Ergebnis 1 bis 9 von 9
Like Tree1gefällt dies
  • 1 Post By Maumau

Thema: Handrührgerät vs. Stabmixer

  1. #1
    Avatar von Dr. Quinn
    Dr. Quinn ist offline 8 Richtige beim DoRä! :-)
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    9.219

    Standard Handrührgerät vs. Stabmixer

    Ich habe ein altes Handrührgerät, welches bald den Geist aufgibt. Das nutze ich für Kuchen, Sahne und Eischnee. Dann habe ich einen billigen Stabmixer für Suppen, Saucen und Pesto, der war allerdings noch nie so besonders gut oder leistungsstark. Als drittes habe ich eine Küchenmachine, die ich aber im Grunde nur zum Kartoffeln raspeln und reiben nutze, weil ich sie jedes mal umständlich aus dem Schrank kramen und aufbauen muss.

    Jetzt spiele ich mit dem Gedanken, den Stabmixer und das Handrührgerät zu ersetzen. Dabei habe ich mir gerade mal den Braun Multiquick 9 angeschaut. Wenn ich den jetzt mit dem ganzen Zubehör nehme, könnte ich mir doch eigentlich ein neues Handrührgerät sparen, oder? Der kann ja auch Sahne und Eischnee schlagen und angeblich auch Teig rühren.... Was nutzt Ihr in der Küche? Hat jemand den Braun Multiquick zuhause?
    LG
    Dr. Quinn







  2. #2
    Gast

    Standard Re: Handrührgerät vs. Stabmixer

    Zitat Zitat von Dr. Quinn Beitrag anzeigen
    Was nutzt Ihr in der Küche? Hat jemand den Braun Multiquick zuhause?
    Ich habe keinen, aber auf mich wirkt der Behälter bisschen klein, um darin eine normal große Menge Kuchenteig zu rühren. Oder soll man das mit dem Schneebesen in einer normalen Schüssel machen? Da könnte ich mir vorstellen, dass der bei schwereren Teigen versagt...
    Ich habe ein Handrührgerät von Krups (glaub ich). Einen Pürierstab von Phillips (der aber langsam den Geist aufgibt). Und eine Küchenmaschine von Bosch (die hat auch einen Mixer).
    Schnöden Kuchenteig mach ich mit dem Handrührgerät, seit ich die Küchenmaschine hab (noch nicht so lange), schlage ich Sahne/Eischnee mit dieser, weil die den Deckel auf der Schüssel hat und es dann nicht spritzt. Pürieren tu ich mal mit dem Stab, mal mit dem Mixer. Die Küchenmaschine nutze ich außerdem für größere Teigmengen oder wie Du, für Kartoffelpfannkuchen.

  3. #3
    Avatar von Maumau
    Maumau ist offline *wichtiger Chefwichtel*
    Registriert seit
    17.01.2004
    Beiträge
    43.671

    Standard Re: Handrührgerät vs. Stabmixer

    Standmixer von kitchenaid - smoothies + Eis, Suppen.
    Handmixer Krups - Kuchenteig
    ESGE-Zauberstab - Sahne, Eischnee, Suppen, Saucen
    MarieBrowning gefällt dies

  4. #4
    Avatar von rasbora
    rasbora ist offline Manchmalreingucker
    Registriert seit
    10.06.2005
    Beiträge
    6.363

    Standard Re: Handrührgerät vs. Stabmixer

    Zitat Zitat von Dr. Quinn Beitrag anzeigen
    Was nutzt Ihr in der Küche? Hat jemand den Braun Multiquick zuhause?
    Ich habe hier sowas https://www.amazon.de/gp/aw/d/B00359...timix+350+watt

    Meiner ist schon mind 20 Jahre alt und von Braun. Allerdings sind wohl die Nachfolger Billigteile. Mein Link kommt dem Nahe und die Bewertungen sind gut.

  5. #5
    Avatar von Tüdelband
    Tüdelband ist gerade online Why be normal?
    Registriert seit
    26.04.2016
    Beiträge
    566

    Standard Re: Handrührgerät vs. Stabmixer

    Ich habe den Braun Multiquick und zum Sahne oder Eischnee schlagen ist er super. Aber keinesfalls für Kuchenteig, höchstens noch Eierkuchenteig. Alles andere schafft er nicht und kneten kann er auch nicht.

  6. #6
    Gast

    Standard Re: Handrührgerät vs. Stabmixer

    Ja. Er ersetzt kein Rührgerät für Teig.

  7. #7
    Maxie Musterfrau ist offline 100% Originalnick
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    53.563

    Standard Re: Handrührgerät vs. Stabmixer

    Zitat Zitat von Dr. Quinn Beitrag anzeigen
    Ich habe ein altes Handrührgerät, welches bald den Geist aufgibt. Das nutze ich für Kuchen, Sahne und Eischnee. Dann habe ich einen billigen Stabmixer für Suppen, Saucen und Pesto, der war allerdings noch nie so besonders gut oder leistungsstark. Als drittes habe ich eine Küchenmachine, die ich aber im Grunde nur zum Kartoffeln raspeln und reiben nutze, weil ich sie jedes mal umständlich aus dem Schrank kramen und aufbauen muss.

    Jetzt spiele ich mit dem Gedanken, den Stabmixer und das Handrührgerät zu ersetzen. Dabei habe ich mir gerade mal den Braun Multiquick 9 angeschaut. Wenn ich den jetzt mit dem ganzen Zubehör nehme, könnte ich mir doch eigentlich ein neues Handrührgerät sparen, oder? Der kann ja auch Sahne und Eischnee schlagen und angeblich auch Teig rühren.... Was nutzt Ihr in der Küche? Hat jemand den Braun Multiquick zuhause?
    Ich hab den Multiquick 5, weil der 750 Watt hat und aus Edelstahl ist. Handrührgerät hab ich separat.

  8. #8
    Avatar von Andrea
    Andrea ist offline besser is
    Registriert seit
    09.08.2003
    Beiträge
    77.072

    Standard Re: Handrührgerät vs. Stabmixer

    Zitat Zitat von Dr. Quinn Beitrag anzeigen
    Ich habe ein altes Handrührgerät, welches bald den Geist aufgibt. Das nutze ich für Kuchen, Sahne und Eischnee. Dann habe ich einen billigen Stabmixer für Suppen, Saucen und Pesto, der war allerdings noch nie so besonders gut oder leistungsstark. Als drittes habe ich eine Küchenmachine, die ich aber im Grunde nur zum Kartoffeln raspeln und reiben nutze, weil ich sie jedes mal umständlich aus dem Schrank kramen und aufbauen muss.

    Jetzt spiele ich mit dem Gedanken, den Stabmixer und das Handrührgerät zu ersetzen. Dabei habe ich mir gerade mal den Braun Multiquick 9 angeschaut. Wenn ich den jetzt mit dem ganzen Zubehör nehme, könnte ich mir doch eigentlich ein neues Handrührgerät sparen, oder? Der kann ja auch Sahne und Eischnee schlagen und angeblich auch Teig rühren.... Was nutzt Ihr in der Küche? Hat jemand den Braun Multiquick zuhause?
    Ich habe ein altes Handrührgerät von Bosch und einen ESGE-Zauberstab ohne Zubehör.
    Und eine Küchenmaschine Bosch MUM4. (Da werde ich wenn die endlich mal den Geist aufgibt auf eine MUM5 umsteigen.)

    Meiner Tochter habe ich jetzt zum Geburtstag einen Bosch-Stabmixer (750 Watt) mit viel Zubehör geschenkt.
    Die baut sich ja gerade erst so langsam eine Ausstattung auf. Mal sehen, was sie berichtet, was gut geht und was nicht.

    Ich bin mit Bosch bisher immer gut gefahren.
    Bei der MUM4 zu gut, die läuft und läuft und läuft ...
    ___________________________________
    Das Böse sind falsche Entscheidungen.

  9. #9
    Temporär ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    21.04.2016
    Beiträge
    3.868

    Standard Re: Handrührgerät vs. Stabmixer

    Zitat Zitat von Dr. Quinn Beitrag anzeigen
    Ich habe ein altes Handrührgerät, welches bald den Geist aufgibt. Das nutze ich für Kuchen, Sahne und Eischnee. Dann habe ich einen billigen Stabmixer für Suppen, Saucen und Pesto, der war allerdings noch nie so besonders gut oder leistungsstark. Als drittes habe ich eine Küchenmachine, die ich aber im Grunde nur zum Kartoffeln raspeln und reiben nutze, weil ich sie jedes mal umständlich aus dem Schrank kramen und aufbauen muss.

    Jetzt spiele ich mit dem Gedanken, den Stabmixer und das Handrührgerät zu ersetzen. Dabei habe ich mir gerade mal den Braun Multiquick 9 angeschaut. Wenn ich den jetzt mit dem ganzen Zubehör nehme, könnte ich mir doch eigentlich ein neues Handrührgerät sparen, oder? Der kann ja auch Sahne und Eischnee schlagen und angeblich auch Teig rühren.... Was nutzt Ihr in der Küche? Hat jemand den Braun Multiquick zuhause?
    Ich hab das Vorgängermodell geerbt . Der Vorteil ist, dass man beim kochen unkompliziert und kleckerfrei schnell die Aufsätze umstecken kann, wenn man zum Beispiel für Suppe oder Soße Gemüse zerkleinert und etwas Sahne aufschlagen möchte oder ein Eischnee zugeben will.
    Da muss man nicht groß umräumen, die Aufsätze werden mit einer Hand einfach abgeklickt und ab in die Spülmaschine, oder einfach unter den Wasserhahn gehalten und abgespült, fertig . Es macht zuverlässig seine Arbeit.
    Aber viel mehr kann das Gerät auch nicht, die Stärke und der bearbeitete Raum des Schneebesens ist jetzt nicht mit einem klassischen Handrührgerät vergleichbar, mit dem man zur Not auch mal Teig machen kann.

    Zum pürieren und Sahne/Schnee/Mayonaise etc. schlagen ist der Zauberstab (auch älteres Modell) mit Zubehör leistungsstärker, aber ich finde es im Gebrauch frickeliger, darum nehme ich den für größere Mengen. Mit dem kann man auch ganz manierlich Teig rühren.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •