Seite 11 von 34 ErsteErste ... 91011121321 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 331
Like Tree437gefällt dies

Thema: Ein paar auf den Hintern haben noch keinem geschadet...

  1. #101
    Gast

    Standard Re: Ein paar auf den Hintern haben noch keinem geschadet...

    Zitat Zitat von Yogo Beitrag anzeigen
    Ich kann wieder nicht zitieren: ist das vielleicht jetzt plötzlich wieder aktueller??? Also sozusagen wieder salonfähig geworden wie eine rechte Gesinnung?
    Ich bin ja schon fast eine Generation drüber, und ich schwöre, in meinem (ok, eher linksalternativem) Umfeld kam das nicht vor.
    Dazu zu stehen, dass man seine Kinder verhaut, mag grad mal salonfähiger sein, auch wenn es mir nicht so vorkommt, aber das kommt vermutlich aufs Umfeld an. Aber ich glaube nicht, dass das Schlagen an sich salonfähiger wird.

  2. #102
    Sepia ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    26.08.2015
    Beiträge
    1.714

    Standard Re: Ein paar auf den Hintern haben noch keinem geschadet...

    Zitieren klappt nicht.

    Also zwei für mich wichtige Punkte:
    - Ich würde im Zweifel und bei Uneinigkeit anzeigen. Man weiß NIE wie das örtliche Jugendamt gerade drauf ist. Im Zweifelsfall haben sie tragischerweise Kapazitäten frei und dem Kind wird nicht geholfen, weil es keiner WEISS.

    - Für das Kind ist wichtig, dass es weiss, dass andere Erwachsene es nicht in Ordnung finden (denn das wird von denen, die schlagen ja ständig behauptet).

    Bei uns in der Nachbarschaft ist gerade ein frischgebacken alleinerziehender Vater, da die Frau übers Jugendamt aus der Wohnung komplementiert wurde. Ich kann jetzt nur Spielplatz-und Nachbarschaftserzählung weitergeben und versuch mal den Tratsch rauszufiltern: Die Kinder waren nicht in Lebensgefahr, die Wohnung nicht verwahrlost. Die Frau ist "nur" ständig gegenüber ihrer fünfjährigen ausgerastet und hat der dann Ohrfeigen verpasst oder (keine Ahnung obs stimmt) geboxt. Die große Tochter (14?) hat wohl mal zurückgeschlagen, sich dann einer Nachbarin offenbart (mit deren Tochter sie regelmäßig spielt). Es kam eine anonyme Anzeige aus der Nachbarschaft, man würde die Kleine weinen und schreien hören. Jugendamt kam flott. Ging flott. Die 15jährige hatte dadurch den Mut, mit der Nachbarin (der Mutter ihrer Freundin) nochmal hinzugehen, ist dort zusammengebrochen und hat von ständigem Ohrfeigen, Knuffen, Schubsen und Schreien gegen die Kleine erzählt. Das hatte zur Wirkung, das das Amt noch am selben Tag mit dem Vater geredet hat (der wegen Nachschicht wenig mitbekommen hat und auch wohl öfters mit Frau gestritten hat).

    Und nun ist die Frau draußen. Und ich hab die beiden Kindern in letzter Zeit mehrfach gesehen. Die blühen auf.

    Da war kein Mißbrauch, Verwahrlosung oder sonstiges Dramatisches. Manchmal reicht anscheinend auch ein sehr verzweifelter glaubwürdiger Teenie, der unterstützt wird.

    Die Nachbarin (Mutter der Spielkameradin der 14jährigen) wusste wohl von Ohrfeigen, hatte aber Angst, dass die Familie auseinandergeht oder das die 14jährige keine Einmischung will.



    Ich habe auch schon unserem Kleinen (3,5) im Reflex auf die Finger gehauen. Danach habe ich ihn getröstet und mich entschuldigt (selten passiert, trotzdem sch***** ). Es gibt ja genug Alternativen. Und die die regelmäßig schlagen würde ich aus der Erfahrung mit dem Fall jetzt nebenan (natrlich nachdem man angesprochen hat) anzeigen. Wenn jemand so resistent ist, dass er weiterschlagen will, wäre mir die Beziehung zu diesem Menschen egal. Vielleicht braucht der dann eine andere Instanz. Ich könnte auch mit dem Wissen, was die hinter geschlossenen Türen mit den Kindern machen nicht leben.

    Da ist "wir hauen ja nur mit Hand, nicht mit Gürtel oder Kochlöffel" einfach nur bescheuerte Ausrede.
    xantippe und st.paula75 gefällt dies.

  3. #103
    Avatar von Sockendings
    Sockendings ist offline Legende
    Registriert seit
    23.06.2014
    Beiträge
    32.963

    Standard Re: Ein paar auf den Hintern haben noch keinem geschadet...

    Zitat Zitat von Yogo Beitrag anzeigen
    ... dass ich solche Aussagen heute noch ernsthaft hören muss, hätte ich nicht gedacht. Hat gerade eine Mutter gesagt, die ich darauf angesprochen habe, dass ihr Kind von Schlägen daheim erzählt.
    Nee, sie schlägt doch net. Und wenn er nicht hört, dann braucht er es halt. Das machen alle. Uns hat es auch nicht geschadet, wir habens sogar mit dem Kochlöffel bekommen. Nein, an eine Beratungsstelle möchte sie sich nicht wenden, schließlich haut sie nur auf den Po und verprügelt nicht. Das sei halt nur meine Meinung, dass das schade und verboten oder nicht, das machen doch alle...

    ne ne ne, ich hielt das immer für Klischees und dachte nicht, dass ich solche Menschen mit solchen EInstellungen tatsächlich kenne.
    *gacker* Das gibt einen Tausender wenn ich dabei bleibe, was ich nicht machen werde weil ich auch anderes als Internet zu tun habe.

    Sie hat recht. Meine Meinung

    Du kennst also nun noch eine , nämlich mich

    Bei Kleinkindern die gar nicht hören wollen ist ein Klaps auf den Po oder die Hand das Mittel der Wahl wenn man sich nicht zum Affen machen will und ständig das Kind wegtragen möchte.

    Die gehen nämlich ständig wider bei wenn sie einen starken Willen haben und brauchen dann einen Schuss vor den Bug.

  4. #104
    Sepia ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    26.08.2015
    Beiträge
    1.714

    Standard Re: Ein paar auf den Hintern haben noch keinem geschadet...

    Da Bearbeiten nicht klappt.
    "Amt kam. ging wieder" meint das diejenigen erstmal wieder gegangen sind. Keine Ahnung, ob was passiert wäre. Sie hatten auch mit den Kindern nicht geredet (keine Ahnung warum). Aber allein, das jemand kam, hat das ältere Kind dazu gebracht, dass es mit der Nachbarin (Spielfreundin-Mama) dann selbst nochmal zum "Amt" gegangen ist.

    Weil sie gemerkt hat, dass die Chance da ist, dass jemand hilft. Sicher wird es auch Jugendämter geben, die zu überlastet sind. Von außen sieht mans ja nicht.

  5. #105
    Sepia ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    26.08.2015
    Beiträge
    1.714

    Standard Re: Ein paar auf den Hintern haben noch keinem geschadet...

    " Bei Kleinkindern die gar nicht hören wollen ist ein Klaps auf den Po oder die Hand das Mittel der Wahl wenn man sich nicht zum Affen machen will und ständig das Kind wegtragen möchte.
    Die gehen nämlich ständig wider bei wenn sie einen starken Willen haben und brauchen dann einen Schuss vor den Bug. "

    Dir fällt als Erwachsener nichts anderes ein? Was machst du denn mit anderen willensstarken Erwachsenen? Ohrfeige geben? Mal herzhaft auf den Zeh steigen? Oder geht das nur von Autorität zu Fussvolk, also darf das nur dein Chef bei dir machen und du beim Azubi?


    Bei "Zum Affen machen": Andere Menschen können einen nicht zum Affen machen, das kam man nur selbst.

  6. #106
    Avatar von Sockendings
    Sockendings ist offline Legende
    Registriert seit
    23.06.2014
    Beiträge
    32.963

    Standard Re: Ein paar auf den Hintern haben noch keinem geschadet...

    Zitat Zitat von Sepia Beitrag anzeigen
    Dir fällt als Erwachsener nichts anderes ein? Was machst du denn mit anderen willensstarken Erwachsenen? Ohrfeige geben? Mal herzhaft auf den Zeh steigen? Oder geht das nur von Autorität zu Fussvolk, also darf das nur dein Chef bei dir machen und du beim Azubi?


    Bei "Zum Affen machen": Andere Menschen können einen nicht zum Affen machen, das kam man nur selbst.
    Das Forum spinnt, ich bin also sogar schneller wieder weg als angedacht.


    Nein, mir fällt dazu nichts anderes ein.
    Muss es auch nicht.

    Wenn hundertmal reden nichts bringt kommt der Flossen oder Poklaps.

    Nicht plötzlich und unvorbereitet beim ersten oder 2 oder 3 mal. Aber wenns echt reicht , reicht es.

    Dazu stehe ich absolut egal wie kacke das andere finden.
    Wenn ich mal Enkel haben sollte ist es genauso.

  7. #107
    Thriller Queen ist offline nicht Standard
    Registriert seit
    08.07.2015
    Beiträge
    7.599

    Standard Re: Ein paar auf den Hintern haben noch keinem geschadet...

    Schlüsselsucher gefällt dies
    Nichts geschieht ohne Grund.

    Alle Menschen machen mich glücklich.
    Die einen wenn sie den Raum betreten, die anderen wenn sie ihn wieder verlassen!

  8. #108
    Avatar von salvadora
    salvadora ist offline Claqueuse
    Registriert seit
    25.07.2008
    Beiträge
    30.168

    Standard Re: Ein paar auf den Hintern haben noch keinem geschadet...

    Zitat Zitat von Thriller Queen Beitrag anzeigen
    Und Du glaubst tatsächlich dass nach einer Ohrfeige das Kind kapiert hat " oh, mach ich nie wieder" ?
    Wenns so einfach wäre hätte es sich ja durchgesetzt.
    Ich glaub schon, dass die Angst vor Schlägen erstmal "Erfolg" bringen kann.
    Halt unter Umständen auf Kosten der seelischen Gesundheit des Kindes.

  9. #109
    Avatar von Sockendings
    Sockendings ist offline Legende
    Registriert seit
    23.06.2014
    Beiträge
    32.963

    Standard Re: Ein paar auf den Hintern haben noch keinem geschadet...

    Zitat Zitat von Thriller Queen Beitrag anzeigen
    Und Du glaubst tatsächlich dass nach einer Ohrfeige das Kind kapiert hat " oh, mach ich nie wieder" ?
    Wenns so einfach wäre hätte es sich ja durchgesetzt.
    Das ist das was ich immer so geil hier finde.

    Ich habe nie von Ohrfeigen geredet oder welche verteilt.

    ICH rede von Kleinkindern und einen Klaps auf die Finger oder den Po.

    Kannst meine Tochter fragen ob ich sie je geschlagen hätte, sie sitzt neben mir

  10. #110
    Yogo ist offline Poweruser
    Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    7.420

    Standard Re: Ein paar auf den Hintern haben noch keinem geschadet...

    Ich habe heute mit meiner Freundin auch darüber geredet, die sagt, dass es in ihrer Kindheit auch so war. Nicht verhauen, aber selbstverständlich auf den po oder älter eine Ohrfeige. Die letzte, als sie elf oder zwölf war. Sie hat ihre eltern dafür gehasst - und sie geliebt, weil es ihre Eltern sind. Bis heute leidet sie unter der ambivalenz ihrer Gefühle. Es schadet, Socke, es schadet.
    Schlüsselsucher und tamilein gefällt dies.
    "Leben ist Lieben und Lachen und Sterben dann und wann." (Konstantin Wecker)



Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •