Seite 1 von 11 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 104
Like Tree50gefällt dies

Thema: Radfahren mit Anhänger - wo muss/darf ich fahren?

  1. #1
    Avatar von refrada
    refrada ist offline Endlich zu viert <3
    Registriert seit
    22.09.2014
    Beiträge
    1.574

    Frage Radfahren mit Anhänger - wo muss/darf ich fahren?

    Hallo, ich brauche mal bitte das ErE Schwarmwissen.

    Das Wetter wird schön und immer mehr Eltern bringen die Kinder per Fahrrad zur Kita. Auch wir haben uns einen Anhänger zugelegt, um beide Kinder (3 und 1 Jahr alt) zu transportieren. Heute entbrannte nun eine Diskussion zwischen radfahrenden Kita-Müttern. Die unten stehenden Fragen konnten nicht geklärt werden und irgendwie interessiert es mich jetzt was denn nun richtig ist (und nicht was aus Sicht eines Rad- bzw Autofahrers besser wäre).

    1.)
    Wo haben erwachsene Personen mit einem Kinderfahrradanhänger mit einem oder zwei Kindern unter 6 Jahren zu fahren?

    Seit Anfang 2017 ist es Erwachsene (bzw ab 16 Jahren) ja erlaubt, gemeinsam mit einem Kind auf dem Bürgersteig zu radeln. Das gilt meines Wissens bis zum vollendeten achten Lebensjahr des Kindes.

    Gilt das 'gemeinsam' auch für Kinder, die im Anhänger sitzen und nicht selber fahren? Oder muss ich auf die Straße, wenn es gar keinen oder keinen geeigneten Radweg gibt. (Es ist in unserem näheren Umfeld (Berlin Süd-West) so, dass es kaum vernünftige Radwege gibt, wenn es denn überhaupt welche gibt. Viele Radwege sind selbst nur für's Rad ohne Anhänger sehr schmal und werden zusätzlich rechts von Büschen überwuchert und links parken Autos z. T. auch auf dem Radweg).

    2.) Darf ich auf der Straße soweit in der Mitte fahren, dass ich mit dem Hänger den eingesunkenen Gullideckeln und Schlaglöchern ausweichen kann oder muss ich an den Rand und durch die Löcher durch?

    3.)
    Was ist mit Kopfsteinplasterstraßen, die der älteren Generation? Darf ein Radfahrer da auf den Gehweg ausweichen? Unsere Kita liegt an so einer extremen Rüttelstraße.


    Vielen Dank an die, die eine Antwort haben.

  2. #2
    Gast

    Standard Re: Radfahren mit Anhänger - wo muss/darf ich fahren?

    Ich werde das nie begreifen. Nie.
    Rechts auf der Straße oder auf dem Radweg. Siehe Straßenverkehrsordnung.

  3. #3
    Avatar von nykaenen88
    nykaenen88 ist gerade online Poweruser
    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    8.639

    Standard Re: Radfahren mit Anhänger - wo muss/darf ich fahren?

    Also genau wissen tu ich das nicht. Aber bei der ersten Frage: ich bleibe so lange mit dem Anhänger meist auf dem Bürgersteig. Bisher hat sich aber noch niemand beschwert. Ausnahme sind gute Radwege oder Radspuren und asphaltierte Nebenstraßen, besonders wenn der Bürgersteig dort gepflastert oder schmal ist. Wenn ich auf der Straße fahre möchte ich mit Anhänger nicht zu knapp überholt werden und fahre deswegen eher soweit links, dass Autos nur vorbei kommen, wenn gerade kein Gegenverkehr ist. (Es sei denn, die Straße ist sehr breit). Dafür bin ich rücksichtsvoll und umfahre Fußgänger sehr vorsichtig oder fahre auch mal rechts ran, wenn viel Gegenverkehr kommt und ich einen Stau auslösen würde.
    zu 3: nö, darfst du eigentlich nicht. Aber mit Anhänger mache ich das, ist nicht nur doof fürs Kind, wenns dann noch etwas bergauf geht, schaffe ich das schlicht nicht.

    Mitlerweile radelt der Große aber immer selbst und jetzt darf ich auf jeden Fall mit ihm auf den Bürgersteig, auch mit Anhänger. Habe ich allerdings auch schon gemacht, als das nicht erlaubt war. StVO hin oder her.
    Liebe Grüße

    Matti
    _________________
    verhütungsfrei seit 03/06
    ICSI - NEGATIV
    6x Kryo - NEGATIV
    Kryo - POSITIV - Kind 06/2010
    Kryo - POSITIV *19. Woche
    Kryo - NEGATIV
    ICSI - POSITIV *10.Woche
    Kryo - POSITIV - Kind 05/2014

  4. #4
    Avatar von Pippi27
    Pippi27 ist gerade online Bibbi siemazwanzich
    Registriert seit
    30.06.2002
    Beiträge
    91.703

    Standard Re: Radfahren mit Anhänger - wo muss/darf ich fahren?

    Zitat Zitat von refrada Beitrag anzeigen
    Hallo, ich brauche mal bitte das ErE Schwarmwissen.

    Das Wetter wird schön und immer mehr Eltern bringen die Kinder per Fahrrad zur Kita. Auch wir haben uns einen Anhänger zugelegt, um beide Kinder (3 und 1 Jahr alt) zu transportieren. Heute entbrannte nun eine Diskussion zwischen radfahrenden Kita-Müttern. Die unten stehenden Fragen konnten nicht geklärt werden und irgendwie interessiert es mich jetzt was denn nun richtig ist (und nicht was aus Sicht eines Rad- bzw Autofahrers besser wäre).

    1.)
    Wo haben erwachsene Personen mit einem Kinderfahrradanhänger mit einem oder zwei Kindern unter 6 Jahren zu fahren?

    Seit Anfang 2017 ist es Erwachsene (bzw ab 16 Jahren) ja erlaubt, gemeinsam mit einem Kind auf dem Bürgersteig zu radeln. Das gilt meines Wissens bis zum vollendeten achten Lebensjahr des Kindes.

    Gilt das 'gemeinsam' auch für Kinder, die im Anhänger sitzen und nicht selber fahren? Oder muss ich auf die Straße, wenn es gar keinen oder keinen geeigneten Radweg gibt. (Es ist in unserem näheren Umfeld (Berlin Süd-West) so, dass es kaum vernünftige Radwege gibt, wenn es denn überhaupt welche gibt. Viele Radwege sind selbst nur für's Rad ohne Anhänger sehr schmal und werden zusätzlich rechts von Büschen überwuchert und links parken Autos z. T. auch auf dem Radweg).

    2.) Darf ich auf der Straße soweit in der Mitte fahren, dass ich mit dem Hänger den eingesunkenen Gullideckeln und Schlaglöchern ausweichen kann oder muss ich an den Rand und durch die Löcher durch?

    3.)
    Was ist mit Kopfsteinplasterstraßen, die der älteren Generation? Darf ein Radfahrer da auf den Gehweg ausweichen? Unsere Kita liegt an so einer extremen Rüttelstraße.


    Vielen Dank an die, die eine Antwort haben.
    auf der Straße oder Radweg!!

  5. #5
    Gast

    Standard Re: Radfahren mit Anhänger - wo muss/darf ich fahren?

    Zitat Zitat von nykaenen88 Beitrag anzeigen
    Also genau wissen tu ich das nicht. Aber bei der ersten Frage: ich bleibe so lange mit dem Anhänger auf dem Bürgersteig, bis mit jemand das Gegenteil beweist. Bisher hat sich aber noch niemand beschwert. Ausnahme sind gute Radwege oder Radspuren und asphaltierte Nebenstraßen, besonders wenn der Bürgersteig dort gepflastert oder schmal ist. Wenn ich auf der Straße fahre möchte ich mit Anhänger nicht zu knapp überholt werden und fahre deswegen eher soweit links, dass Autos nur vorbei kommen, wenn gerade kein Gegenverkehr ist. (Es sei denn, die Straße ist sehr breit). Dafür bin ich aber wenns geht auch nett und umfahre Fußgänger sehr vorsichtig oder fahre auch mal rechts ran, wenn viel Gegenverkehr kommt und ich einen Stau auslösen würde.
    zu 3: nö, darfst du eigentlich nicht. Aber mit Anhänger mache ich das, ist nicht nur doof fürs Kind, wenns dann noch etwas bergauf geht, schaffe ich das schlicht nicht.
    Nie.

  6. #6
    -adalovelace- ist gerade online Dipl.-Hascherlschützerin
    Registriert seit
    26.04.2017
    Beiträge
    4.758

    Standard Re: Radfahren mit Anhänger - wo muss/darf ich fahren?

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Ich werde das nie begreifen. Nie.
    Rechts auf der Straße oder auf dem Radweg. Siehe Straßenverkehrsordnung.
    Genau so. Und was das Problem an Kopfsteinpflaster sein soll, ist mir auch nicht klar, meine Kinder saßen da immer begeistert hinten drin und haben "aaaaaah" gerufen, weil die Stimme dann so schön wackelt.

  7. #7
    Gast

    Standard Re: Radfahren mit Anhänger - wo muss/darf ich fahren?

    Die Duldung von Erwachsenen Radfahrern auf dem Gehweg erstreckt sich nur auf die Begleitung, die ist bei einem Transport mittels Hänger ja nicht mehr gegeben. Also auf die Straße.

    Schlaglöchern und ähnlichen Hindernissen darf selbstverständlich unter Beachtung des nachfolgenden Verkehrs ausgewichen werden.

    Wenn einem das Kopfsteinpflaster zum Befahren ungeeignet erscheint, darf man auf den Gehweg ausweichen - schiebend.

    Deine Schilderungen der Fahrradweg-Situation in Berlin Süd-West kann ich tatsächlich nicht nachvollziehen, das empfinde ich vollkommen anders
    katjabw, UschiBlum, Sonnennebel und 3 anderen gefällt dies.

  8. #8
    Gast

    Standard Re: Radfahren mit Anhänger - wo muss/darf ich fahren?

    Zitat Zitat von nykaenen88 Beitrag anzeigen
    Also genau wissen tu ich das nicht. Aber bei der ersten Frage: ich bleibe so lange mit dem Anhänger meist auf dem Bürgersteig. Bisher hat sich aber noch niemand beschwert. Ausnahme sind gute Radwege oder Radspuren und asphaltierte Nebenstraßen, besonders wenn der Bürgersteig dort gepflastert oder schmal ist. Wenn ich auf der Straße fahre möchte ich mit Anhänger nicht zu knapp überholt werden und fahre deswegen eher soweit links, dass Autos nur vorbei kommen, wenn gerade kein Gegenverkehr ist. (Es sei denn, die Straße ist sehr breit). Dafür bin ich rücksichtsvoll und umfahre Fußgänger sehr vorsichtig oder fahre auch mal rechts ran, wenn viel Gegenverkehr kommt und ich einen Stau auslösen würde.
    zu 3: nö, darfst du eigentlich nicht. Aber mit Anhänger mache ich das, ist nicht nur doof fürs Kind, wenns dann noch etwas bergauf geht, schaffe ich das schlicht nicht.

    Mitlerweile radelt der Große aber immer selbst und jetzt darf ich auf jeden Fall mit ihm auf den Bürgersteig, auch mit Anhänger. Habe ich allerdings auch schon gemacht, als das nicht erlaubt war. StVO hin oder her.
    DU hast mit Deinem Rad auf dem Gehweg nichts verloren. Es ist dabei völlig egal, ob in dem Anhänger drei Kisten Bier oder drei Kinder transportiert werden.
    Das ergibt sich aus der Straßenverkehrsordnung.

  9. #9
    Gast

    Standard Re: Radfahren mit Anhänger - wo muss/darf ich fahren?

    Zitat Zitat von -adalovelace- Beitrag anzeigen
    Genau so. Und was das Problem an Kopfsteinpflaster sein soll, ist mir auch nicht klar, meine Kinder saßen da immer begeistert hinten drin und haben "aaaaaah" gerufen, weil die Stimme dann so schön wackelt.
    Toll.
    Mein NIE bezieht sich auf Kinder im Fahrradanhänger.

  10. #10
    -adalovelace- ist gerade online Dipl.-Hascherlschützerin
    Registriert seit
    26.04.2017
    Beiträge
    4.758

    Standard Re: Radfahren mit Anhänger - wo muss/darf ich fahren?

    Zitat Zitat von nykaenen88 Beitrag anzeigen
    Also genau wissen tu ich das nicht. Aber bei der ersten Frage: ich bleibe so lange mit dem Anhänger meist auf dem Bürgersteig. Bisher hat sich aber noch niemand beschwert. Ausnahme sind gute Radwege oder Radspuren und asphaltierte Nebenstraßen, besonders wenn der Bürgersteig dort gepflastert oder schmal ist. Wenn ich auf der Straße fahre möchte ich mit Anhänger nicht zu knapp überholt werden und fahre deswegen eher soweit links, dass Autos nur vorbei kommen, wenn gerade kein Gegenverkehr ist. (Es sei denn, die Straße ist sehr breit). Dafür bin ich rücksichtsvoll und umfahre Fußgänger sehr vorsichtig oder fahre auch mal rechts ran, wenn viel Gegenverkehr kommt und ich einen Stau auslösen würde.
    zu 3: nö, darfst du eigentlich nicht. Aber mit Anhänger mache ich das, ist nicht nur doof fürs Kind, wenns dann noch etwas bergauf geht, schaffe ich das schlicht nicht.

    Mitlerweile radelt der Große aber immer selbst und jetzt darf ich auf jeden Fall mit ihm auf den Bürgersteig, auch mit Anhänger. Habe ich allerdings auch schon gemacht, als das nicht erlaubt war. StVO hin oder her.
    Ich fahre auch ohne Fahrradanhänger immer so weit links auf der Straße, daß ich bei knappem Überholen Platz zur Flucht habe. Ich habe aber die Erfahrung gemacht (und ich bin viel mit Fahrradanhänger gefahren), daß die Autofahrer eher rücksichtsvoll sind bei Fahrrädern mit Anhänger. Wirklich knappes Überholen habe ich da nie erlebt.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •