    ja, das kann relativ schnell wieder blasser werden. Die Wanderröte zeigt sich meiner Erinnerung nach erst relativ spät - es muss also nicht vom letzten WE sein, sondern kann auch älter sein.

    Ich würde zum Notdienst fahren. Meine Tochter hatte schon 3 Mal eine Wanderröte und hat jedes mal ein AB bekommen.
    Woran erkennen die eigentlich zuverlässig, ob es sich um eine Wanderröte handelt oder banal um eine etwas stärkere Reaktion durch einen Mückenstich?

    Ich wäre ja wenig begeistert, bei sowas immer auf Verdacht ein AB zu nehmen.

    Auf sowas würde ich ehrlich gesagt gar nicht reagieren, wenn ich nicht definitiv eine Zecke gehabt hätte. Mückenstiche sehen bei mir ganz gern mal öfter so rot geschwollen aus.
    Talpa gefällt dies

  7. #7
    Lleanora ist gerade online Legende
    Registriert seit
    02.07.2005
    Beiträge
    20.444

    Standard Re: Wer hat Erfahrung mit Wanderröte? Bin gerade etwas unsicher...

    Zitat Zitat von Aoraki Beitrag anzeigen
    Ich verstehe nicht ganz, was Dir jetzt Sorgen macht .

    Von einem Mückenstich bekommt man keine Borreliose. Ein Zeckenbiss sieht nicht aus wie ein Mückenstich und juckt auch nicht.

    Wenn die Rötung rückläufig ist, würde ich beobachten und ansonsten nichts machen.

    (Und ja, jeder kennt jemand, bei dem der Zeckenbiss mal gejuckt hat und überhaupt alles ganz anders war. Aber zunächst mal ist häufiges häufig.)
    Ich kenne halt jucken auch nicht von Zeckenbissen, hab aber eben gelesen das wenn er Zeckenbiss juckt, es ein Hinweis sein könnte auf eine Borrelieninfektion und es sah vorhin halt wirklich sehr nach Wanderröte aus... jetzt halt nicht mehr so richtig... daher bin ich etwas hin und her gerissen. Hätte es vorhin nicht so ausgesehen würde ich mir jetzt auch keinen Kopf machen.

  8. #8
    Avatar von junglejane
    junglejane ist offline frühlingsreif
    Registriert seit
    31.07.2011
    Beiträge
    3.808

    Standard Re: Wer hat Erfahrung mit Wanderröte? Bin gerade etwas unsicher...

    Zitat Zitat von Lleanora Beitrag anzeigen
    Ich kenne halt jucken auch nicht von Zeckenbissen, hab aber eben gelesen das wenn er Zeckenbiss juckt, es ein Hinweis sein könnte auf eine Borrelieninfektion und es sah vorhin halt wirklich sehr nach Wanderröte aus... jetzt halt nicht mehr so richtig... daher bin ich etwas hin und her gerissen. Hätte es vorhin nicht so ausgesehen würde ich mir jetzt auch keinen Kopf machen.
    Der Stich/Biss durch den meine Tochter Borreliose bekommen hatte hat sehr gejuckt. Wir wissen zwar immer noch nicht was genau es eigentlich war aber sie hat sich dauernd kratzen wollen.

  9. #9
    Avatar von maigloeckchen
    maigloeckchen ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    76.501

    Standard Re: Wer hat Erfahrung mit Wanderröte? Bin gerade etwas unsicher...

    Zitat Zitat von Lleanora Beitrag anzeigen
    Tochter groß hat mit Mann das Wochenende im freien verbracht in einem Lager auf dem hiesigen Mittelaltermarkt und wurden auch hatten beide mehrere Mückenstiche. Ein Mückenstichhat Tochter besonders genervt, gestern sah er etwas geschwollen und rot aus, aber jetzt nicht so das ich mir Sorgen gemacht hätte.

    Heute nach der Schule zeigte sie mir die Stelle und es erinnerte mich vom Aussehen her an die Wanderröte durch eine Borrelieninfektion, wobei ich die bisher nur von Bildern kenne.
    Kinderarzt hat von 12 bis 14 Uhr zu, also warteten wir ab und ich dachte dann erst gegen 15 Uhr dran und schaute ihr Bein wieder an. Die Größe (etwas kleiner wie mein Handteller) hat sich nicht wirklich verändert, der rote Rand ist aber viel blasser geworden, aber noch erkennbar, aber nur wenn man drauf achtet, vorhin war es nicht zu übersehen.

    Zecke hatten sie keine bemerkt, aber 100% ausschließen können wir es nicht... kann sein das die Rötung so schnell wieder verblasst?

    Ich hatte dann versucht beim Kinderarzt anzurufen aber der hat bis Montag Urlaub und die Vertretung hat heute keinen Termin mehr, wenn es dringend wäre sollten wir ins Krankenhaus...

    Ich möchte mich halt nicht unbedingt total lächerlich machen wenn es jetzt nur ein entzündete Mückenstich ist.
    Einschätzungen und Erfahrungen Eurerseits?
    gegen lächerlich machen hilft dr. google. der sagt dir, daß die wanderröte fühestens eine woche bis zu 30 tage nach einem zeckenstich erscheint.
    das schlimme an klugscheißern ist, manchmal haben sie recht.

  10. #10
    Avatar von Aoraki
    Aoraki ist gerade online Vogel Gottes
    Registriert seit
    06.07.2011
    Beiträge
    17.372

    Standard Re: Wer hat Erfahrung mit Wanderröte? Bin gerade etwas unsicher...

    Zitat Zitat von tigger Beitrag anzeigen
    Woran erkennen die eigentlich zuverlässig, ob es sich um eine Wanderröte handelt oder banal um eine etwas stärkere Reaktion durch einen Mückenstich?

    Ich wäre ja wenig begeistert, bei sowas immer auf Verdacht ein AB zu nehmen.

    Auf sowas würde ich ehrlich gesagt gar nicht reagieren, wenn ich nicht definitiv eine Zecke gehabt hätte. Mückenstiche sehen bei mir ganz gern mal öfter so rot geschwollen aus.
    Eigentlich und nach Lehrbuch: wie der Name sagt, Wanderröte. Die Rötung wandert im Verlauf von einigen Tagen. 'Klassisch' ist eine Ringform. Zudem tritt sie erst Tage bis Wochen nach dem Stich auf.

    Der entzündete Mückenstich ist i.d.R. innerhalb kurzer Zeit nach Stich (oder aufkratzen...) geschwollen, heiß, tut weh.
    tigger gefällt dies

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •