Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20
Like Tree11gefällt dies

Thema: Desensibilisierung und Sport

  1. #1
    poldi79 ist offline Poweruser
    Registriert seit
    05.12.2005
    Beiträge
    9.133

    Standard Desensibilisierung und Sport

    Meine Tochter spielt sehr leistungsbezogen Handball, hat 4-5 mal in der Woche Training. Leider ist sie ziemlich vom Heuschnupfen geplagt. Letztes Jahr war das erste etwas heftigere Jahr, weswegen ich mit der Kinderärztin besprochen habe noch zu warten wie es sich entwickelt bevor wir die Desensibilisierung in Erwägung ziehen.

    Falsche Entscheidung, das Kind ist momentan massiv geplagt, Cetirizin bringt keine Beschwerdefreiheit. Jetzt steht natürlich wieder die Desensibilisierung im Raum (Mich waren wir nicht beim Kinderarzt).

    Darf man Sport machen an dem Tag an dem die Desensibilisierung gemacht wird und wie lange geht die Behandlung?

    Ich brauch mal etwas Input.

    Achja, das Kind ist 13, falls das von Interesse ist.
    Liebe Grüße Poldi



  2. #2
    Gast

    Standard Re: Desensibilisierung und Sport

    3-5 jahre, anfangs wöchentlich, dann monatlicher rhythmus.
    am tag selber sollte man es etwas langsamer angehen lassen.

  3. #3
    poldi79 ist offline Poweruser
    Registriert seit
    05.12.2005
    Beiträge
    9.133

    Standard Re: Desensibilisierung und Sport

    Zitat Zitat von Talpa Beitrag anzeigen
    3-5 jahre, anfangs wöchentlich, dann monatlicher rhythmus.
    am tag selber sollte man es etwas langsamer angehen lassen.
    Langsamer angehen lassen... da werde ich vermutlich nicht auf Gegenliebe stossen, ausser wir finden jemand der Freitags Termine vergibt, das ist der einzig trainingsfreie Tag.
    Liebe Grüße Poldi



  4. #4
    Avatar von Falconheart
    Falconheart ist gerade online Legende
    Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    12.733

    Standard Re: Desensibilisierung und Sport

    Habt ihr male andere Wirkstoffe probiert? Loratardin? Cetrizin ist gut aber nicht das einzige Mittel.

    Jetzt reifen schon die roten Berberitzen,
    alternde Astern atmen schwach im Beet.
    Wer jetzt nicht reich ist, da der Sommer geht,
    wird immer warten und sich nie besitzen.

    (Rilke)

  5. #5
    Gast

    Standard Re: Desensibilisierung und Sport

    Ich hab übrigens ebastin, wenn ich mal Tabletten brauche

  6. #6
    poldi79 ist offline Poweruser
    Registriert seit
    05.12.2005
    Beiträge
    9.133

    Standard Re: Desensibilisierung und Sport

    Zitat Zitat von Falconheart Beitrag anzeigen
    Habt ihr male andere Wirkstoffe probiert? Loratardin? Cetrizin ist gut aber nicht das einzige Mittel.
    Es ist erst die letzten Tage so schlimm, sie kam gestern Nachmittag aus dem Zeltlager heim und hat dort wohl auch schon so heftig damit zu kämpfen gehabt.

    Ich werde morgen mal einen Termin beim Kinderarzt machen. Loratardin hab ich noch nie gehört, werde ich mir merken. Gibt es das auch rezeptfrei? Bei uns sind Ferien und ich weiß nicht ob unsere Kinderärztin da ist oder vielleicht Urlaub hat.
    Liebe Grüße Poldi



  7. #7
    Gast

    Standard Re: Desensibilisierung und Sport

    Zitat Zitat von poldi79 Beitrag anzeigen
    Es ist erst die letzten Tage so schlimm, sie kam gestern Nachmittag aus dem Zeltlager heim und hat dort wohl auch schon so heftig damit zu kämpfen gehabt.

    Ich werde morgen mal einen Termin beim Kinderarzt machen. Loratardin hab ich noch nie gehört, werde ich mir merken. Gibt es das auch rezeptfrei? Bei uns sind Ferien und ich weiß nicht ob unsere Kinderärztin da ist oder vielleicht Urlaub hat.
    Ja da heißt die Arznei lorano.

  8. #8
    Avatar von maigloeckchen
    maigloeckchen ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    77.491

    Standard Re: Desensibilisierung und Sport

    Zitat Zitat von poldi79 Beitrag anzeigen
    Meine Tochter spielt sehr leistungsbezogen Handball, hat 4-5 mal in der Woche Training. Leider ist sie ziemlich vom Heuschnupfen geplagt. Letztes Jahr war das erste etwas heftigere Jahr, weswegen ich mit der Kinderärztin besprochen habe noch zu warten wie es sich entwickelt bevor wir die Desensibilisierung in Erwägung ziehen.

    Falsche Entscheidung, das Kind ist momentan massiv geplagt, Cetirizin bringt keine Beschwerdefreiheit. Jetzt steht natürlich wieder die Desensibilisierung im Raum (Mich waren wir nicht beim Kinderarzt).

    Darf man Sport machen an dem Tag an dem die Desensibilisierung gemacht wird und wie lange geht die Behandlung?

    Ich brauch mal etwas Input.

    Achja, das Kind ist 13, falls das von Interesse ist.
    sohn hyposensibilisierung (hausstaubmilben) ging über 3 1/2 jahre, das erste halbe jahr (glaube ich, mindestens) jede woche, dann eine ganze weile alle 14 tage und das letzte jahr oder so einmal im monat.

    nach der injektion gilt für 24 stunden ein sportverbot. man sollte also in der anfangszeit, in der man wöchentlich anzutraben hat, den wochentag bewußt entsprechend wählen
    Wibbelstetz78 gefällt dies
    das schlimme an klugscheißern ist, manchmal haben sie recht.

  9. #9
    Avatar von maigloeckchen
    maigloeckchen ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    77.491

    Standard Re: Desensibilisierung und Sport

    Zitat Zitat von poldi79 Beitrag anzeigen
    Es ist erst die letzten Tage so schlimm, sie kam gestern Nachmittag aus dem Zeltlager heim und hat dort wohl auch schon so heftig damit zu kämpfen gehabt.

    Ich werde morgen mal einen Termin beim Kinderarzt machen. Loratardin hab ich noch nie gehört, werde ich mir merken. Gibt es das auch rezeptfrei? Bei uns sind Ferien und ich weiß nicht ob unsere Kinderärztin da ist oder vielleicht Urlaub hat.
    ich würde ja zu einem lungenfacharzt/allergologen gehen, es sei denn, der kinder arzt ist ein ausgewiesener allergiefachmann.
    WhiseWoman und Carmen_13 gefällt dies.
    das schlimme an klugscheißern ist, manchmal haben sie recht.

  10. #10
    Avatar von maigloeckchen
    maigloeckchen ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    77.491

    Standard Re: Desensibilisierung und Sport

    Zitat Zitat von poldi79 Beitrag anzeigen
    Langsamer angehen lassen... da werde ich vermutlich nicht auf Gegenliebe stossen, ausser wir finden jemand der Freitags Termine vergibt, das ist der einzig trainingsfreie Tag.
    dann frag sie, ob sie asthma als lebenswerte alternative ansieht und wie sie sich eine sportkarriere mit atemnot vorstellt.
    WhiseWoman, Foxlady, Moorhuhn und 3 anderen gefällt dies.
    das schlimme an klugscheißern ist, manchmal haben sie recht.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •